››Trashig, düster, laut & hässlich‹‹ (Untertitel: ››Böse Stories und ein musikalischer Bonustrack‹‹)

Leseprobe & weitere Auszüge zu ››Trashig, düster, laut & hässlich‹‹ (Untertitel: ››Böse Stories und ein musikalischer Bonustrack‹‹) (E-Book) von Linus Lumpitzsch

Leseprobe & weitere Auszüge zu ››Trashig, düster, laut & hässlich‹‹ (Untertitel: ››Böse Stories und ein musikalischer Bonustrack‹‹) (E-Book) von Linus Lumpitzsch

››Trashig, düster, laut & hässlich‹‹
(Untertitel: ››Böse Stories und ein musikalischer Bonustrack‹‹)
(E-Book) von Linus Lumpitzsch
www.hitchten.de/trashigduesterlautundhaesslich/

Das E-Book ››Trashig, düster, laut & hässlich‹‹ wurde letztmals aktualisiert am 9.7.2015 im Kindle Store von Amazon veröffentlicht und kann für 2,99 € gekauft werden. ›› E-Book ››Trashig, düster, laut & hässlich: Böse Stories und ein musikalischer Bonustrack‹‹ bei Amazon kaufen (mit Leseprobe).

 ››Trashig, düster, laut & hässlich‹‹ enthält:
››Dunkel‹‹, ››Flucht‹‹, ››Liebst Du?‹‹ (als Single-E-Book bei Amazon), ››Rache‹‹, ››Stuff‹‹ (gratis bei Amazon), ››Last Days‹‹, ››Ein Jahr‹‹, ››Eine seltsame Unterhaltung‹‹, ››Stille‹‹, ››Die kalte Nacht‹‹, ››Eine kleine und kurze Reise durch einen Ausschnitt der Musikwelt eines Musikliebhabers‹‹, Preview zu einem Thriller mit dem Titel ››Frei‹‹ .

Artikel-Seite von  ››Trashig, düster, laut & hässlich‹‹
(Untertitel: ››Böse Stories und ein musikalischer Bonustrack‹‹)
(E-Book) von Linus Lumpitzsch bei Amazon:
http://www.amazon.de/gp/product/B008I3NHII/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=2514&creative=9386&creativeASIN=B008I3NHII&link_code=as3&tag=linuslaessig-21&linkId=SWBDCHFFRRYPXCJW

Willkommen in der Dunkelheit…

All das kann man in ››Trashig, düster, laut & hässlich‹‹ in der am 9. Juli 2015 letztmalig aktualisierten Fassung erleben (und noch mehr):

Erlebe, wie Jim vom einen auf den anderen Tag aus seinem langweiligen Leben mitten in ein blutiges Schlamassel geschmissen wird. (››Dunkel‹‹)
Fahr‘ mit im Fluchtauto, in dem eine sympathische Gaunerbande auf dem Weg in ein Versteck ist. (››Flucht‹‹)
Sei dabei, wie Harold, nachdem er eine ausgesprochen komische Zeitungsanzeige liest, zunächst von einer in seinem Kopf herumdonnernden Stimme geplagt und von irgendetwas fremdgeführt wird, und dann bedauerlicherweise die Bekanntschaft mit Thaddäus Bartholomäus Fitzgerald macht. Für Harold ist dies der Beginn des reinsten Horrors. (››Liebst Du?‹‹)
Begleite den absolut irren Áris Sorbotas auf seinen blutigen Wegen des Gemetzels.
Nimm Teil am Schrecken einer plötzlichen Stille und Einsamkeit eines Erwachten, der alleine auf der Welt zu sein scheint. (››Stille‹‹)
Lies, wie in einer nahen Zukunft die Seuche ›NREE257‹ das Ende der Welt bringt (››Last Days‹‹)

Besuche ein grauenerregendes Haus, vor dem sich Tratzuc seiner Vergangenheit stellen muss, als ein Toter aufkreuzt. (››Rache‹‹)
Bange mit mehreren Jugendlichen, die in einer stürmischen, verregneten Nacht in einem Jugendzentrum die Bekanntschaft mit einem Mann machen, der definitiv einige eher unvorteilhafte Macken sein Eigen nennt. (››Die kalte Nacht‹‹)
Erlebe, wie ein komischer Typ mehreren Menschen in seinem Haus vielleicht nicht nur helfen möchte… (››Stuff‹‹)
Zusätzlich schrieb der Autor ausführlich über eine seiner großen Lieben: Die Musik. (››Eine kleine und kurze Reise durch einen Ausschnitt der Musikwelt eines Musikliebhabers‹‹)

Wer nach dem Lesen dieses Einstiegs Lust auf mehr hat, kann u.a. bei Amazon (http://www.amazon.de/Trashig-d%C3%BCster-laut-h%C3%A4sslich-musikalischer-ebook/dp/B008I3NHII/ref=sr_1_5_bnp_1_kin?ie=UTF8&qid=1410949666&sr=8-5&keywords=lumpitzsch) für 2,99 € den kompletten Kurz-Roman ››Dunkel‹‹ sowie einige weitere Geschichten und Texte als E-Book fürs Kindle oder andere E-Book-Lesegeräte oder Smartphones (mit installierter Kindle App) bestellen.

Willkommen in der Dunkelheit…

››Trashig, düster, laut & hässlich‹‹ trägt den Untertitel ››Böse Stories und ein musikalischer Bonustrack‹‹ und enthält Geschichten, von denen sich die meisten am ehesten dem Thriller- bzw. Horror-Genre zuordnen lassen. Ein Hauch von Düsterem und Strangem weht durch jede der Stories.
Im blutigen und düsteren Kurz-Roman ››Dunkel‹‹ wird Jim in einen Strudel der Gewalt und eine Menge Merkwürdigkeiten gerissen, als er wegen seinem Vater Nathaniel Bekanntschaft mit dem mächtigen Schurken Jones Figurato machen muss.
Áris Sorbotas – ein irrer und äußerst brutaler sowie seltsamer Mörder – befindet sich hingegen auf seinem Weg zur absoluten Perfektion und hat noch eine Rechnung offen, für deren Begleichung er durch blutiges Gemetzel über Leichen geht…
Der Thriller begleitet einerseits die beiden recht planlosen Polizisten Alan McKrigley und Lenny Pinkerflobble bei ihren Versuchen, Jones Figurato und den aus einem Gefängnis geflüchteten Áris aufzuhalten, andererseits erleben wir aber auch die Versuche von Jim, seinem Vater zu helfen und schauen dem offensichtlich verrückten Áris Sorbotas bei seinen brutalen Taten über die Schulter.
In dieser ziemlich gewaltbeladenen Geschichte spielt auch Lisa Hollister – die Geliebte von Jones Figurato – eine Rolle und dann sind da noch ein komischer Butler, einige Leibwächter mit eigenen Plänen und ein undurchsichtiger Typ namens Tiger…
››Flucht‹‹ handelt von fünf chaotischen Verbrechern, welchen an einem Freitag, den 13. ein Banküberfall gelingt. Bereits während ihrer Flucht mit dröhnender Musik aus dem Radio und Millionen im Kofferraum betrinken sich diese schrägen Typen und verstecken sich in einem abgelegenen und gruseligen Unterschlupf…
Als Harold Brookleton eine Zeitungsanzeige mit der Frage ››Liebst Du?‹‹ entdeckt, wird sein Leben in eine furchtbare Hölle verwandelt, nachdem er zunächst von einer mysteriösen Stimme terrorisiert sowie fremdgeleitet wird und später dann die Bekanntschaft mit Thaddäus Bartholomäus Fitzgerald macht. Eine Begegnung, die er sich besser erspart hätte…
Woher stammt jene mysteriöse Melodie? Wie kommt die donnernde Stimme in Harolds Kopf? Weshalb klingelt ein Telefon, dessen Hörer nicht aufgelegt wurde? Warum blinzelt jener seltsam alterslose Mann, dessen Gast Harold wird, nicht?
Das Leben von Harold Brookleton verwandelt sich in den reinsten Horror…
In der Geschichte ››Rache‹‹, in welcher auch ein grauenerregendes Haus eine Rolle spielt, kehrt Rontruso als totes Geschöpf zurück und steht plötzlich Tratzuc – für seinen Tod verantwortlich – gegenüber.
››Stuff‹‹ erzählt von Bruce Drunken und drei weiteren Personen, die sich im Haus des merkwürdigen Bruno Drunato aufhalten. Dieser scheint den Menschen bei der Bekämpfung ihres Problems helfen zu wollen, trägt jedoch zudem ein äußerst erschreckendes Geheimnis mit sich herum…
››Last Days‹‹ berichtet von den letzten Monaten der Menschheit auf der Erde, welche durch die Seuche ›NREE257‹ sowie kriminelle Organisationen in ihren Untergang gestürzt wurde.
››Ein Jahr‹‹ ohne eine negative Eigenschaft, welcher er nachgegangen war, bewirkt für einen Mann etwas ausgesprochen Merkwürdiges.
››Eine seltsame Unterhaltung‹‹ liefert genau eine solche.
››Stille‹‹ handelt von einem Menschen, der alleine auf einer verlassenen und stillen Welt zu sein scheint, weshalb er über empfundene Gefühle und Gedanken inmitten dieser beängstigenden Situation schreibt.
In ››Die kalte Nacht‹‹ erleben mehrere Jugendliche in einer stürmischen und verregneten Nacht den reinsten Albtraum, als sich ein Mann zu ihnen gesellt, der einige Macken hat.
In ››Eine kleine und kurze Reise durch einen Ausschnitt der Musikwelt eines Musikliebhabers‹‹ schreibt der Autor über Bands, einzelne Künstler, aber auch seine Gefühle rund um das Hören von Musik an sich.
Als Bonustrack ist die im Jahr 2014 wesentlich erweiterte ausführliche Preview zu einem noch nicht veröffentlichten Thriller mit dem Titel ››Frei‹‹ zu finden.

START DER LESEPROBE:

›››DUNKEL‹‹


Ein blutiger Kurzroman
von
Linus Lumpitzsch


I

››Halleluja, ich hoffe, ihr Pfeifen habt endlich verstanden, wie ihr vorzugehen habt. Oder muss ich euch unterbelichteten Nieten etwa auch noch einen Plan aufzeichnen?‹‹ wollte er von den beiden wie Espenlaub zitternden Typen wissen.
Blicke der Irritation trafen ihn und diese riefen – nicht nur, weil die Nacht bereits weit fortgeschritten war – bei dem unrasierten und etwas fettleibigen Mann in dem schwarzen Ledersessel kein müdes Lächeln hervor. Sie versetzten ihn stattdessen in allergrößten Zorn.
Des Öfteren hatte er sich bereits die Frage gestellt, ob er nicht zu dumme Männer für sein Vorhaben engagiert hatte. Diese Beschränkten schienen höchstens soviel Hirn zu haben wie ein Regenwurm.
Dennoch blieb er relativ gelassen und zeigte ihnen die Wut, welche er mittlerweile verspürte, nicht allzu deutlich. Abgesehen davon war er von der Tatsache überzeugt, dass sie diese nicht einmal dann erkennen würden, wenn er ihnen das Messer mit der scharfen Klinge durch die Handflächen stoßen würde, welche sie auf dem alten Tisch platziert hatten.
Innerlich verfluchte sich Jones Figurato. Da konnte er eine wunderbare Nacht mit Lisa erleben, befand sich aber stattdessen mit diesen beiden madenhirnartigen Kreaturen der absoluten Verblödung in diesem schäbigen Hinterzimmer des Tabakladens seines Bruders.
››Ich hätte da noch eine Frage…‹‹, begann derjenige, der Jones links gegenüber saß.
Jones Figurato warf einen kurzen und ernsthaften Blick auf seine Uhr.
Er wollte Lisa ficken und dieser erbärmlichen nächtlichen Sitzung in diesem verrauchten und miefenden Hinterzimmer nun bald ein Ende bereiten.
Trotzdem bemühte sich der große Mann um eine einigermaßen menschliche Reaktion, selbst wenn ihm im tiefsten Herzen nach Furchteinflößung zumute war.
››Was, bitteschön, hat mein liebster Mister Ranglodut daran nicht verstanden?‹‹
Sein gehässiger Ton wurde begleitet von einer derartigen Festigkeit, sodass Harold Ranglodut ein kalter Schauer über den Rücken lief.
Der andere warf Ranglodut einen etwas wütenden, zugleich jedoch bestätigenden Blick zu. Ihm war bewusst, was sein Partner gewillt war, zu erfahren.
››Ähm. Nun, wie viel, ich meine…‹‹
Ranglodut konnte seine ungeschickt begonnene Fragestellung nicht zu Ende führen, denn diesmal zog Jones Figurato das silbrig-matt glänzende Messer tatsächlich hervor. Die kurzfristig eintretende Stille beunruhigte sie beide.
Langsam ließ er die Klinge des gefürchteten Messers sich immer wieder in die Tischkante fressen. Dies erzeugte einen unangenehmen Ton, was fast noch schlimmer als die Stille war.
Ihnen beiden war vollkommen klar, dass Figurato sie jederzeit ersetzen und ihnen – ohne auch nur einen Moment zu zögern – dieses Messer in ihre Herzen stoßen würde, wenn ihm danach sein sollte.
››Diesmal wird der Dienst nicht bezahlt, meine Herren. Irgendwelche Beschwerden?‹‹ fragte er sie voller Hohn in der Stimme.
Wahrlich, er liebte die ihm verliehene Macht diesen beiden stumpfsinnigen Idioten gegenüber.
Ranglodut betrachtete von leichtem Zittern begleitet das Messer, welches Figurato noch immer stets aufs Neue in die Kante des alten Tisches stieß.
››Nun, ich hoffe doch sehr, ihr könnt euch mit den gegebenen Umständen anfreunden?‹‹
Jones Figurato tat sich schwer damit, nicht auf der Stelle in höhnisches Lachen zu verfallen. Dennoch gelang ihm das Unglaubliche: Er blieb stumm.
Anders das Mobiltelefon, welches er in der Innentasche seines schwarzen und maßgeschneiderten Jacketts trug. Dieses hatte mit der Melodie von ››Spiel mir das Lied vom Tod‹‹ zu klingeln begonnen.
Er ließ das Messer noch zwei weitere Male in das Holz des Tisches fahren und warf den beiden ihm gegenüber sitzenden Gestalten einen belustigten und doch zugleich ernsthaften und strengen Blick zu. Dann endlich griff er nach dem iPhone und tippte auf dem Display auf Gesprächs-Annahme.
Die beiden betrachteten ihn vorsichtig abwartend. Sie waren erleichtert, dass die unheimliche Stimmung durch die laute Anrufmelodie des Telefons beendet worden war.
Immer wieder warf ihr Boss ihnen prüfende Blicke zu, ehe er sich wieder seinem Gesprächspartner zuwandte. Dabei klang er sehr bestimmend. Scheinbar hatte er dem Anrufer seine ganze Macht zu verdeutlichen, um ein Geschäft durch seine typische Einschüchterungsmasche zu einem für ihn günstigeren Abschluss zu bringen.
Urplötzlich ließ sich Figurato in seinen Sessel fallen und schloss für Momente während des Telefonats die Augen.
Harold Ranglodut inspizierte seinen Partner Phil Sodrumo für wenige Sekunden. Dann schweifte sein Blick ab, so dass er die Umrisse von Figurato im schwarzen Ledersessel im Blickfeld hatte. In diesem wirkte Jones Figurato noch mächtiger, als dies ohnehin schon der Fall war.
››Dann darf ich Sie beglückwünschen. Ich möchte zum Abschluss noch erwähnen, dass ich mich geehrt fühle, mit Ihnen Geschäfte gemacht zu haben.‹‹
Mit diesen Worten beendete Figurato das etwa drei-minütige Telefongespräch, während welchem er das eine oder andere Mal über die schlechte Verbindungsqualität geflucht hatte.
Nachdem er das Handy wieder in der Innentasche seines Nadelstreifenjacketts verstaut hatte, konzentrierte sich sein Blick wieder vollständig auf Harold Ranglodut und Phil Sodrumo.
Erst meinten sie lediglich, ein Lächeln in den Zügen von Figuratos müdem Gesicht zu erkennen, dann jedoch wurde dieses zur offensichtlichen Realität und ein bestialisches Grinsen, wie dies zweifelsohne nur von Jones Figurato kommen konnte, überzog die kantige Visage jenes dreiundfünfzigjährigen Mannes, dessen Kopf von einer Halbglatze geziert wurde.
››Meine Freunde. Seit wann arbeitet ihr Typen für mich?‹‹
Fragend blickten sich die beiden etwa fünf Sekunden an, dann sahen sie wieder direkt in die eiskalt wirkenden Augen von Jones Figurato.
››Im Dezember zehn Monate, Mister Figurato‹‹, antwortete Phil.
››Nun, ihr beide seid keine fünfunddreißig. Ich habe doch Recht, nicht wahr?‹‹
Er ließ ihnen keine Möglichkeit, ihm zu antworten und ebenso wenig schien er auf eine Reaktion ihrerseits zu warten.
››Dieses Leben ist ein Jammer, nicht wahr? Ungerechtigkeit trifft die Falschen, Ruhm und Geld spazieren zu den Schlechten. Aber wir sind doch alle von der dunklen Seite.‹‹
Jones erhob sich, dabei nun wieder das Messer in der rechten Hand haltend.
Dann trat er langsam auf die beiden zu.
››Spürt ihr, wie die Nacht nach Fressen schreit? Das Leben verlangt ab und zu von uns allen sehr… ja… traurige Dinge, nicht wahr?‹‹

II

Jim Gutamore erwachte an diesem Samstag nach einem tiefen Schlaf um kurz nach acht Uhr am Morgen. Draußen tat sich die Sonne noch sehr schwer damit, sich für ihre Strahlen einen Weg durch ein großes Meer blumenkohlartiger Wolken zu bahnen.
Langsam öffnete er seine Augen und blickte in den Lauf der auf ihn gerichteten Smith & Wesson. Er wagte den Wechsel seines Blickfelds und sah in die Augen seines Vaters.
››Was soll das, Nathaniel?‹‹ war das Einzige, was er stammelnd und noch dazu sehr zögerlich hervorzubringen in der Lage war.
Die Miene im Gesicht seines Vaters änderte sich nicht ein bisschen.
Noch immer hielt der den Revolver auf den Kopf von Jim gerichtet und blickte dazu in eine gähnende Leere, in ein anderes Jetzt.
››Ich verlange von dir, dass du mir auf der Stelle erklärst, was du mit diesem Theater beabsichtigst! Nimm das blöde Ding weg, verdammt noch mal!‹‹
Nach einigen Augenblicken fügte er hinzu: ››Wie bist du überhaupt hier reingekommen?‹‹
››Die olle Hausbesitzerin. Jim, ich möchte dir nichts tun. Aber hör’ mir zu, verdammt und Halleluja!‹‹
Jim schüttelte nur den Kopf und sah dabei seinen Vater an.
Eine kurze Stille kehrte ein, während welcher Jim beobachtete, wie Nathaniel mit der Smith & Wesson auf verschiedene Gegenstände zielte, um die Waffe dann endlich doch wegzustecken.
››Ich geh’ mich erst mal etwas…‹‹
Jim konnte seinen Satz nicht beenden. Wieder diese alte, gebrechliche und doch von Herrschsucht begleitete Stimme seines sehr gealterten Vaters.
››Scheiße, wir haben keine Zeit mehr, Jim. Beeil’ dich!‹‹
Auch wenn ihm viel daran lag, von seinem Vater zu erfahren, was diesen hierher getrieben hatte, beschloss er, den Gang ins Bad fürs erste vorzuziehen. Er warf seinem ungebetenen Gast einen letzten Blick zu, dann verschwand er.
››Sohn?‹‹ rief Nathaniel nach etwa fünf Minuten.
Jim verzog genervt sein Gesicht, als er die Stimme seines Vaters vernahm.
››Was, verdammt?‹‹
Beim Nassrasieren rutschte er ein wenig ab und schnitt sich. Ein penetrantes Brennen zog sich über sein Gesicht.
››Was ist mit einer Frau?‹‹ fragte Nathaniel und klang auf einmal überhaupt nicht mehr besonders alt.
››Das geht dich nichts an‹‹, entgegnete Jim, der seine Rasur beendet und den Schnitt verwundet hatte.
Er öffnete die Türe des Bades, um wieder auf seinen Besucher zuzutreten.
››Keine Frau? Kein Spaß?‹‹ fragte jener Mann, der in Jims Augen immer ein hoffnungsloser Lustmolch gewesen war.
››Deshalb bist du wohl kaum hier. Erzähl’ mir, was los ist!‹‹
Das schelmische Grinsen verschwand vollständig aus Nathaniels Gesicht.
››Ich sitze in der Klemme. Du bist der einzige Mensch, dem ich mein Vertrauen schenken kann.‹‹
››Was hast du ausgefressen? Erzähl’ schon! Du hast dich doch nicht etwa an einer Minderjährigen vergriffen, oder?‹‹
Er begann zu lachen, spürte jedoch den kalten Atem seines Vaters am Hals und kurz darauf auch den überraschend festen Griff um selbigen.
››Das ist kein Moment für Scherze, Jungchen. Ich bin hier hergekommen, weil ich deine Hilfe brauche.‹‹
››Du hast zwei Möglichkeiten. Entweder du erzählst mir innerhalb von dreißig Sekunden, was dir auf dem Herzen liegt, oder du kannst gleich wieder verschwinden.‹‹
Er prüfte die Reaktion seines Vaters und wartete ab.
››Ich werde bedroht und brauche deine Hilfe.‹‹
Jim schüttelte den Kopf.
››Das mit der Hilfe hast du mir jetzt schon tausend Mal vorgesungen, die Platte hängt. Fünfzehn Sekunden noch. Du hast mir noch nicht erzählt, was genau geschehen ist.‹‹
Sein Vater nickte schnell und zog den Revolver erneut hervor.
››Ich hab’ verstanden, Jungchen. Aber diese Masche wird nicht ziehen.‹‹
Er richtete die Smith & Wesson wieder auf sein eigen Fleisch und Blut.
››Du gibst mir genau die Zeit, die ich brauche! Kapiert?‹‹
Jim reagierte überhaupt nicht. Er warf einen Blick über Nathaniels Schulter hinaus aus dem Fenster und stellte fest, dass ein leichter Schneefall eingesetzt hatte.

III

In diesem Moment entdeckte Police-Officer Lenny Pinkerflobble, der sich im Tabakladen bei Alec Figurato neben Tabak auch Informationen über dessen Bruder besorgen wollte, die Blutspuren, welche ihn trotz Gegenwehr in das hintere Zimmer führen sollten…

IV

››Du bittest mich um Hilfe und richtest den Revolver auf mich. Irgendwie komisch. Erzähl’ mir, bist du wirklich so ein dummer…‹‹
Sein Vater wurde wütend und drückte die Smith & Wesson an die Brust seines Sohnes.
››Schweig’, Jungchen! Das ertrage ich nicht. Hör’ auf mit diesem Blödsinn! Setz’ dich auf den verdammten Stuhl und halt’ deinen Mund!‹‹
In Jim breitete sich eine gewisse Scham aus, der Sohn dieses durchgedrehten Irren zu sein. Sein Vater setzte sich nach einer Weile ebenfalls hin und nickte. Dann klingelte das Telefon, woraufhin Nathaniel aufschreckte.
››Hab’ ihnen deine Nummer gegeben, sie wollten das so‹‹, brachte er fast stammelnd hervor.
Jim nahm den Hörer ab.
Sein Vater beobachtete das Ganze mit dem nach wie vor auf seinen Sohn gerichteten Revolver.
››Wer sind Sie? Ich kenne Sie nicht‹‹, meinte Jim nach einigen Augenblicken.
Die Person am anderen Ende der Leitung entgegnete: ››Nun, damit liegen Sie richtig. Aber das wird sich in Kürze ändern.‹‹
Die Stimme des Anrufers klang sehr bestimmt und überlegen.
››Gehe ich recht in der Annahme, dass Sie wegen meinem Vater Nathaniel Gutamore anrufen?‹‹ fragte Jim und nahm diesen für kurze Zeit ins Visier, ehe er wieder die Pinnwand über der Kommode, auf welcher das schwarze Tastentelefon stand, ansah.
Nach weniger als zwei Minuten legte Jim mit zornigem Gesicht den Hörer auf.
››Nathaniel, Nathaniel…‹‹, sprach er recht wütend und trat auf seinen Vater zu.
››Was ist geschehen?‹‹
Vor der abermals auf ihn gerichteten Waffe hatte er mittlerweile keine Angst mehr.
››Das war ein Mitarbeiter von Jones Figurato. Wer das ist, brauch’ ich dir höchstwahrscheinlich nicht näher zu erläutern. Was zur Hölle ist passiert?‹‹
Jim sah seinen Vater an, der die Waffe tatsächlich einsteckte und für einen Moment beinahe in Tränen auszubrechen schien.
››Zu spät, Jim. Das alles… ist zu viel für mich. Ich bin…‹‹, er stoppte und blickte seinen Sohn ernst an, ››…wir sind ernsthaft in Gefahr, mein Sohn.‹‹
Nathaniel Gutamore zog etwas hervor.
Jim betrachtete das Foto, welches ihm sein Vater mit zittrigen Händen gereicht hatte, sehr lange und war irritiert und beängstigt zugleich. Nach etwa einer Minute schüttelte Jim ungläubig den Kopf und starrte seinen Vater an.
››Das glaube ich nicht. Ist ja wohl nur ’ne schlechte Collage. Ein Trick. Ich… nein.‹‹
Er ließ das Foto zu Boden fallen und erhob sich. Sein Vater sagte nichts. Stattdessen blickte er aus dem Fenster und betrachtete die kleinen und sanft wirkenden Schneeflocken, welche zu Boden gingen.
››Nathaniel. Was hat das alles zu bedeuten?‹‹ fragte Jim nach einer Weile und betrachtete seinen Vater ernster, als er dies jemals zuvor getan hatte.
Nathaniel warf nun mit großen Augen Blicke auf das Foto, so als habe er dieses nicht bereits seit längerer Zeit bei sich und sähe den Schnappschuss nun ebenfalls zum ersten Mal. Langsam trat Jim, von leichter Traurigkeit erfüllt, auf seinen Vater zu.
››Schöne Scheiße, nicht wahr?‹‹ fragte Nathaniel mit einer gebrechlichen und zittrigen Stimme.
Jim verwunderte nicht im Geringsten, als er seinen Vater ansah und dieser bittere Tränen der Angst weinte.
››Ja‹‹, gab er als kurze Antwort von sich und ließ sich neben seinem Vater auf die Bettkante fallen.
Dann legte Jim seinen Arm auf die Schulter seines Vaters und lauschte dessen leisem Wimmern. So verging mehr als eine halbe Stunde, während welcher die beiden einfach nur dasaßen und kein Wort wechselten.
››Was schlägst du vor, Jim?‹‹ beendete Nathaniel nach gefühlten Ewigkeiten die eingekehrte Stille.
Er weinte nicht mehr und wischte sich leicht beschämt die Ansammlung der heißen Tränen aus dem Gesicht. Er konnte sich nicht daran erinnern, seinen Gefühlen in Gegenwart seines Sohnes auch nur einmal derart freien Lauf gelassen zu haben.
Vor nicht langer Zeit hatte die naheliegende St. James-Kirche neun Mal geläutet. Die beiden saßen noch immer auf der Kante des ungemachten Bettes.
››Wir müssen ihn treffen. Das wurde mir vorhin am Telefon mitgeteilt. Ich weiß nicht, wie ernst sie das Ganze meinen. Aber entweder, wir halten das Treffen ein, oder…‹‹
Er sah seinem Vater in dessen wässrige Augen.
››Oder?‹‹ begann Nathaniel und scharrte mit seinen schwarzen Schuhen auf dem Teppich.
››Was drohen sie uns an, Jungchen?‹‹
››Oder wir können uns demnächst neue Methoden überlegen, wie wir etwas hören wollen. Was soll dieser Quatsch? Sag’ mir, dass das Foto gefälscht ist.‹‹
Sein Vater erhob sich langsam wieder und deutete seinem Sohn an, sich nun gemeinsam mit ihm auf den Weg zu machen. Jim begleitete seinen Vater mit einem sehr mulmigen Gefühl.
››Du hast doch nicht etwa immer noch die alte Corvette?‹‹ fragte Jim und wusste zugleich bereits die Antwort: Niemals würde Nathaniel die orangefarbene und stets sehr gut gepflegte Corvette einfach so aufgeben.
Jims Vermutung wurde bestätigt, als sie wenige Augenblicke später vor dem Wagen angelangten. Da stand sie im leichten Schneefall, glänzte förmlich vom vielen Polieren, grinste sie an.
››Da staunst du. Hattest du etwa gedacht, ich würde diese Mühle einfach so aufgeben? Ich bin froh, dass du bereit bist, mir zur Seite zu stehen.‹‹
Der Vater lächelte, während er den Wagen auf die Straße lenkte und warf seinem Sohn einen kurzen Blick zu.
››Na, du bist vielleicht ein Scherzkeks. Was für ’ne Wahl hab’ ich denn?‹‹
Zufrieden lächelte der Vater, dann kehrte eine Stille ein, während Nathaniel unter dem gleichmäßigen und sehr gesund klingenden Geräusch der Corvette den Wagen der Bleibe von Jones Figurato entgegensteuerte. Nathaniel schaltete das Radio ein, woraufhin sich nach kurzer Zeit ein Country-Sender einstellte.
Jim erinnerte sich genau, wie sein Vater früher dieses Zeug gehört hatte. Vor allem entsann er sich dieser Sonntage, wenn sie alle gemeinsam gefrühstückt hatten und Nathaniel sein Western- und Country-Gedudel eingeschaltet, sich zufrieden mit einer selbstgedrehten Zigarette im Mund in einen Sessel fallen lassen und in der Folge die Zeitung gelesen hatte. Die Erinnerung rief ein kurzes Lächeln in sein Gesicht, welches jedoch schnell wieder verschwand.
Erneut trat dieses Foto in den Vordergrund seiner Gedanken.
››Wie bist du zu deinem hübschen Portrait gekommen?‹‹ wollte Jim wissen, während er den recht starken Autoverkehr auf der Straße vor ihnen betrachtete.
Ihn suchte kein gutes Gefühl heim.
Jones Figurato deutete nicht gerade auf Freundschaft und einen gemütlichen Plausch hin.
››Sie haben mir den Schnappschuss geschickt. Ich… du weißt, dass mir das alles leid tut. Die verfluchte Knarre werd’ ich im Auto lassen. Wollte dich sowieso nur ein wenig vorantreiben damit.‹‹
Jim blickte seinen Vater zornig an.
››Wirklich sehr nett von dir, mich mit dieser Scheiße zu beglücken. Mach’ mit der Waffe, was du willst, von mir aus kannst du sie dir auch in dein rechtes Nasenloch schieben. Aber richte das blöde Ding nicht nochmal auf mich. Ich bin doch dabei, oder nicht?‹‹

V

››So eine verdammte Scheiße. Die Leute werden immer kränker in ihrer Birne‹‹, fluchte der Polizist, während sich ihm bei dem Anblick der beiden verstümmelten Körper der getöteten Personen beinahe der Magen umdrehte.
Lenny Pinkerflobble, der Partner von Alan McKrigley, nickte nur gelangweilt mit dem Kopf. Allzu oft hatte er solch derbe Anblicke über sich ergehen lassen müssen und im Laufe der Zeit gelernt, dies als seine Arbeit anzusehen und die Gefühle abzuschalten. Natürlich funktionierte das nicht immer, denn auch nach über zehn Jahren des harten und nervenaufreibenden Polizisten-Daseins in Hitchten war Lenny Pinkerflobble in erster Linie noch immer ein Mensch mit Gefühlen.
››Kranke Bastarde‹‹, meinte er dennoch kurz angebunden und machte den Weg frei für den Fotografen.
Weit abseits der Polizisten und sensationssüchtigen Presseleute stand an diesem Morgen ein Mann, welcher sich fragend an der Stirn kratzte und den angerichteten Schaden in seinem Tabakladen betrachtete: Der Bruder von Jones Figurato. Alec konnte einfach keine Antwort darauf finden, weshalb ihn sein eigener Bruder derartig in die Scheiße hatte reiten müssen. Während Alec – von einer leichten Fassungslosigkeit heimgesucht – noch immer nur dastand, trat Lenny langsam auf ihn zu.
››In Ordnung. Ich vermute, uns ist beiden klar, wer hinter dieser Schweinerei steckt. Du weißt, was wir von dir wissen wollen. Raus mit der Sprache!‹‹
Alec blickte den Police-Officer nicht an, sah stattdessen immer noch in die weite Ferne, und entgegnete: ››Mein Bruder und ich, wir haben mit diesem Mist nichts zu tun. Oder nehmen Sie etwa an, einer von uns beiden würde sich derart stümperhaft benehmen?‹‹
Lenny entgegnete nichts.
››Selbst Ihnen müsste ersichtlich sein, dass da jemand versucht, uns in den Sumpf zu ziehen…‹‹
Lenny wurde, während sich Alan mehr oder weniger erfolgreich mit den Presseleuten auseinandersetzte, langsam ungeduldig.
››Ich krieg’ euch am Arsch. Richte das deinem verdammten Bruder aus! Die Zeit der Kooperation ist beendet. Ich hab’ genug von der Scheiße. Dein Bruder hält sich nicht an die Abmachungen‹‹, meinte der genervte Lenny Pinkerflobble und wünschte sich den Feierabend herbei. Dann würde er sich hoffentlich zu gutem Bier das Footballspiel auf ›Sport Channel Hitchten‹ ansehen.
Er wandte sich zu Alan um und vertiefte sich kurz darauf mit seinem Kollegen in ein Gespräch. Währenddessen wuchs der Zorn, welchen Alec verspürte, immer weiter an. Sein Bruder Jones und er hatten von ihrem amerikanischen Vater und ihrer italienischen Mutter gelernt, sich gegenseitig stets zu helfen und bisher hatte Jones das – nicht nur in finanzieller Hinsicht (er hatte schließlich dafür gesorgt, dass Alec seinen Laden nicht hatte schließen müssen), sondern auch in rein menschlicher – stets getan. Ein Bann war gebrochen. Diese einfache Tatsache enttäuschte Alec Figurato zutiefst.

VI

Jones Figurato strich sich durch sein fettiges Haar und blickte sie an.

››Schätzchen, bist du sicher, dass du dich gut fühlst?‹‹ fragte er und warf Lisa einen auffordernden Blick zu.

Dann trat er bis auf wenige Zentimeter auf sie zu und gab ihr einen kurzen, nahezu schamhaft wirkenden Kuss.

Sie nickte nur und erwiderte seine Gefühle nicht im Geringsten. Stattdessen entfernte sie sich und trat in die Ecke links des Fensters. Von dort aus sah sie Jones an und wartete ab, was der als nächstes tun würde.

Sie empfand viele Gefühle für ihn. Nicht alle waren guter Art.

Das alte Radio in der anderen Ecke war leise eingestellt und ein monoton sprechender Ansager verlas nahezu perfekt und dialektfrei die neuesten Nachrichten. Jones Figurato schenkte den Meldungen keinerlei Beachtung.

››Ja. Alles ist okay‹‹, meinte sie kurz angebunden.

Jones Figurato trat einen Schritt auf sie zu.

››Süße, mir gefällt das nicht‹‹, sagte er leise und verstummte wieder.

Die Stimme des Sprechers aus dem Radio war nun lauter als jene von Figurato.

Sie sah ihn fragend an. Jones warf einen flüchtigen Blick aus dem Fenster und überlegte sich, ob sie ihn nicht belog. Nun sah Lisa ihn leicht irritiert an.

››Was willst du?‹‹ brachte sie hervor.

››Das gefällt mir nicht‹‹, wiederholte Figurato und begann, immer wieder auf und ab zu marschieren.

››Du hast keinen Grund, dir Gedanken zu machen‹‹, meinte sie.

Dann ließ sie sich langsam an der Wand zu Boden gleiten und betrachtete Jones, der noch immer nervös seine Runden drehte.

››Kann ich dir noch vertrauen?‹‹ fragte er sanft und kaum vernehmbar.

Aus dem Radio drang nun direkt nach den News der Stunde ››The Air that I breathe‹‹ von den Hollies.

››Weshalb möchtest du das wissen? Selbstverständlich kannst du mir…‹‹

Sie hielt inne, denn Jones trat in dem spärlich eingerichteten Zimmer mit kleinen Schritten auf sie zu.

››Ich habe dich etwas gefragt. Antworte mir!‹‹ sprach er.

Nun war seine Stimme ein wenig lauter, jedoch noch immer von jener seltsamen Sanftheit begleitet.

››Ich… sicher. Du kannst mir vertrauen‹‹, entgegnete sie.

Das Zittern von Lisa erregte Figurato. Er drängte seine innersten Gelüste jedoch beiseite und schüttelte den Kopf.

››Weshalb glaube ich dir nicht, Süße? Warum erscheint mir jedes deiner Worte wie eine Lüge? Nur ausgesprochen, mich auf falsche Fährten zu locken.‹‹

Er hatte sich ihr bis auf wenige Zentimeter genähert und strich ihr über ihr knallrot gefärbtes Haar.

››Du brauchst dir…‹‹

Ein Mann trat in den Raum. Er hatte nicht angeklopft. Urplötzlich drehte sich Figurato zu dem Störenfried um.

››Bitte entschuldigen Sie, dass ich Sie unterbrechen muss, aber…‹‹

››Aber was?‹‹ wollte Figurato, der nun mit schnellen Schritten auf den Mann zutrat, die Meldung des Störenden beschleunigen.

Lisa Hollister betrachtete ängstlich, wie Jones auf den kleinwüchsigen Mann zuging. Sie wusste, was geschehen würde. Zu gut kannte sie Jones Figurato, den unberechenbarsten aller Männer, welchen sie jemals kennengelernt hatte.

››Scheiße‹‹, zischte Figurato und verpasste dem kleinen Mann mit den lockigen schwarzen Haaren einen festen Tritt gegen dessen Schienbein.

Der schob sich mit schmerzerfülltem Gesicht zur Seite und konnte den Fall ebenso wie einen lauten Aufschrei erst im letzten Moment verhindern. Im Laufe der Zeit hatte er gelernt, dass man besser damit fuhr, in den Augen von Figurato nicht den Eindruck eines Schwächlings zu hinterlassen. Dies hatte auch seine finanziellen Vorteile.

Aber der Schmerz war unbeschreiblich. Er krabbelte das Bein empor, kitzelte und stach zugleich, als piksten ihn hunderte von Stecknadeln.

››Ich wollte Ihnen lediglich mitteilen, dass Sie Besuch haben.‹‹

Jones Figurato setzte ein kurzes und ebenso falsches Lächeln auf.

››Ich hasse nichts mehr, als gestört zu werden, wenn mir das nicht passt. Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass ich Sie erschießen muss, sollte dies noch einmal vorkommen. Ich hoffe, Sie können das in Ihrem Spatzenhirn aufnehmen. Hauen Sie endlich ab und bitten Sie den Besuch herein!‹‹

Sofort nickte der kleine Mann und drehte sich zur Türe um, aus welcher er stark humpelnd hinausmarschierte.

››Hurenbock‹‹, brachten seine Lippen sehr leise hervor.

Figurato drehte sich erneut zu Lisa um.

››Ich möchte, dass du mich begleitest!‹‹ befahl er mit einer lieblich-süßen Honigstimme.

Langsam erhob sich Lisa. Vom Gang her waren Schritte auf den knarrenden Holzdielen des alten Bodens zu vernehmen. Lisa hakte sich bei Figurato ein und gemeinsam traten sie auf ihre Gäste zu. Aus dem Radio drang nun frech-verführerisch daher gezwitschert die Aufforderung, diese und jene Kontakt-Nummer anzurufen.

Die beiden Besucher standen Figurato und Lisa gegenüber. Kurze Zeit blickten sie alle dem kleinwüchsigen Mann hinterher, welcher sich mit hastigen und nervös wirkenden Schritten hinkend davonmachte, um in einen der anderen Räume zu gelangen.

››Nun, wenn ich mich nicht ganz täusche, dann müssten Sie Jim sein, nicht wahr?‹‹ beendete Jones Figurato nach einiger Zeit die eingetretene Stille.

Jim nickte. Sein Blick hatte sich in der weiblichen Begleitung von Figurato verfangen. Von dieser Frau ging sofort eine besondere Faszination aus, welcher er sich nicht zu entziehen vermochte. Während Figurato ihn und Nathaniel in einen der Räume bat, war Jim mit seinem Blick noch immer in der Anzüglichkeit jener jungen Frau verfangen und konnte sich nicht abwenden. Sie hatte etwas sehr Geheimnisvolles an sich.

››Jim. Wenn ich auch Sie bitten dürfte?‹‹ wischte Jones Figurato die fesselnde Faszination, welche Jim dieser jungen Frau gegenüber verspürte, nur für kurze Zeit davon.

Jim räusperte sich und folgte den Dreien.

››Wenn Sie sich bitte setzen würden‹‹, meinte Figurato und schnippte, als sie seiner Bitte gefolgt waren, mit den Fingern.

Wenige Augenblicke später eilte der kleine Mann mit den eng beieinander liegenden Augen und der leichten Hakennase wieder herbei und beäugte seinen Chef fragend.

››Was wünschen die Herrschaften zu trinken?‹‹ fragte Figurato in einem überraschend vornehmen Ton.

Beide entschieden sich für eine nichtalkoholische koffeinhaltige Limonade.

››Also, ich könnte das um diese Tageszeit nicht‹‹, meinte Figurato.

Sie sahen ihn fragend an.

››Nun, eine ekelhafte Limonade zu mir nehmen‹‹, schloss er aufklärend ab.

Keiner brach in ein Lachen aus.

Lisa bestellte sich eine Orangenlimonade und Jones Figurato orderte einen Bourbon. Wenig später verschwand der kleine Mann wieder, nachdem er bestätigend genickt hatte.

Sie saßen Figurato und dessen Begleiterin auf einer roten Couch gegenüber. Zwischen den beiden Couches war ein gläserner niedriger Tisch platziert, welcher blitzte und blinkte. Jim saß genau gegenüber von Lisa.

Während der Zeit des Wartens auf die Getränke sprach keiner von ihnen ein Wort. Stattdessen beobachteten sie sich. Aus der Ferne war der kleine Butler zu hören, der seinen jüngsten Auftrag schnellstens ausführte. Er erschien etwa zwei Minuten später mit einem silbern glänzenden Tablett wieder bei seinem Chef, dessen Freundin und den Gästen.

Mit seinem Wiedererscheinen wurde auch das Schweigen gebrochen und Figurato fragte seinen Angestellten, ob sich die ›Montera‹-Brüder schon gemeldet hätten, was der kleinwüchsige und seltsam aussehende Mann verneinte. Recht zufrieden nickte Figurato und schickte den Bediensteten wieder aus dem Raum, nachdem dieser die Getränke verteilt hatte.

Der Blick von Jim verfing sich in den grünen und unschuldig wirkenden Augen der Frau. Sie mochte nicht älter als dreißig sein und lächelte ihm verführerisch, doch zugleich auch irgendwie ängstlich, entgegen.

››Darf ich vorstellen? Das ist Lisa, meine Geliebte.‹‹

Er strich ihr über ihr Haar und sah ihr dann in die Augen.

››Liebste, die Herren sind Nathaniel und Jim Gutamore‹‹, fuhr er fort, nahm das randvoll gefüllte Glas in die rechte Hand und trank einen Schluck vom Bourbon.

Dann erklang wieder die Melodie von ››Once Upon A Time In The West‹‹ aus Figuratos Mobiltelefon und während er den Drink abstellte bat er um Entschuldigung.

Jones Figurato lächelte aufgesetzt und erhob sich. Seine Schritte brachten ihn zum Fenster, aus welchem er blickte, während er das Gespräch annahm.

Jims Blick verfing sich wieder in der ihn so sehr faszinierenden Frau. Unter dem hauchdünnen roten Kleid zeichneten sich ihre vollen Brüste ab. Nathaniel stupste seinen Sohn vorsichtig an, als er erkannte, wie offensichtlich Jim starrte. Währenddessen vernahmen sie alle die laute und unzufrieden klingende Stimme von Figurato. Nach einigen Momenten warf er ihnen einen kurzen und ebenso flüchtigen Blick zu, ehe er wieder aus dem Fenster starrte und meinte, dass er diesmal nur Heroin für zweieinhalb Millionen Dollar nehmen würde.

››Alles wird in Ordnung kommen‹‹, meinte Lisa.

Noch immer trug sie dieses trügerische und scheinbar auch von Angst begleitete Lächeln in ihrem Gesicht.

››Ich hoffe, das Problem gehört bald der Vergangenheit an‹‹, sagte sie mehr zu sich selbst und warf einen kurzen Blick auf Jones Figurato.

Sie sprach sehr leise und mit klaren Worten. Jim fand, dass ihre Stimme etwas sehr Sanftes und Beruhigendes an sich hatte. Nun verfing sich sein Blick auf ihren schwarz geschminkten Lippen. Dann streifte dieser wieder weiter nach unten und noch während er ihren Körper musterte, starrte er auf das atemberaubende Samtkleid, welches sie trug.

Sehr plötzlich wurde dieser fesselnde Augenblick durch ein ››Scheiße‹‹ von Jones Figurato beendet, der wieder auf die drei zu trat.

Jim konnte seinen Blick im letzten Moment von Lisa abwenden und starrte stattdessen auf das Glas in seiner Hand.

››Dann wollen wir mal beginnen, nicht wahr?‹‹ meinte Figurato und steckte das Telefon wieder in die Innentasche seines Nadelstreifenanzugs.

Er nahm einen weiteren Schluck des Bourbons, drehte sich zu Lisa um und legte seine linke Hand auf ihre heiße Wange. Dann gab er ihr einen kurzen Kuss.

Jim konnte sich beinahe nicht davon abhalten, dem etwas dickbäuchigen Halbitaliener in dessen Weichteile zu treten. Nathaniel bemerkte auch diesmal die Reaktion von Jim. Besänftigend legte er kurz seine alte und von den vielen Jahren sehr gezeichnete Hand auf die seines Sohnes. Das genügte.

››Ihr Vater hat Ihnen das schöne Bild doch gezeigt, nicht wahr?‹‹

Jones Figurato gebrauchte dieses ›nicht wahr?‹ am Ende seiner Sätze nahezu ekelhaft häufig. Wütend und von Zorn begleitet nickte Jim und bemühte sich darum, nicht allzu viel des Frustes bemerkbar werden zu lassen.

››Sehr schön. Dann dürfte Ihnen bekannt sein, in welch prekärer Lage sich Ihr Vater befindet. Ich möchte vorschlagen, dass wir fortan Nägel mit Köpfen machen.‹‹

Jim warf einen weiteren von Entsetzen begleiteten Blick auf das Foto, welches er erneut in den Händen hielt.

››Was sagen Sie dazu, Jim?‹‹

››Ich weiß nicht. Er… ich kann einfach nicht glauben, was mir dieses Bild offenbart‹‹, sagte er und warf der jungen Frau einen von Sehnsucht begleiteten, jedoch extrem flüchtigen Blick zu.

Jones Figurato kramte aus seiner Tasche etwas hervor. Nach einiger Zeit erkannte Jim, dass dieser Gegenstand eine kleine Dose war. Wenig später drehte sich Figurato eine Zigarette und betrachtete die beiden Personen ihm gegenüber eingehend.

››Ich wüsste nicht, was an diesem Foto noch zweifelhaft und unklar sein sollte.‹‹

Er vollendete das Drehen der Zigarette, dann zündete er sich diese an und warf Jim einen weiteren Blick zu.

››Dann kläre ich Sie mal ein wenig über Ihren Vater auf‹‹, sagte Jones Figurato grinsend.

Jim entgegnete nichts und hielt noch immer die Fotografie in der Hand, auf welcher sein Vater zu sehen war, wie er mit einer Waffe in der Hand vor einer Person stand, welcher ein riesiges Loch in den Kopf geschossen worden war.

››Sie setzen ihn unter Druck. Mit dieser billigen Collage. Das…‹‹

Jones nahm einen langen Zug an der Zigarette und blies ihnen den Rauch entgegen.

››Na, wer wird denn gleich so aus der Haut fahren? Hören Sie sich doch bitte zuerst meine Version an‹‹, bat Figurato.

››Sind Sie bereit für die Wahrheit, mein Junge?‹‹ fragte er und lächelte Lisa zu.

Jim schüttelte nur den Kopf und sah seinen Vater an.

››Ich… Nathaniel… sag’ mir, dass…‹‹

Jims Vater sah seinem Sohn in die Augen und legte ihm eine Hand auf die rechte Schulter: ››Hör’ zu, mein Sohn! Ich bitte dich darum.‹‹

Zufrieden nickte Figurato.

››Sehr schön, Nathaniel. Nun, Jim: Die Wahrheit mag das eine oder andere Mal etwas sehr Hartes sein, nicht wahr? Unglaublich und abscheulich. Aber sich mit dieser Wahrheit auseinanderzusetzen, das ist die große Kunst. Ihr Vater…‹‹, er nahm wieder einen Zug an der selbstgedrehten Zigarette und blies ihnen ein weiteres Mal den Rauch entgegen, ››…arbeitet für mich, Jim. Ja, das ist die Wahrheit. Nun möchte er aussteigen.‹‹

Jim sah seinen Vater ungläubig, beschämt und wütend zugleich an.

››Nein‹‹, meinte er zornig und wusste dennoch zugleich, dass das, was der Mann auf der anderen Seite des Tisches gesagt hatte, nichts weiter als die harte und betäubende Wahrheit gewesen war.

Lisa trank einen weiteren Schluck von ihrer Orangenlimonade.

››Sie werden sicherlich verstehen, dass ich einen Ausstieg nicht akzeptieren werde. In der heutigen Zeit sind gute Arbeitnehmer selten. Und Ihr Vater, Jim, ist einer der besten.‹‹

Jim sah den Mann an. Dann wandte er sich um und blickte seinem Vater in dessen Augen. Sie waren mit Tränen gefüllt und strahlten Aussichts- und Hoffnungslosigkeit aus.

››Du bist ein Killer?‹‹ brachte Jim stammelnd hervor und schüttelte den Kopf.

››Ganz richtig, Jim. Ihr Vater ist ein eiskalter, sehr präziser und zuverlässiger Arbeitnehmer. Aber nehmen Sie doch nicht dieses herablassende und außerordentlich hässliche Wort in den Mund! Dieses Foto wurde heimlich geschossen, um eine gewisse Absicherung zu haben. Eine ziemlich billige und schäbige Tour. Das geb’ ich gerne zu.‹‹

Jim starrte abermals auf das Bild. Auf dem Foto trug Nathaniel eine falsche Brille und einen schlecht klebenden und offensichtlich falschen Schnurrbart. Außerdem hatte er eine falsche Nase über der eigenen.

››Jeder erkennt dich‹‹, meinte Jim aufgebracht.

Dann kehrte wieder einmal jene Stille ein, welche an den Nerven von Jim und seinem Vater, dem scheinbar kaltblütigen und hervorragend arbeitenden Killer, zehrte.

››Lassen Sie mich meine kleine Erzählung fortsetzen, Jim! Nun, Ihr Vater arbeitet seit mehr als fünf Jahren für mich. Damals habe ich ihn in seinem Suff im ›Dollten Pub‹ aufgelesen. Nun, zuerst einmal habe ich ihn ausnüchtern lassen, um ihn anschließend vor die Wahl zu stellen.‹‹

Jim warf Jones Figurato einen zornigen Blick zu.

››Welche?‹‹ fragte er aufgebracht und betrachtete Jones, der in diesem Moment offensichtlich innerlich befriedigt die Zigarette in einem goldenen Aschenbecher ausdrückte.

››Nun. Die Wahl, für mich zu arbeiten, oder überhaupt nicht mehr. Sie wissen schon. Das Leben ist hart.‹‹

Nathaniel legte seine zitternde und schweißnasse Hand auf die seines Sohnes.

››Sie Bastard ließen ihm keine Alternative‹‹, schrie Jim.

Figurato lächelte noch immer und wirkte nicht besonders beeindruckt. Jim riss währenddessen seine Hand unter jener seines Vaters hervor und erhob sich.

››Ich hab’ genug von dieser Scheiße, die Sie mir vorsetzen‹‹, schnaubte Jim.

Noch einmal traf der Blick von Lisa Hollister den seinigen. Auch Nathaniel stand nun langsam auf. Er sah seinem Sohn ungläubig und enttäuscht hinterher.

››Nein, Junge. Mach’ das nicht! Du kannst mich hier nicht allein’ zurücklassen‹‹, flehte der Vater und trat einige Schritte in die Richtung, in welche auch Jim gelaufen war.

Jim hatte sich urplötzlich noch einmal umgedreht und blickte nun in die Augen seines Vaters, die kalt und doch zugleich sehr verletzlich wirkten.

››Du willst mir sagen, ich könne dich hier nicht alleine zurücklassen? Du, ein verfluchter Mörder? Ich hab’ genug von dem Theater. Ich brauch’ jetzt ’ne Pizza und ein paar kühle Bier.‹‹

Er wandte sich zu Jones Figurato und seiner erotischen Begleiterin um.

Mister Figurato strich sich über seinen Bauch und nickte zufrieden lächelnd. Er erwiderte den Blick von Jim.

››Und was Sie angeht…‹‹

Jim hielt inne und bemerkte das Zittern der Frau.

››Wie ich euresgleichen kenne, so werdet ihr euch keine fünf Minuten, nachdem ich hier raus bin, an die Kehle springen.‹‹

Nun lächelte Jim. Irgendwie kam er sich vor wie Clint Eastwood. Das hier jedoch war kein Film, den er sich ansah, und die Torte war noch längst nicht verspeist.

Jones Figurato erhob sich und trat bis auf wenige Zentimeter an ihn heran.

››Du willst uns tatsächlich verlassen, bevor ich euch erklärt habe, wie ihr aus diesem Problem herauskommen könnt? Ich werde den schwachköpfigen Untertanen rufen, damit er Sie zum Ausgang begleitet.‹‹

Jones’ hochnäsig hervorgebrachte Worte und seine ständige Vermischung von Siezen und Duzen klangen aus seinem Mund lächerlich, aufgesetzt und wie ein einziger durch LSD beeinträchtigt betrachteter Comicstrip.

Nathaniel trat seitlich an seinen Sohn heran.

››Bitte, Junge. Du darfst nicht gehen.‹‹

Jim kümmerte sich nicht um die Worte seines besorgten Vaters. Er riss sich los, als der ihn am Ärmel der Jacke packen und zurückzerren wollte. Wieder sah er Jones Figurato in dessen Augen.

››Eines noch, mein Freund. Ich möchte dir ein kleines Andenken mit auf den Weg geben‹‹, sagte dieser grinsend.

Jones legte seinen Arm um Jim und klopfte ihm auf dessen Schulter.

››Ich habe vollstes Verständnis, wenn du mit alldem hier nichts zu tun haben möchtest. Durchaus. Aber weißt du, die Zeiten sind schwierig. Sie sind kalt und grausam…‹‹

Jim bemerkte nicht, wie Jones sein gefürchtetes Messer hervorzog.

››Niemand von uns hat sich seine Rolle ausgesucht. Nicht wahr, Junge?‹‹

Jim sah Figurato von Angst gepackt an, als ihm bewusst wurde, dass der etwas im Schilde führte.

››Nein‹‹, stammelte er nach einigen wie unendlich zäh in die Länge gezogen wirkenden Augenblicken.

››Sehr schön, Jim‹‹, sagte Jones Figurato.

Lächelnd drückte er seinem Gegenüber mit dem Daumen auf die Nase.

››Nun gut. Bringen wir diese Farce zu Ende‹‹, grinste Jones Figurato.

Mit zwei großen Schritten hechtete er direkt auf Nathaniel zu, der erst spät bemerkte, was überhaupt geschah. Die vielen Jahre waren nicht spurlos an ihm vorübergezogen.

Figurato ließ sich mit einem lauten Aufschrei auf Nathaniel fallen, der stöhnend in die Kissen gedrückt wurde. In dem Moment, in welchem Jim zu den beiden rennen wollte, öffnete sich eine bisher nicht zu erkennen gewesene Türe und zwei bewaffnete Männer in schwarzen Anzügen traten in den Raum. Sie zielten direkt auf ihn.

››Neeeeeiiiiiin‹‹, schrie Jim, während sich Lisa langsam und angewidert abwandte, um das Dargebotene nicht mehr mit ansehen zu müssen.

Die beiden Männer behielten Jim auch dann noch im Visier, als dieser zitternd und weinend auf die Knie gegangen war und zu schluchzen begonnen hatte.

››Weißt du, Jim? Das alles ist vorausbestimmt‹‹, raunte Jones Figurato nun.

Er ließ das Messer mit der scharfen Klinge über das vor Angst zitternde Gesicht von Nathaniel kreisen.

››Ich hatte dir ein Andenken versprochen…‹‹

Jones begann laut zu lachen, dann setzte er das Messer unterhalb von Nathaniel Gutamores linkem Auge an und drückte dessen Spitze fest hinein. Ein lauter von Schmerzen und Qual begleiteter Aufschrei ertönte.

Jones lachte noch immer, während er weiter das Messer um das linke Auge von Nathaniel schnitt, der wild zappelte, sich jedoch nicht aus Figuratos Griff zu befreien vermochte.

Blut quoll hervor und spritzte herum. Der alte Mann zuckte und schlug wild und laut schreiend um sich, während ein unbeschreiblicher Schmerz ihn an den Rand der Bewusstlosigkeit trieb.

Jim konnte nichts unternehmen. Er war der Ohnmacht nahe und konnte doch seinen Blick auf die beiden Männer richten, welche Jones bei dessen Arbeit ziemlich gelangweilt zusahen und ein gequältes Lächeln hervorbrachten. Lisa Hollister hingegen war bereits schreiend aufgesprungen und aus dem Zimmer verschwunden.

Noch immer fraß sich das ohrenbetäubende Schreien des Mannes, welcher Höllenqualen zu erleiden hatte, in ihrer aller Ohren.

Jones lachte ununterbrochen und begann nun, das Messer leicht zu drehen. Die Gegenwehr von Nathaniel war nahezu vollkommen erloschen. Zu sehr war auch er der Ohnmacht nahe, während Jones weiter mit dem Messer das Auge ausschnitt und sich Nathaniel Schmerzen bitterbösester Art ausgeliefert sah, welche er glücklicherweise kaum noch mitbekam und fühlte.

Jim hielt sich die Ohren zu, um die Schreie der Qual nicht mehr hören zu müssen. Aber diese waren überall, hatten sich bereits in Jims Gehirn festgefressen. Er wollte aufspringen, um seinen Vater zu retten, war jedoch nicht in der Lage, sich zu rühren.

Das Schneiden des Messers erzeugte ein ekelhaftes Geräusch. Die Hand von Jones Figurato war befleckt mit Blut. Nun begannen auch die beiden Männer in den überhaupt nicht zu ihnen passenden Anzügen schallend zu lachen. Jim kotzte, während sein Vater weiter gequält wurde, auf den Boden vor sich.

Nach einigen Minuten verstummte das Schreien seines Vaters schließlich. Jim lag mit dem Kopf im Erbrochenen und hörte die langsamen Schritte, welche sich ihm näherten. Sein Atem war schwer und er überzeugt davon, dies alles könne nur ein Traum sein. Die Tränen rannen ihm noch immer das Gesicht hinab und er zitterte am ganzen Körper.

Jones Figurato bückte sich zu Jim herunter.

››Hier, das Andenken. Deinen Vater brauche ich noch.‹‹

Er ließ das blutige Auge in das Erbrochene fallen und wandte sich wieder den beiden Männern zu.

››Schafft ihn hier weg! Ich denke, diese Warnung hat ihm genügt. In die Kammer mit ihm!‹‹

Nun trat auch Lisa wieder in den Raum und hielt sich beim Anblick des Dargebotenen entsetzt die zarte rechte Hand vor ihren Mund, um nicht aufzuschreien. Jones Figurato warf einen angeekelten Blick auf Jim, der noch immer in seiner eigenen Kotze lag, während sich Lisa langsam näherte. Die beiden Männer setzten sich in Bewegung.

››Wo sollen wir seinen Sohn hinbringen?‹‹ wollte der Größere von den beiden wissen.

››Scheiße, das stinkt ja erbärmlich‹‹, wurde Jones Figurato angewidert los.

Er löste sich aus der verkrampften Umklammerung Lisas, um wenig später das herausgeschnittene Auge aufzuheben und dieses in die linke Tasche von Jims Hemd zu stecken.

››Das weiß ich im Moment noch nicht. Sperrt den Penner so lange in den Keller, wenn ihr den anderen in die Kammer eingeschlossen habt. Die Idioten müssen mit einem Wagen gekommen sein. Fahrt den in die vordere Garage und sorgt dafür, dass die Kotze weggemacht wird.‹‹

Er sah kurz zu Nathaniel, dessen Gesicht blutüberströmt war. Der Alte lag da und war wie auch sein Sohn für gewisse Zeit ebenfalls nicht bei Bewusstsein. Der kleinere Bodyguard bemerkte den nachdenklichen Blick von Jones Figurato.

››Sollen wir ihn nicht gleich aus dem Haus schaffen?‹‹ fragte er.

Figurato ließ das blutige Messer zwischen seinen Fingern herumtanzen und schenkte dem Fragestellenden einen zornigen Blick.

››Er bleibt hier. Kümmert euch zuerst um die Karre‹‹, meinte er, bewegte sich auf Nathaniel zu, in dessen Taschen er sogleich zu kramen begann.

Nach kurzer Zeit hielt er grinsend die Autoschlüssel der Corvette in die Höhe. Begleitet von einem zufriedenen ››Na, also‹‹ schleuderte er seinen Fund einem seiner Bodyguards an den Bauch. Der Getroffene bückte sich mit leicht zornigem Blick, hob den Schlüsselbund auf und zog seinen Partner mit sich. Laut sprang Sekunden später die Eichenholztüre hinter ihnen zu.

Für Momente lauschte Figurato den Schritten der beiden auf den knarrenden morschen Holzdielen. Anschließend wandte er sich Lisa zu. Sie hatte Tränen in den Augen und zitterte am ganzen Körper. Immer wieder warf sie kurze verstohlene Blicke auf Nathaniel, der nach wie vor regungslos in die Kissen auf der Couch gedrückt dalag.

››Ist er tot?‹‹ fragte sie und schüttelte dazu den Kopf.

Sie verspürte Unmengen des Hasses diesem Mann gegenüber, war sich zugleich jedoch der Aussichtslosigkeit der Lage bewusst und beruhigte sich schließlich sogar ein wenig.

››Blödsinn. Er hat diese Lektion nötig gehabt. Und ich hab’ das Gefühl, du könntest auch mal wieder eine vertragen.‹‹

Eiskalt

Áris Sorbotas war ein freier Mann. Um wieder in die Freiheit zurückkehren zu können, welche ihm von den Bastarden gestohlen worden war, hatte er das mühevoll aufgebaute Vertrauen seines Wärters zu ihm ausgenutzt.
Nun stand er für wenige Augenblicke unmittelbar vor der kleinen Polizeiwache von Traplehood, in welcher man ihn seit Wochen festgehalten hatte. Im rechten Mundwinkel glimmte eine Zigarette vor sich hin und Áris lächelte selbstgefällig über sein ganzes Gesicht. In seiner hinteren Hosentasche steckte ein fantastisches Buch, welches er sehr liebte.
Mit dem Wärter hatte er ein ziemlich leichtes Spiel gehabt. Er hatte ihn unter dem Vorwand, höllische Kopfschmerzen zu haben, zu sich gebeten und da ihm der allein anwesende Wärter der Wache Traplehood inzwischen vertraute, hatte dieser ohne jedes Zögern die Zelle geöffnet.
Áris hatte die Schritte gehört, die andeuteten, dass der Wärter auf ihn zutrat. Er sah Michael Homper nicht an und handelte stattdessen instinktiv, als er diesem blitzschnell entgegensprang und mit beiden Händen dessen Kehle umgriff. Die Umklammerung verfestigte sich deutlich.
Für Homper geschah all das viel zu schnell. Er war ein alter Mann und einem Großteil seiner körperlichen Kraft längst beraubt worden. Sein Gesicht lief begleitet von seinen lauten, dennoch zu ersticken scheinenden Schreien dunkelrot an.
Der Griff von Áris wurde immer fester und bald schon lag er auf Michael, dem mittlerweile Tränen des Schmerzes über die Wangen rannen.
››Na, was für ein Gefühl ist das, der Unterlegene zu sein?‹‹ fragte Áris, dem die langen und leicht gewellten schwarzen Haare vor dem Gesicht herunterhingen, während er blitzschnell die Waffe – eine Beretta – von Homper ergriff.
Als Antwort erhielt er nichts weiter als ein schrecklich klingendes Röcheln.
Immer wieder verstärkte Áris den Griff, während Homper herum zappelte und wild mit den Beinen auf dem kalten Steinboden der Zelle scharrte. Dann löste sich der Griff und Homper drehte sich auf den Bauch.
Áris nervte das schluchzende Weinen des Alten.
››Homper, alter Bursche. Sei so nett und halt’ endlich die Fresse‹‹, brachte Áris anschließend lächelnd hervor.
Nur langsam verschwand das Rot aus dem Gesicht von Michael Homper. Áris entsicherte die Beretta und zielte mit Hompers Dienstwaffe auf den Hinterkopf des alten Wärters.
››Im Leben geschehen Dinge, zu denen man gezwungen wird, Michael‹‹, gab Áris von sich.
››Nein‹‹, schrie Homper mit hörbarer Todesangst in seiner gebrechlich, schwach und zugleich panisch wirkenden Stimme. Seine Stirn beheimatete etliche Schweißtropfen.
Michael Homper zitterte am ganzen Körper und für einen kleinen Moment starrte er direkt in den auf ihn gerichteten Lauf seiner eigenen Dienstwaffe. In Michaels Kopf spulte sich dessen langes hinter ihm liegendes Leben ab und er blickte nun diesem Verrückten in dessen matte Augen. Homper schlängelte sich mit einer letzten großen Kraftanstrengung erstaunlich schnell zur Seite. Doch das brachte ihm überhaupt nichts mehr.
Áris drückte ab. Der erste Schuss verfehlte sein Ziel und schlug in der Wand der Zelle ein.
››Ich hab’ noch was zu erledigen, Homper. Du warst ein armer Narr. Ich hatte wahrlich ein leichtes Spiel mit dir‹‹, raunte Áris voller Bösartigkeit und Hass in seiner Stimme.
Dann zielte er erneut auf den Hinterkopf des am ganzen Körper zitternden Homper. Der kreischte und schluchzte nun wie eine Hyäne und flehte darum, am Leben gelassen zu werden. Doch Áris drückte erneut ab und diesmal traf er.
Er blickte in diesem Bruchteil einer Sekunde genau hin, als Michael Hompers Kopf getroffen wurde. Die Zelle wurde sofort übersät mit Blut und Teilen des Gehirns.
Langsam bahnte sich das dunkelrote Blut seinen Weg die Wände hinab Richtung Steinboden. Áris steckte die Waffe in die linke Tasche seines Häftlingsanzugs.
››Ein Jammer‹‹, meinte er sanft und beugte sich dann über den leblosen Körper von Homper, um ihm dessen zum Teil ebenfalls blutbefleckte Dienstkleidung auszuziehen.
Immer wieder hatte er dabei für Momente das Flehen und Röcheln von Homper in den Ohren, während er sich schnell Kleidungsstück für Kleidungsstück umzog.
››Das ist für die verlorene Zeit, Hurensohn‹‹, meinte er und trat noch einmal fest gegen Hompers Kopf.
Dies erzeugte ein ekelhaftes Geräusch und Áris Sorbotas begann laut zu lachen.
››Verbrenn’ in der Hölle, Bastard!‹‹
Zwei Minuten später stand er vor der Polizeiwache des kleinen Ortes nahe Hitchten und rückte sich zufrieden die Dienstmütze zurecht. Dann zündete er sich eine der letzten Zigaretten aus Hompers Packung an und nahm immer wieder längere Züge an dieser.
››Nun ist die Zeit bald gekommen‹‹, sagte er sich selbst lächelnd, sah sich nur noch einmal zu beiden Seiten, nicht jedoch zum Gebäudekomplex der kleinen Wache um, und setzte sich dann die Zigarette von sich schnippend in Bewegung.
In der Tat, er war ein freier Mann und alles hatte seltsam einfach funktioniert. Selbstverständlich war sich Áris darüber bewusst, dass die Polizeiwache Traplehood gegen die Vorschrift verstoßen hatte, welche besagte, dass stets zwei Beamte anwesend zu sein hatten und schon gar nicht ein einzelner Wärter in die Zelle eines Gefangenen durfte.
Das mühsame Aufbauen des Vertrauens zwischen Homper und ihm – dem Mann, der nach dem zweifachen Mord, was beileibe nur einen Bruchteil der von ihm begangenen Tötungen ausmachte, vor über dreißig Tagen hier in der Zelle bis heute auf das Urteil ausgeharrt hatte – war tatsächlich belohnt worden.
Töten bereitete Áris Sorbotas, dem achtundvierzigjährigen früheren Hausmeister, nichts weiter als größte Freude. Und nun, da der Winter ihm leichte Schneeflocken entgegen wehte, da hatte er ein großes Ziel, sah einen Namen, der vor seinen Augen immer wieder schnell und unregelmäßig rot aufleuchtete.
Er verspürte großen Hass und bemerkte den gnadenlosen Hunger in sich…

Ratlos

Lenny hatte sehr schlechte Laune, denn wieder einmal schien Jones Figurato alles perfekt gemacht zu haben. Dieser Mistkerl lernte schnell und seit er zuletzt neun Monate eingesessen hatte, hatten sie ihm keine weiteren Taten nachweisen können, welche er Lennys Meinung nach begangen hatte.
Sie hatten den Tabakladen von Figuratos Bruder mitsamt Alec Figurato zwecks eines Verhörs dieses Typen längst verlassen und nun saß er in seinem Büro, welches wie immer schlecht belüftet war.
Er konnte nichts weiter unternehmen, als den jüngsten Fall auch weiterhin als nicht abgeschlossen zu betrachten. Ihm war durchaus bewusst, wie beschissen die Lage derzeit war. Doch diesmal würde er Figurato nicht so einfach davonkommen lassen. Dieser Schurke ließ sie alle lächerlich aussehen, was der hauptsächliche Grund für Lennys überaus grauenhafte Laune war. Sicher: Auch ihm war bewusst, dass er sich nicht selten hatte schmieren lassen von diesem Ekelpaket Jones Figurato. Aber das war etwas anderes. Wenn Geld geflossen war – und davon nicht zu wenig –, dann waren die begangenen Taten weitaus weniger brutal gewesen. Aber das hier war eine andere Liga.
An diesem Samstagnachmittag um kurz nach fünf Uhr bat ihn sein Vorgesetzter in dessen Büro. Mit sehr unbehaglichem Gefühl und noch immer diese große Enttäuschung verspürend machte sich Lenny auf, um wenig später aus seinem Büro zu verschwinden und den kargen langen Gang entlang zu gehen, um dann das Büro von Fuller zu betreten.
››Nimm Platz, Lenny‹‹, meinte Samuel Fuller, der Vorgesetzte mit der runzeligen Stirn und dem ersten Anfall grauen Haares.
Lenny konnte Samuel Fuller nicht besonders gut leiden und er hatte niemals versucht, dies ihm gegenüber zu verheimlichen. Seltsamerweise jedoch schien dies für Fuller kein Problem darzustellen. Wahrscheinlich arbeitete er lieber mit ehrlichen Menschen zusammen.
Samuel Fuller strich mit der rechten Hand über seinen teuren Schreibtisch, welcher erst wenige Wochen in seinem großen Büro stand. Er grinste Lenny mit einem gekünstelten Lächeln zu und wirkte ausgesprochen verärgert.
Lenny hatte sofort erkannt, dass irgendetwas Besorgniserregendes geschehen sein musste. Er hoffte, Fuller möge ihn an diesem verschneiten Samstagnachmittag nicht auf den jüngsten Mord im Hinterzimmer von Figuratos Tabakladen ansprechen, aber selbstverständlich tat ihm der diesen Gefallen nicht.
››Wie kommst du in der ›Figurato‹-Sache voran?‹‹ kamen die Worte schnell aus Fullers schmalem Mund geschossen.
Er strich sich durch sein kurzgeschorenes Haar und tippte dann mit den Fingern auf die Platte des Schreibtisches.
Lenny war danach, Samuel Fuller einen festen Schlag in dessen Gesicht zu verpassen.
Stattdessen antwortete er leicht gereizt klingend: ››Samuel, du weißt doch, dieser Figurato macht seine Sache verdammt gut. Er hält uns zum Narren. Aber glaub’ mir, ich werd’ mir den Pizzafresser schnappen.‹‹
Lennys Wut wurde immer unbeschreiblicher. Samuel Fuller inspizierte Pinkerflobble genau und nickte dann wenig zufrieden dreinblickend.
››Halt’ dich ran, Lenny! Du weißt, was die Medien mit uns beim letzten Mal veranstaltet haben. Diese Scheiße darf sich nicht wiederholen. Nun zu meinem Anliegen…‹‹, begann er.
Lenny blickte seinen Vorgesetzten gespannt und von nahezu kochender Wut begleitet an und verspürte zudem plötzlich großen Hunger.
Fuller schien nicht zu wissen, wie er seine Neuigkeit verkünden sollte. Er erhob sich und drehte sich zum Fenster um.
››Ein Zwischenfall hat sich ereignet, Lenny. Und zwar kein sehr angenehmer. Sagt dir der Name Áris Sorbotas noch was? Klingelt‘s da bei dir?‹‹ fragte er und wandte sich wieder Lenny zu.
Der hatte den Namen beiläufig bei einer der letzten Dienstbesprechungen aufgeschnappt, konnte ihn jedoch nicht genau einordnen.
››Hilf mir auf die Sprünge‹‹, bat er.
Samuel Fuller marschierte um seinen Schreibtisch und trat dann genau neben Lenny.
››Dieser Bursche war vorübergehend in Traplehood in Zwangshaft. Er hat zwei Morde begangen und ist aus diesem Grund bis zu einer Gerichtsverhandlung, welche nächste Woche stattfinden sollte, in der Polizeiwache Traplehood unter größter Aufsicht festgehalten worden.‹‹
Lenny unterbrach seinen Vorgesetzten. Ihm fiel auf, dass Fuller irgendwie Ähnlichkeit mit dem Typen aus dem Horrorfilm hatte, den er am Abend zuvor daheim gesehen hatte. Der Mann in dem Film hatte mit einem bestialischen Grinsen im Gesicht und einer Kettensäge in einer Kirche alles zersägt, was ihm in den Weg gekommen war. Das waren nicht nur leblose Gegenstände gewesen. Etwas schaudernd schob er die Erinnerung an den ziemlich miesen Streifen zur Seite.
››Weshalb sagst du, dass er gefangen gehalten wurde? Was ist geschehen?‹‹
Samuel Fullers Miene verfinsterte sich.
››Nun, dazu komme ich jetzt. Sein Anwalt hat viel Druck ausgeübt. Wir haben ein Hintertürchen gefunden, um diesen Mistkerl bis zur Verhandlung im Gefängnis zu verwahren. Da war er auch, zumindest bis heute. Nun ist das Mistviech ausgebrochen. Hat einen Wärter ziemlich übel fertiggemacht. Er muss sich dessen Vertrauen erschlichen haben. Jedenfalls hätte der Wärter niemals alleine in die Zelle gehen dürfen. Tja… Nun singt er Arien mit den Engeln.‹‹
Lenny sah seinen Vorgesetzten mit entsetzten Augen an. Auf ihn schien eine lange Arbeitsnacht zuzukommen.
››Der Kerl ist extrem gefährlich. Wir haben alles eingeleitet, um diesen Typen so schnell wie möglich dorthin zu befördern, wo er hingehört. Die Scheiße wird auf allen Kanälen ausgestrahlt, jede Stunde. Das ganze verfluchte Internet ist voll von nach Sensation hechelndem Schwachsinn. Lenny, aus Sorbotas’ Akten ergibt sich ein seltsamer Zufall, weswegen ich dir all den ärgerlichen Mist persönlich mitteilen wollte.‹‹
Samuel Fuller blickte Lenny eindringlich an. Er bemerkte, dass dieser wohl sehr an der am Morgen im Tabakladen entdeckten Schweinerei zu knabbern hatte.
››Was für einer, Samuel?‹‹
Er benutzte den Vornamen seines Vorgesetzten nicht gerne, irgendwann jedoch hatten sie sich darauf geeinigt.
››Der Zufall, von dem ich spreche, ist der, dass dieser Bastard Beziehungen zu einem dir altbekannten Wichser pflegt.‹‹
Wieder dieser eindringliche und prüfende Blick.
››Zu wem?‹‹ brachte Lenny zögernd hervor, wusste jedoch die Antwort.
Fuller konnte Lennys Vorahnung in dessen Gesicht ausmachen.
››Ganz recht. Figurato und Sorbotas. Diese beiden Höllenhunde kennen sich schon seit etlichen Jahren. Haben einige miese Dinger zusammen abgezogen, diese durchgedrehten Psychopathen. Früher oder später wird dieser Hurensohn sicherlich Jones Figurato aufsuchen. Und du haftest dich mit Alan an seine Fersen!‹‹
Mit diesen Worten bedeutete Fuller seinem Gegenüber, ihn nun wieder alleine zu lassen.
Ratlos und wütend verließ Lenny das Büro von Fuller und wünschte sich, niemals diesen verfluchten Beruf gewählt zu haben.

Áris Sorbotas

Áris Sorbotas konnte noch immer nicht glauben, dass ihm die Flucht aus der Polizeiwache Traplehood derart leicht gemacht worden war. Der Tag neigte sich seinem Ende entgegen und er wusste, dass längst nach ihm gefahndet wurde. Aus diesem Grund hatte sich Áris nur sehr kurz dem wunderbaren Gefühl der Freiheit hingegeben und schon bald damit begonnen, Pläne zu schmieden, um unerkannt zu bleiben.
Für seine Flucht aus Traplehood nutzte er einen Waldweg, welcher schließlich vor der Pforte von Hitchten enden würde. Für den Fußmarsch, welchen er nach dem langen Zellenaufenthalt sehr genoss, benötigte er bis zum Abend dieses Samstags.
Seine Füße schmerzten und großer Hunger hatte ihn heimgesucht. Während seines langen, bedachten und doch sehr riskanten Spaziergangs durch den großen Wald konnte er ab und zu ein lautes Fluchen nicht verhindern.
Áris hatte darauf verzichtet, bereits in Traplehood einen Wagen zu knacken, um mit diesem nach Hitchten zu gelangen. Das Einzige, was für ihn klar gewesen war, war die schnelle Flucht in den dichten und zu dieser recht späten Tageszeit wenig heimgesuchten Wald, welcher sich zwischen Traplehood und Hitchten lange dahin zog. Dieser Wald war ihm alles andere als unbekannt, da er dort bereits in der Vergangenheit gewütet und getötet hatte.
Die Gefährlichkeit, durch den Wald zu marschieren, wo doch nach ihm gesucht wurde, war ihm durchaus bewusst. Er liebte die Gefahr und scheute auch das nahezu wahnsinnige Risiko nicht.
Um kurz nach sieben Uhr am Abend – er hatte mehr als vier Stunden gebraucht, um von Traplehood nach Hitchten zu gelangen – entdeckte er die ersten Häuserreihen am Rande von Hitchten sowie den Hudston-River. So schlich sich Áris bei leichtem Schneefall in der eisigen Kälte dieses Abends in den Randbezirk Harlington.
Dort begab sich der irre Grieche sogleich auf die Suche nach einem Wagen, welchen er wenige Minuten später in einer recht verlassenen Gegend auch fand. Ein Auto zu knacken war für Áris Sorbotas das reinste Kinderspiel. Wenig später saß er im Inneren des Mercedes Benz und rieb sich die kalten Hände. Erst jetzt spürte er, dass er auf dem langen Fußmarsch durch den dichten Wald halb erfroren war und nur langsam wärmte sich sein Körper wieder auf.
Áris wartete ein paar Minuten ab und schloss den Wagen schließlich kurz.
Er musste schleunigst an Geld kommen, um sich vollkommen neu einzukleiden. Außerdem – das wurde ihm schmerzlich bewusst, denn er liebte sie – würde er sich von einem Großteil seiner Haare trennen müssen.
››Entschuldigen Sie?‹‹ fragte Áris, kurz nachdem er den Benz nahe dem Stadtpark abgestellt hatte.
Der alte Mann wandte sich langsam und ängstlich zuckend zu ihm um. Er blickte in die Augen des reinsten Hasses.
››Könnte ich wohl für einige Momente Ihre Aufmerksamkeit erlangen?‹‹ fragte Áris weiter, die Eisenstange, welche er im Kofferraum des Wagens gefunden hatte, noch immer unter der Dienstkleidung versteckend.
››Wie kann ich Ihnen behilflich sein?‹‹ fragte der alte Mann, dessen Augen verbraucht und müde wirkten, zögerlich.
Im Stadtpark war wenig los und diese Tatsache begünstigte die Pläne von Áris Sorbotas. Er spürte, dass der Alte seiner Maskerade einer Wärterkleidung nicht so recht zu trauen schien.
››Sehen Sie, ich habe mich schon immer gefragt, was für ein Gefühl das sein mag, eine Eisenstange in den Rücken geschlagen zu bekommen. Vielleicht können Sie mir danach eine Auskunft rund um diese Frage geben?‹‹
Mit einem wahnsinnigen Lächeln zog er blitzschnell, noch ehe der Alte um Hilfe hätte schreien können, die Eisenstange hervor und schlug auf den Mann ein.
Ein berstendes und lautes Geräusch trat in die Luft. Mit einem Aufschrei der Qual ging der Mann in dem grauen Mantel zu Boden. Áris beeilte sich sehr und schlug ein weiteres Mal fest mit der Eisenstange in den Rücken des zu bemitleidenden Mannes. Dann griff er, nachdem er sich erst nun nach Menschen umgesehen hatte, schnell in die Innentasche des Mantels jenes Mannes, den er soeben totgeknüppelt hatte.
Der erste Teil hatte wunderbar funktioniert. Mit einem letzten Blick auf den Mann und noch immer die Eisenstange in der Hand haltend rannte er schnell dem alten Benz entgegen. Nachdem er die Geldbörse überprüft und sofort mehr als zweihundert Dollar in bar gezählt hatte, setzte er den Wagen erneut in Bewegung. Für ihn war vollkommen klar, was er als nächstes zu erledigen hatte.
Er fuhr durch die Straßen dieses Außenbezirkes von Hitchten und hielt Ausschau nach einem öffentlichen Telefon. Einige Minuten später wählte er, als er beim dritten Telefon erleichtert festgestellt hatte, dass sich dort noch niemand als Andenken den Telefonhörer mit nach Hause genommen hatte, die Nummer einer ihm sehr bekannten Person.

Ein unerwarteter Anruf

Der Butler trat direkt auf Jones zu und sprach: ››Telefon, Mister Figurato.‹‹
Figurato starrte seinen Butler wütend an. Er war stark gereizt.
››Wer, verflucht noch mal, ist dran? Dieses verdammte alte Handy nutze ich überhaupt nicht mehr.‹‹
››Er nennt keinen Namen, hat mir jedoch die große Dringlichkeit verdeutlicht, Sie zu sprechen.‹‹
Wütend nahm Figurato sein altes Mobiltelefon, welches der Butler für ihn aufbewahrte, entgegen.
››Wer ist da, verdammt noch mal?‹‹ fluchte Figurato.
Der Butler entfernte sich auf Jones’ Zeichen hin.
››Du weißt sehr genau, wer dran ist‹‹, erklang eine Stimme am anderen Ende und damit hatte der Anrufer vollkommen Recht.
››Áris?‹‹
Jones war in der Tat ein wenig aus seiner Fassung geraten, auch wenn er den Anruf dieses Typen zumindest erahnt hatte.
››Bingo. Du hast den Jackpot geknackt. Eines kann ich dir versprechen. Nach dem, was du mir angetan hast, hab’ ich mit dir noch eine Rechnung offen. Hast du elender Feigling den Mut, mir deine Adresse zu nennen?‹‹
Figurato grübelte einen Moment und entschied sich dazu, einem Aufeinandertreffen nicht auszuweichen. Hierfür würde Jim von großer Hilfe sein. Er hatte eine Idee, welche ihm gar herrlich gefiel.
››Du wirst erfahren, wo ich anzutreffen bin, oh ja. Aber nicht heute. Dann bist du endlich so, wie ich dich haben möchte: Tot.‹‹
Jones Figurato nannte seinem alten Kumpel eine Adresse, die er ab dem kommenden frühen Morgen im Blickfeld haben solle. Irgendwann werde ein Mann das Haus verlassen – Jones beschrieb ihn näher – und der Sieger ihrer Partie könne bestimmt werden, da jener Mann ihn garantiert zu Figuratos Anwesen führen werde.
Jones Figurato lachte laut auf, auch wenn er sich innerlich eingestand, ein etwas mulmiges Gefühl zu haben. Dennoch würde das Ganze ein herrlicher Spaß werden.
Sorbotas legte ohne ein weiteres Wort auf. Figurato fluchte erneut, dann rief er nach seinem Butler. Nach wenigen Augenblicken tauchte dieser auf und beäugte seinen offenbar recht mürrischen Boss für einen Moment.
››Wie kann ich Ihnen dienen?‹‹ fragte er mit widerlich unterwürfigem Klang in der Stimme.
Jones befahl ihm, den Bodyguards in seinem Auftrag auszurichten, dass Jim Gutamore nun aus dem Haus zu einer Adresse geschafft werden solle.
››Die Idioten sollen ihn bewusstlos schlagen. Dann raus aus dem Raum mit ihm. Ich werde H.W. nachher telefonisch Jims vorübergehendes neues zu Hause mitteilen. Und noch etwas‹‹, ließ Jones Figurato folgen, fuhr sich über sein Gesicht, hielt seinem Gegenüber das Mobiltelefon hin, welches dieser sogleich ergriff, und sah seinen Diener an.
Diese erbärmliche Kreatur, die jederzeit alles tun würde, was er von ihr verlangte.
Jones Figurato ergötzte die eigene Macht auf höchst erregende Weise.

ENDE DER LESEPROBE

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt und dient in dieser knapp 10%igen Fassung lediglich als Leseprobe.

WEITERE PASSAGEN AUS DEN GESCHICHTEN (VON AUSSERHALB DER OBIGEN LESEPROBE ENTNOMMEN):

››Dunkel‹‹
Wie seltsam und grauenvoll diese Welt doch sein konnte. Nicht einmal zwei Tage zuvor hatte er sich überlegt, wie er wieder ein bisschen mehr Action in sein Leben bringen konnte, und nun stellte sich ihm höchstens noch die Frage, ob der Verrückte wohl zum krönenden Abschluss noch auf Jims notdürftiges Grab pissen würde.
Er dachte an Lisa. Ein fester Schlag mit dem Griff der Dienstwaffe. Dann wurde ihm schwarz vor Augen und Jim sackte zu Boden.
Rosen… Liebe… Dornen… Hass.
Er wurde bewusstlos.

››Flucht‹‹

An einem Freitag, den 13. ereignete sich vor einigen Jahren Folgendes…
Alles war nach Plan verlaufen. Doch Zeit, erst einmal tief durchzuatmen, hatten sie nicht. Dicht an dicht saßen sie in dem alten Ford. Ihre Blicke waren ausnahmslos auf die Interstate gerichtet, auf welcher sie im Augenblick entlang rasten, wobei Joe den Wagen lenkte.
Was sie in diesen frühen Morgenstunden dieses Freitags bei sich hatten, waren drei kleine, dunkelbraune Stoffsäcke, deren Inhalt nicht etwa kiloweise nahezu wertlose Kartoffeln waren, sondern exakt zwei Millionen vierhundertachtundfünfzig Tausend siebenhundertachtundachtzig Dollar und sechsundsiebzig Cent.
Aus dem laut eingestellten Radio spielten ihnen die Rolling Stones ihr ››Gimme Shelter‹‹ entgegen. Aller Voraussicht nach hatten sie einen sehr schönen Tag vor sich. Die rötliche Sonne verbreitete in diesen Morgenstunden ihre warmen Strahlen.
››Scheiße, ich kann das alles nicht glauben‹‹, meinte Steve und blickte sich nach links zu Joe um.
Der kaute vor Aufregung mehr auf seiner brennenden Zigarette herum, als dass er sie rauchte. Er erwiderte nichts auf Steves Aussage, empfand jedoch dasselbe Gefühl.
››Kannst ja nachschauen, ob’s wahr ist, oder nicht, wenn wir erst mal die Moneten in den Händen halten‹‹, warf Robert ihm an den Kopf.
Steve Pane drehte sich nicht zu ihm um. Er lauschte vielmehr der Musik der Rolling Stones und versuchte, dadurch etwas zur Ruhe zu kommen.

››Liebst Du?‹‹

Harold erwachte nach elf Uhr. Verwirrt blickte er sich um. Er befand sich in einem großen Büro.
Jener Mann, der ihm bereits am Vortag den Brief überbracht hatte und der gemeinsam mit seinem Begleiter Harold am Treffpunkt abgeholt hatte, saß ihm gegenüber und beobachtete den Gast seltsam eindringlich.
››Guten Tag, Harold‹‹, sagte er erfreut.
››Was mache ich hier?‹‹ fragte Harold und betrachtete seinen Gegenüber mit einem Gesichtsausdruck voller Fragezeichen.
››Nachdem wir uns bereits zweimal trafen, wurde mir meine Unhöflichkeit erst vorhin so recht bewusst. Bitte entschuldigen Sie das Versäumnis, mich Ihnen nicht früher vorgestellt zu haben. Mein Name ist Andrew Trontschew. Ich darf Sie herzlich hier im Anwesen von Thaddäus Bartholomäus Fitzgerald, Ihrem Gastgeber, begrüßen. Er wird Sie in wenigen Momenten empfangen.‹‹
Der kleine Mann sah sich Harold genau an und nahm seinen Blick nicht eine Sekunde von ihm. Und er blinzelte nicht. Zuvor war diese Seltsamkeit Harold noch nicht aufgefallen, nun jedoch trat diese Tatsache erschreckend klar hervor und erschreckte ihn zutiefst.

››Rache‹‹

Das Haus stand mitten am Atlantik. Alle munkelten über eine scheinbare Wahrheit rund um jenes Gebäude, doch keiner hatte die leiseste Ahnung, was dort wirklich vor sich ging.
Wahrlich, als der alte Bewohner in seinem Suff die Frau dreizehn Mal gegen das Geländer der Wendeltreppe ins erste Stockwerk geschmissen und totgeschlagen hatte, kehrte für kurze Zeit Stille ein. Doch gesprächig, wie die Bewohner der kleinen Ortschaft seit eh und je waren, hielt diese von Ohnmacht begleitete Stille nicht ewig an. Wie eine bösartige Seuche, ein nagender Virus, klebte diese Gesprächigkeit an ihnen und kam fast einem verteufelten Fluch gleich.
Der Mann hatte sich nach jener Tat in die für ihn tödliche Badewanne begeben. Seine Hand hatte er sich zuvor in weiser Voraussicht abgehackt.
Blutverschmiert hatte er mit seiner noch vorhandenen linken Hand diesen letzten Fluch an die weißlichen kleinen Kacheln geschrieben und dann seiner toten Frau nahe dem Geländer einen letzten Blick zugeworfen. Damals hatte ihn die Trauer während jenem letzten Anblick des toten Körpers überfallen. Er hatte sie aus Liebe getötet.

››Stuff‹‹

Keiner von ihnen sprach auch nur ein Wort. Diese Stille hielt nun bereits seit über zehn scheinbar ewigen Minuten an. Aus einem unerklärlichen Grund wollte keiner der vier diese seltsame und gespenstisch erscheinende Stille unterbrechen.
Sie sahen sich an und wussten alle, dass ihnen eine beschwerliche und merkwürdige, eine quälende, peinigende und harte Zeit bevorstand. So waren zumindest ihre zutiefst pessimistischen Vermutungen an diesem erst kürzlich angebrochenen neuen Tag.
Das einzige, was die unangenehme Stille – auch ausgelöst durch Macht- und absolute Ratlosigkeit – unterbrach, war das Ticken eines alten vergoldeten Weckers aus den 60er Jahren.
Keiner von ihnen wohnte in diesem zweistöckigen großen Einfamilienhaus, in welchem eine Mahagoni-hölzerne Treppe in die oberen Stockwerke führte.
Das ungnädige und beständige Ticken missfiel ihnen allen nahezu im gleichen Maße. Die alte, kitschig erscheinende Stehlampe beschenkte die vier nur sehr spärlich mit Licht, weswegen eine seltsame Mischung zwischen hell und dunkel in dem großen hohen Raum vorherrschte.
Vor wenigen Minuten hatte das Telefon bereits zum dritten Mal im Verlaufe dieser noch sehr jungen Vollmondnacht geklingelt. Das Klingeln war hässlich grell und widerlich in ihrer aller Ohren erschienen. Sie hatten nicht an den Apparat gehen können. Dazu fehlten ihnen, in einer Reihe gegen die weiße Wand gelehnt, die Möglichkeiten.
Keiner von ihnen war gefesselt oder in sonstiger Weise unfreiwillig daran gehindert worden, den Hörer des alten Telefons abzunehmen. Der einzige Grund, der sie davon abhielt, war die große und tief in ihnen allen festsitzende Angst.

››Last Days‹‹

Der Beschluss des Weltuntergangs wurde am zweiten Juli 2032 nach mehrwöchigen harten und zermürbenden Diskussionen einstimmig für den vierten Juli 2033 beschlossen. Die Beratungen waren zäh und zogen sich, als für die Menschheit keine Alternative mehr dazu bestand, über dreißig Tage lang täglich bis spät in die Nacht hin.
Als bekannt wurde, dass tatsächlich das Ende der Menschheit auf der Erde kurz bevorstand und der Entschluss über die Medien an die Bevölkerung weitergegeben wurde, folgten unzählige Massendemonstrationen, sehr viele Anschläge, Selbstmorde und eine bis dato unbekannte, in Anbetracht der düsteren Situation jedoch äußerst logische Massenhysterie.
Doch die Staatsoberhäupter und die Politiker hatten keine Wahl mehr. Gewalt war die wahre Regierung eines jeden Staates und einer jeden Stadt geworden. In jedem einzelnen Land konnte nichts an die Gewalt heranreichen und die Kontinente wurden von kriminellen Vereinigungen überschwemmt, welche die Macht Stück für Stück immer stärker an sich rissen.
Die Staaten und deren führende Oberhäupter und Politiker hatten zu viele Jahre zugesehen, wie immer mehr Organisationen vergleichbar mit Pilzen aus dem Boden schossen, ohne weit reichende Vorbeugungen zu treffen.
Sie erhielten von den teils sehr brutalen und kompromisslosen Organisationen Summen anderer Dimensionen, um eben jene Organisationen und Zusammenschlüsse weiterhin an der Macht bleiben zu lassen. Dadurch waren sie längst zu reinsten Marionetten verkommen.
Die schlimmste Folge war die Bildung der in der gesamten Welt ansässigen Organisation ›CAATW‹. Jene Initialen standen für ›Chaos All Around The World‹.
›NREE257‹ hatte sich durch die Strahlung eines neu entwickelten Bildschirms gebildet, welcher in kürzester Zeit Bestandteil sehr vieler Rechner-Systeme und so gut wie aller Mobiltelefone geworden war.

››Ein Jahr‹‹

Aber sie beachteten ihn nicht im Geringsten, als stünde er gar nicht bei ihnen. Charles Tromblington versuchte neben ihnen stehend, ihre Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, was ihm jedoch nicht gelang. Stattdessen hörte er Andrew – einen seiner besten Freunde – die anderen fragen, wo Charles denn wieder bleibe.
Charles Tromblington trat etwas verwirrt direkt vor Andrew, doch in dessen Gesicht war daraufhin keine Reaktion zu erkennen. Er wirkte ein wenig angespannt, noch immer stand ihm die Frage nach dem Verbleib von Charles ins Gesicht geschrieben.
››Hier bin ich doch, Leute‹‹, sagte Charles durchaus irritiert […]

››Eine seltsame Unterhaltung‹‹

Schulz (etwas enttäuscht): ››Nun, weshalb nicht eine kleine Unterhaltung?‹‹
Herr Schulz formt ein Dach mit seinen Fingern.
Van der Missen: ››Wenn Sie sich über etwas Sinnvolles mit mir unterhalten wollen, habe ich nichts dagegen einzuwenden.‹‹
Schulz (irritiert): ››Was schlagen Sie vor?‹‹
Van der Missen: ››Sie wollten sich unterhalten, Herr Schulz. Nicht ich. Schlagen Sie etwas Sinnvolles vor.‹‹
Schulz: ››Ich habe keine Ahnung. Fällt Ihnen nicht etwas ein?‹‹
Van der Missen streicht sich erneut durch die Haare und schüttelt anschließend den Kopf.

››Stille‹‹

Mein Name ist ohne jede Bedeutung. Sie kennen mich nicht. Ich kritzle diese verdammten Zeilen zu Papier, weil ich erzählen und loswerden muss. Was ich erlebt habe und noch immer erlebe, das verlangt danach, von mir aufgeschrieben zu werden. Aber eigentlich weiß ich überhaupt nicht, was los ist. Ich kann nur hoffen, dass irgendjemand irgendwann diese beschissenen Zeilen findet. Denn das würde bedeuten, dass das Leben auf der Erde wieder stattfindet.
Meine Gedanken sind unklar und wirr. Inzwischen kann ich mich kaum noch konzentrieren. Diese Anstrengung auf mich zu nehmen, irgendwem irgendwie zu vermitteln, was hier geschieht (ich weiß gar nicht genau, was das ist), strengt mich sehr an. Hätten Sie durchgemacht, was ich erlebe, würden Sie mich, verdammt noch mal, verstehen.
Ich spüre das Verlangen, niederzuschreiben, was hinter mir liegt und noch immer geschieht. Vermutlich werde ich sehr bald tot sein, aber das weiß ich nicht. Nur so eine verfluchte Vermutung.
Diese schreckliche Stille. Ich glaube nicht, dass ich diese entsetzliche Leere an nicht vorhandenen Geräuschen um mich herum und diese Einsamkeit noch lange ertragen kann. Und ich fühle mich schwach.
Seit vielen Tagen wandere ich herum. Ich bin alleine. Nirgends sind andere Menschen, so sehr ich mich auch nach ihnen sehne. Wie ausgelöscht oder heraus radiert.

››Die kalte Nacht‹‹

Das Zuklicken der Türe aus dem Erdgeschoß war trotz der eingeschalteten Musikanlage leise zu hören…
››Wir kriegen wohl doch noch Besuch‹‹, gab Lukas freudig von sich.
››Sag mal, …‹‹, meinte Kurt, ››…was sollte denn das mit dem Schild unten an der Türe? Und was ist denn mit dem Scheißlicht?‹‹
Die Schritte auf dem klebrigen Boden des Erdgeschosses konnte man deutlich hören. Die Person musste feste Schuhe anhaben. Lukas blickte Kurt fragend an. Die anderen sahen ihn teilweise gespannt, teilweise aber auch gleichgültig und uninteressiert an.
››Was für ein Schild denn? Keine Ahnung wegen dem Licht, nerv’ doch nicht so! Interessiert doch niemanden, das Licht. Wir wollen dir, nett wie wir sind, tatsächlich unsere hässlichen Fratzen ersparen.‹‹
Die Person hatte die Treppenstufen erreicht.
It’s the end of the world, gab der Sänger von R.E.M. durch die Boxen zu verstehen. Das Knacksen und Rauschen der rechten Box war inzwischen stärker geworden.
››Na, draußen vor der Tür. Da steht drauf, heute wäre wegen irgendwas geschlossen. War auch kein Licht an. Ich wär’ fast gleich wieder abgezischt.‹‹
››Was? Und jetzt scheiß endlich auf dein verdammtes Licht!‹‹
Lukas gab einen regelrechten Schrei von sich. Dann blickte er die drei anderen fordernd an.
››Hey! Guck’ uns nicht so an! Wir haben das nicht gemacht und ich hab’ das Schild auch noch nicht…‹‹
Carlos stockte. Er hatte seinen Blick nun von Lukas abgewandt und blickte in Richtung der Türe, wo noch einige kleine Pfützen von der nassen Jacke von Kurt zu sehen waren. Sie waren jedoch nicht das Ziel von Carlos’ irritiertem Blick.
Nun sahen nach und nach auch die anderen zur Türe.
Es kam selten vor, dass ein älterer Mensch sich hier im Jugendhaus blicken ließ. Dieser große schwarzhaarige Mann mochte Mitte vierzig sein. Interessiert blickte er die fünf Jugendlichen an.

››Eine kleine und kurze Reise durch einen Ausschnitt der Musikwelt eines Musikliebhabers‹‹

Musik ist Leben und wundervoll. Sie reißt Leere hinweg, als wäre diese nie da gewesen. Musik belebt, Musik ist Liebe. Musik ist Energie, welche einen vermag, aus dem tiefsten Loch herauszuziehen. Ich liebe die Musik. So sehr, dass ich dafür keine Worte finde.
Ein Leben ohne die Musik ist für mich genauso unmöglich, wie ein Leben ohne das Trinken und das Essen.
Ich bin glücklich, dass mir in manch einem Lied das Zehntel einer Sekunde genügt, durch welches ein Song unsterblich und unbeschreiblich wird. Das Leben und die Musik: Beides gehört für mich zusammen. Musik vermag so viel zu tun, ist viel mehr als Unterhaltung.
Musik lässt träumen, erschafft Hoffnungen, spendet Trost, schenkt mir gute Laune, wo da zuvor schlechte war. Musik ist für mich das, was für andere Drogen sind. Ja, Musik selbst ist für mich eine Droge, ohne welche ich nicht leben möchte. Meist entdecke ich bestimmte Bands oder Arten von Musik erst sehr spät. Häufig durch Freunde, Bekannte oder die eigene Familie.
Preview zu einem Roman mit dem Titel ››FREI‹‹ (Bonus)

Der Auftrag, den sie auszuführen haben würden, grub sich in seinen Gedanken gnadenlos und radikal vor alles andere.
Über den konkreten Inhalt des Auftrags hatte sie ›Der Herr‹ – so nannten sie jenen Mann, dessen Name ihnen nicht bekannt war – per Telepathie bisher noch überhaupt nicht in Kenntnis gesetzt. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte er ihnen mit Ausnahme einer Person lediglich erste wage Details über Treffpunkte in ihre Köpfe gesendet.
Die Boxen ließen weiterhin die Stones mit ihrem ››Paint It, black‹‹ in Richtung seiner Ohren entkommen. Ein leichter Wind hob zwei der ins Zimmer gewehten Baumblätter, die mitten im Raum gelegen hatten, langsam an. Sie schwebten und waren frei.
Er liebte die Musik der Stones, liebte einfach jede Art von Musik. Er besaß keine Kontrolle mehr über sich selbst. Die Stones waren fertig, er ebenfalls.
Nun dröhnte der Sound von Iggy Pop aus den Lautsprechern. Das Ticken des Weckers wurde wieder lauter. Seine Wahrnehmung kollabierte. Er fühlte sich, als würden ihn sanfte Wellen davon treiben. Ihm wurde übel.
TICK. TICK.
Seine irritierten Augen wanderten durch das Schwarz des Raumes. Die Wellen kannten kein Erbarmen. Immer stärker rissen sie ihn mit.
Was geschah mit den Holzdielen am Boden? Taten sich vor ihm nicht zwei Dielen in der Mitte auf? Gaben sie nicht einen tiefen Schacht – einen dunklen Abgrund – frei? Er fühlte sich schutzlos und empfand mit einem Mal Angst.
Iggy Pop hatte sein Lied beendet und die Seite der Kassette war fertig abgespielt. Rauschen. Waren das die Wellen?
TICK. TICK.
Schläge von innen gegen den Kopf. Schwindelgefühle. Zittern. Er musste den Auftrag des ›Herrn‹ erfüllen, auch wenn er den noch gar nicht kannte. Er fühlte das Rauschen des Blutes und empfand dies als im Moment ziemlich unheimlich. Draußen lachte ein Kind mit einer hellen und hohen kreischenden Stimme.
(AUFTRAG!!) hämmerte ›Der Herr‹ – Dr. Loris Andretto – in seinem Kopf.
Das trieb ihn an. Er wollte aufstehen und davonrennen. Fort von diesem Ort. Ein Klicken. Der Kassettenrecorder wechselte endlich die Seite des Tapes und erste Fetzen eines weiteren Songs – ››Break on through (to the other Side)‹‹ von den Doors – erklangen.
Er fragte sich, ob er eben etwas gesagt hatte, oder aber nicht. War das ›Der Herr‹ gewesen? Ein Donnerschlag, dann knarrte der Boden leicht, die Dielenbretter schienen davonzuschleichen. Sie wanderten sanft zur gegenüberliegenden Wand hin, als wollten sie durch sie hindurch brechen. Der Donnerschlag war die letzte Warnung gewesen, da war er sich sicher.

 trashigduesterlautundhaesslich-preview

››Trashig, düster, laut & hässlich‹‹
(Untertitel: ››Böse Stories und ein musikalischer Bonustrack‹‹)
(E-Book) von Linus Lumpitzsch
www.hitchten.de/trashigduesterlautundhaesslich/

Artikel-Seite von  ››Trashig, düster, laut & hässlich‹‹
(Untertitel: ››Böse Stories und ein musikalischer Bonustrack‹‹)
(E-Book) von Linus Lumpitzsch bei Amazon:
http://www.amazon.de/gp/product/B008I3NHII/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=2514&creative=9386&creativeASIN=B008I3NHII&link_code=as3&tag=linuslaessig-21&linkId=SWBDCHFFRRYPXCJW

Advertisements

Zimbl und The Bates und meine Gedanken als Liebhaber dieser Band

hitchten.de (Linus Lumpitzsch schreibt und schreibt und schreibt… : Zur Übersicht der veröffentlichten E-Books & Print-Bücher) | “The Bates … Von trashigem Garagensound & lauwarmer Fertigpizza” (Die Website zum E-Book in einem neuen Fenster öffnen)

X

Diesen Beitrag kann man auch (mit schwarzem Hintergrund und roter Schrift) auf der Internetseite http://www.hitchten.de/diesunddas/linusueberzimblunddiebates.htm lesen!

Keine Band trage ich derart in meinem Herzen wie The Bates. Erklären lässt sich so etwas nicht, aber sie traten nach und nach etwa ab etwa Ende 1992 immer stärker, aktiver und umfangreicher in mein Leben. 1992 war ich durch und durch Fan der Band Nirvana um Kurt Donald Cobain (eine unglaublich empfehlenswerte Dokumentation ist Montage of Heck), als dann plötzlich erste Fetzen BATES in mein Leben traten. Wie sich dies veränderte und jene Band um Gründungsmitglied, Bassist und Sänger Markus Zimbl Zimmer immer mehr zur musikalischen Liebe meines Lebens wurde, darüber werde ich hier frei und locker nach und nach schreiben.

„Auf der Bühne haben sie dermaßen viel Erfahrung gesammelt, dass sie noch taubstumm einen beschwingten Abend liefern würden. Ist es das, was Erfolg ausmacht? Ja, das ist es.“ (Musix, 1996)

Viele Erlebnisse, Meinungen & Gedanken rund um The Bates aus Eschwege verarbeitete ich bereits in einer Mischung aus Biografie-Nachschlagewerk über diese Bubblegumpunkpoptrasher, welches zugleich ein Fanbuch eines Anhängers jener total sympathischen Combo aus Nordhessen darstellt.

Untertitel:

The Bates … Von trashigem Garagensound und lauwarmer Fertigpizza (Untertitel: „From a real cool time ‚til the bitter end“) von Linus Lumpitzsch über und für die Band The Bates aus Eschwege.

In dem E-Book The Bates … Von trashigem Garagensound und lauwarmer Fertigpizza (Untertitel: From a real cool time ‚til the bitter end) (Autor: Linus Lumpitzsch) (460 Seiten, erschienen im Juni 2010) findet man neben hunderten von Zitaten der Bandmitglieder Klube, Zimbl, Pogo, Reb, Armin und Dully zahlreiche biografische Daten. Auch ein sehr umfangreiches Kapitel über Zimbls Aktivitäten ist wie eines über jene der anderen früheren Bandmitglieder nach dem Aus der Bates enthalten. Eine extrem umfangreiche Konzerthistory sowie meine ausführliche Meinung zu Veröffentlichungen der Bates und viele geschilderte Erlebnisse runden diese Biografie ab.

Über das erste Bates-Konzert erzählte Klube: „In der Zeitung stand dann am nächsten Tag: ‚Drogenexzesse einer selbst zerstümmelnden Chaosband, wilder Pogo und Beinbrüche…‘ und all so ‘n Scheiß.“ Frage des Cocktail-Journalisten: „War diese erste Konzertkritik auch zugleich die mieseste?“ Zimbl: „Das war eine gute Kritik…“ 

Auf der Internetseite zu dem Buch The Bates … Von trashigem Garagensound und lauwarmer Fertigpizza (Untertitel: From a real cool time ‚til the bitter end) (http://www.hitchten.de/batesbuch/) kann man sich ausführlich über dieses E-Book informieren. Der Link zur Artikelseite von  The Bates … Von trashigem Garagensound und lauwarmer Fertigpizza (Untertitel: From a real cool time ‚til the bitter end) bei Amazon lautet: http://www.amazon.de/gp/aw/d/B007NZIBI8/ref=mp_s_a_1_1?qid=1434327915&sr=8-1&pi=AC_SX110_SY165_QL70&keywords=the+bates+lumpitzsch

In diesem Text versuche ich, umfangreich, ehrlich sowie auch kritisch und aus meinem Herzen über diese Band, ihre Musik, ihre Art und mein Leben mit den Bates zu schreiben. Das wird nicht unbedingt fortlaufend chronologisch sein, weil ich vor allem aus meinem Herzen das schreiben möchte, was eben in dem Moment, wenn ich wieder einmal am Text weiterschreibe, auftaucht.

Zimbl über die Band Chameleons: „Die haben wir 1984 live in Schüttorf gesehen, als wir noch Nuclear Graffiti hießen und eigentlich zu den Simple Minds wollten. Simple Minds hörten wir damals, ehrlich, auch Police und UB 40. Total orientierungslose Typen. Und dann waren wir breit, guckten, und da kamen die Chameleons auf die Bühne – mit ‚Up the Down Escalator‘. Damit war alles klar. Das war der Schlüsselsong, das ist unser Heiligtum…“

Kehren wir zurück ins Jahr 1992, also rund 23 Jahre zurück in die Vergangenheit.

Da Nirvana für mich damals das musikalische Maß aller Dinge darstellten und ich einfach sehr auf ihre Musik fixiert war, hatte ich damals irgendwann im Herbst zwar mitbekommen, dass es da jene Band aus dem Hessenland bei Kassel gab, die gerade irgendein wohl ziemlich interessantes Album veröffentlich hatten, aber wirklich stärker trat die Band erst kurz vor Ende des Jahres 1992 in mein Leben, weil ich mich erstmal nicht weiter darum kümmerte, was einige da berichteten, die teilweise auch schon bei einem Konzert 1991 gewesen waren, wie sie erzählten. Das war damals jene Zeit gewesen, in der Nirvana so intensiv und auf einen Schlag in mein Leben getreten waren, nachdem sie Nevermind veröffentlicht hatten.

Als die Bates kurz vor dem Jahreswechsel von 1992 zu 1993 dann in mein Leben traten, hatten Nirvana durch ihr Album Nevermind gerade seit gut einem Jahr Guns ‚N Roses (welche wiederrum Roxette und Michael Jackson abgelöst hatten) vom Thron gestoßen. Ich war total begeistert von der Musik der Band aus Aberdeen, auf die ich (wie so viele andere) im Herbst 1991 aufmerksam geworden war. Nirvana waren eigentlich musikalisch betrachtet damals mehr oder weniger alles für mich. Keine oberflächlichen Texte, nicht alles so glatt, geschliffen, sauber und rund (nunja, das war auch bei Guns ‚N Roses schon so), wie das bei Roxette, Jacko und Co. der Fall gewesen war.

Zimbl: „Aber wir haben mal in München gestanden vor zwanzig Leuten und so was ist wirklich peinlich. Ich kam mir vor wie so ’ne kleine Nutte, als wenn man sowas nur für die Plattenfirma macht. Aber so was machen wir nicht mehr.“ (1994)

Ein anderes Erlebnis schildert die Band ebenfalls: „Was aber wirklich peinlich war, war unplugged zu spielen in irgendeinem Plattenladen. In Göttingen war’s supergut, da waren 400 Leute da, da hat keiner mit gerechnet. Und irgendwann am Ende der Kasse vorbei und es hat nur gepiept und die haben nichts mehr gebacken gekriegt.“

I’m psycho, really P S Y C H O!!!

Und dann machte es BÄNG! Ende ’92 also traten die Bates mit der Platte Psycho Junior schließlich endlich auch in mein Leben und bereicherten es von diesem Augenblick an. Die anderen hatte ich lange genug über diese Musikgruppe plappern hören, nun wollte ich mich als großer Musikliebhaber selber davon überzeugen. Leider habe ich keine Ahnung mehr, wie und wo ich mir Psycho Junior krallte, jedenfalls weiß ich noch sehr genau, dass es für mich vom ersten Augenblick an ein riesengroßes Glücksgefühl war, jene Musik zu hören. Das Album Psycho Junior (bei Snoop Records veröffentlicht) mit einem Norman-artigen Psycho-Typen auf dem Cover, war also gleich jenes Album der Bates, das ich verdammt schnell liebgewonnen und in mein Herz geschlossen hatte. Unfassbar. In Worten: U N F A S S B A R! Was für ein Album. Da tauchten sie erstmals (für mich zumindest) auf, etliche Lieder, die ich dann sehr kurze Zeit später auch auf der Liveplatte Unfucked wiederfand.

Psycho Junior riss mich zu sich, in die Düsternis und Dunkelheit, die mit einer Menge psychedelischer, farblicher Kleckse all die Klänge dieses tollen Longplayers umgab und noch immer umgibt. Für mich war das ein unbeschreiblicher Genuss, erstmals überhaupt in die Musik und zugleich zum ersten Mal in ein Studiowerk der Bates einzutauchen. Und all jene Klänge, Riffs und traurigen, aber sofort süchtig und zum mitsingen einladenden Refrains packten mich vom ersten Augenblick an. Ich liebte Psycho Junior auf Anhieb und halte jenes mit dem Bukowski-Text Iron Bed beginnende Album für DIE Veröffentlichung und DAS Album der Bates. Gefühlt hörte ich Psycho Junior Millionen Male. All jene Melancholie, die mich als selbst melancholischer Mensch sofort faszinierte, aber auch jene zuckersüßen erstmals wirklich auftauchenden BaBaBa-Klänge. Sanft gesungene Passagen, dann reinschmetternde, hart und total kompromisslos klingende Gitarren und immer weiter jenes Traurige und Melancholische. Doch schon damals tauchte ein Humor auf, den ich dann auch kurze Zeit später auch auf der Liveplatte wiederentdeckte und liebte, weil all das die Band für mich auf Anhieb sehr sympathisch machte. Diese Typen mussten irgendwie einfach cool sein, so wie ich sie mitbekam.

Psycho Junior krachte kurz vor der Unfucked in mein Leben und ließ mich nicht mehr los. Jetzt bereits hatte mich die Band, Lieder wie Love is dead, Song for Michael oder Good Friends und Summer without Rain oder auch das unglaublich sympathische Wallflower begeisterten mich nicht weniger, als es das rabiate Intro Iron Bed tat. All das geschah total schnell und zugleich spürte und fühlte ich etwas, das ich bei Nirvana nur knapp ein Jahr zuvor empfunden hatte: Dass nämlich eine Band ganz massiv und schnell mich nicht nur begeistert, sondern total in mein Herz fährt. Eigentlich fühlte ich und spürte ich nach nur wenigen Hördurchgängen der Psycho Junior, dass hier eine Band fortan ganz erheblich mein Leben bereichern wird. Eine Band, die mir sehr bald verdammt viel bedeuten sollte…

Dieses Album war für mich ein totales Meisterwerk und Psycho Junior versprühte etwas, das mich bis heute so sehr fasziniert, wie es in dieser Intensität kein anderes Werk der Bates später zu schaffen vermochte.

Nun liebte ich diese mir noch so unbekannte Band bald total, hörte weiter vor allem Nirvana und nun eben auch die Alben Psycho Junior und ein paar Wochen nach Entdeckung jenes Studioalbums dann auch endlich die sagenhafte, toll klingende Live-CD Unfucked von den Bates.

Sie hatten mich, und ich glaube, schon damals spürte ich, dass mich eine Musikgruppe für sich gefangen nahm, so wie das zuvor auf einem irgendwie nicht so nahen Level schon bei Nirvana geschehen war.

„Soundtechnisch stellen sich THE BATES mal in eine Garage, mal sitzen sie um ein Lagerfeuer oder pogen wild im Studio.“ (Rockhard, 1994)

Aber jenes Melodische, wie das auch die Musik der Bates hatte, das fand ich zuvor bereits auch in der Musik des doch arg geschliffenen und dennoch dreckigen Albums Nevermind von Nirvana. Und nun eben sensationell vermischt mit viel LaLaLa & BaBaBa in tieftraurigen, aber extrem packend inszenierten Liedern der Bates, zunächst auf ihrem Album Psycho Junior.

Zimbl beim Konzert in Friedrichshafen im Bahnhof „Fischbach“ im September 1995.

Später wurden Klube und Zimbl einmal in einem Interview auf dieses Livealbum angesprochen. Zimbl: „Du meinst die ‚Unfucked‘, ja die ist echt schräg, das war unser Abschluss beim letzten Label damit wir zur Virgin wechseln konnten, die kam ’92 raus.“ – Klube: „Die wäre eigentlich nie veröffentlicht worden, aber wir mussten eine Option erfüllen, um aus dem Vertrag rauszukommen und da haben wir ein paar alte 16 Spur Livemitschnitte rausgekramt und verwendet.“

Dann kam 1993, der Bates-Bazillus hatte mich durch ihr großartiges Album Psycho Junior bereits erfasst und ich hatte nun begonnen, diese Band und ihre Musik ausgesprochen faszinierend zu finden. Ich wusste vom Hörensagen, dass die Bates wohl in Isny schon ziemlich beliebt und gemocht waren (in der Tat passten sie durch ihre unkomplizierte und sehr sympathische bodenständige Art gut dort hin und so wunderte mich ihre Beliebtheit dort auch nicht), mir selbst waren sie aber ehrlich gesagt bis im Herbst des Vorjahres 1992 total entgangen gewesen, auch wenn sie damals bereits in Isny gespielt hatten. Tja, jammerschade, aber ich hatte damals leider noch keinen Auftritt von ihnen erlebt. Die ersten Gigs der Bates im Allgäu sollten an mir vorbeigehen, und zwar bis Anfang 1995 (!).

Während Nirvana noch im Vorjahr Sliver veröffentlicht hatten, machte irgendwann Anfang ’93 das Live-Album Unfucked (Live) (wieder einmal in der Schulklasse) die Runde. Und das besorgte ich mir dann nach Psycho Junior als zweite Platte und begann dann auch dieses Album immer häufiger zu hören. Und schwuppdiwupp setzten The Bates ihr Spiel fort, mich mit ihrer coolen Musik, jener seltsamen und besonderen Mischung aus dreckigem Sound, Melodie, traurigen Texten, aber auch viel Positivem, jeder Menge Humor und Optimistischem (zumindest vom Klang der Musik her), viel Gespür für Melodie und Harmonie nach Psycho Junior noch mehr mit ihren Klauen zu sich zu ziehen.

Unfucked (Live) setzte im Grunde eigentlich nur all das fort, was mich schon an Psycho Junior“ so sehr begeistert hatte. Irgendein Hauch umgab die Musik und die Band, irgendetwas, das mich voll für sich einnahm. Ich liebte und liebe es, dieses Livealbum zu hören, da es eine Lebendigkeit, eine Spielfreude, einen Hörspaß an den Tag legt und mich jedes Mal hundertprozentig in jene Konzerte hinein reißt, bei welchen diese Lieder mitgeschnitten wurden. Ehrlich: Besser kann eine Live-Platte nicht sein, die auch noch vom erstmaligen Hören an einfach einen sagenhaften Klang (zumindest in meinen Ohren) hatte. Von nun an gab es also nicht nur ein Album der Bates, das mich so sehr mitriss, jetzt waren es innerhalb weniger Wochen bereits zwei Veröffentlichungen, die ich irgendwie in mir aufsog und einfach nicht oft genug hören konnte, da sie mir irgendwie beide etwas gaben, das mir bis dahin gefehlt hatte. Irgendwie schien es fast, als hätte jene Band in mein Leben treten müssen.

Zimbl 1994 über eines der ersten Bates-Konzerte: „An eine Sache kann ich mich noch gut erinnern, das war unser zweites Konzert überhaupt, im JUZ in Eschwege. Dort waren nämlich Leute mit Stöcken mit Nägeln dran bewaffnet, weil sich dort massiv Faschos angekündigt hatten, dann aber nicht gekommen sind.“

So traurig und enttäuscht ich damals irgendwie war (mehr jedoch um 1995 herum, als mir erst richtig bewusst wurde, welch lange Geschichte die Band damals eigentlich bereits hatte), dass ich die ersten Jahre der Band komplett verschlafen hatte: Das Schöne war, dass die Bates damals, vor rund 23 (!) Jahren, dann eben doch in mein Leben getreten waren und ich ihre Musik doch überraschend schnell sehr intensiv in mir aufnahm, lebte und genoss.

Reb, Zimbl, Pogo und hinten Klube bei einem Konzert in einem Zelt in Friedrichshafen beim Kulturufer im Sommer 1996.

Im Jahr 1993 wusste ich tatsächlich von der Existenz der ersten beiden Alben der Bates, deren Titel No Name for the Baby und Shake! (beide erschienen beim Feierabendlabel Black Fantasy Records) lauteten, überhaupt nicht Bescheid. Vielleicht war das ja auch ganz gut so, da mich ja Psycho Junior und Unfucked so sehr gefangen nahmen und total begeisterten und faszinierten, wobei es dann ganz einfach zu viel gewesen wäre, hätte ich auch damals schon von zwei weiteren Veröffentlichungen gewusst. So konnte ich mich jedenfalls ausgiebig mit jenen beiden mir bekannten Alben vergnügen, die ich wieder und wieder und immer wieder hörte und die zu einer Art Hintergrund in meinem Leben werden sollten.

Reb: „Wir sind zwar von den Roots her eine Punk-Band, aber in erster Linie sind wir Musiker!“

1993 verinnerlichte ich die Musik und die ganze Art der Bates immer mehr und neben sehr viel anderer Musik, die ich zu jener Zeit entdeckte, waren es weiterhin Nirvana, die mir ihrer Musik in meine Ohren traten, damals, in jenem Jahr, als ich von Zuhause auszog und im Herbst meine Ausbildung begann. Dann kam eine Phase, in der ich im Herbst 1993 als großer Nirvana-Fan vor allem ihr damaliges neues (und leider letztes) Album In Utero eine Weile lang gefühlt ohne Unterbrechung anhörte und die Bates ein wenig an den Rand traten, wenn auch nur für eine kurze Zeit. Auch andere Musik hörte ich, und dann auch wieder mehr Lieder der Bates, wenn da auch nur jenes eine Studioalbum war, das es bisher anscheinend gab, welches ich aber so extrem packend fand.

Nachdem immer mehr Musik in mein Leben trat, ich nicht mehr vor allem nur In Utero anhörte und längst fühlte und spürte, wieviel (Leben) mir all diese Lieder all jener vielen Bands geben, begann dann das Jahr 1994. Längst fühlte ich, dass mir die Bates, die ich noch nie persönlich getroffen hatte, von denen ich auch noch niemals ein Konzert besucht hatte, mittlerweile ebenso nahe gingen und ebenso viel bedeuteten, wie das bei Nirvana der Fall war.

Meine Sinne waren geschärft und auch, wenn ich damals natürlich noch kein Internet hatte und die Bates noch nicht wirklich überregional bekannt waren, erfuhr ich dann doch von schon wieder einer neuen Veröffentlichung. Ein unendlich schönes Gefühl war das, als ich eigentlich zufällig im Drogeriemarkt Müller (in den ich fünf Jahre später bei meinem allerschönsten Bates-Erlebnis mit Zimbl ging) tatsächlich das Debutalbum der Bates beim damaligen Majorlabel Virgin entdeckte, nämlich die selbstbetitelte CD mit dem Albumtitel The Bates.

Irgendwie ging das damals Schlag auf Schlag, denn nicht einmal eineinhalb Jahre zuvor waren die Bates durch Psycho Junior und ein paar Wochen darauf durch Unfucked erst in mein Leben getreten. Diese Alben hatte ich nun schon unzählige Male gehört, oft liefen die CDs mehrmals hintereinander und ich konnte die Texte der Lieder der Bates schon fast rückwärts im Schlaf mitsingen (was angesichts der nicht gerade umfangreichen Lyrics – seien wir ehrlich – nicht gerade schwierig ist). Ihr vermeintlich allererstes Album Psycho Junior kannte und liebte ich ja bereits, doch dass es sich dabei eigentlich bereits um das dritte der Bates handelte, das blieb mir noch bis im Jahr 1995 (!) verborgen… Unfassbar, wenn ich so darüber nachdenke. Auch Unfucked sah mittlerweile extrem mitgenommen aus, denn das Album gehörte wie Psycho Junior ja bereits über ein Jahr sehr intensiv zu mir und meinem Leben.

Und nun jener schöne Augenblick, in jenem Laden in der Plattenabteilung auf ein neues Album jener Band zu stoßen, die mein Herz längst erobert hatte, und das mit einer absoluten Leichtigkeit.

„Wir wollten immer einen Bandnamen mit einem ‚THE‘ vorne dran, wie THE WHO, THE CLASH, THE BEATLES, geil.“

Und nun kam er, der Bubblegumtrash. Hatte mich zuvor das klebrig-süß-deprimierende, absolut grandiose Album Psycho Junior in seine Klangwelten entführt, in all jene Lieder, die ich wieder und wieder und wieder hörte, ob nun auf Psycho Junior oder in den Livefassungen von Unfucked, so erlebte ich nun ohne damit gerechnet zu haben eine andere Art der Bates, auch wenn all das irgendwie eher Traurige weiter vorhanden war. Doch auf diesem neuen Album präsentierte die Band noch stärker eine Seite, die ich vor allem durch die Livemitschnitte schon herausgehört und herausgerochen hatte, und die mir verflucht gut gefiel und gefällt und die Bates in Kombination mit all dem Dreckigen, Wüsten, Punkigen und auch Melancholischen in jener Mischung erst zu dem machte, was mich so faszinierte und nach wie vor fasziniert.

Zimbl: „Das mit dem Bubblegum Trash hat ’ne ganz andere Bedeutung. Es ist unsere Art, Punkrock zu spielen.“

Jetzt attackierte mich die Band, nun erfasste mich ziemlich schnell eine große Faszination (die eigentlich schon durch Psycho Junior und Unfucked entstanden war) und neben dem Album Unfucked (Live) – wie Psycho Junior von 1992 noch bei einem kleinen Plattenlabel namens Snoop Records erschienen – trat nun auch das zweite Studioalbum der Band (dachte ich damals wie erwähnt) in mein Leben. Weiter liebte ich Nirvana und ihre Musik, aber wow: Ich fand das Album the Bates, glaube ich, schon beim ersten Hören einfach nur toll und mit dieser mir neuen und doch irgendwie leichteren Art als all die sagenhaften Lieder vom manchmal sehr dunklen Album Psycho Junior sofort packend. Das war irgendwie so etwas Eigenes, etwas sehr Spezielles. Natürlich hatte ich das auch aus der Unfucked und ihrem angeblichen Erstling Psycho Junior herausgehört, aber die Farbkleckse wurden mehr in ihrer Musik und ich spürte, wie verdammt gut es mir tat, das Album The Bates mit all seinem Humor zu hören. Ich schloss die Musik der Band immer noch mehr in mein Herz und wurde süchtiger und süchtiger und süchtiger nach Mehr.

Natürlich liebte ich das Traurige und Melancholische von Psycho Junior, aber dieses Album namens The Bates, das so unerwartet und plötzlich in mein Leben getreten war, wie im Grunde die Band im Jahr 1992 auch, jenes Album nun ließ mich wirklich spüren, dass es mir, wenn ich es hörte, wenn ich überhaupt Musik der Band BATES hörte, wobei ich mich irgendwie Zuhause fühlte, besser ging oder ich mich ablenken konnte und in die Musik gezogen wurde. Das tat und tut verflucht gut.

Zimbl: „Vor zwei Jahren hat ein Bier noch für’s ganze Publikum gereicht!“

Nun war jene kleine Band endgültig und nachhaltig in mein Leben getreten und hatte längst damit begonnen, mich restlos zu faszinieren. Ich erinnere mich gerade, dass ich sogar, wenn ich meine Oma besuchte, dort die Psycho Junior oder die Unfucked hörte und somit auch meine Oma (die übrigens Jahre später meinte, dass ihr die Musik ganz gut gefalle) schon jene Musik zu hören bekam. 😉

All jenes mich süchtig machende, all jene Faszination, obwohl ich damals zu jener Zeit noch kein Bandmitglied getroffen und auch kein Konzert besucht hatte und die ersten beiden Studioalben bisher gar nicht kannte. Natürlich hatte ich damals auch noch kein Internet, praktisch keinerlei Infos, aber dafür gab es da eben Gefühle, die ich empfand, wenn ich die Musik der Bates anhörte. Und diese Musik war eindeutig etwas ganz Besonderes für mich und ich begann, diese Klänge, jene Melodien, aber auch Zimbls Texte, all das zu lieben.

Linus, Zimbl und Eva im Backstagebereich in Abendsberg im Herbst 1995. Langsam begann ich, mich häufiger mit Zimbl zu unterhalten. Die Nacht, die wir später irgendwie auf der Straße (bzw. in einem Bankvorraum) verbrachten, hielt nach einem packenden und heißen Konzert heftige Kälte für uns bereit.

Ich hörte nun neben inzwischen auch anderer Musik nicht nur Nirvana rauf und wieder runter, sondern schönerweise nun auch die einzigen drei Platten, die ich von den Bates bis dahin kannte: Unfucked, Psycho Junior & eben das selbstbetitelte Major-Debütalbum The Bates.

Jener Mix aus Melodie, coolen Gitarren, sich ständig wiederholenden Strophen und Refrains, die Mischung aus sich im Gehör festfressender Klangharmonie, viel Melodie und doch auch jenem deutlich Wilden und viel Melancholie und das dann noch durchsetzt mit einigem Humor: Das packte und faszinierte mich total.

Beiblatt zur LP

Beiblatt zur LP „No Name for the Baby“ (1989)

Keine Frage, die Bates hatten mich längst zu sich gerissen, als das Jahr 1994 einige Wochen alt war. Wie oft hörte ich ihre Musik?! So verdammt-verflucht häufig, auch wenn Nirvana mit ihrem 100% genialen und totalen Nirvanaalbum In Utero im Herbst zuvor und auch noch Anfang 1994 dafür sorgten, dass ich jenes Meisterwerk eine Weile wohl mehr und öfters hörte, als die Musik der Bates, die ich aber auch schon total liebte und in- und auswendig kannte. 😉

Zimbl: „Wir haben keine intellektuellen Texte. Es geht um Sex, Drugs, Rock ’n‘ Roll: möglichst einfach. Je einfacher der Text, desto besser.“

?, Linus im karierten Hemd, Pogo, Reb, ?, ? & ?. Nach einem Konzert in Friedrichshafen 1995. Faszinierend für mich war von Beginn an, dass man einfach prima mit den Bates abhängen und Party feiern konnte. Die Band war weitaus näher an ihren Fans, als das bei vielen heutigen Gruppen der Fall ist. Dieses Foto von Herbst 1995 zeigt aber auch, wie viel Bock Reb (verschränkte Arme) gerade auf den Fotozirkus hat.

Beiblatt zur LP

Beiblatt zur LP „No Name for the Baby“ von 1989, Foto-Collage.

Der Link zur Artikelseite des E-Books The Bates … Von trashigem Garagensound und lauwarmer Fertigpizza (Untertitel: From a real cool time ‚til the bitter end) bei Amazon lautet: http://www.amazon.de/gp/aw/d/B007NZIBI8/ref=mp_s_a_1_1?qid=1434327915&sr=8-1&pi=AC_SX110_SY165_QL70&keywords=the+bates+lumpitzsch

Die Musik alleine war es nicht, die mich so sehr gefangen nahm und das bis ins Jahr 2015 noch immer tut. Dass ihr Sound nicht hochanspruchsvoll gewesen ist, stimmt sicherlich. Aber genauso stimmt es, dass die Bates ein unglaubliches Gespür für eine ausgesprochen gelungene und packende Mischung aus allem hatten. Was sie spielerisch vielleicht zunächst nicht so drauf hatten, machten die Bandmitglieder durch unglaubliche Hingabe und hundertprozentigen Spaß daran, zusammen Musik zu machen, wieder wett. Vielleicht war es damals auch so, dass ich nach dem oft sehr deprimierenden Sound von Nirvana etwas Neues brauchte. Und das kam dann durch die Bates, deren Texte zwar auch zu großen Teilen traurig waren, wobei hier aber die Musik in irgendwie mitreißenden Sound gepackt wurde.

Dieses Mixture war es, und abgesehen von den Lyrics diese gewisse Leichtigkeit, durch die ich damals nach und nach infiziert wurde und sehr bald total ausgiebig jene drei Alben hörte, die ich bis dato kannte. Die Unfucked-Live-CD sah wie erwähnt bald ganz schön mitgenommen aus, war damals aber noch eine Original-Auflage von Snoop Records. Alleine dieses Album hielt fest, mit wieviel Hingabe und wie sehr durch und durch die Band mit ihrer Musik eins wurde. Vergleicht man die absolut heraushörbare Spielfreude dieser Liveplatte mit Konzerten der letzten Jahre der Existenz von den Bates, ist – wie ich finde – schon ein Unterschied herauszuhören, was aber nicht heißt, dass ich sie in ihren letzten Jahren weniger begeistert gehört habe.

Zu den sogenannten Poppentaschen:
Pogo: Also. In diesen Handtaschen ist alles drin, was man zum poppen braucht. – Zimbl: Poppen heißt … äh … Spaß haben … und bügeln.

Da war also nun das Studioalbum The Bates, das durch das Introlied Bates Motel“ richtig schön zum Bandnamen passend mit einem Ausschnitt aus dem synchronisierten dritten Teil von Psycho begann. (Norman: Mein Gott Mutter, lass mich in Ruhe. Lass mich endlich in Ruhe!, Mutter: So ein schlimmer Junge. Statt seiner Mutter dankbar zu sein, beschimpft er sie. Du musst die Finger von ihr lassen! Hör auf mich, Norman! Norman, wir müssen sie vernichten…)


The Bates aus Eschwege. Dies war immer die absolute Band meines Herzens, was sehr viele Gründe hat. Ich habe alte Fotos entdeckt, die ich mal von Negativen habe digitalisieren lassen. Und auch wenn es die Band seit bald 15 Jahren nicht mehr gibt, ist es mir wichtig, diese Bilder, auch wenn sie nicht gerade der Hammer sind, in einer Fotoshow zu zeigen. Beim Anschauen dieser Fotoshow wünsche ich viel Spaß und vielleicht schöne Erinnerungen. Die Bilder sind nicht spektakulär, aber sie waren mir lang verloren gegangen und ich möchte sie gerne präsentieren, da mir die Bates noch immer sehr stark am Herzen liegen und wichtig sind.
Vergesst die Bates nicht, sie waren auf ihre eigene sympathische Art eine ganz grandiose und tolle Band, die sehr ehrlich und aus dem Herzen sehr emotional ihre Musik gemacht hat. Schöne Grüße…

Auch das liebte ich so an dieser Band, die sich bekanntlich nach Norman Bates aus Alfred Hitchcock’s Psycho benannt hatte. Ihren sagenhaften, riesengroßen Humor, der aber interessant mit einigem an Düsternis und jeder Menge Punk gemischt war. Ich hörte The Bates, aber weiterhin auch die Unfucked und Psycho Junior in Endlosschleife und war tatsächlich vom ersten Hören an in den Bann der Platte gezogen worden. Sie hatte jenen Mix aus deprimierend, Punkrock, sich ins Ohr fressenden Refrains, irgendwie fröhlichen und mitreißenden Klängen (die mir bei Psycho Junior doch ein bisschen fehl(t)en, weshalb ich irgendwie The Bates ein wenig lieber hör(t)e, obwohl Psycho Junior für mich das bessere und hundertprozentige Bates-Album ist) und jeder Menge weiteren Dingen. Vor allem machte es einfach verflucht viel Spaß, The Bates zu hören (eben etwas mehr, als das manchmal schwere Album Psycho Junior). Eine Platte, welche nicht nur den von der Band so genannten Bubblegumtrash perfekt präsentierte, sondern auch noch irrsinnig vielseitig war (weit vielseitiger als vor allem die mir noch unbekannten ersten beiden Alben) und vom Punkrockkracher wie dem gecoverten Hello (Turn your Radio on) bis hin zum Traditional Heo, spann den Wagen an und dem wunderschön-traurigen No Place to go einfach alles enthielt.

Über No Place to go:
Zimbl: Da hab ich mich mit Klube gestritten. Klube ist mein bester Freund, unser Schlagzeuger. Wir meinen das irgendwie nicht soo ernst, weißt Du, unsere Texte sind halt Trash. Naja, und das Lied … man kennt das Gefühl ja: Ganz allein am Tresen hängen, alleine trinken und keiner mag einen.

Mittlerweile hatten alle aus meinem Freundeskreis deutlich mitbekommen, dass da eine neue Musikband in mein Leben getreten war. Musik bedeutete mir schon damals einfach irrsinnig viel, was sich glücklicherweise bis heute nicht geändert hat. Und so war ich einfach unendlich glücklich, zu spüren, wie jene Band nach und nach, aber eigentlich ziemlich schnell, nicht nur durch ihre Musik mein Leben bereicherte, sondern mir auch durch ihre ganze Art ins Herz fuhr. Ich kannte sie noch nicht, hatte mit keinem von ihnen gesprochen, kein einziges Konzert erlebt, wusste noch immer nichts von ihren ersten beiden Veröffentlichungen. Aber die Art spiegelte sich durch ihre Musik und den Humor, den man auch aus ihren Liedern heraushören konnte (vor allem aus der Platte The Bates und ihrer Live-CD) und kann. Und das begeisterte mich, sodass ich damals vor allem Musik von Nirvana, die ich weiterhin total gerne hörte, und von den Bates genoss. Eine Mischung, die mir immer gut gefallen hat und mir bis heute viel Spaß macht, weil einerseits Nirvana, andererseits The Bates jene Bands sind, die mich mehr erreichten, als es andere Musikgruppen taten.


Vor vielen, vielen Jahren erstellte ich die Fotoshow, die Zimbl, der traurigerweise 2006 gestorben ist und früher Sänger & Bassist der Band The Bates gewesen ist, mit Fans und/oder Freunden zeigt. All diese vielen Bilder zeigen einfach, was für ein offener, herzlicher, netter, seltsamer Typ Zimbl gewesen ist.

Irgendwie waren es nun ganz eindeutig diese beiden Bands, die mir mit ihrer ganzen Musik, mit ihren Liedern und mit ihrer Art so sehr ins Herz fuhren und mir mehr bedeuteten, als das irgendeine andere Musikgruppe tat. Nirvana und die Bates, sie waren stark in mein Leben getreten und ganz eindeutig meine beiden Lieblingsgruppen.

Reb: “Ebenso wie im ersten Kapitel der Arbeit sollten die Bates nicht wie ein Haufen musikmachender Arbeitsmaschinen dargestellt werden, die hunderte von Auftritten spielten, um möglichst viele Schallplatten zu verkaufen. Genau wie die Sex Pistols und The Clash waren wir ganz einfache Leute, die mit etwas Glück einen Traum verwirklichen konnten: Einmal im Leben ein Rockstar sein!”

Immer wieder zog es mich dann zu meiner ersten richtigen musikalischen Liebe, zu Nirvana, von denen ich irgendeine inoffizielle Acoustic-Platte immer und immer wieder anhörte, die ich leider nicht mehr habe, auf der aber wahrscheinlich einige Lieder des Unplugged-Auftritts von Nirvana in New York vertreten waren. Nirvana sollten auf ihrer In Utero-Tour auch nach Deutschland kommen und ich war total davon überzeugt, endlich ein Livekonzert dieser Band erleben zu wollen, ja zu müssen. Und so bestellte ich mir ein Konzertticket für einen Auftritt, der ursprünglich irgendwann Ende März 1994 in Böblingen hätte stattfinden sollen. Ich kann nicht beschreiben, wie sehr ich mich auf dieses Konzert freute, und daher hörte ich damals, nachdem ich das Album The Bates einige Wochen ausgiebig genossen hatte, erstmal wieder sehr viel Musik von Nirvana.

Folgendes schrieb ich (relativ angetrunken) im Sommer 2014 bei Last.fm: „Während ich „Say it isn’t so“ höre (und leicht betrunken mitsinge), da hab‘ ich eine Gänsehaut und ich kann nicht beschreiben, wie sehr ich diese Band, diese für mich so sehr besondere Band, liebe. Die Bates sind sehr stark in meinem Herzen und ich werde niemals vergessen, was für wunderschöne und komische, witzige, einfach besondere Momente ich mit dieser einzigartigen Musikgruppe, mit diesen Menschen, verbinde. Die Bates bedeuten mir mehr, als mir irgendeine andere Band jemals bedeutet hat und jemals bedeuten wird. Deshalb schrieb ich auch damals ein Fanbuch, „The Bates … Von trashigem Garagensound und lauwarmer Fertigpizza: From a real cool time ‚til the bitter end“. Immer wieder sind es die Bates, ist es Zimbl mit seiner besonderen Stimme, die ich öfters in meinem Leben gehört habe, als irgendeine andere. Ich habe dieser Musikgruppe so unfassbar viel zu verdanken, und es ist schön, so viele wundervolle Momente mit dieser Band zu verbinden. Von ganzem Herzen dankeschön. Linus“

Tja, und dann geschah etwas, das mich erstmal weit weg von der Musik brachte… Das Konzert von Nirvana wurde verschoben (dass Cobain in Rom im Koma gelegen hatte und dies eigentlich wohl ein Selbstmordversuch gewesen war, bekam ich damals gar nicht mit) und sollte nun Mitte April stattfinden…

Was dann geschah, riss mich in eine große Fassungslosigkeit, wochenlang hörte ich selbst kaum noch Musik. Ich versuchte, den Tod von Kurt Cobain zu verarbeiten, was unter anderem auch dadurch geschah, dass ein damals toller Freund namens Carlos mit seinem Bruder Rui und mir spontan im Gedenken an Nirvana irgendwann Ende April 1994 viele Lieder von Nirvana akkustisch nachspielten, wobei ich mich am Gesang versuchte…

Das Ende von Nirvana war verglichen mit dem Tod von Kurt Cobain zwar traurig, aber von mir aus hätte diese unfassbar tolle Band nie wieder Musik aufnehmen oder live spielen sollen, solange Kurt sich anders entschieden hätte und noch am Leben wäre.

In meinem Leben bedeutete dieser traurige und schreckliche Tod, dass Nirvana sehr weit aus meinem Leben traten (sicherlich aus einer Art Schutzmeachanismus heraus), andererseits die Bates, die ohnehin bereits sehr intensiv in meinem Leben waren, noch stärker in mein Leben traten. In jenen Tagen, als ich durch eine Tante erfuhr, dass der Sänger meiner Lieblingsband sich erschossen hatte, fand ein Konzert der Bates im Go-In in Isny statt, für welches für mich im Vorfeld klar gewesen war, dass dieses mein erstes besuchtes Bateskonzert werden würde. Doch inmitten der empfundenen Trauer rund um Kurt Cobain war ich wie in Trance und kam überhaupt gar nicht auf die Idee (vielleicht vergaß ich das damals sogar ganz einfach), von Leutkirch die paar Kilometer nach Isny zu fahren und endlich erstmals die Bates zu erleben. Vielleicht wäre es für mich etwas sehr Wertvolles und Gutes gewesen, das mir in meiner empfundenen Traurigkeit geholfen hätte, den Tod von Kurt Cobain und das Ende von Nirvana besser zu verarbeiten, aber es kam nicht dazu und es sollte bis im Jahr 1995 dauern, bis ich die Bates endlich nach 2 1/2 Jahren, welche sie durch ihre Musik in meinem Leben vertreten waren und dieses ganz stark bereicherten, auch live erleben sollte.

Was jedoch geschah, war Folgendes: Nachdem ich einige Zeit fast gar keine Musik mehr hörte, traten nun Nirvana sehr stark aus meinem Leben heraus und die Bates im Gegenzug noch sehr viel stärker in mein Leben hinein…

„Dann gibt’s da noch diese Geschichte, wo wir in Berlin, nachdem wir den ganzen Tag Interviews gegeben haben, um acht Uhr abends Essen gegangen sind mit unseren Betreuerinnen irgendwie. Um zehn sind wir dann in so ’ner Radiostation abgeliefert worden. Die Frau hat 2 Stunden Programm gespielt, zehn BATES-Lieder und uns zwischendurch was gefragt und dann wieder andern Scheiß aufgelegt. Eigentlich ’ne ganz normale Sendung, also nicht irgendwie Indie, sondern auch mit Verkehrsdurchsagen und allem drum und dran. Naja und irgendwann waren wir so blau, dass wir da LKW-Fahrer beleidigt haben und was weiß ich nicht alles.“

In diesem Beitrag werde ich weiter über diese Band namens The Bates, die einst aus Nuclear Graffity hervorgegangen waren, über meine Liebe zu ihrer Musik, über Erlebnisse und auch über Gedanken schreiben, über all jenes, das mich die Band Bates und ihre Musik so stark hat im Herzen tragen lassen. Ich schreibe Erinnerungen an Momente mit diesen sympathischen Typen auf, diese Bandmitglieder, die irgendwie auch alle hätten Fans sein können, und auch über schöne Erlebnisse mit anderen  Fans und wie toll dieses Gefühl war, andere Menschen kennenzulernen, die The Bates so sehr oder noch mehr liebten und mochten, wie ich das tat und noch immer tue.

X

Mir ist es wirklich sehr wichtig, noch viel intensiver meine inneren Gefühle rund um diese Band, nicht nur rund ums Hören ihrer Musik, zu schildern. Die Bates waren für mich nicht einfach eine Musikband, sie waren ein totales Lebensgefühl für mich, traten immer noch stärker in mein Leben und wurden ein (sicherlich irgendwann zu) großer Teil meines Lebens. Ich liebte und liebe diese Band, und das sehr stark nicht nur wegen witziger, wichtiger und schöner Begegnungen, die ich ab 1995 dann mit Mitgliedern der Bates machte, sondern vor allem auch sehr stark wegen all der Kontakte zu anderen Fans der Bates. Über all das werde ich hier schreiben und natürlich auch Fotos einfügen, ich berichte darüber, wie ich jene Website über die Bates startete, die irgendwann der reinste Chaos-Dschungel wurde, aber auch voller Leidenschaft von mir für fast 8 Jahre betrieben wurde… Und ich schreibe darüber, wie mir alles rund um die Bates ab 2007, also recht kurz nach Zimbls Tod, viel zu nahe ging und einfach zu viel wurde. Ich schreibe darüber, wie ich die Bates eine Weile lang stark aus meinem Leben zu verbannen versuchte, um wieder mehr andere Inhalte in mein Leben zu lassen und irgendwie die Traurigkeit wegen Zimbls Tod abzulegen, ehe ich dann aber schon im Jahr 2007 damit begann, nebenbei bis Frühling 2010 an einem Buch über die Bates zu schreiben.

Über die Bates-Biografie als E-Book kann man sich gerne auf www.lalalabababa.de informieren. Wer außerdem gerne liest, der kann sich sehr gerne mal auf der Website www.hitchten.de einen Überblick darüber verschaffen, was ich an E-Book-Thrillern geschrieben und veröffentlicht habe. Ich freue mich sehr über jede Leserin und jeden Leser.

Diesen Beitrag kann man auch (mit schwarzem Hintergrund und roter Schrift) auf der Internetseite http://www.hitchten.de/diesunddas/linusueberzimblunddiebates.htm lesen!

Starsky & Hutch (gesehene Episoden)

Starsky & Hutch: Pilotfilm ***
Recht cool.
Die beiden Killer hauen zu Beginn einen Dialog raus, der wirklich an Quentin Tarantino bzw. seinen sagenhaften Film „Pulp Fiction“ denken lässt. Auch ist es sehr nett, hier erstmals zu sehen, wie verschiedene Personen zueinander stehen, bzw. was es z.B. mit Huggy Bear auf sich hat und man sieht, dass der Chef von Starsky & Hutch ziemlich übellaunig sein kann. Auch gibt es eine recht interessante Wendung. Ganz cool!

Starsky & Hutch: Das letzte Mittel (Staffel 1, Folge 2) **-*** (eher **)
Insgesamt keine außergewöhnlich tolle Folge. Eher etwas langweilig und nicht so originell. Das Ende der Folge ist allerdings ganz nett.

Starsky & Hutch: Die Fahrt ins Ungewisse (Staffel 1, Folge 2) **** (Tendenz zu *****)
Sehr coole und sehr spannende Folge, macht extrem viel Spaß. Dobey mal wieder massig, Huggy Bear in seiner Spelunke mit dämlichen Sprüchen. Falscher Hase. Süße Frau wird von Starsky & Hutch zu ihrem Vater ins Krankenhaus gebracht,
(VORSICHT, SPOILER!) ist aber gar nicht die Tochter (Ablenkungsmanöver). ABSOLUT GEILE FOLGE!

Starsky & Hutch: Mörder in der Nacht (Staffel 1, Folge 3) *** – ****
Drehbuch: Michael Mann. Die Folge bietet einige sehr humorvolle Szenen wie z.B. eine in einer Telefonzelle. Starsky & Hutch treiben sich auch wieder bei Huggy Bear rum. Geil ist, wie aus einem Geschäft Fernseher geschmissen werden und ein fetter Typ (Vollidiot in einem Hawaaiihemd) abdreht (bei Rolly, dem fetten Ekelpaket). Der Fall an sich ist eine recht harte Angelegenheit, allerdings recht gewöhnlich, reine Suche nach zwei üblen Typen, nette Szenen mit Dobey („Der Bericht … liest sich wie‘n Comicheft. Ich will ‘nen sachlichen Bericht und keinen Krimi.“). Ziemlich humorvolle Episode. Geniale Szene bei der Blutspende mit einer schroffen Frau und einem vollkommen blöd guckenden Blödian. Starsky hat mehrmals riesiges Pech mit Automaten, erst ein Kaffeeautomat, dann ein Snackautomat bei der Blutspende.

Starsky & Hutch: Hutch wird süchtig (Staffel 1, Episode 4) *****
Brilliante, hochdramatische, absolut perfekte und zudem sehr spannende Folge. Die Themen Freundschaft und Wille stehen deutlich im Mittelpunkt in dieser absolut herausragenden Episode. (Dobey: „Was klappt? Das einzige, was hier klappt, sind die Türen!“, Dobey: „Ich hab‘ Ihnen schon mal gesagt: Die Witze hier drin‘, die mache ich.“). Starsky ist auch wieder bei Huggy Bear (der flippert). Die Freundin von Hutchinson sieht aus wie das weibliche Gegenstück zu Hutch. Nette Gespräche zwischen Starsky & Dobey. Grandios, wie auch Huggy Bear am Schluss hilft, damit Hutch wieder von der Nadel wegkommt.

Starsky & Hutch: Für vier Millionen „Schnee“ (Staffel 1, Episode 5) ****
Bei Dobey im Büro, bei Huggy Bear in der Kneipe, Hutch lässt Burger fallen (der dann weg ist – da hatte wohl jemand aus dem Filmteam Hunger) und sagt „Hör‘ auf zu fressen…“ Hutch sieht immer wieder einen Dalmatiner, er fragt Starsky, ob er den Hund gesehen habe. 🙂 Stryker ist der Dealer (der Typ aus der Pilotfolge, der mit den beiden in der Sauna war. 1 Millionen an Koks, die beschlagnahmt wurden, fehlen. Nun sind Starsky & Hutch verdächtig bzw. Stryker setzt sie unter Druck. Starsky meckert über Hutchs Auto, als die beiden in diesem unterwegs sind. Die Idee der Folge ist ziemlich cool, auf jedem Fall ist die Episode wirklich spannend. Hutch nennt Starskys Auto eine „gestreifte Tomate“. Hutch sieht den Hund ein drittes Mal und Starsky bricht den Fensterkurbler ab. Stryker denkt, Starsky & Hutch wollen mit der Millionen an Koks selber ins Geschäft einsteigen, deswegen gibt er den Befehl, die beiden zu töten. Endlich sieht auch Starsky den Hund, der die beiden gewissermaßen rettet und ENDLICH kommen Starsky & Hutch darauf,
(VORSICHT, SPOILER!) dass die drei Kollegen die Korrupten sind. ZIEMLICH COOLE FOLGE! Dobeys Telefon ist in einer Szene rot, in einer anderen ist es schwarz. Dobey isst am Schluss mit Starsky & Hutch in Huggy Bears Spelunkenkneipe.

Starsky & Hutch: Gefährlicher Striptease (Staffel 1, Episode 6) ***
Der letzte Schrei ist diese Folge nicht unbedingt. Bei Dobey im Büro, das Problem ist, dass die Folge recht verwirrend ist. Allerdings rockt ein zunächst Hauptverdächtiger namens Anton – von Starsky dauernd (absichtlich?) Albert genannt – die Bude. Die Folge bietet zu Beginn eine sehr nette Szene, als sich Striptease-Tänzerinnen in der Umkleide aufhalten und die beiden (Starsky & Hutch, aber vor allem Ken Hutchinson) immer nervöser werden. Am Ende der Folge gibt es aber eine supercoole Szene und man hört Starsky & Hutch auf der Gitarre spielen (Hutch) und dazu singen (beide). Da ist auch Anton, der Striplokalboss, Huggy Bear und Stripperinnen dabei. Das ist nett. Aber total der Hammer ist diese recht irritierende Folge nicht.

Starsky & Hutch: Starsky unter Druck (Staffel 1, Episode 7) ****
Sehr interessante Thematik! Szene bei Huggy Bear in der Bar. Weil Starsky freigesprochen wird von jeglicher Schuld, nachdem er in Notwehr und zum Schutz anderer Menschen einen jugendlichen Gangster erschießt, dreht ein Mann durch und hat es auf die Polizei abgesehen. Am Schluss gibts als Getränk „Starkys Senkrechtstarter“ und sowohl Starky wie auch Hutchs Freundin sind zu sehen.

Starsky & Hutch: Huggy Bear in Nöten (Staffel 1, Episode 8) ***-****
Hutch fährt Starskys frisierten Schlitten. Huggy tut einem Kumpel einen Gefallen und nimmt Geld von Raub vorübergehend entgegen. Bevor er es zurückgeben kann, wird er überfallen, das Geld (in Wirklichkeit Kohle von (illegalen?) Wetten) ist weg. Starsky & Hutch trauen Huggy Bear am Anfang nicht, dass er nichts vom „geklauten“ Schlitten vor der Türe weiß. Interessant an der Folge ist, dass Huggy in dieses Schlamassel kommt. Huggy flüchtet, es gibt einige Szenen in seiner Bar. Die Gespräche zwischen Starsky & Hutch sind sehr amüsant und zeigen sowohl ihren Humor wie auch ihre Freundschaft. Wird cool, als die beiden erfahren, dass sich Huggy Bear da in was reingeritten hat. Die Folge ist ziemlich unterhaltsam. KLASSESZENE: Die Bremse von Starskys Kiste funktioniert nicht, Starsky kann mit Müh‘ und Not nach rasanter Fahrt den Wagen stoppen.

Starsky & Hutch: Der Köder (Staffel 1, Episode 9) *****
GENIAL. BRILLIANTE FOLGE. Starsky & Hutch spielen Drogendealer, um einen echten großen Dealer zu überführen. TOLLE FOLGE! Es gibt auch sehr komische Szenen und coole Dialoge! Dobey taucht bei Huggy Bear auf. Extrem witzige Dialoge (auch rund um eine Wontongsuppe). Dobey bestellt diese, Huggy lässt es heimlich vom Chinesen gegenüber holen und Dobey ist fasziniert und fragt mehrmals „Ihr habt wirklich Wontongsuppe?“. Als Huggy Bestellung für Tisch 3 ansieht, sagt er grinsend: „Die ekeln sich vor gar nichts.“

Starsky & Hutch: Qualen aus dem Weltall (Staffel 1, Episode 10) ***-****
Starsky sagt, seine Mama sage über ihn, er sei wie Columbo. Hutch ist genervt, dass sein Automobilclub ihn nicht kennt. Er ist auch gefrustet darüber, dass alle nur noch Nummern sind. Ein Spinner, der sich Sorgen wegen Wellen und Kommunikation macht, spielt in der Folge eine Rolle. Am Schluss bekommt Starsky bei Hutch „Columbo Spezial“ als Essen serviert. Recht nette Folge, aber vor allem wegen den irren Typen, die alle irgendwas von Strahlung faseln und sogar Alufolie als Schutz an sich tragen. Tragisch ist, dass eine getötete Polizistin die Ex-Freundin von Starsky ist.

Starsky & Hutch: Die Dobeys in Todesangst (Staffel 1, Episode 11) ****
Ziemlich gute Folge. Einem Typen, der verpfiffen wurde, gelingt mit Komplizen die Flucht aus dem Gefängnis. Nette Szenen im Büro zwischen Hutch & Starsky. BRILLIANTE AUTOMATEN-Szene mit Captain Dobey rund um das Thema Diät. Wird von Starsky & Hutch aufgezogen. 🙂 Dobey bekommt ein wichtiges TV-Interview. Das jedoch bringt seine Familie in Lebensgefahr. Verbitterter Ex-Polizist, der im Knast war, wird von Helfern dazu benutzt, dass sich dieser rächt – und zwar an Dobey & dessen Familie. Einige humorvolle Dialoge. Sehr viel Spannung und ein extrem sympathisches Ende. Huggy Bear kommt leider ebenso wenig vor wie seine Kneipe.

Starsky & Hutch: Gefahr im Hafen (Staffel 1, Episode 12) ***
Herrliche Szene rund um eine Trauung zu Beginn (eine alte Lady, die auch dauernd einzuschlafen scheint, spielt Beerdigungsmusik). Der Bräutigam kann nicht auftauchen, weil er bei einem Raubüberfall dabei ist! Deswegen ist er sehr verspätet. Interessant ist, dass einer der Verbrecher (eben der Bräutigam) mit Starsky & Hutch über deren gute Freundin bekannt ist. Teilweise bietet die Folge feinen Humor und einfach nette Szenen. Allerdings ist die Episode nicht gerade sehr spannend. Schmuggel. Huggy Bear mit coolen Sprüchen kuriert den unter Erkältung leidenden Starsky. Diese Szenen sind voll mit Gequassel von Huggy Bear. 😉 Ein paar coole schräge Vögel spielen in der Folge mit.

Starsky & Hutch: Alte Kameraden (Staffel 1, Episode 13) ***
Starsky flirtet *g* mit einer alten Lady, der ein Auto geklaut worden sein soll. Dobey klärt sie auf, dass sie dauernd wegen was angeblich anderem bei der Polizei auftaucht (und eigentlich gar nichts ist). Ähnlich interessante Thematik wie bei der Folge zuvor, da Starsky & Hutch einen eindeutig Kriminellen gut kennen (es gibt zunächst auch sehr nette Szenen zwischen den dreien). Cooles Gelaber von Huggy Bear in seiner Spelunke. „Husky & Starch“ (wobei er Starsky & Hutch meint) sagt der Typ in besoffenem Zustand zu Huggy Bear, der lässig viele Szenen in dieser recht coolen Folge hat. Am Ende verarscht Hutchinson dann Starsky, als er sagt, eine Bekannte der alten Lady warte auf Starsky.
(VORSICHT, SPOILER!) In Wirklichkeit ist die Dame aber wie für Hutch geschaffen und wunderschön. 🙂 Hutch geht mit ihr aus, weil er sagt, wie ihm das leid tue, dass Starsky sie versetzt (Haha, na klar!). Hutch steht mit der Schönheit vor Starsky & Dobey und sagt zu Dobey, dass, wenn er Starsky sehe, er ihm doch dies und das sagen solle. Dann geht Hutch mit der Schönen und Starsky ist total verdattert. 🙂 Viele humorvolle Szenen, von demher eine gelungene Folge. Allerdings ist die Handlung an sich nicht so spannend.

Die Simpsons: Krustys Bar Mitzvah
Dr. Hibbert liefert einfach eine Kiste mit kleinen Hunden bei den Simpsons ab. Die versuchen, die Hunde loszubekommen. Krusty ist in dieser Folge total runtergekommen und unrasiert und bekommt ebenfalls von Bart und Lisa ein kleines Hündchen. Mit dem Hund spaziert Krusty in eine jüdische Gegend, die er von früher kennt. Lisa und Bart unterhalten sich mit Krusty, der traurig ist, weil er sich überhaupt nicht an seine Kindheit und Jugend erinnert. Er ist frustriert, weil er keine Bar Mitzvah hat. Krusty braucht einen Ersatzclown, der schlechter ist als er, weil er selbst samstags nun nicht mehr arbeiten kann. Er will die Bar Mitzvah nachholen. Homer fühlt sich sofort angesprochen. 🙂 So bekommt Homer die „Homer Simpsons Show“ und hat Moe, Lenny und Carl bei sich im Studio. Dann auch Barney. Homer wird bei der Show erfolgreich und Krusty verliert seinen Job. Der „A-Team“-Typ kommt vor. Krustys Bar Mitzvah wird im TV übertragen und als Homer auf Lisa hört und nur noch ernsthafte Themen anspricht, verliert er seinen Job.

Die Simpsons: Häuptling Knockahomer
Snowball II wird von Hibbert überfahren, nachdem Hibbert schon Opfer von Barts Fahrrad-ins-Auto-Schieb-Betrug wurde (weil er dann ein Zehn-Gang-Rad bekommt). Homer versucht über Nacht, das neue Fahrrad für Bart zusammenzubasteln. Das fällt aber nach wenigen Metern Fahrt natürlich auseinander. Homer ist total frustriert deswegen. Snowball III wird im Tierheim von Lisa ausgesucht. Homer baut im Frust einen Roboter (der tatsächlich klasse funktioniert und Dinge auf Befehl macht). Z.B. Homers Duff-Bier zerschlagen, worauf Homer das Bier vom Teppich „saufen“ muss. Snowball III stirbt nach wenigen Stunden, weil sie im Aquarium liegt. Bart nennt den Roboter „Häuptling Knockahomer“ (und weiß nicht, dass Homer im Inneren ist/war). Der komische Pickeltyp fragt Moe (der festgestellt hat, dass er der einzige über 15 bei dieser Robotershow ist), ob er mit seinen Kindern da sei. Moe sagt „ja“, er sei mit seinen zwei Kindern namens „Leck“ und „mich“ da. Auch Katze Contrane stirbt unfassbar schnell. Sogar der „Terminator“ ist in der Roboterkampfshow dabei. Am Schluss bekommt Lisa von der alten verrückten Katzenoma Snowball 5, nennt sie dann aber doch Snowball 2.

Starsky & Hutch: Abendessen auf Italienisch (Staffel 1, Episode 14) ****
Die Episode beginnt mit einem fast zehnminütigen Verhör von Starsky & Hutch mit einem Sektenguru. Zwischendurch fragt Starsky, ob die beiden nicht abends italienisch Essen gehen wollen. Der Schauspieler aus der Columbo-Folge „Waffen des Bösen“ (der den Waffenlieferanten spielt) ist bei dieser Folge dabei. Ausgerechnet in dem Restaurant, in das Starsky & Hutch abends Essen gehen, machen sich auch böse Burschen auf, um dort jemanden zu erschießen. Starsky wird schwer verletzt. Die Folge ist zunächst sehr langatmig und auch nicht besonders witzig oder so, aber ab den Szenen im Restaurant wird es ausgesprochen spannend. Die Freundschaftsszenen zwischen Starsky & Hutch sind einmal mehr sehr sympathisch. Hochdramatisch! Gewitter tut das Seinige zur Stimmung. Ein Komiker ist ebenfalls in den Fängen der Gangster, die nun alle in gespannter Situation auf den Typen warten, den die Gangster erschießen wollen. Starsky: „Hey Hutch. Wenn Du mal wieder Rühreier essen willst, lass‘ Dir das von mir nicht ausreden, ja?“ Sehr sympathische Comedy-Abschlusszene, in der Hutch & Starsky bei Hutch zuhause vor Huggy Bear & Co. auftreten. Echt extrem lässige Szene!!! Zeigt, wieviel Humor die beiden Schauspieler hatten. Insgesamt ‘ne tolle Folge, weil sie auf so begrenztem Ort stattfindet! Captain Dobey kommt nicht vor.

Starsky & Hutch: Wettlauf mit der Zeit (Staffel 1, Episode 15) ***
Suche nach einem Geldtransporterfahrer. Starsky flirtet gleich erstmal heftig mit der schwangeren Freundin/Frau des verschwundenen Fahrers. Das echt coole „Pipi Langstrumpf“-Mädel (sehr lässig und cool!) spielt mit. 😉 Sehr cool: Zwischendurch sehen wir Huggy Bear als „Bettler“ auf der Straße, der irgendwelche klimpernden und trommelnden Stoffaffen auf dem Bordstein versucht, zu verkaufen. 😉 Dobey ist ebenfalls mit von der Partie. Dobey: „Bin froh, dass ihr nicht Streifendienst macht. In diesen Farben sehen Sie ja entsetzlich aus!“ Am Schluss spricht Starsky mal wieder das Abnehm-Thema an. 🙂 Also sehr humorvoller Abschluss, jedoch ist die Folge ansonsten doch arg mittelmäßig. Wegen sehr geilem Abschluss (Wette zwischen Starsky & Hutch wegen Dobey von wegen Abnehmen und einem Süßigkeitenautomat) – bietet sehr viel Witz – gibt‘s noch 3 Sterne, ansonsten **-***. Dobey meint „Starsky scheint sich auszukennen“ von wegen dessen Hintergedanken, die Wette gegen Hutch zu gewinnen, da er überzeugt war, dass Dobey zum Automaten geht und dann rennt Dobey in der Tat zum Süßigkeitenautomat. 😉

Die Simpsons: Der Dicke und der Bär
Im Vorspann rennt Homer von einer Telefonzelle in die nächste. Die Folge spielt am Muttertag. Lisa erinnert Homer daran, dass man am Muttertag Blumen schenkt. Es müssen also Muttertagseinkäufe gemacht werden: Homer: „Zum Glück gibt es diesen Feiertag nur alle vier Jahre.“ 🙂 Grandpa arbeitet in einem Supermarkt. Homer zu Patty und Selma: „Ich hätte nie gedacht, dass ihr Schlampen…“ Homer hat mal wieder einen nächtlichen Fressanfall und zwar mit dem Geschenk an Marge. Als Homer das Zuckerding auf die Müllkippe bringt, wird er von einem Bär angefallen. Er sagt: „Dann brauche ich keine Angst mehr haben vor den Schäden des Rauchens“ (zündet sich eine Pfeife an). Homer sieht ein „Intensiv-Glücksbärchen“. Und über Grandpa erfahren wir neben der Tatsache, dass er in dem Markt arbeitet, dass er sogar eine Website hat. Homer zieht Bären-Jag-Kostüm an, man sieht seinen Arsch. Homer meint aber lässig, Marge (!) sähe im Moment lächerlich aus. Homer trifft den Bär, als er mit Bart, Lenny und Carl (die die Batterie aus dem Warngerät vor Bären entfernt haben, um Radio zu hören) in die Wälder geht. Er entfernt den Chip aus dem Ohr des Bären, durch den der Jäger ihn aufspürte, und meint, dass nun keinem Lebewesen mehr geschadet werde (er schmeißt den Chip ins Wasser). Darauf tauchen Dutzende toter Fische und ein toter Taucher an die Oberfläche.

Die Simpsons: Das Erfolgsrezept
Lange Szenen bei „Eye of Springfield“ (TV-Sendung mit Kent Brockman). Homer glotzt mal wieder ewig viel Fernsehen. Cool, an einem Mädelabend von Lisa wird sogar Maggie geschminkt. Als sie vor Homer steht, sagt der: „Das reicht, ich hau‘ ab“ und geht in Moe‘s Taverne. Doch Moe hat gar kein Bier mehr. Homer erinnert sich, wie er einen Drink („Flaming Homer“) mixte, als es mit Patty und Selma einen langweiligen Dia-Abend gab. Doch Moe gibt dieses Erfolgsrezept des Drinks von Homer, bei dem am Schluss der Drink angezündet wird, als seinen „Flaming Moe“ aus. Moes zuvor fertige Bar ist sofort wieder sehr beliebt – und alles nur Dank Homer. Moe: „Wissen Sie eigentlich, wieviel von meinem Schweiß und Blut in diesem Drink ist?“ Alle Gäste spucken den Drink aus. Moe: „Das war nur so ‘ne Redewendung“. Krapabbel: „Bart, hast Du Alkohol dabei? Ab ins Lehrerzimmer damit, was davon am Nachmittag noch übrig ist, kannst Du abholen.“ Moe wird total gefeiert und Homer ist natürlich total sauer. „Aerosmith“ sind zu Gast bei Moe und treten auch auf. TELEFONGAG! Moe: „Gibt es vielleicht irgendjemanden, der Reinsch heißt?“ Es meldet sich aber tatsächlich der Herr Reinsch und spricht mit Bart. Moe: „Aber es war meine Idee, 6,95 dafür zu verlangen.“ Krapabbel will sich an Homer ranmachen. Einem Typen von einer Firma, die von Moe das Rezept des Drinks aufkaufen will, und der 1 Mio Dollar anbietet, fehlt nur noch eine Zutat. Ausgerechnet da taucht ein Lieferant mit mehreren Kisten Krusty Hustensaft auf. Moe meint, er sei so verschnupft. Die neue Bedienung, die auch mit Moe schläft, meint, er solle das Getränk verkaufen und die Hälfte Homer geben (der inzwischen in praktisch jedem Moe sieht). Homer verrät in der Taverne aber die Zutat und fällt direkt auf „Aerosmith“. SEHR, SEHR COOLE FOLGE. Homer: „Hey, glaubst Du, dass die Aerosmith heute wieder reinschauen?“ – Moe: „Ähm … ich glaube nicht.“

Die Simpsons: Auf der Familienranch
Die Folge spielt zur Weihnachtszeit und Familie Simpson singt an den Haustüren Weihnachtslieder. Der Anwalttyp sagt, dass man diese Lieder nicht singen darf, ohne Tantiemen zu bezahlen. Homer beginnt, Weihnachtslieder zu schreiben und lobt sich wegen selbst Klamotten machen. Prompt verliert er seine Hose. Homer beginnt nun, ein Weihnachtslied zu komponieren. Flanders ist auch irgendwie mit von der Partie. „Talking Heads“-Typ David Byrne taucht auf. Eine Platte namens „Everybody hates Ned Flanders“ wird schließlich aufgenommen. Auch William Shatner nimmt eine Coverversion dieses Flanders-Hass-Liedes auf, das im Radio gespielt wird. Um diesem Song zu entgehen, machen die Simpsons Urlaub auf einer Ferienranch. GEIL! Moe entführt Byrne und fragt: „Ähm. Haben Sie mal den Film „Misery“ gesehen?“ Als Byrne das verneint, sagt Moe: „Dann ist das alles ziemlich neu für Sie.“ Coole Stephen King-Anspielung!!! Die Ranch wird vom Texas-Yi-Ha-Schießer geleitet. Maggie singt zu „Oops, I did it again“. Lisa verknallt sich in einen 13-jährigen, erfährt aber, als er telefoniert, dass er eine Clara liebe. Bart und Homer sollen Ehrenmitglieder eines Indianerstammes werden. Sie reichen den beiden Getränke und meinen, „der Bärenurin“ werde ihnen Kräfte verleihen. Die beiden spucken das Zeug aus und als Lisa Clara absichtlich falsch leitet, erfährt sie, dass Clara nicht die Freundin, sondern die Schwester von dem 13-jährigen ist. Moe hat wohl David Byrne gezwungen, ein Lied mit ihm aufzunehmen, denn als die Simpsons eigentlich von der Ranch wieder wegfahren wollen, hört man dieses Lied von Moe gesungen im Radio. 😉

Die Simpsons: Furcht und Grauen ohne Ende
Treehouse of Horror/Halloween-Folge. Beginnt mit Marge Simpson, die zur Folge eine Warnung durchgibt. Die erste Folge davon ist eine Hommage an „SHINING“ namens „DAS SHINING“. GENIAL! 🙂 Im Hotel ist natürlich Burns Herr der Dinge und es gibt natürlich auch das Heckenlabyrinth und auch ansonsten unfassbar viele Anspielungen auf das Buch/den Film. Als Homer Fernsehen guckt, hört man Musik aus dem Film „Shining“ und Maggie legt mit Buchstabenklötzchen „REDRUM“. Homer reist in der zweiten Folge durch die Zeit.

Die Simpsons: Die Babysitterin und das Biest
Homer und Marge gehen zu einer Süßigkeitenmesse. Deswegen bekommen Bart, Lisa und Maggie mit Ashley eine Babysitterin. Bei der Messe wird ein Mr. Schleckriegel gesucht und die Babysitterin ködert Bart, dass er „Bauchaufschlitzer IV“ spielen darf. Marge ist bei der Messe mit einem riesigen Mantel. Und warum? Weil der vollgepackt wird mit Süßigkeiten! Telefonanruf bei Simpsons: „Hallo Homer. Hier ist Gott…fried …“ Ein Skandal bricht los, als Homer ein auf der Messe geklautes Süßigkeitenstück vom Hintern der Babysitterin weggrapscht. Von nunan titelt das Fernsehen in den Nachrichten: „Die Babysitterin und das Biest“. Im Fernsehen läuft dann sogar eine brutale Serie, die Homer Simpson und die Babysitterin im Auto zeigen. Auch Lettermann oder O‘Brian nimmt in seiner Show Homer aufs Korn. Durch einen Lokalfernseh-Diskussions-Abend meint der Rest der Familie Simpson, dass Homer den Skandal auflösen kann. Hausmeister Willie, der heimlich Leute filmt, ist schließlich – unbeabsichtigt – die Rettung (und wird der neue Skandal).

Die Simpsons: Der alte Mann und Lisa
Bart und Homer pennten vor der Kiste (lässige Szene, wie die beiden da schnarchen). Lisa recycelt und meint, dabei darf man keinen Spaß haben, weil es etwas Ernstes ist. Burns wird zu einem Vortrag an der Schule eingeladen. Er erzählt, wie man Geschäftsmann mit Erfolg wird. Lisa fragt, ob das Kernkraftwerk ein Recyclingprogramm habe. Burns schlägt in Gedanken in einem Lexikon nach. 😉 Doch der Begriff ist ihm nicht bekannt, wie er gesteht. Burns sieht das erste Mal seit September 1929 die Aktienkurse. Er fragt Smithers, warum der ihm nichts vom Börsenkrach erzählt habe, doch der meint, das sei 25 Jahre vor seiner Geburt gewesen. Die Schule recycelt weiter Dinge, um einen Ausflug nach Albany machen zu können, doch dafür gibt‘s so wenig, dass Skinner sagt, es werde keinen Ausflug geben und mit Recycling sei Schluss. Burns wird klar, dass er völlig falsch lag mit der Aktion und Kraftwerk und Haus gehören bereits der Bank. Ein Berufsringer (Wrestler) schaut sich Burns‘ Zuhause an, als der gerade verschwinden will. Burns ist nun pleite. Lenny wurde von der Bank zum neuen Chef ernannt und als Burns Hausarbeiten in Smithers Wohnung erledigen möchte, macht er viel Geschirr kaputt. Dann will er einkaufen und sitzt neben Barney: „Ja, ich fahre mit dem Bus.“ – Barney: „Hey, sagen Sie mal. Sind Sie nicht der Kerl, den alle hassen?“ – Burns: „Nein, ich bin Montgomery Burns.“ Im Supermarkt trifft Burns sogar Krusty. Burns wird ins Altenheim verfrachtet und Lisa macht weiter mit dem Recycling. Deswegen trinkt Homer viele Duff, ist aber schon total voll. Grandpa erklärt Burns das Altenheim. Im Altersheim gibt es ein (total langweiliges) Rausglotz-Fenster, alle gaffen in langweiliges Nichts. Burns wird von Smithers wieder aus dem Altersheim geholt und Burns will Lisas Hilfe, um wieder reich zu werden. Er muss allerdings versprechen, nichts Böses mehr zu tun. Nun geht Burns gemeinsam mit Lisa auf Recyclingjagd. „Komisch, wenn‘s denen mal passiert“-Beitrag bei Kent Brockman. Es wird Burns gezeigt, der im Müll sucht, um Recycling zu finden. Lisa: „Mr. Burns hat sich geändert. Er ist ein völlig anderer Mensch.“ – Marge: „Ja, er ist pleite.“ Doch Burns und Lisa recyceln nun auch mit den Altersheimleuten und eröffnen eine Recyclingfabrik. Die Fenster der Fabrik bestehen aus alten Schnapsflaschen. Als Burns Lisa die Fabrik zeigt, leckt Barney an den Fenstern. Doch Burns hat mit Sechserplastikflaschen-Plastikresten etwas entwickelt, dass alles aus dem Meer zieht, um damit wieder Kohle zu scheffeln. Und zwar recycelt zu 100% aus Tieren. Lisa sieht, dass Burns noch immer böse ist. Burns verkauft die Fabrik für 125 Millionen Dollar und als Burns ihr 10% davon geben will und sie letztlich den Scheck zerreisst, fällt Homer in Ohnmacht. Er meint dann im Krankenhaus: „Schon gut Lisa, aber 12.000 Dollar hätten wir schon gut gebrauchen können…“ Lisa: „Ähm Dad, 10% davon sind nicht 12 tausend Dollar. Das sind…“ Man hört „Lebensgefahr“.

The Simpsons: S22E19
Laden: „Million Dollar Video“ mit Schild „Gone out of Business“ wird abgerissen. Fat Tony muss zur Führerscheinstelle (zu Selma). Dort stehen auch Homer und viele andere an, doch Fat Tony bekommt von Bart wegen einem Lolli den Vortritt. Doch dann wird Selma von Fat Tonys Leuten entführt. Doch zwischen Selma und Fat Tony entwickelt sich eine Liebelei. Und so ist auch Fat Tony bei den Simpsons zu Gast. Dann heiraten Selma und Fat Tony und die Simpsons bekommen einen beschissenen Platz bei der Feier. Auch Marge meint, bei keiner der Hochzeiten von Selma wären sie so beschissen behandelt worden. 😉 Zwischen Selma und Marge beginnt es zu kriseln und Selma verändert sich auch vom Aussehen her sehr stark. Homer bekommt kurzfristig durch Fat Tony neue Freunde und so wird am Strand Volleyball oder Strandball gespielt. Selma gesteht sogar ein, dass sie Homer vielleicht nur so sehr gehasst hat, weil sie neidisch auf die Ehe von Homer und Marge war.

Die Simpsons: Der unheimliche Vergnügungspark
Der „Itchy & Scratchy“-Land-Vergnügungspark eröffnet. Die Simpsons verbringen dort einen sehr abenteuerlichen Tag…

Starsky & Hutch: Der Mann am Klavier (Staffel 1, Episode 16) ***
Starsky hat diesmal mächtige Zahnschmerzen und rennt deswegen die ganze Zeit mit Whiskey durch die Gegend. Auch Huggy Bear kommt in der Folge vor und meint, Starsky könnte mit dem Falschgeld was für seinen Zahn tun. Die Folge ist nicht grade einer der besten Folgen, die Zahnprobleme von Starsky sind ziemlich lässig, auch am Schluss gibt’s ‘nen lässigen Spruch von Hutch deswegen. Cool, wie Huggy Bear sich die Schuhe putzen lässt am Bordstein und Sprüche klopft. Huggy und der Running Gag mit dem Zahn sind eigentlich das Beste an der Folge. Dobey kommt leider überhaupt nicht vor, der Folge fehlen die Spannung und das Besondere. Dümpelt ein wenig vor sich hin.

Starsky & Hutch: Keine Bewährung für den Helfer (Staffel 1, Episode 17) ***-****
Flennender stummer Typ. Sehr witzig, wie Hutch zu Beginn das Protokoll wegen dem Diebstahl aufnehmen soll. Dobey platzt rein und ist mal wieder sehr forsch. Der Typ hatte Schokolade gestohlen. Dobey ist total sauer, dass sie ihn festgenommen haben, weil er Schokolade gestohlen hat und haut mit einem Grummeln aus dem Zimmer ab. Dann taucht Pater John Ignatius auf, dessen Schützling der flennende Typ ist. Der Pater ist selbst ein Krimineller. Hutch: „Nilpferde sind doch keine Jäger.“ Starsky wird gefragt, ob ihm schon mal jemand gesagt hat, dass er ein bisschen aussähe wie Woody Allen. Als die beiden zwischendurch Burger bestellen (Starsky, Hutch will nur Mineralwasser), müssen sie diese liegen lassen, weil sie einen Einsatz haben. Starsky bringt 3 (!) große Baguettes mit. Da platzt Dobey rein. Starsky kommt nicht zum essen und Dobey fragt: „Was haben Sie mit dem Tablett vor? Im Wagen wird nicht gekrümelt.“ Als die beiden gehen, macht sich Dobey über Starskys Baguette her. 🙂 Starsky bestellt in der Bar Essen, um endlich mal was zu sich nehmen zu können. Wieder wird daraus nichts. Der kriminellePater meint: „Irgendwie erinnern Sie beide mich an Sherlock Holmes und Doktor Watson.“ Verdacht wird bezüglich der Juwelierraube auf die beiden Taubstummen gelenkt,
(VORSICHT, SPOILER!) dabei steckt der Pater dahinter. Nett ist, wie der taubstumme Freund Starsky & Hutch helfen möchte, dessen ebenfalls taubstummen Freund zu finden, nachdem sie ihn überzeugt haben, dass sie glauben, die Taten sollen ihm nur untergeschoben werden. Auch kurz vor Schluss wird aus einem geplanten Essen für Starsky und den Kumpel von Larry nichts. Am Schluss zeigt Larry den beiden zwei Kätzchen, die er Starsky & Hutch nennt. Und die „Starsky“-Katze pinkelt die beiden voll. 😉

Die Simpsons: Chief der Herzen
Im Vorspann verputzt der Comicverkäufer Menüs im Simpsonsstyling. Homer löst aus Versehen in einer Bank eine Panik aus, weil man ihn für einen Bankräuber hält, dabei hat er nur einen kandierten Apfel in der Tasche. Homer, Krusty und Kent Brockman müssen Sozialarbeit leisten. Weil Wiggum sich einsam fühlt und seine Frau nie Zeit für ihn hat, freunden sich Homer und Wiggum an (vor allem, weil Homer zum Futtern dabei hat). In der Polizistenstammbar arbeiten Exhäftlinge. Sie bereiten in der Küche ekelhaft das Essen zu. Homer darf im Auto von Wiggum seine Daten anschauen. Er solle Steuerung und F3 drücken. Doch dadurch löst er eine Großfahndung nach sich aus. Wiggum ändert das schnell (er fühlt sich wirklich sehr einsam und sieht in Homer einen Freund) auf Moe, der in dem Moment, als sein Bild auf einer Großleinwand zu sehen ist, eine Torte herumträgt und meint, das sei ein ungünstiger Zeitpunkt, eine Torte zu tragen… Marge hat Angst, Drogengespräche zwischen Milhouse und Bart zu hören. Doch dann wird Wiggum bei einem Polizeieinsatz angeschossen, als er sich vor Homer stürzt, damit der keine Kugel abbekommt. Ab dann bleibt Homer bei Wiggum im Krankenhaus. GEIL: „STARSKY“ & „HUTCH“ TAUCHEN AM SCHLUSS IN DER FOLGE AUF. Und zuvor meinte Homer, er müsse zu einer „Star Trek“-Convention, bei der William Shatner persönlich da wäre (stattdessen findet Wiggum ihn in Moe‘s Taverne).

Die Simpsons: Kraftwerk zu verkaufen
Die Aktien von Homer sind, weil Burns sein AKW verkauft, total gestiegen. Doch Homer ließ sich am Telefon von einem alten Aktientypen 25 (!) Dollar geben, obwohl er viel mehr hätte bekommen können. Zwei Typen aus Deutschland, einer aus Bayern (mit krassem Dialekt) und einer aus Ostdeutschland, fragen Homer, ob das AKW zu kaufen sei. Alle außer Homer profitieren (er hatte zu früh an den falschen verkauft). Lenny hat sich das Gesicht operieren lassen und grinst vorübergehend deswegen die ganze Zeit. Die beiden Deutschen kaufen das AKW für 100 Millionen. Foto von Burns mit Elvis Presley bekommt Smithers, der berlinerisch lernt (wegen dem Typen aus Ost-Berlin?). „Ick muss sagen, du siehst richtich schniecke aus…“ Homer als Sicherheitsbeauftragter ist gleich mal der Gearschte (extrem witzige Szene, als Homer ins Büro gebeten wird und meint, „ALLE“ (!) Ideen seien von ihm gewesen…) Als einziger wird schließlich Homer entlassen! Sehr geil: Homer stochert in einem Toaster herum, der in einer vierzigfachen Steckdose ist und meint, die Deutschen bräuchten ihm nichts wegen Sicherheit sagen. 😉 „Des darf aber ned sei…“ sagt der Dicke aus Bayern, als sie von außen das total kaputte AKW sehen. TELEFONSCHERZ: „Axel Schweiß“ Moe: „Na, kommt schon, Jungs, ihr kennt Axel Schweiß?“ Am Schluss kauft Burns das AKW für die Hälfte (!) dessen zurück, für das er das AKW kurz zuvor verkauft hatte.

Die Simpsons: Debarted – Unter Ratten
„Columbo“-Anspielung

Die Simpsons: Bei Absturz Mord
Genial: „Columbo“-Anspielungen & Mystery Theme-Trailer!!!

Die Simpsons: Jazzy and the Pussycats
„Reservoir Dogs“-Anspielung, Nilpferd auf der Modellbahn.

The Simpsons: The Fight before Christmas (Staffel 22, Episode 8)
Anspielung auf den Tarantino-Film „Inglourious Basterds“, Sesamstraße, Katy Perry.

Die Simpsons: Homer und Moe St. Cool
R.E.M. spielen in der Episode mit.

Die Simpsons: Jäger des verlorenen Handys
Plüschnili

Die Simpsons: Der rasende Wüterich
Homer als Bart-Cartoon. GENIAL! Eine der besten Folgen überhaupt!


Die Simpsons: Sein Kiefer ist verdrahtet
Mit Homer als Charlie Chaplin beim Vorspann

The Simpsons: S 21 E 16 (Deutsch: „Simpson und Gomorrha“)
Homer im riesigen USA-Outfit in Israel!

The Simpsons: S 21 E 01 Homer, the Whopper
„Everyman begins“ in deutsch, Anruf von Tobey Maguire.


The Simpsons: S 22 E 06
3D-Brille und Avatar-Vorspann. Burns wird blöd und verliert sein Gedächtnis.


The Simpsons: S21E05 (Dt.: „Der Teufel trägt Nada“)
Sarkozy und Carla Bruni kommen in der Episode vor.

The Simpsons: S22E07 (How Munched is That Birdie In the Window)
Hund wird weggegeben, da er eine Taube gefressen hat. „Itchy & Scratchy“-Szenen.

The Simpsons: S21E06
Schulstreiche. Bart erfährt von einem viel schlimmeren früheren Schüler, der Streiche machte, gegen die Barts Streiche Pipifax sind.

The Simpsons: S21E07 “Season of the Witch”
Bambi zu Beginn.
Nerviges Spielzeug im Auto. Unfall, Simpsons werden von Trottel mit Frau und Trottelfreunden in der Pampa aufgenommen. „Google-Earth“-Witz. Lisa geht in den Witchcraft-Hexenclub. Durch einen Hexenspruch wird halb Springfield blind. Sehr, sehr witzig aussehender Dicker.

The Simpsons: S21E08: „Oh Brother, where Bart thou?“
Bart ist eifersüchtig auf Lisa und Maggie, er wünscht sich einen Bruder. Er versucht, seine Eltern dazu zu bringen, noch ein Kind zu bekommen. „Southpark“-Straßen-Szene. Am Schluss gehen Bart und Homer ins Kino und schauen sich einen „Saw“-Teil an (man sieht die Maske).

The Simpsons: S21E11
Beim Couchgag gibt‘s ein iPhone. Ein Glückskeks beschert Homer einen wahren Glückstag. Er gewinnt in der Lotterie 1 Millionen Dollar und muss es vor Marge verschweigen. Am Ende kauft sich Homer ein „Coldplay“-Konzert, das er mit Bart anguckt.

The Simpsons: S22E08
Schöne Weihnachtsfolge! Am Anfang The Doors mit „Strange Days“. Wir sehen Schröder von den Peanuts am Klavier. Der angeblich arme Santa Claus chillt, als Bart geht, zu Rap-Musik mit Frauen an seiner Seite und macht die Zigarre mit einem brennendem Geldschein an. Es gibt die „Inglourious Basterds“-Szene aus dem Tarantino-Film. Die Episode endet mit Simpsons-Knetfiguren (alá Sesamstraße) und Katy Perry (in echt).

The Simpsons: S22E16
Cheech und Chong. Homer vertritt Chong und hat Erfolg dabei.

The Simpsons: S22E20
Absolut brillante Episode! Sehr witzig, macht total viel Spaß!

The Simpsons: S22E22
Krabappel wird suspendiert, da sie Bart geschlagen hat, zwischen ihr und Ned entwickelt sich eine Beziehung
.

Die Simpsons: Bart wird bestraft
Sehr viele Szenen aus Itchy & Scratchy!

Die Simpsons: Die Sippe auf Safari
Nilpferd in Afrika, traut sich nicht ins Wasser.

Die Simpsons: 24 Minuten
„24“-Parodie – inklusive Jack Bauer (= Kiefer Sutherland), der von Bart am Telefon verarscht wird.

Die Simpsons: Der Koch, der Mafioso, die Frau und ihr Homer
Otto trifft Metallica! Pate/Große Fische, Kleine Haie-Gag.

Die Simpsons: Familienkrawall – Maggie verhaftet
Homer & Ned haben in Las Vegas besoffen Frauen geheiratet.

Die Simpsons: Die süßsaure Marge
Homer hält Marlon Brando für den fettesten lebenden Menschen. Der erklärt aber, er sei als bester noch lebender Schauspieler da. Spricht mit ihm. Homer liest das Duff-Buch der Weltrekorde und will in Springfield einen neuen Rekord aufstellen. Marge sorgt dafür, dass Zucker aus Springfield verbannt wird.

Die Simpsons: Allein ihr fehlt der Glaube
Durch Homers selbstgebaute Rakete wird die Kirche von Springfield zerstört. Es muss Werbung in der Kirche gemacht werden (mit Kaufgegenständen), um den Neuaufbau zu finanzieren. Alles ist voll Werbung in der Kirche. Lisa ist so enttäuscht, dass sie auf die Suche nach einer neuen Religion geht. Entdeckt Lenny und Carl bei den Buddhisten. Richard Gere ist auch dort.

The Simpsons: Sex.Pies.And.Idiot.Scrapes (S20E01) („Kuchen, Kopfgeld und Kautionen“)
St. Patricks Day, grünes Hulk-Monster. Homer wird Kautionsjäger, weil er beim St. Patricks Day bei einem Aufstand dabei war und 250.000 Dollar aufbringen muss. Er eröffnet deswegen mit Ned ein Kautionsbüro. Und Marge backt für eine Bäckerei, die allerdings erotische Gebäcke anbietet.

Die Simpsons: Der Fahrschüler
Marge hofft, ein Rockkonzert der „Spinal Taps“, auf das Homer, Milhouse und Homer gehen, wird nicht zu laut werden. Homer sagt, das sei kein Problem – hört aber, wie der Zuschauer mitbekommt, fast nichts mehr, während Marge spricht. Homer sagt, er habe auf dem Rücksitz von Autos schon die schönsten Stunden erlebt – er erinnert sich – man sieht ihn als Jugendlicher Pizza naschen. 🙂 Der „Spinal Tap“-Bus verunglückt und brennt aus. Es stellt sich heraus, dass Otto gar keinen Führerschein hatte. Er muss den Führerschein neu machen und Skinner fährt den Bus. Die Simpsons nehmen Otto bei sich auf. Doch Homer ist nach kurzer Zeit sehr genervt: „Wir sind nicht die Thanners und er ist nicht unser Alf.“

Die Simpsons: Homer und die Sangesbrüder
Lisa entdeckt auf einer Gebrauchtwarenbörse eine 8 Jahre alte Platte, die „Meet The Be Sharps“ heißt und bei der Homer dabei war. Außerdem Skinner, Apu und Wiggum. Bart: „Das Fernsehen ist daran schuld, dass ich nicht mal weiß, was vor 8 Minuten war.“ Die Simpsons lachen alle und Bart fragt irritiert: „Worüber lachen wir denn alle?“ Opa: „Das ist mein Sohn da oben!“ „Etwa der Fettsack mit der Halbglatze?“ Opa: „Ähhh nein, der halbdunkle Inder.“ Nachdem Wiggum aus der Band rausfliegt, kommt Barney dazu. Homer trifft George Harrison. Außerdem ist am Anfang der Folge das von Marge gemalte Bild von Paul McCartney zu sehen. Der Grammypreis wird vom lässigen Jungen nicht genommen und wird als Müll bezeichnet. Barney ist am Schluss mit seiner japanischen Yoko Ono und taucht spät im Studio auf. „Nur ich kann die Gruppe zu neuen Ufern führen.“ Eine Episode vollgepackt mit Beatles-Anspielungen!

The Simpsons: S22E21 „500 Keys“
In der Episode tauchen eine Menge Schlüssel auf. Lisa entdeckt ein geheimes Schulgebäude und erfährt, weshalb es geheim gehalten wird. Homer ist im Duff-Zeppelin.


The Simpsons: S21E10
Geniale (!) Folge. Krusty bekommt einen Co-Star, eine weibliche junge Schauspielerin, die als Prinzessin auftritt. Wie sich herausstellt, ist sie seit langer Zeit in ihn verliebt. Fast kommt es zur Hochzeit. Am Ende spielt sie traurig in Paris. Tim & Struppi sind zu sehen, und zwar genau so, wie sie in ihren eigenen Comics aussehen und hören sich das in einem Straßencafé an. Am Ende taucht Krusty doch auf…

Die Simpsons: Am Kap der Angst
Tingel-Tangel-Bob schickt Morddrohungen an Bart. Troy McClure-Szene mit Homo-Mist. Die Schüllerzwillinge (wie in „Shining“). Dirty Dancing „Wipe out“. Neddy Krüger hat Freddy Krüger-Hände (für Gartenarbeit). Bart sieht jedoch nach Drohungen an ihm in allem eine Mordäußerung – fälschlicherweise. Es folgt die Kinoszene aus „Kap der Angst“ und auch weitere Anspielungen auf den Film. Tingel-Tangel-Bob nistet sich im „Bates Motel“ ein.


Die Simpsons: Angst vorm Fliegen
Nachdem Homer aus Versehen als Pilot ein Chaos anrichtet, bekommt die Familie Freiflüge. Doch es stellt sich raus, dass Marge an Flugangst leidet. In Sitzungen gibt es viele Erinnerungen an ihre Kindheit. U.a. eine Szene mit einer „Monkees“-Tasche.

Die Simpsons: Vom Teufel besessen
Marge wird spielsüchtig. Adolf Hitler steigt in einen schwarzen Mercedes mit „Adolf – 1“-Kennzeichen.

Die Simpsons: Bart gegen Australien
Bart macht einen teuren Telefonspaß per R-Gespräch, soll sich in der Botschaft in Australien ganz offiziell entschuldigen.

Die Simpsons: Homer, der Weltraumheld
Barney ist vorübergehend nüchtern und statt Homer dabei, aber er wird rückfällig.

Die Simpsons: Homie, der Clown
Krusty steht wegen seiner ständigen Geldverschwendung vor der Pleite. Die einzige Möglichkeit scheint zu sein, ein Clown-College zu eröffnen. Das macht Krusty. Nachdem Homer sogar in brennenden Menschen bei sich bei der Arbeit und in seiner Familie nur noch Clowns sieht, entschließt er sich, teilzunehmen. Er wird eines der vielen Krustydoubles und entdeckt die Vorteile, die es mit sich bringt, für Krusty gehalten zu werden.

Die Simpsons: Krusty, der TV-Star
Mit Rainer Wolfcastle und Barry White. „Gabbo“ taucht mysteriös in TV-Spots und Zeitungsanzeigen auf. Wer oder was ist das? Wie sich herausstellt, ist es Konkurrenz für Krusty. Zur gleichen Sendezeit auf einem anderen Sender gibt es nun Gabbo, die Puppe eines Bauchredners. Im Frust bastelt sich Krusty selbst solch eine Puppe. Der Mund fliegt aber ab, die Kinder verlassen das Studio. 😉 Krusty scheint vollkommen am Boden zu sein. In seiner Show gibt es nun das osteuropäische „Arbeiter & Parasit“ statt „Itchy & Scratchy“. Krusty aufgelöst zu seinen Arbeitskollegen: „Doch die Hauptsache ist: Wir sind eine Familie!“ Nach einer kurzen Pause zu einem: „Ach, halt die Fresse!“. Siegfried & Roy. Dann macht die Bauchrednerpuppe sogar einen Telefonstreich bei Krusty (angeblich von Eddie Murphy geklaut). Krusty fragt, ob es wegen dem Pornofilm ist, er sei damals nur schlecht drauf gewesen. 🙂 Lisa hat die rettende Idee: Ein Prominenten-Special für Krusty muss her. In der Bar von Moe wird dieser von den Red Hot Chili Peppers gefragt: „Sie haben unserem Agenten gesagt, hier gehen 30.000 Leute rein.“ Moe: „Stimmt. Gestern waren 30.000 Leute hier.“ Auch Elizabeth Taylor wird über ihren Agenten gefragt, ob sie am Special teilnimmt. Der sagte den Kindern jedoch, sie könnten ihn mal. Auch Bette Midler und Hugh Hefner sind beim Special dabei! Krusty wird total fett und peppelt sich – bei den Simpsons eingenistet – wieder hoch. Auch Luke Perry, die Red Hot Chili Peppers und Johnny Carson nehmen am Special teil. Hugh Hefner macht nach der sehr erfolgreichen Krustyshow am Lovetester den Test, bekommt nur ein „Cold Fish“ und ist total sauer. Elizabeth Taylor, die die erfolgreiche TV-Show sah, sagt nur kalt: „Von diesem Agenten muss ich mich trennen.“
GENIALE FOLGE!

The Simpsons: S21E12
Homer: “And we’re gonna enjoy the movie!”
Dann steht „Starring Ben Affleck“ an der Leinwand und Homer und Marge gehen. Der lässige, junge Idiot mit Pickeln spielt wieder mit. Curling. Homer hält eine geniale Theaterrede. Homer und Marge sind bei der Olympiade im Curlingteam. Lisa wird Anstecker (Pin)-süchtig.)

Die Simpsons: Die Queen ist nicht erfreut
Mr. Burns hebt 1.000 Dollar am Automaten ab. Der Schein flattert zu Bart, der die Banknote ausstellt und ein „Museum of Bart“ aufmacht. Dadurch verdient er 3.000 Dollar, doch Mr. Burns taucht auf und holt sich seinen Geldschein zurück. Zuvor haben Homer und Bart an einem Strommast so weit oben, wie es geht, auf Marges Bitte hin ein Flugblatt gemacht. Schließlich fliegen die Simpsons in Urlaub, und zwar nach England! Grandpa freut sich darauf, denn ehe er in den Krieg zog, hatte er dort einen Abend eine Geliebte. Am Flughafen in London begrüßt sie Tony Blair. Außerdem fliegt Mary Poppins mit dem Regenschirm durch die Luft. Als Tony Blair davonfliegt, meint Homer: „Wow, kaum zu glauben, dass wir Mr. Bean begegnet sind!“ 🙂
Lisa sieht J.K. Rowling aus einem Buchladen kommen. Lisa und Bart kaufen sich gezuckertes Zeug und kommen total auf den Zuckerflash. Dazu hören wir „Lust for Life“ von Iggy Pop und es gibt sogar die Babyszene aus Trainspotting mit Maggie an der Wand, die oben den Kopf zu ihnen runter dreht. Die Simpsons treffen auch Ian McKellen, der MacBeath am Theater spielt. Doch dann fährt Homer mit dem gemieteten Auto ausgerechnet in die vergoldete Kutsche der Queen. Er wird eingesperrt! Es folgen Schlagzeilen mit Bild wie „Bart und Prinz Harry außer Kontrolle“. Am Schluss wird Homer doch wieder freigelassen. Am Bahnhof begegnet Abe tatsächlich seiner 1 Nacht-Liebschaft. Die hat jemanden dabei, das Homer wie aus dem Gesicht geschnitten ist, eine Frau (offensichtlich seine Tochter). Homer macht ihr Komplimente, wie gut sie doch aussieht. 🙂

Die Simpsons: Homer auf Abwegen
Nach einem Kinofiasko, bei dem Homer mit seiner Familie in einem Saal nicht ruhig bleiben konnte und die ganze Zeit Kommentare von sich gab, ist seine Familie sauer auf ihn und er ist sauer auf seine Familie. Deswegen fährt er in seinem Frust herum und landet schließlich in einer Countrybar. Dort tritt eine junge Musikerin mit Westerngitarre auf und sie singt ein Lied, in das sich Homer sehr hineinversetzen kann. („I said no one understands you but me“). Homer spricht sie an und überredet sie, das Lied in einem billigen CD-Produktionsladen einzusingen. Er willigt ein, dass das Lied im Radio gespielt wird und so werden die Leute auf sie aufmerksam. Sie macht Karriere und Homer soll ihr Manager werden. Marge ist wegen dieser ehemaligen Kellnerin sehr sauer und eifersüchtig. Bei Aufnahmen im Studio wird abgebrochen, weil ein seltsames Geräusch zu hören ist: Das Knirschen von Marges Zähnen! Lisa, Bart und Maggie arbeiten sogar für die Sängerin, in dem sie die Schallplatten unterschreiben (Lisa) und mit Lippenstift auf den Lippen mit Kuss versehen (Maggie). Natürlich weiß niemand, dass sie das waren. Die Sängerin singt Homer ein Lied in der Garderobe und wiederholt mehrmals die Zeile „fuck with me tonight“. An Homers innerem Auge zieht sein Liebesleben der vergangenen Jahrzehnte vorüber. Schließlich muss er sich entscheiden und kehrt zu Marge zurück.


Die Simpsons: Marge muss jobben
Das Haus der Simpsons gerät total in Schräglage, ca. 30 Grad! Homer muss das Fundament bearbeiten und schaut dazu ein Lehrvideo an, in dem Troy McClure auftritt. Der fragt beispielsweise „Fertig? Gut.“ und macht weiter und Homer sagt nur „Nein“. Das Haus ist wirklich total schief. Einem Mann sagt er „Sie sind nicht der einzige Fundamentalist hier!“, muss nach einem Blick in die Gelben Seiten aber feststellen, dass der doch der einzige war. Marge schreibt ihren Lebenslauf, der durch Lisa aufgepäppelt wird. Schließlich beginnt sie im Kernkraftwerk zu arbeiten. Homer gefällt das nicht so. Mr. Burns verknallt sich total in Marge und will für ein zweisames Fest Tom Jones engagieren, den Marge per CD vorgeschlagen hat, damit die Arbeitsmoral der Mitarbeiter wieder steigt. Als Marge berichtet, dass sie einen Mann namens Homer hat, stellt sich Mr. Burns einen lässigen sportlichen Typen mit Pullover über den Schultern mit Marge im Auto vor, der über Mr. Burns lacht und dabei aber genau die Stimme wie Homer hat. Burns will Marge nun entlassen. Tom Jones tritt mehrmals auf, auch am Schluss bei einem Konzert, während dem er Marge – an Fußketten gefesselt auf der Bühne stehend und singend – anfleht, ihm zu helfen.

The Simpsons: Season 21, Episode 13
Die Schüler müssen für Krabappel im Familienstammbaum stöbern. Lisa findet heraus, dass die Familie ca. 1860 u.a. ein junges Mädchen als Vorfahr hatte, die einem Dunkelhäutigen bei der Flucht helfen wollte. All das steht in einem gefundenen Tagebuch. Immer wieder spielt diese Episode ca. 150 Jahre zuvor. Genial ist eine Szene, als Lisa dann an der Schule den Vortrag halten möchte. Es sind Fehlermeldungen des Programmes zu sehen (irgendeine Installation fehle und das Programm wird geschlossen). Immer sind diese Fortschrittsbalken zu sehen. 🙂 Auch Abraham Lincoln spielt in dieser Folge mit.

Die Simpsons: Grandpa gegen sexuelles Versagen
Viele Bilder von Homer als Kind.

Die Simpsons: Ich bin bei Dir, mein Sohn
Homer wird vom Gericht zur Strafe an Bart gekettet.

Die Simpsons: Gloria – Die wahre Liebe
Mr. Burns flirtet mit eine Frau und verliebt sich. Homer begleitet die beiden.

Die Simpsons: Der Videobeichtstuhl
„King of the Hill“-Szene an der Straße! Crosby versucht, in die Show zu kommen.

Die Simpsons: Lehrerin des Jahres
Mit den Turtles „Happy together“.

Die Simpsons: Ein kleines Gebet
Homer hält Little Richard erst für Prince. Er ruft „Purple Rain“ und auf dessen „Schnauze!“ sagt Homer „Michael Jackson ist auch hier“ oder so ähnlich.

Die Simpsons: Bart, das Werbebaby
Bart findet heraus, dass er früher in einem Werbespot aufgetreten ist. Er lässt sich von seinen Eltern scheiden und verlässt Springfield. Er trifft Tony Hawke, den Skater, und Blink-182.

Die Simpsons: Buchstabe für Buchstabe
Lisa nimmt an einem Buchstabierwettbewerb teil.

Die Simpsons: Ein Stern wird neugeboren
Im Vorspann ist Matt Groening zu sehen. Ned verliebt sich in eine Schauspielerin, die in Springfield zu Gast ist. Es tauchen auch der Co-Produzent der Simpsons (James L. Brooks) und Helen Fielding auf.

Die Simpsons: Mörder, Zombies und Musik
(Halloweenspecial XX, Treehouse of Horror)
Genial.
Die gesamte Episode ist auch eine Hommage an Alfreds Hitchcock. „Dial M“-Beginn, alles in Schwarzweiß, viele „Kameraeinstellungen“ wie bei Hitchcock. Dazu die Musik aus „Psycho“. Bart holt sich ein Alibi und ist sich „ziemlich sicher“, dass es funktioniert. Er ist bei einem großen Tennismatch am Netz und zeigt den verdatterten Spielern seinen Hintern. Hitchcock wird am Ende einen Hang hinunter geworfen aus Versehen. Außerdem „28 Days later“-Hommage, Zombiefolge. Das letzte Buch überhaupt „Arsenio!“. Lisa meint dann, er soll es ruhig schmeißen.

The Simpsons: Season 21, Episode 15
Lisa hat fälschlicherweise ein „F“ erhalten. Folge beginnt mit beschissenem Navisystem in Homers Auto. Bart verliebt sich wohl in seine neue Klassenkameradin. Er küsst sie und das löst Probleme aus. Schauen „Itchy & Scratchy“ im Kino an. Michelle Obama taucht an der Schule auf. Lauter Kuss-Knutsch-Szenen, auch Susi und Strolch und „Alien“ 🙂 und „Verdammt in alle Ewigkeit“.

The Simpsons: Season 21, Episode 17
Burns im Knast. Wird rückwirkend aufgeklärt. Burns veranstaltet daheim eine Party zum eigenen Vergnügen auf Kosten seiner schuftenden Mitarbeiter. Als Homer, Lenny und Carl in den Weinkeller gehen und schließlich einen Aufstand machen, rückt die Polizei an. Dabei wird entdeckt, dass Burns ein Hehler-Gemälde an der Wand hat. Smithers wird der neue Chef im Kernkraftwerk. Nach einer Weile ist er so unfair, dass sich jeder Burns zurückwünscht. „Green Mile“-Anspielung. Jesusbibel in Wirklichkeit „Helter Skelter“, Charles Manson. Burns wird ein Guter, weil der Schwarze das Böse von ihm genommen hat (wie in „Green Mile“). Am Schluss kehrt Burns ins AKW zurück und der „Green Mile“-Schwarze hat Fat Tony als Zellenkumpel. Er fragt ihn wegen Jesus.


The Simpsons: Season 21, Episode 19
Geiler Couchgag zu Beginn, die Couch flüchtet durch Zeitungen und die Simpsons versuchen, ihr zu folgen. Homer kriegt die Krise und macht alle Strom“zieher“ aus. „What the…? How long is this been running?“
Er hat einen Projektor mit einer Filmrolle entdeckt, der total sinnlos Licht an eine Wand projiziert. Die Simpsons versuchen, eine neue Energiequelle zu bekommen und sie kaufen eine dänische Windmühle. Lisa guckt „Dr. House 3“. Falsche Diagnose, bevor sie die richtige Diagnose hört (das sagt sie auch so, während Bart die Mühle in Bewegung halten muss, weil kein Wind geht). Ein Wal ist am Strand von Springfield und liegt im Sterben. Lisa ist bei ihm und das auch über Nacht. Der alte Wal stirbt, aber ihre Junge retten am Schluss Lisa und Homer.

Die Simpsons: Nach Kanada der Pillen wegen
Homer beginnt, aus Kanada Arzneimittel zu schmuggeln.

Die Simpsons: Moe‘s Taverne
Marge beginnt bei Moe zu arbeiten, nachdem seine Kneipe vom Gesundheitsamt geschlossen wurde. Das macht Homer eifersüchtig, da sich Marge und Homer – allerdings rein arbeitstechnisch – in guter Freunde-Manier sehr gut verstehen.

Die Simpsons: Homer und die Halbzeitshow
Homer soll beim Superbowl eine Halbzeitshow liefern. Da passt Flanders‘ biblischer 800 Minuten-Epos als Theater-Version doch sehr gut, oder?

Die Simpsons: Drum prüfe, wer sich ewig bindet
Homer beginnt, schwule Paare zu trauen. Auch beinahe Marges Schwester.

Die Simpsons: Die böse Hexe des Westens
Nach einem richterlichen Beschluss darf sich Bart seiner Schwester Lisa nicht mehr nähern, wenn eine bestimmte Entfernung erreicht ist. Am Schluss will er eigentlich aus Stroh eine Lisa verbrennen, seine Schwester verstand es aber anders und war gerührt und Bart versucht, es zu verheimlichen.


Die Simpsons: Der lächelnde Buddha
Selma will ein Baby in China adoptieren. Was Homer erst während dem Flug erfährt: Er soll vorgaukeln, ihr Ehemann zu sein. Das geht eine Weile gut, doch dann verrät sich Homer bald und beinahe heißt es, ohne Baby zurück nach Springfield zu fliegen. Im Abspann wird in einem Realfilm von Silverman gezeigt, wie einfach es ist, Bart zu zeichnen.

Die Simpsons: Homer mobil
Marge will sparen, was das Zeug hält. Das alles geschieht, weil Homer 2 Mal fast gestorben wäre (und das an einem Tag). Da Homer das Ersparte klaut und sich ein Wohnmobil least, das er in den Garten stellt, trennen sich Homer und Marge vorübergehend. Homer lädt andere Wohnmobilfahrer ein, die alle auf dem Rasen der Simpsons stehen. Am Schluss ertragen Bart und Lisa die Streitereien der beiden nicht mehr, sie fahren das Wohnmobil weg, welches letztlich – durch Homer aus Versehen versenkt – im Meer landet.

Die Simpsons: B.I. Bartifical Intelligence (Treehouse of Horror XVI)

Die Simpsons: Nach Hause telefonieren
(Treehouse of Horror XVIII, Halloweenspecial)

Genial: Am Anfang leitet Marge in die Sendung ein. Es sind aber andauernd in Form von Werbeeinblendungen in den einzelnen Ecken kleine Figuren aus Serien und Sendungen zu sehen. So landet Dr. House in der Mikrowelle, wo er platzt, und Kiefer Sutherland aus „24“ wird an den Kühlschrank magnetet, wo er sich windet und versucht, vorwärts zu kommen.

Die Simpsons: Die Fahrt zur Hölle
(Treehouse of Horror, Halloweenspecial)

Wegen einem Donut, den Homer letztlich komplett verspeist, wird er durch Satan (Ned Flanders, da der Unwahrscheinlichste nach dessen Aussage immer der Böse ist) in die Hölle verbannt. Vorübergehend. Dort ist auch Richard Nixon.

Die Simpsons: Schickt die Klone rein!
(Treehouse of Horror 13, Halloweenspecial)
Genial: Homer lässt durch eine Zauberhängematte Klone von sich selbst machen. Er lässt die Klone all das tun, was ihm selbst keinen Spaß macht. Zum Beispiel Grandpa im Altersheim zuhören und alle 10 Sekunden bestätigend „Ahmmmmm“ sagen oder mit Marge zum Einkaufen fahren. Doch dann muss er die Klone dringend wieder los werden, da sie behaupten, er sei der Klon. Am Ende stellt sich heraus … er ist wirklich ein Klon. Oder doch nicht? Auch der Family Guy-Vater wird geklont.

Die Simpsons: Homer, die Ratte
Homer wird bezahlter Spitzel in einem von einem nagelneuen Theaterhaus zu Burns Gefängnis umfunktionierten Gebäude. Das geht nur eine Weile gut…

Die Simpsons: Future Drama
Tolle Folge, die mit dem seltsamen Professor stattfindet. Natürlich gibt es „Futurama“-Andeutungen, der Roboter Bender sitzt in einer Zukunft mit Homer und Bart im Auto und wird von Homer rausgeschmissen. Die ganze Folge zeigt die Zukunft von Lisa und Bart, die in den Keller des Professors stolperten, aber auch die der inzwischen getrennt lebenden Eltern Homer und Marge (Krusty ist zwischendurch Marges neuer Geliebter).

Die Simpsons: Der eingebildete Dachdecker
Alle denken, Homer bilde sich einen guten neuen Kumpel, einen Ray, der Dachdecker ist, nur ein, weil er gefrustet sei. Und es scheint so, als treffe das zu. Am Schluss zeigt sich aber, dass es den Dachdecker wirklich gab und er aus verschiedenen Gründen von den anderen Simpsons nicht gesehen wurde. Ray Margeni = Imaginery (Einbildung).

Die Simpsons: Das große Fressen
Bart wird durch neue Schuldrinks und Snacks total fett. Rucksackdeutsche ziehen bei den Simpsons ein. Homer muss „99 Luftballons“ singen.

Die Simpsons: Lisa Simpson: Superstar
Show alá “American Idol”. Homer schreibt für Lisa herzzerreißend schöne Texte. Sie kommt sehr weit, doch dann wechselt Homer (scheinbar) zu einem Konkurrenten. Doch wie sich herausstellt, sabotiert er als „Coach“ Lisas Konkurrenten und sie siegt.

Die Simpsons: Das jüngste Gericht
Nach einem Kinofilm hat Homer Panik. Er ist überzeugt davon, dass die Apokalypse bevorsteht und wird zu einem Propheten. Er scheint mit seiner Prophezeiung richtig zu liegen, hatte ein Buch über den Weltuntergang 1989 (!) gesehen. Doch letztlich geht die Welt nicht unter. Homer: „Da ist die Erde. So wunderschön mit all den Ringen!“ (es ist der Pluto, der mit der Erde nun wirklich keine Ähnlichkeit hat). Ein Sänger im Himmel sagt zu Homer auf ein Kommentar von diesem: „Mein Talent vergeudet? Von mir gibt es 68 Alben!“ Homer trifft am Schluss Gott.

Die Simpsons: Schau heimwärts, Flanders!
Kinofilm. Bart sagt danach: „Ich fand‘s langweilig. Ich hab‘ dem Kerl vor mir den Pferdeschwanz abgeschnitten.“
GENIAL!!! 2 Mädels ziehen bei Flanders ein. Was er nicht weiß: Sie drehen live per Stream ins Netz übertrage Pornos in Neds Haus… Brilliant: Milhouse und Bart sehen im Internet die beiden Mädels (Flanders putzt sich lässig nichts ahnend im Hintergrund die Zähne). Homer findet all das so witzig, dass er Flanders nix davon verrät und die ganze Stadt lacht über Flanders. Nach der Schmach zieht Flanders zwischenzeitlich sogar von Springfield weg.

Die Simpsons: Der Vater, der Sohn und der heilige Gaststar
Bart soll an eine katholische Schule. Lisa: “Pluto.” Homer: „Goofys Hund?“ Lisa: „NEIN!“

Die Simpsons: Es war einmal in Springfield
Krusty bekommt einen Co-Star.

Die Simpsons: Million Dollar Homie
Homer hat einen Glückstag und gewinnt 1 Millionen Dollar.

Die Simpsons: Homer, hol‘ den Hammer raus
Scheinbar wird Homer sehr erfolgreicher Handwerker. Doch
Marge ist das riesige Talent, das darf aber nicht rauskommen, weil niemand Frauen als Handwerker akzeptiert. So sonnt sich Homer eine ganze Weile im Erfolg…

Die Simpsons: Springfield wird erwachsen
Coole Rückblicke. Homer, Moe, Lenny und andere in Abständen von 8 Jahren in einer Art Dokumentation. Homer ist „angeblich“ erfolgreich und Millionär geworden, doch er schummelt und befindet sich in Burns Ferienhaus.

Die Simpsons: Selig sind die Dummen
Cooler Automatenfiguren-Vorspann (Automat wie in Bahnhöfen mit Süßigkeiten). Marge trifft einen Thrillerautor. Bart ist so geschrieben – das R – wie bei der Band Korn spiegelverkehrt. Es taucht in Szenen, in denen Bart seinen Freunden Gruselgeschichten über einen Dark Stanley erzählt, Musik von „Twelve Monkeys“ auf. An der Schule wird von Skinner und Chalmers gemogelt: Die Schüler sollen dumm erscheinen, wegen Geldern. Auf allen Banknoten von Homer steht beim Präsidenten in einer Sprechblase „I am gay“. Lisa unterrichtet die Deppenkinder der verwahrlosten Farmer-Familie von Klitis. Wegen der erzählten Gruselgeschichten wird Bart zu einer Psychologin geschickt. Bald gefällt es ihm dort sehr gut, doch die bezahlten Stunden enden und so versucht Bart, sich die Sitzungen daheim vorzustellen. Klitis‘ Kids werden als idiotische und dumme, asoziale Landeier in Krustys TV-Show zu Stars und Klitis kassiert ab. Am Ende hat er aber etwa 12.000 Dollar Schulden bei Krusty.

Die Simpsons: Ein unmögliches Paar
Die Simpsons müssen Grandpa aus dem Altersheim holen, weil ein Finanzberater, der vom Gericht bestimmt und geschickt wurde, da Homer Privatinsolvenz anmelden wollte, herausfindet, dass die Simpsons immense Kosten haben. So kommt Homers Vater zu den Simpsons. FRED FEUERSTEIN-Anspielung: Homers Wagen fährt ohne Benzin. Man sieht unter dem Auto die Füße, die das Auto durch normales Laufen mit vorwärts bewegen. Das chinesische Baby, das Selma in „Der lächelnde Buddha“ adoptiert hat, taucht in dieser Folge auf. Selma ist bei den Simpsons zu Gast und zwischen ihr und Grandpa entwickelt sich eine Liebelei. Die beiden haben ein Date und heiraten sogar! Später lassen sie sich wieder scheiden. Homer versuchte, Patty als Selma verkleidet zu knutschen, so dass Grandpa denkt, Selma betrüge ihn.

Die Simpsons: Homerazzi
Homer wird in dieser Folge zu einem nervenden und skrupellosen Paparazzi. Doch immer der Reihe nach. Jeder der Simpsons legt in einen Tresor einen wertvollen Gegenstand. Bei Bart ist das eine Krusty-Puppe, die davon redet, was für seltsame Namen sich Bands aussuchen, wie z.B. „Killerpilze“. Bart sagt daraufhin: „Ich liebe Anspielungen!“. Leider verursacht die Krustypuppe im feuersicheren Tresor einen Brand. Das von Marge in den Safe gelegte Familienalbum wird zerstört. So beginnt die Familie, all jene Szenen aus dem Album nachzustellen, und so kommt auch Homer zum fotografieren. Homer wird ein Paparazzo. Es taucht Paris Hilton als „Paris Texas“ auf und Bart redet von einem hässlichen Körperteil, das man von ihr im Internet gesehen hat: Ihrer Nase.
Es fallen von Lenny und Carl auch Kommentare zu Robin Williams und Burt Reynolds, denen diese begegneten, wobei sowohl Robin Williams wie auch Burt Reynolds unverschämt reagiert hätten.

Die Simpsons: Marge online
Bei einem Elternabend schämt sich Marge, keine E-Mailadresse bei „AOK“ (sie meint aber eigentlich AOL) oder sonstwo zu haben. Ab sofort geht sie daheim online und lernt das Internet kennen und wird süchtig danach. SEHR WITZIG: Sie googelt ihren Namen und sagt erstaunt: „629.000 Treffer?“. Es taucht auch Google Earth auf und Marge entdeckt ihren Homer darüber nackt in der Hängematte im Garten liegend. Vor allem jedoch beginnt Marge, ein Mittelalterrollen-Onlinespiel zu spielen, in dem nicht nur Bart einen bösen, mächtigen Schwertkämpferfürsten spielt, sondern auch ansonsten halb Springfield auftaucht. So auch Moe als Troll. Marge refresht andauernd ihr E-Mail-Postfach und stellt traurig fest, dass das einzige, was sich ändert, der Werbebanner ist. 😉 Lisa liebt Fussball, seit sie „Kick it like Beckham“ gesehen hat. Homer darauf: „Du liebst Fussball? Ich dachte, dazu muss man betrunkener Engländer sein?“. Lisa beginnt Fussball zu spielen und Homer wird ein ständig Lisa bevorzugender unfairer und unehrlicher Schiedsrichter. Auch Ronaldo taucht in dieser Folge auf. Marge kauft eine „Hello Kitty“-Erweiterung für das Online-Rollenspiel und Bart will, dass seine Mom endlich das Rollenspiel verlässt.

Die Simpsons: Brand und Beute
Homer, Skinner, Apu und Moe werden vorübergehend Feuerwehrleute: Diebische Feuerwehrleute.

Die Simpsons: Das böse Wort
Brillianter Couchgag/Simpsons vor 20 Jahren, genauso die Mundbewegungen und Art der Zeichnungen!!! Kent Brockman verliert vorübergehend seinen Moderatorenjob und wohnt bei den Simpsons. Er dreht ein enthüllendes Video, das bei YouTube drinnensteht, bekommt am Ende seine Arbeit zurück.

Die Simpsons: Vom Teufel besessen
Henry Kissinger verliert auf dem Klo bei Burns die Brille. Homer findet sie, während Kissinger in ein Krankenhaus eingeliefert wird, weil er (ohne die verlorene Brille) gegen einen Laternenpfahl lief. Man sieht einen sehr fiesen Burns als Kind. Außerdem sieht man Homer und Barney vor 20 Jahren in der „Gongshow“. Zwei schwule Tiger-Dompteure sollen auf Siegfried und Roy anspielen. Barney findet Maggie und bringt sie mit den Worten: „Dein schöner Bart…“ zur spielsüchtig gewordenen Marge zurück. Bart meint, der Liza Minelli-Parodist, den er (?) bestellt hatte, wäre Liza Minelli selbst gewesen.

Die Simpsons: Wer erschoß Mr. Burns? (Teil 1 & Teil 2)
Geniale Folge. Mr. Burns erwähnt den Teddybär Bobo, den er von Maggie wiederbekam und dass Bart fast sein Erbe geworden wäre. Zunächst entdeckt die Schule eine große Ölquelle auf ihrer Fläche und kann nun mit dem Reichtum so einige Wünsche erfüllen. Das lockt auch Burns als Rabauken-Jugendlicher verkleidet in Skinners Büro, der sich wünscht, dass die Ölquelle an ein Unternehmen von Burns verschenkt wird. Mr. Burns kennt alle Namen seiner Mitarbeiter (und der Simpsons), bis auf den von Homer. So grüßt er Lenny, Carl und einen anderen im Aufzug, während er bei Homer nur rätselt. Mr. Burns zapft schließlich das Öl von der Schule ab, was dafür sorgt, dass das Altersheim kaputtgeht. Durch dies und andere Dinge möchte plötzlich jeder Mr. Burns an die Gurgel. Nachdem Mr. Burns auch noch die Sonne verdecken lässt, damit auch am Tag Strom für Lampen gebraucht wird, sagt Smithers, dass er das nicht mitmacht. Er wird entlassen und zu einem (sehr witzig in Szene gesetzt!) Alkoholiker. Homer ist stinksauer, dass Burns noch nicht mal im Dankesschreiben wegen Pralinen (die, hinter der Homers Gesicht war, wollte weder Burns noch Smithers) ihm namentlich dankt. Es folgt die „PSYCHO“-Melodie, als Homer bei Burns im Haus ist. Willie liefert bei einem Verhör die berühmte Beinumschlag-Szene aus „Basic Instinct“. Sehr geil: Skinner schminkt sich auf der Toilette der Schule mit Schminkutensilien seiner Mutter. Sieht zum Schreien komisch aus. Als Mr. Burns aus seinem Koma erwacht, sagt er traumatisiert und zitternd dauernd nur „Homer Simpson“, was den zum lange Zeit Tatverdächtigen macht.

Die Simpsons: Laura, die neue Nachbarin
Das Mädchen Laura, ein paar Jahre älter als Bart, zieht mit ihrer geschiedenen Mom neben den Simpsons ein und Bart verliebt sich in Laura. Als die Simpsons einen Babysitter für Bart, Maggie und Lisa brauchen, haben sie eine Angehörige eines früheren Babysitters am Telefon. Diese Frau rollt (nervlich durch Bart bereits vollkommen zerstört und am Ende) immer unkontrolliert mit den Augen und sagt: „Bitte, Bart, lass das liegen! Bitte Bart!“ Die Frau ist übelst fertig. Da Homer beim All you can eat nach stundenlangem Fressen aus dem Restaurant des falschen Kapitäns geschmissen wird, engagiert er einen Anwalt, der für ihn kämpfen soll und auch schon gegen die Produzenten von „Die unendliche Geschichte“ geklagt hat (haha, weil die eben
nicht unendlich ist). Man sieht Homer als jungen Jugendlichen im Zoo. Er ruft zu einem Wärter: „Zoowärter, die beiden bringen sich um!“, worauf der Zoowärter flüstert: „Die machen Sex.“ So wurde Homer aufgeklärt. Laura ist mit Jimbo zusammen und Bart deswegen völlig außer sich: „Denen werd‘ ich zeigen, wer noch ein Kind ist!“ Darauf ruft Marge aus dem Haus Richtung Baumhaus: „Baaaaart. Du musst ins Bett. Heia machen!“ Homer ist derart verfressen, sodass er sich sogar in die Gerichtsverhandlung eine Pizza liefern lässt. TELEFONSTREICH: Moe: „Hey, ist hier Amanda Dermichknutscht?“ Dann nochmal Moe: „Wo ist denn Amanda Dermichknutscht?“ Alle lachen. 🙂 Als Moe die Bar verlassen muss, sagt Barney: „Wofür hältst du mich? Für einen krankhaften Schlucker?“, und dann, Momente später: „Oh, jemand hat Bier in den Aschenbecher geschüttet!“ (er trinkt dieses aus. Dann liegt Barney auf dem Tresen und trinkt direkt aus dem Zapfhahn. Plötzlich sagt er: „Mein Herz hat aufgehört zu schlagen!“. Nach einem weiteren Schluck glücklich: „Jetzt schlägt‘s wieder!“). Telefonstreich von Laura, die mit Jimbo Schluss gemacht hat, mit Bart zusammen am Schluss: Sie fragen nach „Lassmiranda Densiwillja“ in Moes Bar, worauf er laut sagt: „Lassmiranda Densiwillja“. 😉

Die Simpsons: Homer liebt Mindy
Homer zu Lenny und Carl: „Dann können wir auch nicht mehr in den Trinkwasserspender pinkeln.“ (wenn sie weibliche Kollegin bekommen. Carl und Lenny gucken sich angeekelt an, denn sie haben wohl schon oft aus dem Trinkwasserspender getrunken). Bart bekommt eine riesige Brille, seltsames Kopfhautgel und riesengroße Schuhe verpasst und wird in der Schule gehänselt. Und Homer bekommt eine weibliche Kollegin namens Mindy, die wie er Donuts liebt und ihm auch ansonsten sehr ähnlich ist. Er verliebt sich in sie. In Halluzinationen sieht Homer Lenny und Carl als fliegende kleine Engel mit Harfe. Der Notausgang im AKW ist nur aufgemalt.

Die Simpsons: Bis dass der Tod euch scheidet
Die Simpsons gucken sich die lässige Dino-Comedy-Serie an. Nachdem Selma an Tingeltangelbob während seiner Zeit im Gefängnis (wegen Bart!) Briefe an ihn geschrieben hat, werden die beiden ein Paar, als er aus dem Gefängnis rauskommt. Er besucht mit Selma die Simpsons und isst sogar bei ihnen zu Abend. Die beiden heiraten, doch Tingeltangelbob hat eigentlich einen teuflischen Plan. Er will Selma töten (und wohl danach Bart), durch Barts Vorsicht und Argwohn wird der listige Plan mit Gas (Selma kann nichts mehr riechen) verhindert, kurz, ehe sie eine Zigarette nach „MacGyver“ anzünden kann. Die Explosion erledigt dann Wiggum mit einem weggeworfenen Streichholz.

The Simpsons: Season 22, Episode 4 (Treehouse of Horror XXI)
Maggie sieht aus wie der aus „A Clockwork Orange“, Tweenlight… Sehr coole Vampirverarsche.

Die Simpsons: Liebhaber der Lady B.
Abe Simpson und die Mutter von Marge haben ein Date und Abe verliebt sich in sie. Doch Burns spannt sie ihr aus. In der Episode gibt es herrliche Anspielungen auf andere Filme, so steckt Abe Gabeln in Kartoffeln und macht die Charlie Chaplin-Tanzszene damit nach. Außerdem läuft er verloren und traurig eine Straße entlang. In beiden Fällen taucht der Anwalt als Rechteverwalter der entsprechenden Schauspieler auf und untersagt Abe das. Am Ende gibt es eine herrliche Szene, die aus „Die Reifeprüfung“ entliehen ist, als Abe in die Kirche stürmt, wo Marges Mutter und Burns in der Kirche getraut werden sollen.

Die Simpsons: Ehegeheimnisse
Homer wird Lehrer und unterrichtet über die Ehe. Leider verrät er sehr persönliche Dinge von Marge bzw. aus ihrer Ehe, sodass Marge Homer zwischendurch sogar aus dem Haus verbannt. Er lebt einen Tag im Baumhaus von Bart.

Die Simpsons: Ein grausiger Verdacht
Tolle Folge. Sehr deutliche Anspielung auf „Das Fenster zum Hof“. Weil Bart einen Gips hat (und so der neue Swimming Pool der Simpsons ihm vorenthalten bleibt), spioniert er mit einem Fernglas. Sehr cool: James Stewart aus dem Film entdeckt den Jungen und hat Angst vor ihm. Coole Folge!

Die Simpsons: Das unheimliche Mord-Transplantat
(Halloween-Special IX)
Freddy Krueger und Jason im Vorspann. Freddy sagt: „Ich versteh‘ das nicht. Die müssten doch längst hier sein!“ 🙂 Sowieso eine coole Folge, mit dem mörderischen Haartransplantat (u.a.), das Homer Simpson nach einer Weile hat. Lisa und Bart landen direkt im „Itchy & Scratchy“-Comic und der Homer-Wunderhund taucht auch wieder auf. Homer schaltet um (war als cooler Landstreicher verkleidet) auf Kochsendung (reale TV-Bilder). In der landen dann Bart, Lisa, Itchy & Scratchy im Kochtopf! Am Schluß sind sogar Itchy & Scratchy bei den Simpsons. STARSHIP POOPERS. 3. Teil der Folge. Am Schluss brilliante Jerry Springer-Szene!!! Herrlich!

Simpsons: Ein gotteslästerliches Leben
Itchy & Scratchy-Szenen, ÜBERÜBERÜBERBILLIANTE GOTTESDIENSTSZENE. Homer schläft in der Kirche ein, schlägt sich Kopf an, sagt laut „VERDAMMT!“. Lovejoy sagt, er wisse nicht mehr, wo er war und beginne neu. Darauf hört man Moe „Ach, du grüne Neune“. Alle in der Kirche total am Einschlafen. 🙂 Echt köstlich. Marge bietet sich als Seelsorgerin bzw. für Kirchenunterstützung an und Homer entdeckt auf der Müllkippe eine japanische Waschmittelpackung, auf der er abgebildet ist! Homer macht von der Bücherei aus (angeblich) ein „Ortsgespräch“. So cool. Der Bibliothekar tippt im Hintergrund lässig auf Tasten, Homer tippt und tippt und tippt (gut 20 Mal) Nummern beim Wählen und der Bibliothekar schaut sehr verwundert/wütend. 😉

Die Simpsons: Romantik ist überall!
Mit sehr vielen Szenen vom Telefonstreich und zunächst romantischen Momenten einzelner Simpsons.


Starsky & Hutch: Das letzte Mittel (Staffel 1, Folge 1)
Insgesamt keine außergewöhnlich tolle Folge. Eher etwas langweilig und nicht so originell. Das Ende der Folge ist allerdings ganz nett.

Die Simpsons: Krieg der Welten (Treehouse of Horror: XVII)
Die erste Teilepisode, in der Homer dauernd nur noch frisst und Blut zu sehen ist, ist wahrhaftig beschissen. Die zweite Teilepisode mit dem Golem ist schon um einiges besser, aber immer noch ziemlich primitiv und andauernd werden Menschen in zwei Teile geteilt. Allerdings gibt Skinner zweigeteilt den coolen Spruch von sich, dass er zwar zweigeteilt sei, aber immer noch Gefühle habe. Die dritte Teilepisode ist die beste, weil sie 1938 spielt und die Figuren und Farben cool aussehen. Der legendere „Krieg der Welten“-Telefonstreich kommt vor. Diese Teilepisode ist wirklich einfach geil! Lisa ist es mal wieder, die aufklärt, dass es nur das Hörspiel „Krieg der Welten“ war.

Die Simpsons: Lisas Rivalin
Im Couchgag müssen die Simpsons diesmal zu ihrer Couch schwimmen. Lisa bekommt in der Schule eine Rivalin. Die ist sogar beim Saxophonspielen „besser“ als Lisa… Nachdem der alte Opa (Kumpel von Granpa) mit dem Laster einen Unfall hatte und der ganze Zucker auf der Straße liegt, macht sich Homer das ganze Auto damit voll. Lisa wird bei der Familie der schlauen neuen Klassenkameradin von deren Vater wie eine Bescheuerte behandelt.

Die Simpsons: Walverwandtschaft
GENIALER COUCHGAG! Die Simpsons rennen von einer Zeitungsanzeige in die nächste, um ihre geflüchtete Couch wiederzufinden. ABSOLUT GENIALE SZENE ZU BEGINN WEGEN DER STROMRECHNUNG! Projektor, der wohl seit Jahren sinnlos an die Wand projeziert. „Was ist das denn?“ fragt Homer, Lisa und Bart sagen, sie hätten keine Ahnung. „Aber Einbrecher sollen nicht wissen, dass wir weg sind.“ sagt Homer und hat wohl schon wieder vergessen, dass er Strom sparen wollte. Die Weihnachtsbeleuchtung kommt aufs Dach und alle Lichter sind an (so viel zu Stromsparen). Der Verbrecher fragt dann auch gleich: „Halten die mich für einen Vollidioten?“. Familie Simpson lässt sich vom Stromnetzwerk abhängen. Sie haben keine Lust mehr, die teuren Rechnungen zu bezahlen und stellen sich deshalb ein Windrad in den Garten. Um die Zeiten ohne Wind nicht ohne Strom verbringen zu müssen, treiben sie das Rad selbst an. Bart schickt hierfür ein Stoßgebet zum Himmel und beschwört damit einen Sturm herauf, der nicht nur Strom bringt, sondern auch ein Walweibchen an den Strand spült. Lisa hat das Tier sofort in ihr Herz geschlossen…

The Simpsons: S21E20
Duffman bringt ‘ne Menge Geschenke bei Moe‘s Taverne vorbei u.a. USB-Duff-Flashdrives. Lisa wird in ein Debattierteam eingeladen. Plutonium muss aus dem AKW. Smithers schmuggelt es in Homers neue Duff-Tasche. Der lässt sie in einer Bar liegen und deswegen bricht eine Antiterror-Aktion an, weil ein terroristischer Anschlag vermutet wird. Bürger aus Springfield sitzen von nun an vor unzähligen Überwachungskameras, so auch Flanders und Marge. Und Wiggum spannt mit der Überwachungsanlage. Bart erkennt, dass es im Garten der Simpsons einen blinden Punkt gibt, wo die Kameras nicht hinsehen. Alle aus Springfield tauchen nun nach und nach dort auf und lassen die Sau raus. Lisa färbt sich die Haare braun, weil sie glaubt, als Blonde diskriminiert zu werden.

Starsky & Hutch: Der Omaha-Tiger (Staffel 1, Episode 18) **-***
Starsky & Hutch ermitteln im Wrestling/Ringer-Milieu. Hutch steigt gegen einen Kontrahenten in den Ring. In einer alten Fabrik treffen die beiden auf Huggy Bear, der ein illegales Mäuserennen durchführen lässt. Starsky hört auf Huggys Tipp und setzt auf Ludwig, den 14. Doch der wird schließlich letzter… Genial ist in einer Szene, als die beiden eingesperrt werden, wie Hutch minutenlang ausrechnet, wieviel Luft sie zum atmen haben in dem Raum und wie lange sie so überleben können. Während er noch bei seinen Rechnungen ist, bricht Starsky schließlich die Türe auf. 🙂 Hutch meint abschließend, sie hätten für Trillionen Lichtjahre Luft zum Atmen gehabt. Der Schluss ist ganz nett, aber die Folge ist nicht so gut.

Die Simpsons: Lisa auf dem Eise
Am Schluss gibt es Bilder von Lisa, als sie vielleicht 3 war.

Die Simpsons: Krusty im Kongress
Brilliante Folge!!!

Die Simpsons: Marges alte Freundin
Bob Dylan kommt vor. Die Folge ist eher langweilig.

Die Simpsons: Der große Nachrichtenschwindel
Tolle Folge!

Die Simpsons: Fantasien einer durchgeknallten Hausfrau
Ziemlich lässige Folge. Allerdings sehr wenig glaubwürdig.

Die Simpsons: Marge gegen Singles, Senioren, kinderlose Paare, Teenager und Schwule
Die Folge ist zum Teil extrem witzig!

Die Simpsons: Die Perlenpräsidentin
Coole Folge. Michael Moore kommt vor. 🙂

Die Simpsons: Der Wunderschläger
Ganz, ganz arg tolle alte Folge mit dem typischen Simpsons-Flair und einem teilweise herrlich trotteligen Homer. KLASSE!

Die Simpsons: Pranksta Rap
Während der Hund die Fernbedienung verschluckt und Homer bei der Jagd nach ihm in der Türe stecken bleibt, schminken die Schwestern von Marge zum Spaß Homer (weil er sich ja nicht wehren kann) und Bart entdeckt Werbung für ein Rapkonzert in Spingfield. Dort wird er zum Star, als er auf die Bühne geht und mitsingt. Auch 50 Cent kommt in der Folge vor und fragt Bart, ob er 50 Cent auf dessen Tour begleitet. Zur Sozialarbeiterin gewendet fragt 50 Cent: „Zählt das zu gemeinnütziger Tätigkeit?“, das wird verneint. Mit Anspielung auf die Serie „Columbo“! Wiggum plappert von einem Fall mit einem berühmten Dirigenten. („Die zeigen immer schon am Anfang, wer der Bösewicht/Täter ist.“). Bart tut so, als sei er entführt worden, Wiggum und seine Mitarbeiter finden ihn beim Vater von Milhouse. So wird Wiggum plötzlich zu einem Helden und kann die Bilderrahmen mit negativen Schlagzeilen von der Wand nehmen und durch tolle ersetzen. Doch Bart bekommt ein schlechtes Gewissen, da der Vater von Milhouse eigentlich unschuldig ist.

Die Simpsons: Staffel 21 Episode 07 (deutsch)
Auf englisch bereits gesehen. Die Folge mit dem Unfall im Winter zu beginn und dem nervigen Spielzeug. Mit geiler Bambi-Verarsche und dem fragenden Homer: „Oh. Warum haben unsere Handlungen immer Konsequenzen?“. Die Simpsons wachen bei der schwachsinnigen Bauernfamilie mit den Millionen Kindern wieder auf, nachdem sie nach dem Unfall gerettet wurden. („Oh, er will die Typen von Google Earth abknallen…“). Lisa schließt sich einem Witch-Club von Hexen an. Die halbe Stadt wird durch einen Spruch von Lisas Hexenclub vorübergehend blind. Doch in Wirklichkeit kommt die vorübergehenden Blindheit von dem schwarzgebrannten Alkohol der Bauernfamilie, das Homer und Co. ins Wasser geschmissen haben und das schließlich auch ins Trinkwasser von Springfield gelangte.

The Simpsons: Season 22, Episode 03
ABSOLUT BRILLIANTER COUCHGAGEINSTIEG! Da kritisch über die Entstehung der neuen Simpsonsfolgen berichtet wurde (in der Realität), sieht man in dem Couchgag arme, kleine, chinesische Kinder in einer dunklen, üblen und heruntergekommenen Fabrik (u.a. mit Skeletten am Boden) die einzelnen Couchgag-Bilder aufhängen… Außerdem werden Bart Simpson-Puppen gefertigt und bei einem DVD-Einleger muss sogar ein Einhorn mitschuften! HERRLICH! Eine sehr beliebte Lehrerin ist vorübergehend an der Springfield Elementary School. Ist Lisa zunächst noch stolz auf sich selbst, sieht sie, was die nun sehr beliebte Lehrerin, die einst in Springfield an der Schule war, alles an der Schule gemacht hat: Viel mehr als Lisa. Und Maggie und Lisa kämpfen „Star Wars“-Kämpfe daheim. Als Ned bei den Simpsons klingelt, fragt Homer, ob er nicht auf der anderen Seite auch Nachbarn hätte. 😉 Lisa wird die neue Baseballtrainerin, weil Flanders vorübergehend verhindert ist. Bart ist davon natürlich überhaupt nicht angetan. Lisa versucht sich fürs Training Rat zu holen und gerät an Intelligenzgurus in Moes Bar (u.a. den seltsamen Professor). Lisa studiert massenhaft dicke Bücher, um das Training leiten zu können. Das Team wird plötzlich tatsächlich immer erfolgreicher, doch laut Bart macht das keinen Spaß mehr mit all den vielen Statistiken, die Lisa als Trainerin berücksichtigt. Obwohl Bart die Show rockt und praktisch im Alleingang das Spiel gewinnt, schmeißt Lisa ihn aus dem Team. Dieses ist deswegen total sauer auf Lisa. Daheim reißt sich Bart die Trainigsklamotten vom Leib und Homer fragt „Underwear Diner?“, was Marge verneint. Bart meint, sein Lieblingssport wäre nun Fussball. Am Schluss kehrt Bart ins Team zurück und beinahe leistet er etwas Unglaubliches, doch die Isotopes verlieren ganz knapp. Bart und Lisa aber haben sich wieder gern.

The Simpsons: S21E23 (französisch)
Moe wird eher zufällig zu einem total gefragten Kritiker.

Starsky & Hutch: Jo-Jo (Staffel 1, Episode 19) ***-**** (aber eher ***)
Durch Starsky & Hutch kann ein Mann entkommen (dafür wurde der Vergewaltiger Jo-Jo geschnappt), nun jammert ein Typ vor Dobey herum und beschwert sich über den Eingriff der beiden. Er wird prompt lässig und extrem cool von Dobey zurechtgewiesen. 🙂 Doch die Frau, die gegen Jo-Jo aussagen könnte, will das nicht tun, weil sie daran denkt, was sein wird, wenn er wieder entlassen wird. So suchen Starsky & Hutch nach einem früheren Opfer, das bereit ist, gegen Jo-Jo auszusagen. Herrlich ist, wie Huggy Bear mal wieder auf der Straße versucht, (diesmal religiöses) Zeug zu verkaufen. 😉 Teilweise ist die Folge wirklich cool. Das Ende der Episode ist einfach klasse!!!

Die Simpsons: Wenn Mutter streikt
Troy McClure kommt vor. Einige sehr, sehr witzige Szenen. Die Folge hat den Charme alter Simpsonsfolgen und besonders cool ist, als Homer alleine auf Maggie aufpasst. Barney sieht in Maggie Bart, weil er so betrunken ist. Er meint, „Bart“ (ist aber Maggie!) rieche stinkig, bemerkt dann aber, dass er es ist, der so stinkt und Bart und Lisa können während Marges Erholungsurlaub bei Patty und Selma nicht einschlafen, weil sie so schnarchen. Maggie vermisst ihre Mom und flüchtet über den auf dem Küchenboden ausnüchternden Barney zu einer Suche nach Marge.

Starsky & Hutch: Zerstörte Illusion (Staffel 1, Episode 20) **** (-*****)
Schöne Freundschaftsszene mit Rede von Hutch einem Jungen gegenüber, der wegen seiner Kumpels nix mehr mit Hutch zu tun haben will. Am Auto von Hutch ist ein Aufkleber hinten drauf: „Cops need Love too“. 🙂
Lässig. Dobey bekommt einen Anruf, weil jemand im Haus Cheesburger und anderes will. Dobey fragt: „
Was wollen Sie?… Nein, hier ist nicht die Kantine.“ Kommt mit seiner Mimik klasse. Lässig. 2268 steht als „neue Nummer für quicke Bedienung“ auf kleinen Visitenkarten. Dobey zeigt diese Starsky & Hutch. Da hat sich wohl einer ‘nen Scherz erlaubt. 🙂 SEHR GEIL! Nach einer Weile kommt wieder ein Anruf und Dobey brüllt fast schon ins Telefon, dass da nicht die Kantine sei. 🙂 Teilweise auch eine sehr dramatische Folge, da eine Frau, um die es (auch) geht, eine alte Freundin von Starsky ist (die drogenabhängig ist). DOBEY IST EXTREM SCHEISSE GELAUNT IN DER FOLGE. Das macht richtig viel Spaß! Zu einem Mitarbeiter: „Warum tragen Sie nicht Ihr Abzeichen?“ und haut die Türe zu (nachdem er schon Hutch gesagt hatte, dessen Berichte immer konfuser würden). Freundschaftsszenen. Hutch taucht privat bei Starsky auf (und trinkt auch Kaffee!). Früher war Starsky vernarrt in die nun Drogenabhängige (welcher er versucht, zu helfen). Starsky nimmt die Frau zu sich, um ihr zu helfen. Da sie eine untergetauchte wichtige Zeugin ist, darf Dobey auf keinem Fall erfahren, dass sie bei Starsky ist. Hutch versucht davon bei Dobey abzulenken. Huggy Bear taucht gegen Ende der Folge auch noch auf. Starsky: „Ich kann dich gut verstehen, aber Probleme löst man nicht, indem man sie vor sich herschiebt. So werden sie zum Gebirge.“ SEHR GUTER SATZ! Tolle, echt gute Folge. Schöne Szenen, wie es der Frau wieder viel besser geht und wie Starsky ihr hilft bzw. geholfen hat. Die Folge ist cool. Hutch spielt am Schluss auf der akustischen Gitarre. Am Ende taucht auch der Junge wieder auf, der am Anfang nix mehr mit Hutch zu tun haben wollte und ihn nun als großen Bruder haben will. HAHA. Dobey hat ‘ne neue Nummer und diesmal steht auf Zetteln unter seiner Nummer „KLEMPNER“. Entsprechend endet die Folge mit einem „Was hab‘ ich mit Ihrer verstopften Toilette zu tun? Nein, hier ist das Büro von Captain Dobey.“ ALLES IN ALLEM EINE ECHT HERAUSRAGENDE FOLGE!

Starsky & Hutch: Gegengift für Starsky (Staffel 1, Episode 21) *****
ÜBERBRILLIANTE UND HOCHDRAMATISCHE FOLGE. ABSOLUT SUPERSPANNEND. HAMMERFOLGE!!!!! Superspannend schon der Einstieg. GRANDIOSE FOLGE! Macht sehr viel Spaß. Obwohl Starsky durch gespritztes Gift infiziert ist und nur noch 24 Stunden zu leben hat, verlässt er mit Hutch (im Nachtzeug, da Hutch keine Hose für Starsky mitgebracht hat) das Krankenhaus. Selbst der Schauspieler, der den Arzt spielt, ist klasse. Auch Huggy Bear, der lässige („Bedaure, bin total ausgebucht“ – er arbeitet nun angeblich für ein Reisebüro), kommt vor. Hutch trinkt Kaffee im Büro. Dobey will von sich aus Huggy ansetzen, um einen Tipp abzugeben, ob Huggy weiß, wo die drei Hauptverdächtigen wohnen. Es ist toll, als auch Dobey ins Krankenhaus kommt (mit lässigem Hut) und meint „Das wars dann wohl“. Überraschendes Finale. Es gibt (natürlich) ein Happy End. Starsky erscheint an seinem Arbeitsplatz. Total nett, wie Dobey und Hutch auf Starsky einreden, weil er bei der Arbeit auftaucht, obwohl er krankgeschrieben ist. Huggy hat am Schluss für Starsky ein 2 Wochen-Bahamas-„Angebot“. 🙂 Hutch schüttet Wasser über Starsky, so endet die Folge und Starsky fragt, ob Hutch verrückt geworden sei und er (Starsky) sich auch noch eine Lungenentzündung holen solle. 😉 GANZ GROSSE FOLGE. TOP!!!

Starsky & Hutch: Spur ins Nichts (Staffel 1, Episode 22) ***
Herrlich. Hutchs Freundin isst mit Hutch und Starsky in der Kantine zu Mittag und erklärt Hutch dann, dass er nicht vergessen soll, die Vitamine zu nehmen etc. Weizenkeime, blablabla. Starsky macht sich lustig darüber. Der Typ (Monthy) an einer „Hotelpforte“, der aussieht, wie der Glöckner von Notre Dame, ist cool. Die Suche von Starsky & Hutch und anderen nach Jerry ist mittelmäßig spannend, der Typ und die fiesen Sprüche von Hutch und Starsky sind aber cool. Auch die Erwähnung eines Buches, in dem steht, dass die meisten Menschen durch Krokodile sterben und einen Spruch von Starsky, dass auch was anderes wohl in dem Buch stehe, ist cool. Aber insgesamt nicht so toll die Folge. Einzelne Typen sind halt cool, aber der Stotterer Jerry ist sehr nervig. Witzig ist ein alter Opa, der die Namen von Starsky und Hutch durcheinanderwürfelt. Doch Jerry wurde getötet, aber eine Tusse und „ihr Typ“ wollen alle glauben machen, er lebe noch… Die Folge endet mit einem oberlässigen Übergesundmenü bei Hutch daheim mit dessen Freundin und natürlich Starsky. Sogar ein Hungerkünstler würde bei dem Zeug verhungern, sagt Starsky. Er lässt lässige Sprüche wegen dem Essen los. 🙂

Starsky & Hutch: Der Würger von Texas, Teil 1 (Staffel 2, Episode 1) *****
Als Starsky die Bürotüre mit dem Fuß zumacht, wird Dobey zornig und fragt, wie oft er sich das schon verbeten habe. Dobey schläft halb ein am Schreibtisch. Die beiden sollen mit einem Lieutenant aus Las Vegas zusammenarbeiten, um einen Psychopathen in Las Vegas zu schnappen, der Frauen erwürgt. Herrlich: Starsky & Hutch sollen sich Las Vegas-auffällig anziehen und die Klamotten sind total veraltet. So fragt Huggy Bear auch den Klamottenverkäufer Duke, wann der das letzte Mal in Las Vegas gewesen sei. Als der sagt 1946, sagt Huggy Bear. „Das stimmt“. 🙂 Herrlich, die Folge macht einfach Spaß, weil die beiden so lächerlich aussehen und ihr Trip nach Las Vegas einfach Spaß macht. In der Wüste verreckt Hutchs roter (cooler) Schlitten. Die Folge ist einfach toll und Starsky wird schon an einer Tankstelle an einem Automaten spielsüchtig. Nachdem Hutch Starsky vom Automaten losgeeist hat, zieht es Hutch zum Automaten. Und er gewinnt. 😉 Wie cool ist das? Das Geld packt er sogleich in seinen „schicken“ weißen Hut und Starsky kann das alles nicht glauben. HERRLICH! Sowieso bietet die Folge total viel Humor. Als die beiden (mit dem Taxi) in Las Vegas ankommen, lachen wirklich alle vor dem Hotel stehenden Personen laut und fies los. 😉 GÖTTLICH, wenn dann auch noch Starsky sagt „Niemand wird uns beachten“ und der Taxifahrer die paar Cent Trinkgeld stockwütend gegen sein Taxi schmeißt. Diese beiden Szenen gehören zum allerallerbesten der gesamten Serie und Starsky und Hutchs Tripp nach Las Vegas ist herrlich komisch, sehr abwechslungsreich und macht ganz arg viel Spaß. Die beiden sehen aber auch zum Schreien beschissen komisch aus. 😉 Starsky setzt gleich im Spielkasino heimlich Geld, so dass es Hutch nicht mitbekommt. 🙂 Einfach cool. Vor allem die alberne Aufmachung der beiden. Sie wirken wirklich wie Clowns. Der Mitarbeiter des Casinos flüstert (nicht mal wirklich leise) zu einem anderen „Chips für den Obertrottel“. 😉 Nun gewinnt Starsky tatsächlich. Hutch setzt gleich erneut (weil die beiden auffallen und verlieren und eben
nicht gewinnen sollen). Doch er setzt auf die „7“ und gewinnt ebenso. Die beiden gewinnen die ganze Zeit. 🙂 Da die beiden wirklich dauernd gewinnen zettelt Starsky eine Schlägerei an, damit die beiden wie geplant eingelocht werden. Das geschieht dann auch. Die Folge ist einfach durch die Bank geil. Die beiden sind in der Zelle mit lauter besoffenen Typen und sitzen mit einem stinkbesoffenen Mann auf der Bank. 🙂 Alles ist sehr komisch in der Folge. „Toller Treffpunkt für ‘n Klassentreffen“ sagt Starsky zu dem Stinkbesoffenen, der nur so mit dem Kopf hin und her torkelt, als Hutch einen alten Klassenkameraden in der Zelle entdeckt. (VORSICHT, SPOILER!) Alles war wohl so geplant gewesen (dass der alte Klassenkamerad in der Zelle ist). Der wird nämlich für den Würger gehalten. Und es sieht so aus, dass er es wohl wirklich ist. Er trägt nämlich auch dieselben Schuhe und kannte jedes der Opfer bzw. war mit den Frauen zusammen. Die beiden finden in Las Vegas auch noch sofort Frauen, die mit ihnen flirten und andersrum… Alles deutet auf den alten Klassenkumpel als Täter hin. Im Mittelpunkt des ersten Teils der zweiteiligen Folge steht aber mehr die Komik.

Starsky & Hutch: Der Würger von Texas, Teil 2 (Staffel 2, Episode 2) ****
Der Flirt von Starsky (die Frau) ist unfassbar sexy. Starsky verlangt ganz verlegen ein paar Strumpfhosen (man denkt, er sei pervers und sie seien für ihn. Aber er kauft sie für seine neue Flamme). Hutch spielt und spielt immer weiter. 🙂 Und Hutch gewinnt weiterhin. Das Mädel von Starsky ist wunderschön. Er stellt jedoch fest, dass sie eine etwa 5-jährige Tochter hat. Der erste Teil dieser Einstiegsfolge in die zweite Staffel wirkt aber irgendwie etwas gelungener, wobei es eigentlich erst in diesem zweiten Teil um das Eigentliche geht (Starsky & Hutch also wieder von Clowns zu Bullen werden). Ihr Kumpel Jack wird angeschossen, der Täter kann aber fliehen.
(VORSICHT, SPOILER!) Und der Bulle aus Las Vegas hält immer noch Hutchs alten Freund für den Würger und nicht den Typen, den die Polizei hat, der angeblich für sein Land (echte Amerikaner würden das verstehen) 6 Frauen getötet haben soll. Der Typ (namens Lance) ist aber nur ein Wichtigtuer. Jack Mitchell ist laut dem Las Vegas-Lieutenant weiterhin der Hauptverdächtige. Die beiden erfahren, dass Jack nur noch sehr, sehr kurze Zeit zu leben hat, da er einen Gehirntumor hat.

The Simpsons: Bart Stops to Smell the Roosevelts (S23E02)
Extrem bekiffter Billigzeichnungsvorspann. Witzig. Es findet an der Schule eine Auktion statt. Homer sagt den Leuten, sie sollen nicht mitbieten, weil er im Vorjahr mitgesteigert habe und das alles Müll sei. Bart bietet über ein Telefon anonym mit britischem Akzent auf einen Gegenstand nach dem anderen. ALLES (!) wird für insgesamt 116.000 Dollar an ihn als telefonischen Bieter verkauft. Skinner ist zunächst begeistert, als Bart aber auftaucht und vor Skinner absichtlich kurz mit britischem Akzent spricht, weiß Skinner Bescheid. Er spricht Homer an, doch der zieht lachend imaginäre 3.000 Dollar aus der Tasche und meint dann, er habe nicht mehr. Die Schule ist sich einig: Bart soll etwas lernen, nachdem er solch einen Mist gebaut hat. Skinners Boss Chalmers will ihn persönlich unterrichten. Es folgen Anspielungen auf den „Breakfastclub“ bzw. „Fight Club“. Bart lernt bei Chalmers amerikanische Geschichte. Überraschenderweise macht der teilweise am Computer stattfindende Geschichtsunterricht Bart total viel Spaß, er lernt wirklich bei Chalmers und will überhaupt gar nicht mehr aufhören. Begeistert ist er von Roosevelt. Bart sagt, er habe viel gelernt an dem Tag, nun werde das Fernsehen aber alles wieder wegspülen. Bart beginnt sogar, seine Kumpels geschichtlich zu unterrichten. Dabei sind Nelson, Milhouse und Nelsons Schlägergang. Der Boss von Skinner macht unerlaubt mit den Jungs einen Expeditionstrip in die Wälder von Springfield. Dabei stürzt Nelson, Chalmers/die Schule wird von Nelsons Mutter verklagt. Chalmers verliert seinen Job. Bart versucht dafür zu sorgen, dass Chalmers seine Arbeit wiederbekommt. Mit einer Durchsage mit verstellter Stimme lockt Bart die Lehrer aus dem Schulgebäude, danach werden die Türen von innen verriegelt. Bart & Co. übernehmen die Schule. Szenen wie sie typisch in einer solchen Situation bei der Polizei sind. Verhandlungen finden statt. Sogar Kanal 6 mit Kent Brockman berichtet vor Ort und interviewt u.a. Homer. Am Ende bekommt Chalmers seinen Job wieder.

Die Simpsons Grundschul-Musical (S22E01)
Im Vorspann gibt es ein „22 Seasons. Congratulations from FOX“ an der Wand hinter der Couch der Simpsons.
Krusty der Clown erhält den Friedensnobelpreis! Weil Bart mit Homer mit Krusty nach Oslo in Norwegen fliegen darf, darf Lisa in ein Künstlercamp. Doch das Flugzeug landet nicht in Oslo. Es war ein Ablenkungsmanöver, man will Krusty für begangene Taten bestrafen. U.a., dass er in Griechenland jemanden mit „Hey Hey“ beleidigt habe. Und Lisa ist bei den beiden Betreuern im Camp, die mit den Teilnehmern dort u.a. am Lagerfeuer sitzen und rumrappen. Auch Stephen Hawking taucht wieder auf. 🙂 Um einen einzigen Kulturbeitrag von Krusty zu beweisen, suchen Bart und Homer bei YouTube, finden aber eigentlich nur Clips, in denen Krusty betrunken ist oder sonstigen Mist macht. Und dann gibt es in Den Haag, wo die drei in Wirklichkeit gelandet sind, nur einen Region 2-DVD-Player im Gerichtssaal, doch es kann Abhilfe geschaffen werden. Krusty: „Vuvuzelat mich hier raus!“ und die Leute spielen wirklich die Vuvuzela. Die ganze Zeit lässiges Kuh-Muhen. Und die beiden Künstler stehen am Ende auf einem Hochhaus und wissen nicht, wie sie dort hingekommen sind. Sie sagen „Die Magie der Kunst“ und fliegen mit ihren Gitarren vor den Spubway (Subway), in dem sie verkaufen (und Sandwiches fallen lassen).

Starsky & Hutch: Die Straßengöre (Staffel 2, Episode 3)
TOTAL GENIALE UND SCHÖNE FOLGE! Sehr cooles und witziges Mädel, das einfach rockt. Am Schluss ist auch der lässige Huggy Bear wieder mit von der Partie und Captain Dobey bekommt einen Toilettenstuhl geschenkt. Ich mag diese Folge, die dann doch mit viel Weihnachten endet (Hutch hatte Weihnachten kritisiert) total gerne. Die Freundschaft der beiden kommt wieder sehr gut zur Geltung.

Starsky & Hutch: Ein gefährlicher Schachzug (Staffel 2, Episode 4)
Brilliante und sehr witzige und coole Folge. Starsky & Hutch darten mit Huggy Bear. Starsky sagt, Hutch sei einmal grönländischer Dart-Champion gewesen. Als der wirft, prallt der Pfeil von der Scheibe ab und reißt zwei oder drei Krüge von der Wand. In der Kneipe wird darüber gelacht. 🙂 Auch eine witzige Rasenszene gibt es, in der erst Starsky Hutch belehrt, nicht auf dem Rasen zu laufen, auf dem Rückweg ist es andersrum. 🙂

Starsky & Hutch: Der Mann, der zuviel sah (Staffel 2, Episode 11) ****

Starsky & Hutch: Wir bitten zum Tanz (Staffel 2, Episode 12) *****
HERRLICH: Starsky & Hutch undercover in einem Tanzstudio, um gegen einen fiesen und raffinierten Erpresserring innerhalb des Tanzstudios vorzugehen. Die Folge ist auch absolut witzig.

The Simpsons: Season 23, Episode 1
Irrer Zwischenpart alá „Knetfiguren“ (aber gezeichnet) mit englischem und japanischem Untertitel und japanischem Ton. 😉
Ein Typ hat als Gegnerin u.a. die coole Japanerin aus „Kill Bill, Vol. 1“ mit der Kugel. Homer lernt im Atomkraftwerk den neuen Mitarbeiter Wayne kennen. Wayne hat keine Freunde und möchte sich auch nicht mit Homer anfreunden, was diesen sehr beschäftigt. Eines Abends auf dem Heimweg vom Atomkraftwerk kann Homer Wayne überreden, ihn in seinem Auto zu einem Bier in Moes Bar mitzunehmen. Dort angekommen wird Moe von Snake überfallen. Wayne überwältigt Snake. Er wird daraufhin zum Abendessen bei den Simpsons eingeladen. Dabei stellt sich heraus, dass er speziell für den Kampf ausgebildet wurde. Am nächsten Tag hat sich die Nachricht, dass Wayne einen Überfall aufgehalten hat, weit verbreitet und Kent Brockman berichtet darüber und zeigt eine überspitze Taiwanische Computeranimation dazu. Man erfährt, dass Wayne ein ehemaliger CIA-Agent ist. Als Mr. Burns ihm für seinen Einsatz den Silbernen Sicherheitshelm geben will, verprügelt Wayne Burns, da er sich an einen Vorfall als Agent erinnert. Ihm wird darauf gekündigt, Homer bietet ihm jedoch an, bei ihm unterzukommen, so lange er keine Arbeit hat. Wayne übernachtet im Baumhaus, wo er jedoch immer noch von Albträumen durch seine Zeit als Agent geplagt wird. Er bringt den Kindern Kampftaktiken bei, die er bei der CIA gelernt hat. Ein weiterer Albtraum bringt ihn beinahe dazu, auf Lisa zu schießen. Währenddessen sieht ein Ukrainischer Verbrecherboss das Video von Waynes Ausraster im Atomkraftwerk und erkennt ihn als Mörder seiner Frau. Er kommt nach Springfield und nimmt Homer als Geisel, um Wayne eine Falle zu stellen. Dieser versucht auch wie erwartet, Homer aus einem Eisstadion, wo er gefangen gehalten wird, zu befreien. Als Wayne von dem Verbrecher beim Versuch, Homer zu befreien, jedoch gestellt wird, kommt es durch Zufall dazu, dass Homer den Verbrecherboss entwaffnet. Wayne tötet den üblen Burschen daraufhin. Er beschließt, Springfield wieder zu verlassen, Marge hält ihn jedoch davon ab und schlägt ihm vor, in der Führerscheinzulassungsbehörde von Springfield zu arbeiten, was dieser dann auch macht.
Am Ende der Folge stellt sich heraus, dass die Zuschauer für Nedna gestimmt haben und Ned Flanders und Edna Krabappel ein Paar sind.

Die Simpsons: Auf diese Lisa können Sie bauen (Staffel 22, Episode 2)
Zu Beginn gibt‘s die „Itchy & Scratchy“-Show. Es ist die Folge, in der Marge sich eine sündhaft teure Tasche kauft. Dann kommt Homer auf die Idee, alles zu kaufen, zu gebrauchen und dann zurückzubringen.
Viele Promis kommen vor: Mark Zuckerberg (Facebook), Bill Gates, Richard Branson (alle haben ihr Studium nicht abgeschlossen).

Die Simpsons The Lisa Series (S22E03)
Brillianter „Trauervorspann“, in welchem kleine Kinder angeblich die Simpsonsfolgen zeichnen müssen etc. (Herrlich!)
Lisa trainiert Barts Baseballteam

Starsky & Hutch: Ein Alptraum für alle (Staffel 2, Episode 14)
Hutch: „Na Süße?“. Langhaariger Blonder (nur von hinten zu sehen), dessen Antwort: „Halt‘s Maul“. 😉

Starsky & Hutch: Huggy Bear und Kompagnon (Staffel 2, Episode 16) ****-*****
Herrliche Friseurszene mit Starsky & Hutch. Die Folge ist ohnehin sehr cool, da sie eine Pilotfolge für eine ursprünglich geplante Huggy Bear-Detektiv-Ablegerserie war und Huggy und sein Partner vor allem durch Chaos und Streitereien auffallen. 😉


Starsky & Hutch: Am Rande des Wahnsinns, Teil 1 (Staffel 2, Episode 17) *****
Cool: Starsky & Hutch als Trucker, um einen Kronzeugen beschützt zu transportieren. Irre: An jenen, der den Mann, der aussagen wollte, erschießt, erinnert sich niemand. Auf seinen Namen gibt es auch kein Konto und ebensowenig einen Führerschein. Das Hotelzimmer ist leer, das Krankenhaus ist eine katholische Mädchenschule. Verrückt. ABSOLUT GENIALE FOLGE!

Starsky & Hutch: Am Rande des Wahnsinns, Teil 2 (Staffel 2, Episode 18) *****
Die Folge nimmt immer noch cleverere Wendungen und ist vom Drehbuch her schlichtweg übergenial. Alles ist sehr spannend und dramatisch. Starsky & Hutch werden sogar per Haftbefehl gesucht, weil sie durch Fallen hereingelegt werden (englischer Titel: „The Set-Up“). ABSOLUT GENIAL. Gehört zu den aller-allergrößten und cleversten Folgen der Serie. Einfach nur genial. Es kommen die ganze Zeit neue Wendungen und Aha-Effekte. GROSSARTIG und auch Huggy Bear ist wieder mit von der Partie.


Starsky & Hutch: Vermisst: Der Hauptzeuge (Staffel 2, Episode 19) ***-****
Dramatisch, da Starsky verschwindet und es so gesehen mal wieder sehr persönlich ist. Regie: David Soul

Starsky & Hutch: Starskys Lady (Staffel 2, Episode 20) *****
EXTREM (!) emotionale Folge mit einem sehr rührenden Schluss, der einmal mehr die große Freundschaft zwischen Starsky & Hutch offenbart.

Starsky & Hutch: Der Abtrünnige (Staffel 2, Folge 21) ***
Geht schonmal lässig mit Huggy Bear los. Starsky klebt einfach mal ein Bonbon an Hutchs Hemd und der ist verblüfft. Krass: Starsky wird suspendiert, weil er grundlos einen Mann erschossen haben soll. Starsky und Hutchs Freundschaft steht auf dem Spiel. Insgesamt eher mittelmäßig, aber zum Teil doch auch spannend. Geht so. Keine total gute Folge. Witziger Schluss in Dobeys Büro. Dobey zu Starsky: „Sie können doch sowieso nicht lesen“, nachdem Hutch ebendies über seinen Partner gesagt hatte.

Starsky & Hutch: Die Illegalen (Staffel 2, Folge 22)
GEIL: Dobey mit einem riesengroßen Tablett Essen. Hutch: „Sie fasten ja schon wieder, Captain.“ Der lässige Koch/Wirt aus Columbo (u.a. Folge 5) spielt hier ebenfalls einen Wirt. GENIAL: Starsky & Hutch als Marionetten, Starsky spielt Charlie Chaplin! ABSOLUT COOL!!!

Starsky & Hutch: Damals in Pittsville (Staffel 2, Folge 23) ***
Auf jedem Fall eine sehr interessante Folge. Extrem cool ist, wie erst Hutch, dann aber auch (und vor allem) Starsky total begeistert mitklatscht und die Lieder mitsingt. Da bald klar ist, dass irgendein Bekannter von früher aus dem Leben der Sängerin der Täter ist, fehlt ein wenig die Spannung. Am Schluss spielt Hutch Gitarre und singt dazu auf der Bühne.

Starsky & Hutch: Tod im Studio (Staffel 2, Folge 24) ****
Cool. Starsky & Hutch als Stuntmen bei einem Westerndreh. Den simplen Satz „Da kommt McCoy um die Ecke“ kann sich Hutch nicht merken. Stattdessen grinst er in die Kamera, Starsky ermutig ihn „Gib‘ Dir Mühe!“ Hutch spult den Satz total schnell runter, weil er Angst hat, sich den billigen, kurzen Satz nicht merken zu können. Bei einem weiteren Versuch redet er total hölzern und erst bei der Pause klappt es. Jeff Goldblum spielt den Regisseur, der bald total genervt ist. Dobey ist mal wieder ziemlich genervt, als sich Starsky & Hutch bei ihm im Büro herum lümmeln. Sehr nettes Ende, als Starsky & Hutch nach der Vorführung des Filmes noch in den Kinositzen quasseln. Starsky reicht den Teil des Filmes, der herausgeschnitten wurde („DakommtMcCoyumdieEcke“ in 1,2 Sekunden gesagt). 🙂 Evtl. ist der Schauspieler, der in der 21. Columbofolge den Kinovorführer spielte, mit von der Partie.

Starsky & Hutch: Unter Verdacht (Staffel 2, Episode 25) *****
GENIAL: Komplott gegen Starsky & Hutch, zwei Typen, die ihnen ziemlich ähnlich sehen, verprügeln ohne Veranlassung Menschen. Für Starsky & Hutch (Die Echten) geht es darum, zu beweisen, dass nicht sie hinter den prügelnden „Starsky“ & „Hutch“ stecken, sondern dass üble Burschen schauspielern. WAHNSINNIG TOLLE UND SEHR GELUNGENE FOLGE. Mal wieder versucht Dobey alles, um seinen Jungs beizustehen. Der Typ, der in der 25. Columbofolge einen Gauner gespielt hat, spielt mit. Echt raffiniertes und total cleveres Drehbuch! SUPERIDEE!!! Sehr witzig ist die total in Hutch verliebte Haushaltshilfe. Immer wieder gibt es weitere böse Überraschungen, durch welche die beiden immer noch mehr zu Verdächtigen werden. Die Hilfe nennt Hutch „Hatschie“. Eine wirklich herausragende und besonders gute Folge!!!!! Eine Zeugin stellt sich als kurzsichtig heraus, Shera Danese spielt in der Folge ebenfalls mit. IRRE: Die beiden gehen mit furchtbar bunten Sommerklamotten in ein Krankenhaus, sind also verkleidet, und flirten mit einer sehr, sehr süßen Krankenhausanmeldungsmitarbeiterin. Danach verkleiden sich die beiden als Putzmänner!!! Aber die Szene im Krankenhaus ist einfach nur göttlich. Am Schluss singt Starsky im O-Ton „Blueberry Hill“ und zuvor stehen die beiden ihren „Billigimitaten“ gegenüber. Echt ein toller Abschluss der Staffel 2!

Starsky & Hutch: Zauber der Playboy Insel (Teil 1) (Staffel 3, Episode 1)
Starsky & Hutch: Zauber der Playboy Insel (Teil 2) (Staffel 3, Episode 2)
BOAH: die Insel, auf der die beiden „Urlaub“ machen, ist einfach der Wahnsinn. Die Folge ist extrem spannend und macht auch viel Spaß. Auch Huggy Bear steht den beiden in dieser Doppelfolge immer wieder zur Seite und hilft ihnen.

Starsky & Hutch: Liebe – nein Danke! (Staffel 3, Episode 3) ****
Eine Frau terrorisiert Hutch, weil sie ihn liebt. Geil: Ein Typ zu Starsky: „Wie wär‘s mit ‘ner Zigarette?“ (er fragt praktisch nach einer solchen während des Verhörs) Starsky nur lässig: „Danke, aber ich rauche nicht mehr.“ 🙂 In diesem Fall hilft Huggy Bear den beiden immer wieder. Die Frau, die etwas von Hutch möchte, ist ziemlich psycho. Am Schluss bekommen Starsky & Hutch fast Ärger, weil Huggy den Bordstein mit einer Maschine bearbeitet hatte. Nun entstanden 800 Dollar Kosten, Dobey will die beiden den Rest der Karriere auf diesem Bordstein Streife fahren lassen. Allerdings kann Starsky Dobey ablenken, indem er sagt, dass Hutch sie alle zum Mexikaner einladen wolle. 😉

Starsky & Hutch: Ich liebe Dich, Rosey Malone (Staffel 3, Episode 4)
Cool, nachdem ich der vorigen Folge eine Frau Hutch umgarnte, umgarnt diesmal Starsky eine schöne Frau: die Tochter eines Syndikatsbosses.

Starsky & Hutch: Wer ist hier der Irre? (Staffel 3, Episode 5) *****
GENIAL: Undercover sind Starsky & Hutch in einer Nervenklinik und Starsky spielt einen total Durchgeknallten, während Hutch einen auf Pfleger macht. Die Folge bietet auch jede Menge irrer, seltsamer Typen. Einfach cool!


The Simpsons: Season 23, Episode 3 (Treehouse of Horror XXII)
Geniale “PSYCHO”-Anspielung inklusive Musik.
Die Szene, in der normalerweise sie im Auto sitzt und ihr Boss vor dem Auto entlangläuft. Auch später taucht die Melodie von „PSYCHO“ auf. Die zweite Episode dieser Folge ist zu 100% absolut brillant und macht sehr, sehr viel Spaß. Homer hat einen Voiceverzerrer und spricht zu Ned, der prompt die Mordaufträge von „Gott“ (der eigentlich natürlich Homer ist) ausführt und nach und nach Homers Feine tötet.

Starsky & Hutch: Niemand wusste es (Staffel 3, Episode 6) ***-****
Sehr sensible Folge. Interessantes Thema: Starsky & Hutch finden heraus, dass ihr Ex-Partner schwul war. Die Folge ist aber nicht gerade witzig und eher ein bisschen bedrückend. Huggy macht diesmal irgendeine Wahlsache und versucht, Stimmen zu bekommen. Auch Dobey versteht in dieser Folge keinen Spaß. Ein klein wenig nervig, weil für Starsky & Hutch das Schwul-Sein komisch ist.

Starsky & Hutch: Kindesmisshandlung (Staffel 3, Folge 7) ***
Verrückt: Die Szene mit der angeblichen „sie“, die Hutch anbaggert, worauf er ein „Halt‘s Maul!“ bekommt, kommt hier erneut vor. Diesmal fragt Hutch nur „Wie geht‘s?“ und erhält keine Antwort. So kann man Filmmaterial ja vor dem Deppen-TV-Publikum mehrfach verwenden. 😉 Sympathisch, wie Starsky währenddessen zu einem alten Ladenbesitzer möchte. Verrückt: Auch eine Szene im Waschsalon kam bereits einmal vor. Nein, ich bin nicht betrunken. Herrlich: Weil Starskys & Hutchs Klamotten beim Einsatz in der Waschmaschine landeten, müssen die beiden Kostüme anziehen, die sie noch im Kofferraum hatten. Hutch und Starsky haben ein Dick und Doof-Kostüm an und die beiden reden bei einer Festnahme von „Das sieht doch echt albern aus“, worauf sie ein „Das müssen Sie gerade sagen“ hören. Später spielen sie in der Klasse Dick & Doof. „Oli?“, „Was ist denn jetzt schon wieder, Stanley?“. Starsky spielt also Stanley, den Dünnen, Hutch spielt Oli, den Dicken. Die Folge entwickelt sich ein klein wenig bedrückend, weil es um Kindesmisshandlung geht. Aber die Comedy-Szenen lockern alles etwas auf.

Starsky & Hutch: Die wahren Helden (Staffel 3, Folge 8) ****
Cool, wie ein Reporter Starsky & Hutchs Arbeitsweise, die sich lässig präsentieren wollen, falsch interpretiert. Denn ein Reporter begleitet die beiden bei der Arbeit. Dobey findet das gut, denn er will unbedingt positive Publicity. Der angeblich männliche Reporter entpuppt sich als Frau… Ein Irrer „arbeitet“ mit Strychnin. Die Reporterin ist zusehends immer angewiderter von dem Verhalten von Starsky & Hutch, die wiederrum beide Gefallen an ihr finden. Doch dann gibt es einen die beiden vernichtenden Artikel (die beiden werden in diesem Artikel zu „Muff und Stuff“) und der Strychnintyp arbeitet immer weiter. Auch Huggy, der Lässige, ist wieder mit von der Partie und trifft sich zwecks Info an die beiden wegen dem Strychnin mit Starsky & Hutch. Auch die Reporterin taucht wieder auf.
(VORSICHT, SPOILER!) Es stellt sich heraus, dass der Typ all die Kriminellen durch das Strychnin mehr oder weniger gezielt töten möchte, weil die Polizei ja doch nichts unternehmen könne. Am Schluss begreift die Frau, dass die beiden vielleicht hin und wieder unorthodox vorgehen, aber eigentlich findet sie diesen Typ Polizist gebildet, sehr überlegt und gut. Insgesamt eine ziemlich gute Folge. Herrlich: Am Schluß sieht man eine total heruntergekommene Bruchbude, die Starsky für die beiden gekauft hat. 🙂 Hutch fällt mehrfach beim Versuch, mit Starsky das Haus zu betreten. Sehr cool. 😉

Starsky & Hutch: Der Todesvirus (Teil 1) (Staffel 3, Episode 9) *****
Absolut GENIAL UND HOCHDRAMATISCH. TOTAL SPANNEND. Reisst einen wirklich mit und ist als ausgesprochen gelungen zu bezeichnen. Hutch ist infiziert und innerhalb von 2 Tagen muss ein Gegenmittel gefunden werden. Der „Schlüssel“ ist der Ganove. Nur durch ihn könnte ein Serum entwickelt werden. Callander heißt der Typ, der die Rettung sein kann, aber er ist eben der Böse…


Starsky & Hutch: Der Todesvirus (Teil 2) (Staffel 3, Episode 10) *****
SUPERKLASSE! Ganz einfach sehr spannend, sehr dramatisch, und dass ein Gangster mit den Bullen arbeitet und sich überwindet: Das ist toll. Man zittert sehr mit Hutch mit. Einige Szenen finden auch wieder bei Dobey im Büro statt.

Starsky & Hutch: Die Wucherin und ihr Gehilfe (Staffel 3, Episode 11) ****
Die Folge hat einen coolen Flair. Danny De Vito spielt mit. Hutch hat ziemlich lange Haare und rennt andauernd in einem blauen Trainingsanzug rum. Irgendwie echt cool, diese Folge. Natürlich auch der ständig vor sich hin pfeifende Killer mit einer roten Blume am Anzug. Der Killer spielt diese Rolle wirklich absolut klasse. Absolut klasse ist auch der dicke, riesige Dobey mit einem total kleinen Plastikbecher Wasser und natürlich sehen wir diesmal den neuen Besitzer einer Kneipe. Wieder mal natürlich Huggy Bear.


Starsky & Hutch: Sogenannte Notwehr (Staffel 3, Folge 12) *****
Der total besoffene, coole Dunkelhäutige spielt mit, sein Chevrolet wurde gestohlen, der Dieb begeht lauter Straftaten und der besoffene Typ ist der Hauptverdächtige. Geil! Sehr lässige Folge! Macht ganz viel Spaß!


Starsky & Hutch: Heiße Würfel (Staffel 3, Folge 13) ****
Cool: die beiden schleusen sich bei illegalen Wettspielen ein, setzen auf ein Loserpferd und gewinnen 18.000 Dollar. Ein sehr cooler Typ wird in dieser Folge ebenso vorgestellt, der dauernd abgehoben redet und Huggy Bear hat ebenso wie Dobey nette Szenen in dieser Folge. Der Typ jedoch vor allem spielt absolut herrlich mit sehr abgehobenen Sätzen. 🙂 Mit getürkten Würfeln bzw. einem Doppelte Würfel-Trick machen Starsky & Hutch im Prinzip einen hohen Gewinn. Sehr amüsante Folge mit Guter Stimmung-Gefühl. Die Idee mit dem illegalen Spielkasino in einem LKW ist lässig (wenn es so etwas auch sicherlich in der Realität schon längst gab).

Starsky & Hutch: Harte Bandagen (Staffel 3, Folge 14)
Starsky: „Ich komme mir vor, …“, Dobey betritt den Raum und raunt lässig mies gelaunt: „Und ich komme vom Einbruchsdezernat!“ Auch der lässige Huggy Bear spielt wieder mit. Szenen in Huggys Bar.


Starsky & Hutch: Gefährliche Pirouetten (Staffel 3, Folge 15)
Starsky & Hutch sollen eine schöne Balletttänzerin beschützen, gegen die es Morddrohungen gegeben hat. Zu Beginn gibt es eine nette Szene mit Dobey in dessen Büro. Hutch verliebt sich natürlich in die Frau… Die Szenen, wie Hutch vor Starsky versucht, zu verbergen, dass er und die Russin sich bedeutend näher gekommen sind, sind zwar irgendwo auch humorvoll, aber die Folge ist nicht so sehr berauschend alles in allem. Dennoch ist es z.B. cool, Hutch auf der akustischen Gitarre spielen zu sehen und zu hören.


Starsky & Hutch: Die Falle (Staffel 3, Episode 16)
Die Coole aus „Die Straßengöre“ spielt mit. Huggy, der Lässige ist diesmal total gecrasht und es gibt schräge Szenen mit dem Freak. 🙂

Starsky & Hutch: Hutch unter Mordverdacht (Staffel 3, Folge 19)
Das Lachen von Dobey am Ende ist der absolute Wahnsinn!


The Simpsons: Season 23, Episode 4
GENIALE FOLGE! Wirklich superwitzig und mit eigentlich ALLEN Figuren!

The Simpsons: Season 23, Episode 5
Ziemlich lässige Folge, Marge ist eifersüchtig auf Homer und beginnt mit Lisa und Bart eine Kochgeschichte. Alles kam in Gang, nachdem Bart, Lisa und Homer sehr viel Spaß bei einer Games-Konvention hatten. Am Schluss gibt Marge Homer eine falsche Adresse und Homer gerät dadurch zwischenzeitlich in Probleme…

The Simpsons: Season 23, Episode 6
GENIAL! Es geht um Buchveröffentlichungen. Die ganze Szene und insgeheim auch die Autorin von Harry Potter werden verarscht. Angeblich unter Lisas Namen erscheint dann ein Buch, das gar nicht von ihr geschrieben wurde. Doch auf der Schutzinnenklappe ist dann das Bild von einem Typen zu sehen. Der lacht sich kaputt, während Lisa es nicht fassen kann, und chillt am Strand.
Sein brillianter Schlußsatz: “And the best. I can’t even read.” (und lacht dreckig). 😉 Sehr amüsante Folge, auch Moe hat diesmal klasse Szenen. Und mit Maggie gibt’s ‘ne ähnlich süße Szene wie in der Folge zuvor.

Starsky & Hutch: Partner (Staffel 3, Folge 21)
GRANDIOSE FOLGE! Hutch verliert nach einem Unfall angeblich sein Gedächtnis. Nun erzählt Starsky von besonderen gemeinsamen Erlebnissen. Grandios und extrem humorvoll sind Szenen von Dobey im Krankenhaus, er isst und isst und isst und wird,
(VORSICHT, GROSSER SPOILER!) als Hutch zugibt, gar nicht sein Gedächtnis verloren zu haben, extrem sauer. 🙂

The Simpsons: Season 23, Episode 7
HERRLICH! Homer wird ein Accountmanager und ist nur noch unterwegs. Ständig kommt er erst spät nachts heim und beginnt auch, deprimiert zu trinken. Sehr gelungene Folge, die viel Spaß macht.


The Simpsons: Season 23, Episode 8
HERAUSRAGEND GUTE FOLGE VOLLER HUMOR. Krusty bemerkt, dass in seiner Show eigentlich nur noch „Itchy & Scratchy“ gezeigt werden und viel beliebter sind, als er selbst. Er trifft eine alte Geliebte wieder (sehr cool!) und auch mithilfe der Simpsons wird eine Clownshow für ihn auf die Beine gestellt. Komplette Krustyfolge, die einfach toll ist!

Die Simpsons: Blut und Spiele (S22E04) (Treehouse of Horror XXI)

The Simpsons: S23E09
Coole Zukunftsfolge, die zur Weihnachtszeit spielt.

The Simpsons: Season 23, Episode 10
Cooler Sherlock Holmes-Vorspann. Homer hat Trouble im Flugzeug. Er bekommt eine Show im Fernsehen. Als er bekannt wird, hat er plötzlich eine gelbe Maske und sagt, nun gäbe es seine erste Halloweenmaske. Doch Bart erkennt völlig richtig, dass es keine Homer-Maske ist, sondern eine Shrek-Maske, die einfach nur gelb statt grün ist.

Die Simpsons: S22E11
Moe macht aus seiner versifften Kneipe ein Schwulen-Szenelokal und verrät nicht, dass er selbst nicht schwul ist.

Die Simpsons: Denn sie wissen nicht, wen sie würgen
Telefongag bei Moe: „Ist hier jemand, der Mich Ansch heißt?“ 😉 Homer würgt als Kind mit „Na warte, Du Kleiner…“ seinen Papa und erinnert sich daran.

The Simpsons: S23E13 (The Daughter Also Rises)
Angeblich die 500ste Folge, zu Beginn der Episode sagt Moe das zumindest, Lisa meint dann aber noch im Vorspann, sie käme auf 499. – In der Folge geht‘s (auch) um den Valentinstag und wir sehen eine coole Folge von „Itchy & Scratchy“. Marges und Lisas Pläne für einen Mutter-Tochter-Valentinstag werden durchkreuzt, als Lisa den intellektuellen Romantiker Nick kennenlernt, der ihre Liebe zu Kultur, Literatur und Geschichte teilt. Lisa und Nick verlieben sich Hals über Kopf ineinander und machen einen geheimen Ausflug nach Mulberry Island, um einander ihre Liebe zu gestehen. Bart und Milhouse werden in der Zwischenzeit von den Gastgebern der Show „MythCrackers“ inspiriert, die Legenden ihrer Schule zu knacken.

The Simpsons: S23E11 (The D‘oh-cial Network)
Lisa macht ein neues Social Network auf.

The Simpsons: S23E12 (Moe Goes from Rags to Riches)
Moes bester und einziger Freund, sein geliebter Putzlappen, erzählt seine unglaubliche tausend Jahre lange Reise nach Springfield. Im Mittelalter war er ein gewebter Wandteppich und bereiste als königlicher Besitz die Welt, bis er irgendwann in Moe‘s Bar landete. Als der Putzlappen verschwindet, entdeckt Moe, dass er mehr Freunde hat, als er dachte. Bart und Milhouse geraten inzwischen in eine Auseinandersetzung und Bart bittet Milhouse um Vergebung.

The Simpsons S23E14: At Long Last Leave
Dies ist wohl die wirklich 500. Episode. Die Simpsons werden aus Springfield vertrieben und schließen sich einer Gemeinschaft aus Außenseitern an. Als Homer und Marge sich nach Springfield zurückschleichen wollen, werden sie von alten Freunden und Nachbarn feindselig empfangen. Sie beginnen, ihr neues Leben zu schätzen.

The Simpsons: Treehouse of Horrors XXII
Eine Menge Hitchcock-Anspielungen und die „PSYCHO“-Melodie!

Starsky & Hutch: Wette ohne Gewinner (Season 4/Episode 2)
Absolut brilliante und zudem humorvolle Folge. Tolles Ende, als statt Pizza eine Buddy Holly-LP im Herd landet. KLASSE und die Thematik der Folge ist auch der Hammer.

Starsky & Hutch: Blind ins Glück gelaufen (Season 4/Episode 3)
Mit Kim Catrell, die auch bei „Columbo: Mord per Telefon“ mitspielt!

Starsky & Hutch: Der Schnappschuss (S4/E4)
Mit Shera Danese.

Starsky & Hutch: Moonshine (englisch mit Untertitel) (S4/E5)
Cool ist die Gitarrenszene von Hutch.

Starsky & Hutch: Dandruff (englisch mit Untertitel) (S4E8)
Scheiß Folge, saudumme Komik.

The Simpsons: S23E15 (Exit Through the Kwik-E-Mart)
Um es seinem Vater heimzuzahlen, wird Bart zum Grafftikünstler und hinterlässt in ganz Springfield heimlich Homers unvorteilhaftes Bild. Doch eines Nachts werden Bart und Milhouse dabei von den Streetartists Shepard Fairey, Ron English, Kenny Scharf und Robbie Conal erwischt. Zu Barts Überraschung soll er seine satirischen Kunstwerke ausstellen. Apu hat andere Probleme: Ein neu eröffneter Bio-Supermarkt droht seinen Kwik-E-Mart in den Bankrott zu treiben.

The Simpsons: S23E18 (2012)
Unfassbar cooler, sehr, sehr künstlerischer Vorspann. Homer als großes Baby. „April come she will“ von Simon & Garfunkel, Homer schaut ständig eine seit fünf Jahren abgesetzte TV-Serie namens „Stranded“. Bart hat eine kleine Liebelei.

The Simpsons: S23E19 (2012)
Bart ist total gelangweilt vom Alltag und erfährt von einem Luxusschiff, auf dem man tollen Urlaub machen kann. Nachdem er recht erfolglos all seine Sachen dafür verkauft hat, spendet über Nacht die ganze Familie und die Simpsons können auf das Urlaubsschiff. Bart erlaubt sich dort einen Scherz und spielt eine Szene aus einem Film auf DVD ein. In dieser wird verkündet, ein Virus sei ausgebrochen und man dürfte nicht ans Festland. Das war Barts Plan, weil er traurig war, dass das alles recht bald wieder endet.

The Simpsons: A Midsummer’s Nice Dream
Cheech & Chong. Homer ersetzt Chong. Cool.

The Simpsons: Ned ‚n‘ Edna‘s Blend (Folge von 2012)
Avatar-Vorspann.
Homer haut einen Twitter-Spruch raus und bekommt sensationellerweise die Rolle des Jesus in einem Theaterstück (in dem u.a. auch die anderen Simpsons mitspielen). Plötzlich erfahren alle, dass Ned und Edna geheiratet haben. Die beiden werden beglückwünscht, allerdings bei der offiziellen Hochzeit ist Ned wütend darüber, dass Edna eigenständige Entscheidungen bei der Erziehung seiner Kids durchsetzt. Am Ende gibt es aber ein Happy End und zwischendurch Ned als Knetfigur (wie Wallace abd Gromit).

The Simpsons: Lisa goes Gaga
Nicht nur der Lady Gaga-Express kommt in der Folge vor, sondern auch Lady Gaga selbst, die Springfield besucht und mit Lisa zu tun hat, der es nicht gut geht, nachdem herauskam, dass sie selbst im Internet unter einem anderen Namen pro Lisa geschrieben hatte. Bart stellt Lady Gaga Maggie als „Baby Gugu“ vor. 😉 Als Lisa zwischendurch nicht auf Lady Gagas liebgemeinten Ratschläge und Worte eingeht (auf sehr coole Weise), fragt ein Bodyguard von Lady Gaga: „Please, may we kill the kid?“, als Lady Gaga sogar wegen Lisas Reaktion zu weinen beginnt.

Die Simpsons: Denn sie wissen nicht, wen sie würgen
Homer erinnert sich an seine Kindheit: „Na warte, du Kleiner“ (er würgt als Kind seinen Vater). GENIAL: Moe bekommt eine SMS und fragt in die Bar „Ist jemand da, der Mich Ansch heißt?“ 🙂

Die Simpsons: Der weinende Dritte
Genial: Moe ist der weinende Dritte, der von Eheproblemen bei den Simpsons, bei dem Pfarrer und auch bei Apu erfährt. Er schreibt einen (falschen) Brief, er würde Springfield verlassen und die Frau von einem der drei mitnehmen, der entsprechende wüsste nur noch nichts vom Entschluss seiner Frau. Sofort denkt jeder der drei, seine Frau sei eben jene. Moe tat das aber nur, damit sie ihre Frauen nicht mehr so behandeln. Cool ist eine Schwarz-Weiß-„Itchy & Scratchy“-Szene.

Gesehene Filme & Serien 2011

Stirb langsam 4.0
Sie leben
Starsky & Hutch: Pilotfilm
recht cool. Die beiden Killer ahuen zu Beginn einen Dialog raus, der wirklich an Quentin Tarantino und Pulp Fiction denken lässt. Auch ist es sehr nett, hier erstmals zu sehen, wie verschiedene Personen zueinander stehen, bzw. was es z.B. mit Huggy Bear auf sich hat und man sieht, dass der Chef von Starsky & Hutch ziemlich übellaunig sein kann. Auch gibt es eine recht interessante Wendung. Ganz cool!
Ein Fall für zwei: Erbarmungslose Rache
SOKO Leipzig: Ein fragwürdiger Deal
Tatort: Liebe macht blind
Starsky & Hutch: Das letzte Mittel (Staffel 1, Folge 1)
insgesamt keine außergewöhnlich tolle Folge. Eher etwas langweilig und nicht so originell. Das Ende der Folge ist allerdings ganz nett.
Starsky & Hutch: Die Fahrt ins Ungewisse (Staffel 1, Folge 2)
Das schwarze Schaf
Tatort: Engel der Nacht
Die Kommisarin: Blumen für den Mörder
Kommissar Freytag (Folge mit Kugel im Körper und nicht gewolltem Röntgen)

Gesehene Filme und Serien in den Jahren 2004 & 2005

GRABGEFLÜSTER – LIEBE VERSETZT SÄRGE (Video)
Brenda Blethyn
Alfred Molina
Naomi Watts
Lee Evans
Robert Pugh
Christopher Walken
(26.06.2004)

15 MINUTES – 15 MINUTEN RUHM (FSKfeinschmecker
18) (Video)
Robert De Niro …. Detective Eddie Flemming
Edward Burns …. Jordy Warsaw
Kelsey Grammer …. Robert Hawkins
Avery Brooks …. Detective Leon Jackson
Melina Kanakaredes …. Nicolette Karas
Karel Roden …. Emil Slovak
Oleg Taktarov …. Oleg Razgul
Vera Farmiga …. Daphne Handlova
John DiResta …. Bobby Korfin
James Handy …. Deputy Chief Fire Marshal Declan Duffy
Darius McCrary …. Detective Tommy Cullen
Bruce Cutler …. Himself
Charlize Theron …. Rose Hearn
Kim Cattrall …. Cassandra
David Alan Grier …. Mugger in Central Park
(27.06.2004)

SHOWTIME (Video)
Robert De Niro …. Detective Mitch Preston
Eddie Murphy …. Officer Trey Sellars
Rene Russo …. Chase Renzi
Pedro Damián …. Ceasar Vargas
Mos Def …. Lazy Boy
Frankie Faison …. Winship (as Frankie R. Faison)
William Shatner …. Himself
Nestor Serrano …. Ray
Drena De Niro …. Annie, Chase’s Production Assistant
Linda Hart …. Waitress
T.J. Cross …. ReRun
Judah Friedlander …. Julio
Kadeem Hardison …. Kyle
Peter Jacobson …. Brad Slocum
Ken Hudson Campbell …. Cop in Gym (as Ken Campbell)
(27.06.2004)

SCREAM – SCHREI! (FSK 18) (Director’s Cut) (Video)
David Arquette …. Deputy Dwight ‚Dewey‘ Riley
Neve Campbell …. Sidney Prescott
Courteney Cox …. Gale Weathers
Skeet Ulrich …. Billy Loomis
Rose McGowan …. Tatum Riley
Matthew Lillard …. Stuart Macher
Jamie Kennedy …. Randy Meeks
W. Earl Brown …. Kenneth Jones
Drew Barrymore …. Casey Becker
Joseph Whipp …. Sheriff Burke
Lawrence Hecht …. Neil Prescott
Roger L. Jackson …. GhostFace Phone Voice (voice) (as Roger Jackson)
David Booth …. Mr. Becker
Liev Schreiber …. Cotton Weary
Kevin Patrick Walls …. Steven Orth
Carla Hatley …. Mrs. Becker
Lois Saunders …. Mrs. Tate
Lisa Beach …. TV Reporter #1
Tony Kilbert …. TV Reporter #2
C.W. Morgan …. Hank Loomis
Frances Lee McCain …. Mrs. Riley
Troy Bishop …. Expelled Teen #1
Ryan Kennedy …. Expelled Teen #2
Leonora Scelfo …. Cheerleader in Bathroom
Nancy Anne Ridder …. Girl in Bathroom
Lisa Canning …. Reporter with Mask
Bonnie Wood …. Young Girl in Video Store
Aurora Draper …. Party Teen #1
Kenny Kwong …. Party Teen #2
Justin Sullivan …. Teen on Couch
Kurtis Bedford …. Bored Teen
Angela Miller …. Girl on Couch
Lucille Bliss …. Checkout Lady (scenes deleted)
rest of cast listed alphabetically
Linda Blair …. Obnoxious Reporter (uncredited)
Wes Craven …. Fred the Janitor (uncredited)
Lynn McRee …. Maureen Roberts-Prescott (photograph) (uncredited)
Freddy W. Smith …. Hall monitor (uncredited)
Henry Winkler …. Principal Arthur Himbry (uncredited)
(27.06.2004)

SCREAM 2 (FSK 18) (Video)
David Arquette …. Dwight ‚Dewey‘ Riley
Neve Campbell …. Sidney Prescott
Courteney Cox …. Gale Weathers
Sarah Michelle Gellar …. Casey ‚Cici‘ Cooper
Jamie Kennedy …. Randy Meeks
Laurie Metcalf …. Debbie Salt
Elise Neal …. Hallie McDaniel
Jerry O’Connell …. Derek Feldman
Timothy Olyphant …. Mickey Altieri
Jada Pinkett Smith …. Maureen Evans (as Jada Pinkett)
Liev Schreiber …. Cotton Weary
Lewis Arquette …. Chief Lewis Hartley
Duane Martin …. Joel Jones
Rebecca Gayheart …. Sorority Sister Lois
Portia de Rossi …. Sorority Sister Murphy
Omar Epps …. Phil Stevens
Marisol Nichols …. Dawnie
Paulette Patterson …. Theatre Usherette
Rasila Schroeder …. Screaming Girl in Aisle
Heather Graham …. Casey Becker in ‚Stab‘
Roger L. Jackson …. Phone Voice (voice)
Peter Deming …. Popcorn Boy
Molly Gross …. Theater Girl #1
Rebecca McFarland …. Theater Girl #2
Kevin Williamson …. TV Show Host
Sandy Heddings …. Girl in Dorm Hallway (as Sandy Heddings-Katulka)
Dave Allen Clark …. Reporter Outside Theater
Joe Washington …. Reporter #1
Angie Dillard …. Reporter #2
John Patrick …. Reporter #3
Craig Shoemaker …. Film Teacher
Joshua Jackson …. Film Class Guy #1 (as Josh Jackson)
Walter Franks …. Film Class Guy #2
Nina Petronzio …. Film Class Mopey Girl
Stephanie Belt …. Reporter #4
Richard Bruce Doughty …. Reporter #5 (as Richard Doughty)
Cornelia Kiss …. Coroner at Cici’s House
Lucy Lin …. E.R. Doctor
Philip Pavel …. Officer Andrews
Tim Hillman …. Captain F. Down (as Timothy T. Hillman)
Nancy O’Dell …. Tori’s Interviewer
Tori Spelling …. Sidney Prescott in ‚Stab‘
Luke Wilson …. Billy Loomis in ‚Stab‘
David Warner …. Drama Teacher Gus Gold
Greg Meiss …. Zeus
Adam Shankman …. Ghost Dancer
Kris Andersson …. Dancer (as Jon Kristien Andersson)
Carmen M. Chavez …. Dancer
Anne Fletcher …. Dancer
Erik Hyler …. Dancer
Sebastian Lacause …. Dancer
Lance MacDonald …. Dancer
Sarah Christine Smith …. Dancer
Laurie Sposit …. Dancer
Ryan Lee Swanson …. Dancer
Jack Baun …. Tackled Cell Phoner
Corey Parker …. Library Boy
Christopher Doyle …. Officer Richards (as Chris Doyle)
Mark Oliver …. Reporter #6
Jason Horgan …. Fraternity Brother #1
D.K. Arredondo …. Fraternity Brother #2
John Embry …. Fraternity Brother #3
Jennifer Weston …. Reporter #7
Shelly Benedict …. Reporter #8
rest of cast listed alphabetically
Selma Blair …. Cici’s Friend on Phone (uncredited) (voice)
Wes Craven …. Man at Hospital (uncredited)
Matthew Lillard …. Guy at Party (uncredited)
Lynn McRee …. Maureen Roberts-Prescott (in photograph) (uncredited)
(27.06.2004)

ONE HOUR FOTO (Avi)
Robin Williams
Connie Nielsen
Michael Vartan
Gary Cole
Eriq La Salle
Dylan Smith
Erin Daniels
(27.06.2004)

SCREAM 3 (Video)
Neve Campbell
Courteney Cox-Arquette
David Arquette
Patrick Dempsey
Scott Foley
Parker Posey
Lance Henriksen
(28.06.2004)

EMPIRE RECORDS (Special Fan Edition/DVD) (englisch) (107-Minuten-Version)
Liv Tyler
Renée Zellweger
Anthony La Paglia
Maxwell Caulfield
Debi Mazar
Rory Cochrane
Johnny Whitworth
Robin Tunney
Ethan Randall
Coyote Shivers
Brendan Sexton
James ‚Kimo‘ Wills
Ben Bode
Gary Bolen
Kimber Monroe
Tony Zaar
Patt Noday
Julia Howard
Kessia Randall
Michele Seidman
Diana Taylor
Bernard Granger
Mike Harding
Oderus Urungus
GWAR (Band in Mark’s ‚Daydream‘)
Kawan Rojanatavorn
Corey Joshua Taylor
Melissa Caulfield
Lara Travis
Dianna Miranda
Rico Fleming
Brandon Crawford
Elizabeth Grapentien
Pandora J. Nousianen
Nello Rate
Kelley Carruth
Mark Menchhofer
Tobey Maguire
Anthony Hemingway
Paizhe Pressley
Joanna Canton
Lee Etta Sutton
Craig Edwards
Jesse Bechtel
Karen Brigman
David Myers Gray
Bob Sayer
David Lenthall
Andrea Powell
John Copeman
Christopher Lee Bennett
(28.06.2004)

COLUMBO: TÖDLICHER JACKPOT (59) (1991)
(engl.: Death hits the Jackpot) -> RTL (Fassung vom 29.06.2004) (TV)
Peter Falk …. Lt Columbo
Rip Torn …. Leon Lamarr
Jamie Rose …. Nancy Brower
Gary Kroeger …. Freddy Brower
Betsy Palmer …. Martha Lamarr
Warren Berlinger …. Detective Stroller
Antony Ponzini …. Georgey
Penny Santon
Marilyn Tokuda
Brit Lind …. Trish
Robert Alan Browne …. Detective Lancer
Daniel Trent …. Detective Braverman
Donald Craig …. Auctioneer
Peter Schreiner …. Otto
Shane McCabe …. Meyer McGinty
Locky Lambert …. Leda
Victoria Boa …. Shari
Michael Prince …. Mr Weatherford
Anita Dangler …. Mrs Weatherford
Dick Patterson …. Master of Ceremonies
Ed McCready …. Security Guard
Dianne Turley Travis …. Greta
Robert Rothwell …. Minister
Margaret Howell …. Saleswoman In Jewelry Store
Kathryn White …. 1st Woman
Marjorie Stapp …. 2nd Woman
Charner Wallis …. 3rd Woman
Larry Randolph …. John
Webster Williams …. Car Salesman
Michael Halpin …. Staff Person
Gerry Okuneff …. Patrolman
Marte Boyle Slout …. Lady at Auction
Allen Rice …. Man at Auction
Dona Speir …. Model #2
(29.06.2004)

COLUMBO: TOD AM STRAND (34) (1975)
(engl.: Identity Crisis) -> ORF 1 (Fassung von Juni 2004) (Video)
Val Avery …. Louie
Peter Falk …. Columbo
Bruce Kirby …. Sergeant Kramer
Angela May …. Ruth
Patrick McGoohan …. Nelson Brenner
Leslie Nielsen …. Geronimo/A.J. Henderson
Barbara Rhoades …. Joyce
David White …. The Director (CIA)
Otis Young …. Lawrence Melville
Vito Scotti
Mike (Michael) Lally Cab Driver (Auftritt No. 22)
(30.06.2004)

COLUMBO: BEI EINBRUCH MORD (39) (1976)
(engl.: Old Fashioned Murder) -> ORF 1 (Fasung vom 27.06.2004) (Video)
Jeannie Berlin …. Janie Brandt
Morris Buchanan …. 2nd detective
Peter Falk …. Lt. Columbo
Peter S. Feibleman …. Milton Schaffer
Eloise Hardt …. Maid
Anthony Holland …. Darryl
Celeste Holm …. Mrs. Brandt
Gary Krawford …. Watch salesman
Tim O’Connor …. Edward Lytton
Jess Osuna …. Dr. Tim Schaffer
Lucy Saroyan …. Elise
Joyce Van Patten …. Ruth Lytton
Mike (Michael) Lally Photographer at Crime Scene (Auftritt No. 25)
(30.06.2004)

HARTE GIRLS UND ZARTE BANDE (TV)
(30.06.2004)

GEORGE A. ROMERO’S: „DAWN OF THE DEAD“ (Director’s Cut) (FSK 18/120 Minuten)
David Emge …. Stephen Andrews
Ken Foree …. Peter Washington
Scott H. Reiniger …. Roger DeMarco
Gaylen Ross …. Francine Parker
David Crawford …. Dr. Foster
David Early …. Mr. Berman
Richard France …. Dr. Milliard Rausch, Scientist
Howard Smith …. TV Commentator
Daniel Dietrich …. Givens
Fred Baker …. Police Commander
James A. Baffico …. Wooley (as Jim Baffico)
Rod Stouffer …. Roy Tucker, Young Officer on Roof
Jesse Del Gre …. Old Priest
Clayton McKinnon …. Officer in Apartment Project
John Rice …. Officer in Apartment Project
Ted Bank …. Officer at Police Dock
Patrick McCloskey …. Officer at Police Dock
Randy Kovitz …. Officer at Police Dock
Joseph Pilato …. Officer at Police Dock
Pasquale Buba …. Motorcycle Raider (tommy gunner)
Tom Savini …. Blades (Motorcycle Raider)
Tony Buba …. Motorcycle Raider (wearing sombrero)
Marty Schiff …. Motorcycle Raider (blades‘ sidekick)
Joe Shelby …. Motorcycle Raider
Dave Hawkins …. Motorcycle Raider
Taso N. Stavrakis …. Sledge (Motorcycle Raider) (as Taso Stavrakos)
Tom Kapusta …. Motorcycle Raider (with seltzer bottle)
Nick Tallo …. Motorcycle Raider
Rudy Ricci …. Motorcycle Raider (radio operator)
Larry Vaira …. Motorcycle Raider
Sharon Ceccatti …. Lead Zombie (nurse)
Pam Chatfield …. Lead Zombie
Mike Christopher …. Lead Zombie
Clayton Hill …. Lead Zombie (wearing white sweater)
Jay Stover …. Lead Zombie (with M-16 rifle)
rest of cast listed alphabetically
John Amplas …. 1st Bandit to be shot on rooftop (uncredited)
Dave Bartholomew …. Zombie (uncredited)
Christine Forrest …. TV Producer (uncredited)
Cliff Forrest …. Man at WGON – TV („You all right?“) (uncredited)
Roy Frumkes …. 1st Pie-In-Face Zombie (uncredited)
John Harrison …. Screwdriver Zombie (uncredited)
Jeannie Jefferies …. Blond Zombie who attacks Roger in truck (uncredited)
Jim Krut …. Helicopter Zombie (uncredited)
Maxine Lapiduss …. Zombie (uncredited)
Lenny Lies …. Machete Zombie (uncredited)
Molly McCloskey …. Woman at WGON – TV („My turn for the coat.“) (uncredited)
George A. Romero …. TV Director (uncredited)
Donna Savini …. Zombie girl in airport chart house (uncredited)
Mike Savini …. Zombie boy in airport chart house (uncredited)
Warner Shook …. Maintenance Man Zombie who attacks Stephen in mall basement (uncredited)
(01.07.2004)

THE HOLE (Video)
Thora Birch
(01.07.2004)

DIE ABBOTTS – WENN HASS DIE LIEBE TÖTET (Video)
Liv Tyler
Joaquin Phoenix
Billy Crudup
Jennifer Connelly
Joanna Going
Will Patton
Kathy Baker
A. Nivola
(02.07.2004

HOUSE (englisch/uncut) (Video)
Willaim Katt
George Wendt
Richard Moll
Kay Lenz
Michael Ensign
Mary Stavin
(03.07.2004)

BRAINDEAD (englisch/uncut) (Video)
Timothy Balme …. Lionel Cosgrove
Diana Peñalver …. Paquita Maria Sanchez
Elizabeth Moody …. Mum (Vera Cosgrove)
Ian Watkin …. Uncle Les
Brenda Kendall …. Nurse McTavish
Stuart Devenie …. Father McGruder
Jed Brophy …. Void
Stephen Papps …. Zombie McGruder
Murray Keane …. Scroat
Glenis Levesiam …. Nora Matheson
Lewis Rowe …. Mr. Matheson
Elizabeth Mulfaxe …. Rita
Harry Sinclair …. Roger
Davina Whitehouse …. Paquita’s Grandmother
Silvio Fumularo …. Paquita’s Father
Brian Sergent …. Vet
Peter Vere-Jones …. Undertaker
Tina Regtien …. Mandy
Bill Ralston …. Stewart
Tony Hopkins …. Winston
Tony Hiles …. Zoo Keeper
Duncan Smith …. Drunk
Tich Rowney …. Barry
George Port …. Lawrence
Stephen Andrews …. Spike
Nick Ward …. Spud
Kenny McFadden …. Gladstone
Angela Robinson …. Courtney
Johnny Chico …. Head Chief
Peter Jackson …. Undertaker’s Assistant
James Grant …. Tram Driver
Michelle Turner …. Blond Woman
Jim Booth …. Lionel’s Father
Sam Dallimore …. Young Lionel
Anna Cahill …. Mother at Park
Kate Jason-Smith …. Mother at Park
Frances Walsh …. Mother at Park
Norman Willerton …. Tramp at Park
Robert Ericson …. Boy on Bike
Morgan Rowe …. Baby Selwyn
Sean Hay …. Baby Selwyn
Vicki Walker …. Selwyn Voice
Chris Short …. Customs Official
Jamie Selkirk …. Father at Zoo
Brad Selkirk …. Son at Zoo
Forrest J Ackerman …. Forry
Gim Bon …. Featured Party Zombie
Sarah Scott Davis …. Featured Party Zombie
Anthony Donaldson …. Featured Party Zombie
Jo Edgecombe …. Featured Party Zombie
Mel Edgecombe …. Featured Party Zombie
Melody French …. Featured Party Zombie
Ken Hammon …. Featured Party Zombie
Michael Helms …. Featured Party Zombie
Mary O’Leary …. Featured Party Zombie
Simon Perkins …. Featured Party Zombie
Annie Prior …. Featured Party Zombie
Vanessa Redmond …. Featured Party Zombie
Chris Ryan …. Featured Party Zombie
Tim Saywell …. Featured Party Zombie
Paul Shannon …. Featured Party Zombie
Belinda Todd …. Featured Party Zombie
Elizabeth Brimilcombe …. Zombie’s Mother
rest of cast listed alphabetically
Jonathan Dugan …. Child at Zoo (uncredited)
(03.07.2004)

THE SKULLS – ALLE MACHT DER WELT (Video)
Joshua Jackson
Paul Walker
Hill Harper
Leslie Bibb
Christopher McDonald
Steve Harris
William Petersen
Craig T. Nelson
(03.07.2004)

JIM CARROLL – IN DEN STRASSEN VON NEW YORK (DVD)
Leonardo DiCaprio
Lorraine Bracco
Marilyn Sokol
James Madio
Patrick McGaw
Mark Wahlberg
Roy Cooper
Vinnie Pastore
Bruno Kirby
Jimmy Papiris
Nick Gaetani
Alexander Gaberman
Ben Jorgensen
Josh Mostel
Juliette Lewis
Michael Imperioli
Akiko Ashley
Ernie Hudson
Manny Alfaro
Cynthia Daniel
Brittany Daniel
Eric Betts
Joyce R. Korbin
Barton Heyman
Lawrence Barth
Gary Iorio
Toby Huss
James Dennis Carroll
William Webb
John Vennema
Michael Rapaport
Doc Dougherty
John Hoyt
Manny Siverio
(03.07.2004)

HELLRAISER – DAS TOR ZUR HÖLLE (TV)
Clare Higgins
Andrew Robinson
Ashley Laurence
Sean Chapman
Oliver Smith
Robert Hines
Antony Allen
Leon Davis
(03.07.2004)

SMOKE – RAUCHER UNTER SICH (Video)
Giancarlo Estosito
Jose Zuniga
Stephen Gevedon
Harvey Keitel
Jared Harris
William Hurt
Daniel Auster
Harold Perrineau, Jh.
Deirdre O`Connell
Victor Argo
Michelle Hurst
Forest Whitaker
Stockard Channing
Vincenzo Amella
Erica Gimpel
Gilson Reglas
Howie Rose
Ashley Judd
Mary Ward
Mel Gorham
Baxter Harris
Paul Geier
Malik Yoba
Walter T. Mead
Murray Moston
Clarice Taylor
Douglas Crosby
(04.07.2004)

BASKET CASE – DER BLUTRAUSCH (DVD)
Kevin VanHentenryck
Terri Susan Smith
Beverly Bonner
Robert Vogel
Diana Browne
Lloyd Pace
Bill Freeman
Joe Clarke
Ruth Neuman
Richard Pierce
Sean McCabe
Dorothy Strongin
Kerry Ruff
Ilze Balodis
Tom Robinson
Chris Babson
(03.07.2004/04.07.2004)

SHOWGIRLS (Video)
Elizabeth Berkley
Gina Gershon
Kyle MacLachlan
Glenn Plummer
Gina Ravera
Lin Tucci
(04.07.2004)

COLUMBO: TÖDLICHE LIEBE (58) (1991)
(engl.: Columbo and the Murder of the Rock Star) -> ORF 1 (04.07.2004) (TV/Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Shera Danese …. Trish Fairbanks
Cheryl Paris …. Marcy Edwards
Julian Stone …. Neddy Malcolm
Sondra Currie …. Sgt Habach
Little Richard …. Trainwreck
John Martin …. Sam Marlowe
Steven Gilborn
John Finnegan …. Chief Quentin Corbett
Dabney Coleman …. Hugh Creighton
Grant Heslov
Deborah Rose …. Maid
Tad Horino …. Gardener Ando Miaki
Joseph Chapman …. Prosecutor
Ann Weldon …. Judge
B.J. Turner …. Decorator, Vito
Steve Tschudy …. Defendant
Susie Singer …. Darlene Glinsky
Terrence Beasor …. Contractor
Terry G. Warren …. Policeman
Chad Bell …. Kid (as Chad A. Bell)
Mark Voland …. Sergeant
Carolyn Carradine …. Receptionist
Dorothy Constantine …. Chief’s Secretary
Robert Terry Lee …. Photographer
Robert Trumbull …. D.A.
Bruce Marchiano …. Second Technician
Michael Leopard …. Bartender
Loren Blackwell …. Waiter
Joe Faust …. Stetson Hat
Regina Leeds …. Reporter #1
Curt Booker …. Reporter #2
William Chalmers …. Customer
(04.07.2004)

MONDSCHEINTARIF (Video)
Gruschenka Stevens
Jasmin Tabatabai
Tim Bergmann
Rüdiger Kling
Karina Fallenstein
Peter Wolf
Reamonn (The Band)
Bettina Zimmermann
(04.07.2004/05.07.2004)

BLUE IN THE FACE – ALLES BLAUER DUNST (Video)
Harvey Keitel
Lou Reed
Michael J. Fox
Roseanne
Jim Jarmusch
Madonna
Mel Gorham
Victor Argo
José Zuniga
Keith David
Lili Tomlin
Jared Harris
Giancarlo Esposito
Malik Yoba
Stephen Gevedon
The John Lurie Orchestra
Sharif Rashed
Mira Sorvino
Peggy Gormley
(05.07.2004)

CLAY PIGEONS – LEBENDE ZIELE (Video)
Joaquin Phoenix
Vince Vaughn
Georgina Cates
Janeane Garofalo
Scott Wilson
Vince Vieluf
Gregory Sporleder
Phil Morris
(05.07.2004)

NIX ZU VERLIEREN (Video)
Tim Robbins
Martin Lawrence
Kelly Preston
John C. McGinley
Giancarlo Esposito
Michael McKean
R. Gayheart
Steve Oedekerk (Regisseur des Filmes. Zu sehen als Nachtwächter.)
(05.07.2004)

DER ZAUBERER VON MALÉNA (Video)
Monica Bellucci
Giuseppe Sulfaro
Luciano Federico
Matilde Piana
Pietro Notarianni
Gaetano Aronica
Gilberto Idone
(07.07.2004)

ZABRIESKI POINT (Video)
Mark Frechette
Daria Halprin
Rod Taylor
Paul Fix
Bill Garaway
(07.07.2004)

COLUMBO: TÖDLICHE LIEBE (58) (1991)
(engl.: Columbo and the Murder of the Rock Star) -> RTL (Fassung vom 06.07.2004) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Shera Danese …. Trish Fairbanks
Cheryl Paris …. Marcy Edwards
Julian Stone …. Neddy Malcolm
Sondra Currie …. Sgt Habach
Little Richard …. Trainwreck
John Martin …. Sam Marlowe
Steven Gilborn
John Finnegan …. Chief Quentin Corbett
Dabney Coleman …. Hugh Creighton
Grant Heslov
Deborah Rose …. Maid
Tad Horino …. Gardener Ando Miaki
Joseph Chapman …. Prosecutor
Ann Weldon …. Judge
B.J. Turner …. Decorator, Vito
Steve Tschudy …. Defendant
Susie Singer …. Darlene Glinsky
Terrence Beasor …. Contractor
Terry G. Warren …. Policeman
Chad Bell …. Kid (as Chad A. Bell)
Mark Voland …. Sergeant
Carolyn Carradine …. Receptionist
Dorothy Constantine …. Chief’s Secretary
Robert Terry Lee …. Photographer
Robert Trumbull …. D.A.
Bruce Marchiano …. Second Technician
Michael Leopard …. Bartender
Loren Blackwell …. Waiter
Joe Faust …. Stetson Hat
Regina Leeds …. Reporter #1
Curt Booker …. Reporter #2
William Chalmers …. Customer
(07.07.2004)

TÖDLICHES VERTRAUEN (Video)
John Travolta
Vince Vaughn
Teri Polo
Matt O`Leary
Steve Buscemi
(07.07.2004)

TICKET TO LOVE (Video)
Andy Garcia
Andie MacDowell
(07.07.2004/08.07.2004)

GIRLFIGHT – AUF EIGENE FAUST (Video)
Michelle Rodriguez
Jaime Tirelli
Paul Calderon
Santiago Douglas
Ray Santiago
Victor Sierra
Elisa Bocanegra
Shannon Walker Williams
Louis Guss
Herb Lovelle
Thomas Barbour
(08.07.2004)

SIGNS – ZEICHEN (Video)
Mel Gibson
Joaquin Phoenix
Cherry Jones
Rory Culkin
Abigail Breslin
Patricia Kalember
M. NightShyamalan
(08.07.2004)

TATORT: ZAHN UM ZAHN (TV)
Götz George
Renan Demirkan
Eberhard Feik
Herbert Steinmetz
Charles Brauer
Martin Lüttge
Bilal Inci
(08.07.2004)

COMEDIAN HARMONISTS (Video)
Ben Becker
Meret Becker
Heino Ferch
Ulrich Noethen
Heinrich Schafmeister
Max Tidof
Kai Wiesinger
Katja Riemann
(09.07.2004)

TOBE HOOPER’S: „THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE“ (englisch/DiVX, Uncut)
Marilyn Burns
Allen Danzinger
Paul A. Pertain
William Vail
Teri McMinn
Edwin Neal
Jim Siedow
Gunnar Hansen
John Dugan
(09.07.2004)

BAD TASTE (S-VCD) (englisch/Uncut)
Terry Potter …. Ozzy/3rd Class Alien
Pete O’Herne …. Barry/3rd Class Alien
Craig Smith …. Giles/3rd Class Alien
Mike Minett …. Frank/3rd Class Alien
Peter Jackson …. Derek/Robert
Doug Wren …. Alien Leader
Dean Lawrie …. Alien Leader SPFX Double/3rd Class Alien
Peter Vere-Jones …. Alien Leader’s Voice
Ken Hammon …. 3rd Class Alien
Robin Griggs …. 3rd Class Alien
Michael Gooch …. 3rd Class Alien
Peter Gooch …. 3rd Class Alien
Laurie Yarrall …. 3rd Class Alien
Shane Yarrall …. 3rd Class Alien
Philip Lamey …. 3rd Class Alien
Costa Botes …. 3rd Class Alien
Graham Butcher …. 3rd Class Alien
Bob Haliburton …. 3rd Class Alien
Andrew McKay …. 3rd Class Alien
Clive Haywood …. 3rd Class Alien
John McTavish …. 3rd Class Alien
Graham Nesbitt …. 3rd Class Alien
Steven Smith …. 3rd Class Alien
John Logan Jr. …. 3rd Class Alien
Matt Noonan …. 3rd Class Alien
Cameron Chittock …. 3rd Class Alien
Ray Battersby …. 3rd Class Alien
Mike Appleby …. 3rd Class Alien
Peter Appleby …. 3rd Class Alien
Mike Kane …. 3rd Class Alien
Robert Johnston …. 3rd Class Alien
Scott Bradshaw …. 3rd Class Alien
Mark Lamey …. 3rd Class Alien
Giles Forrest …. 3rd Class Alien
Carol Taylor …. 3rd Class Alien
Dean Taylor …. 3rd Class Alien
Kim Taylor …. 3rd Class Alien
Dave Hamilton …. 3rd Class Alien
Jock Fyfe …. 3rd Class Alien
Tony Hiles …. Coldfinger
John Ruby …. 3rd Class Alien
Kerry Underhill …. 3rd Class Alien
Robin Watene …. 3rd Class Alien
Garry A. Brown …. 3rd Class Alien
Mark Jackson …. 3rd Class Alien
Peter Henderson …. 3rd Class Alien
Janine Riely …. 3rd Class Alien
Margaret Byford …. 3rd Class Alien
(09.07.2004/10.07.2004)

MIDNIGHT RUN – 5 TAGE BIS MITTERNACHT (Video)
Robert De Niro
Charles Grodin
Yaphet Kotto
John Ashton
Dennis Farina
Joe Pantoliano
Richard Foronjy
Robert Miranda
Jack Kehoe
Wendy Phillips
Philip Baker Hall
(09.07.2004/10.07.2004)

CYBORG II – GLASS SHADOW (Video)
Elias Koteas
Angelina Jolie
Allen Garfield
Billy Drago
Karen Sheperd
Tracey Walter
Jack Palance
(10.07.2004)

DIE REIFEPRÜFUNG / THE GRADUATE (TV)
Dustin Hoffman
Anne Bancroft
Katharine Ross
William Daniels
Murray Hamilton
Elizabeth Wilson
Buck Henry
Brian Avery
Walter Brooke
Norman Fell
Alice Ghostley
Marion Lorne
Eddra Gale
(10.07.2004)

SNATCH – SCHWEINE UND DIEAMANTEN (TV/Video)
Brad Pitt
Benicio Del Toro
Dennis Farina
Alan Ford
Ewen Bremner
Vinnie Johns
(10.07.2004/11.07.2004)

LAST BOY SCOUT – DAS ZIEL IST ÜBERLEBEN (DVD/englisch) (FSK 18-Fassung)
Bruce Willis …. Joe Cornelius Hallenbeck
Damon Wayans …. James Alexander ‚Jimmy/Jim‘ Dix
Chelsea Field …. Sarah Hallenbeck
Noble Willingham …. Sheldon ‚Shelly‘ Marcone
Taylor Negron …. Milo
Danielle Harris …. Darian Hallenbeck
Halle Berry …. Cory
Bruce McGill …. Mike Matthews
Badja Djola …. Alley Thug
Kim Coates …. Chet
Chelcie Ross …. Senator Calvin Baynard
Joe Santos …. Lieutenant Benjamin Bessalo
Clarence Felder …. McCoskey
Tony Longo …. Big Ray Walston
Frank Collison …. Pablo
Bill Medley …. Himself
Verne Lundquist …. Himself
Dick Butkus …. Himself
Lynn Swann …. Himself
Billy Blanks …. Billy Cole
Ken Kells …. Head Coach
Morris Chestnut …. Locker Room Kid
Michael J. Fisher …. Wounded Player (as Mike Fisher)
Doug Simpson …. Wounded Player
David L. McMillan …. Kid
Benjamin Agee …. Kid
Donna Wilson …. Sleeping Party Girl
Denise Ames …. Jacuzzi Party Girl
Frank Kopyc …. Neighbor
Teal Roberts …. Dancer
Sara Suzanne Brown …. Dancer
Ryan Cutrona …. Harp
Eddie Griffin …. M.C.
John Cenatiempo …. Main Hitman
Michael Papajohn …. Hitman (as Mike Papajohn)
Matt Johnston …. Ponytail Hitman
Edmund Villa …. Property Cop (as Ed Villa)
James Keane …. Garage Patrolman
Jack Kehler …. Scrabble Man
Duke Valenti …. Jake
Dennis Garber …. Detective
Manny Perry …. Cigar Thug
Vic Manni …. Granddad Thug
Frank Ferrara …. Milo’s Goon
Erik Onate …. T.V. Crew Member
Robert Apisa …. Baynard’s Bodyguard
Shane Dixon …. Baynard’s Bodyguard
Rick Ducommun …. Pool Owner
E. Brian Dean …. Stadium Guard
Dick Ziker …. Marcone’s Goon
Fred Lerner …. Marcone’s Goon
John Meier …. Marcone’s Goon
Don Pulford …. Marcone’s Goon
Dennis Packer …. Field Announcer
Gene Borkan …. Stadium Cop
Kevin Bourland …. Stadium Cop
Jeff Hochendoner …. Henry
Steve Picerni …. Helicopter Cop
Craig A. Pinckes …. Presidential Assassin
Carmine Zozzora …. Secret Service Man
Theresa St. Clair …. Shower Girl
Ed Beheler …. The President
Colby Kline …. Young Darian Hallenbeck
rest of cast listed alphabetically
Kim Bolinger …. (uncredited)
Kristin Coppola …. T.V. Camera Woman (uncredited)
Joe El Rady …. Kid (uncredited)
Ray K. Morris …. Football player (uncredited)
Julie K. Smith …. Dancer (uncredited)
USC Trojan Marching Band …. Themselves (uncredited)
Christina Vold …. (uncredited)
(11.07.2004)

RAT RACE – DER NACKTE WAHNSINN (Video)
John Cleese …. Donald P. Sinclair
Rowan Atkinson …. Enrico Pollini
Lanei Chapman …. Merrill Jennings (Baker) (as Lanai Chapman)
Whoopi Goldberg …. Vera Baker
Cuba Gooding Jr….. Owen Templeton
Seth Green …. Duane Cody
Wayne Knight …. Zack Mallozzi
Jon Lovitz …. Randall ‚Randy‘ Pear
Breckin Meyer …. Nick Schaffer
Kathy Najimy …. Beverly ‚Bev‘ Pear
Amy Smart …. Tracy Faucet
Vince Vieluf …. Blaine Cody
Jillian Marie …. Kimberly Pear (as Jillian Marie Hubert)
Brody Smith …. Jason Pear
Jenica Bergere
(11.07.2004)

ALIEN 3 (Video)
Sigourney Weaver …. Ellen Ripley
Charles Dutton …. Dillon (as Charles S. Dutton)
Charles Dance …. Clemens
Paul McGann …. Golic
Brian Glover …. Andrews
Ralph Brown …. Aaron
Daniel Webb …. Morse (as Danny Webb)
Christopher John Fields …. Rains
Holt McCallany …. Junior
Lance Henriksen …. Bishop II
Christopher Fairbank …. Murphy
Carl Chase …. Frank
Leon Herbert …. Boggs
Vincenzo Nicoli …. Jude
Pete Postlethwaite…. David
(11.07.2004)

BIG MAMA’S HAUS (TV)
Martin Lawrence …. Malcolm Turner
Nia Long …. Sherry
Paul Giamatti …. John
Jascha Washington…. Trent
Terrence Dashon Howard….Lester
Anthony Anderson…. Nolan
Ella Mitchell …. Big Momma
Carl Wright …. Ben
Phyllis Applegate…. Sadie
Starletta DuPois…. Miss Patterson
Jessie Mae Holmes…. Miss Other Patterson
Nicole Prescott …. Lena
Octavia Spencer …. Twila (as Octavia L. Spencer)
Tichina Arnold …. Ritha
Cedric the Entertainer..Reverend
(11.07.2004)

COLUMBO: RUHE SANFT, MRS. COLUMBO (53) (1989)
(engl.: Rest in Peace, Mrs. Columbo) -> ORF 1 (Fassung vom 11.07.2004)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Helen Shaver …. Vivian Dimitri
Ian McShane …. Leland St. John
Edward Winter …. Charlie
Tom Isbell
Teresa Ganzel …. Dede Perkins
Michael Alldredge
Hugh Gillin
Rosanna Huffman
George Buck …. George Thornwood
Don Calfa
Roscoe Lee Browne …. Steadman
Peggy Walton-Walker
Joe Bellan
Robert Balderson …. Jerry
Julius Branca …. Abe Lasko
Roger Hampton …. Theo Kellerman
Robin Bach …. Waiter
Jean-Paul Vignon …. Maitre d‘
Ed McCready …. Plainclothesman
La Rue Stanley …. Gracie
Michael Bandoni …. Landscaper
Rob Narita …. Uniformed policeman
Ken Bryan …. Ambulance attendant
Dafidd McCracken …. Bernie
Susan Bachli …. Hooker
Bill Edward Rogers …. Second uniformed policeman
(11.07.2004)

NATURAL BORN KILLERS
Woody Harrelson
Juliette Lewis
Tommy Lee Jones
(12.07.2004)

DIE TEUFELSBRIGADE (Video)
Gary Cooper
Mari Aldon
Richard Webb
Ray Teal
(12.07.2004)

ALIEN – DIE WIEDERGEBURT (ALIEN 4) (Video)
Sigourney Weaver
Winona Ryder
Ron Perlman
Dan Hedaya
J.E. Freeman
Brad Dourif
Michael Wincott
(12.07.2004)

TOBE HOOPER’S: „CROCODILE“ (Video)
Mark McLaughlin
Chris Solari
Caitlin Martin
Sommer Knight
Julie Mintz
Rhett Jordan
D. W. Reiser
Harrison Young
Greg Wayne
Terrence Evans
Larry Udy
(12.07.2004)

COLUMBO: TODESSYMPHONIE (40) (1977)
(engl.: The Bye-Bye Sky High IQ Murder Case) -> ORF 1 (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Theodore Bikel …. Oliver Brandt
Kenneth Mars …. Mike Mars
Sorrell Booke …. Bertie Hastings
Samantha Eggar …. Vivian Brandt
Basil Hoffman …. Mr. Danziger
Howard McGillin …. George Camponella
George Sperdakos …. Mr. Wagner
Jamie Lee Curtis …. Waitress (FILM-DEBUT!)
Todd Martin …. Sergeant Burke
Dorrie Thomson …. Miss Elsenback
Carol Jones …. Caroline Treynor
Carlene Watkins …. Amy
Fay DeWitt …. Angela
Kathleen King …. Suzy
Mitzi Rogers …. Receptionist
Mike (Michael) Lally Man playing Chess (Auftritt No. 26)
(12.07.2004)

TAXI DRIVER (Video)
Robert De Niro …. Travis Bickle (as Robert DeNiro)
Cybill Shepherd …. Betsy
Peter Boyle …. Wizard
Jodie Foster …. Iris Steensma
Harvey Keitel …. ‚Sport‘ Matthew
Leonard Harris …. Senator Charles Palantine
Albert Brooks …. Tom
rest of cast listed alphabetically
Diahnne Abbott …. Concession Girl
Frank Adu …. Angry Black Man
Gino Ardito …. Policeman at Rally
Victor Argo …. Melio (as Vic Argo)
Garth Avery …. Iris‘ Friend
Harry Cohn …. Cabbie in Bellmore
Copper Cunningham …. Hooker in Cab
Brenda Dickson-Weinberg …. Soap Opera Woman (as Brenda Dickson)
Harry Fischler …. Dispatcher
Nat Grant …. Stickup Man
Richard Higgs …. Tall Secret Service Man
Beau Kayser …. Soap Opera Man
Victor Magnotta …. Secret Service Photographer (as Vic Magnotta)
Bob Maroff …. Mafioso
Norman Matlock …. Charlie T
Bill Minkin …. Tom’s Assistant
Murray Moston …. Iris‘ Timekeeper
Harry Northup …. Doughboy
Gene Palma …. Street Drummer
Carey Poe …. Campaign Worker
Steven Prince …. Andy the Gun Salesman
Peter Savage …. The john
Martin Scorsese …. Homicidal Passenger
Robert Shields …. Palantine’s Aide
Ralph S. Singleton …. TV Interviewer (as Ralph Singleton)
Joe Spinell …. Personnel Officer
Maria Turner …. Angry Hooker
Robin Utt …. Campaign Worker
William Donovan …. Police Officer (uncredited)
Jean Elliott …. Clerk at Sam Goody store (uncredited)
Jason Holt …. Extra (uncredited)
Debbi Morgan …. Girl at Columbus Circle (uncredited)
Billie Perkins …. Friend of Iris (uncredited)
(12.07.2004)

VERFÜHRE MICH! (TV)
Burt Reynolds
Saffron Burrows
Peter Facinelli
Mike Starr
George DiCenzo
(12.07.2004)

COLUMBO: TODESSCHÜSSE AUF DEM ANRUFBEANTWORTER (63) (1994)
(engl.: Butterfly in Shades of Grey) -> RTL (Fassung vom 13.07.2004) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
William Shatner …. Fielding Chase
Molly Hagan …. Victoria Chase
Jack Laufer …. Gerald ‚Gerry‘ Winters
Richard Kline …. Louis ‚Lou‘ Cates
Yorgo Constantine …. Station Manager
Mark Lonow …. Theodore ‚Ted‘ Malloy
Beverly Leech …. Deirdre ‚DeeDee‘ Ross
Brian Markinson …. Deirdre’s Agent
Robin Clarke …. Senator Gordon Madison
Christopher Templeton …. Marian Burke
John C. Anders …. Officer Davis
Denice Kumagai …. Martha
Deryl Caitlin …. Second Biker
Glenn Taranto …. Engineer
Wayne C. Dvorak …. Fritz (Maitre D‘)
Douglas Stark …. Chairman
Francesca Cappucci …. Allison Montgomery
Ann Noel …. P.A.
Carolyn Carridine …. First Biker
Eric Poppick …. Soap Opera Director
(14.07.2004)

KEINE HALBEN SACHEN (Video)
Bruce Willis
Matthew Perry
Rosanna Arquette
Michael Clarke Duncan
Natasha Henstridge
Amanda Peet
Kevin Pollak
Harland Williams
(14.07.2004)

EINE NACHT BEI McCOOL’S (Video)
Liv Tyler
Matt Dillon
John Goodman
Paul Reiser
Michael Douglas
Mary Jo Smith
Reba McEntire
Richard Jenkins
Sandy Martin
Andrew Silverstein
Ric Sarabia
Tim DeZarn
(14.07.2004)

EISKALTE ENGEL (Video)
Ryan Phillippe
Sarah Michelle Gellar
Reese Witherspoon
Selma Blair
Charlie O`Connell
Christine Baranski
Louise Fletcher
Eric Mabius
Joshua Jackson
Sean Patrick Thomas
Swoosie Kurtz
Christine Barawski
Alaina Reed Hall
Deborah Offner
Tara Reid
Herta Ware
Hiep Thi Le
Fred Norris
Ginger Williams
Drew Snyder
(14.07.2004)

WONDER BOYS (Video)
Michael Douglas
Tobey Maguire
Katie Holmes
Frances McDormand
Robert Downey Jr.
Rip Torn
Jane Adams
Philip Bosco
Richard Thomas
Richard Knox
Michael Cavadias
(14.07.2004/15.07.2004)

DREI FARBEN: BLAU (TV/Video)
Juliette Binoche
Benoít Régent
Florence Pernel
Charlotte Very
Helene Vincent
Philippe Volter
Claude Duneton
Hugues Quester
Emmanuelle Riva
(14.07.2004/15.07.2004)

COLUMBO: MORD UNTER SECHS AUGEN (5) (1971)
(engl.: Dead Weight) -> ORF 1 (Fassung von 2002) (Video)
Peter Falk … Lieutenant Columbo
Eddie Albert … Major General Martin Hollister
Suzanne Pleshette … Helen Stewart
Kate Reid … Mrs. Walters
John Kerr … Colonel Roger Dutton
Val Avery … Harry Barnes
Timothy Carey … Bert
Clete Roberts … TV Newsman
Ron Castro … Officer Sanchez
Glen Vernon … First Officer
Jim Pelham … Second Officer
(15.07.2004)

COLUMBO: EIN GRÜNDLICH MOTIVIERTER TOD/MORD (ARD-Titel: „Ein zu perfektes ALibi“)
(engl.: Doble Exposure) 21 (1973) -> ORF 1 (Fassung von 2003) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Robert Culp …. Dr. Bart Keppel
Louise Latham …. Mrs. Norris
Arlene Martel …. Tanya Baker
Robert Middleton …. Vic Norris
Thomas Bellin …. Technician
Alma Beltran …. Housekeeper
Francis De Sales …. Patterson
Manuel DePina
Ann Driscoll …. Mrs. Halstead
Danny Goldman …. Press photographer
Harry Hickox …. Second detective
Chuck McCann …. Roger White
John Milford …. First detective
Dennis Robertson …. Detective Marley
Mary Beth Sikorski …. Receptionist
E.A. Sirianni …. Norbert
Richard Stahl …. Ballistics man
Peter Walker …. Narrator
George Wyner …. Film Cutter
Mike (Michael) Lally … a voice saying „Oh, Mr. Norris. Good evening, sir.“ (Auftritt No. 10)
(15.07.2004)

COLUMBO: DER SCHLAF, DER NIE ENDET (31) (1975)
(engl.: A deadly State of Mind) -> ORF 1 (Fassung von 2003) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
George Hamilton …. Dr. Mark Collier
Lesley Ann Warren …. Nadia Donner (as Lesley Warren)
Stephen Elliott …. Carl Donner
Karen Machon …. Dr. Anita Borden
William Wintersole …. Dr. Hunt
Fred Draper
Bruce Kirby
(15.07.2004)

COLUMBO: EIN TOTER IN DER HEIZDECKE (RTL-Titel: „Der Tote in der Heizdecke“)
(engl.: It’s all in the Game) (62) (1993) -> RTL (Fassung von 2002) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Faye Dunaway …. Laura Staton
Claudia Christian …. Lisa
Armando Pucci …. Nick Franco
Bill Macy
John Finnegan
Doug Sheehan …. Riley
Shelley Morrison …. Nick’s Maid
Tom Henschel …. Fingerprint Man
Jack Shearer …. Investigator
Shashawnee Hall …. Investigator #2
Stewart J. Zully …. Investigator #3
Bruce Ed Morrow …. Medical Examiner (as Bruce E. Morrow)
Heath Kizzier …. Photo Clerk
Daniel Trent …. Detective #1 (as Daniel T. Trent)
Ed McCready …. Detective #2
Talya Ferro …. Telephone Co. Clerk
Johnny Gardella …. Eddie
Michele Bernath …. Cashier
Art Kassul …. First Drunk
Lorna Scott …. Close Friend
Catherine Battistone …. 2nd Female Guest
Sammy Goldstein …. Pianist
Ann Whitney …. Singing Lady
Frank DiElsi …. Policeman
Douglas Fisher …. Butler
John Petlock …. Male Guest
Ron Olsen …. T.V. Announcer
Gerry Okuneff …. Plainclothes Detective
Jeff McGrail …. Policeman #1
Joe Banks …. Policeman #2
Jeff Bollow …. Kid
Vincent J. McEveety …. Policeman
Al Benner …. 2nd Drunk
June Saruwatari …. Maid
Maura Spencer-Reed …. Female Guest
Jessica Devlin …. 2nd Woman
Lenore Kasdorf …. Janice (uncredited)
(16.07.2004)

Columbo: Tödliche Trennung (03) (1971)
(engl.: Murder by the Book) -> ORF 1 (Fassung von 2003) (Video)
Peter Falk … Lieutenant Columbo
Jack Cassidy … Ken Franklin
Martin Milner …Jim Ferris
Rosemary Forsyth … Joanna Ferris
Barbara Colby … Lily LaSanka
Lynette Mettey … Gloria Jr.
Bernie Kuby … Mike Tucker
Hoke Howell … Sergeant
Marcia Wallace … Woman
Haven Earl Haley … Second reporter
Mike (Michael) Lally … Crime Scene Cop (Auftritt No. 1)
(16.07.2004)

LITTLE NICKY – SATAN JUNIOR (Video)
Adam Sandler
Harvey Keitel
Patricia Arquette
Rhys Ifans
Reese Witherspoon
Quentin Tarantino
Ozzy Osbourne
(16.07.2004)

DISTURBING BEHAVIOUR – DICH KRIEGEN WIR AUCH NOCH!
Ames Marsden
Katie Holmes
Nick Stahl
Bruce Greenwood
William Sadler
Paul Sorvino
(16.07.2004)

COLUMBO: MORD PER TELEFON (44) (1978)
(engl.: How to Dial a Murder) -> ORF 1 (Fassung von 2002) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Ed Begley Jr. …. Officer Stein
Frank Aletter …. Dr. Garrison
Kim Cattrall …. Joanne Nicholls
Nicol Williamson …. Dr. Eric Mason
Fred J. Gordon …. Technician
Tricia O’Neil …. Dog trainer
(16.07.2004)

COLUMBO: KLATSCH KANN TÖDLICH SEIN (14) (1972) (Gekürzte Fassung!)
(engl.: Requiem for a falling Star) -> ORF 1 (Fassung von 2003) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Mel Ferrer …. Jerry Parks
Anne Baxter …. Nora Chandler
Kevin McCarthy …. Dr. Frank Simmons
Frank Converse …. Mr. Fallon
Pippa Scott …. Jean Davis
Edith Head …. Herself
John Archer …. Paul
William Bryant …. Sergeant Jeffries
Bart Burns …. Sergeant Fields
Jack Griffin …. Gate Guard
Robert E. Meredith
Sid Miller …. Director
Mike (Michael) Lally … Uniformed Security Guard (Auftritt No. 5)
(17.07.2004)

COLUMBO: MORD NACH REZEPT (01) (1968)
(engl.: Prescription: Murder) -> ORF 1 (Fassung von Ende 2001/Anfang 2002) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Gene Barry …. Doctor Ray Flemming
Katherine Justice …. Joan Hudson
William Windom …. Burt Gordon
Nina Foch …. Carol Flemming
Andrea King …. Cynthia Gordon
rest of cast listed alphabetically
Susanne Benton …. The Blonde
Sherry Boucher …. Air hostess
Jim Creech
Virginia Gregg …. Miss Petrie
Ena Hartman …. Nurse
Anthony James …. Tommy
Don Stewart
Tom Williams
(17.07.2004)

FAHRENHEIT 9/11
Michael Moore …. Himself
übrige Besetzung in alphabetischer Reihenfolge
Ben Affleck …. Himself (archive footage) (uncredited)
John Ashcroft …. Himself (archive footage) (uncredited)
Tom Brokaw …. Himself (archive footage) (uncredited)
Barbara Bush …. Herself (archive footage) (uncredited)
George Bush …. Himself (archive footage) (uncredited)
George W. Bush …. Himself (archive footage) (uncredited)
Laura Bush …. Herself (archive footage) (uncredited)
Tucker Carlson …. Himself (archive footage) (uncredited)
Dick Cheney …. Himself (archive footage) (uncredited)
Bill Clinton …. Himself (archive footage) (uncredited)
John Conyers …. Himself (archive footage) (uncredited)
Katie Couric …. Herself (archive footage) (uncredited)
Tom Daschle …. Himself (archive footage) (uncredited)
Robert De Niro …. Himself (archive footage) (uncredited)
Al Gore …. Himself (archive footage) (uncredited)
Tipper Gore …. Herself (archive footage) (uncredited)
Katherine Harris …. Herself (archive footage) (uncredited)
Saddam Hussein …. Himself (archive footage) (uncredited)
Osama bin Laden …. Himself (archive footage) (uncredited)
Colin Powell …. Himself (archive footage) (uncredited)
Dan Rather …. Himself (archive footage) (uncredited)
Condoleezza Rice …. Herself (archive footage) (uncredited)
Donald Rumsfeld …. Himself (archive footage) (uncredited)
Tim Russert …. Himself (archive footage) (uncredited)
Britney Spears …. Herself (archive footage) (uncredited)
Stevie Wonder …. Himself (archive footage) (uncredited)
(17.07.2004)

COLUMBO: SCHRITTE AUS DEM SCHATTEN (07) (1971)
(engl.: Lady in Waiting) -> ORF 1 (Fassung von 2003) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Susan Clark …. Beth Chadwick
Richard Anderson …. Bryce Chadwick
Leslie Nielsen …. Peter Hamilton
Jessie Royce Landis …. Mrs. Chadwick
Joel Fluellen …. Charles
Richard Bull …. Second Detective
Garry Walberg …. First Detective
Barbara Rhoades …. Hostess
Jon Lormer …. Hearing Officer
Frank Baxter …. Fred
Susan Barrister …. Waitress
Marcia Wallace
(18.07.2004)

COLUMBO: ZIGARREN FÜR DEN CHEF (08) (1971)
(engl.: Short Fuse) -> ORF 1 (Fassung von 2002) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Roddy McDowall …. Roger Stanford
Ida Lupino …. Doris Buckner
James Gregory …. David L. Buckner
William Windom …. Everett Logan
Lew Brown
Lawrence Cook …. Murphy
Anne Francis …. Miss Bishop
Steve Gravers …. Sergeant
Rosalind Miles …. Nancy
Annette Molen
Jim Neumarker
Stuart Nisbet
Eddie Quillan
George Sawaya
Jason Wingreen …. Policeman
Mike (Michael) Lally … Mann an der Seilbahn (Auftritt No. 2)
(18.07.2004)

Filmfehler in der Episode „Zigarren für den Chef“/“Short Fuse“ (Episode 8):
So in etwa bei Minute 36, als Lieutenant Columbo aus der Dunkelkammer
von Roger Stanford kommt und von diesem zum Scherz mit Spray in den Haaren
eingesprayt wird.
Zuerst entfernt Columbo (und auch Stanford) einiges von dem Sprayzeug
aus des Inspektors Haaren, in den nächsten Kamera-Einstellungen ist
plötzlich wieder viel mehr von dem Zeug in Columbos Haaren und es sieht
auch etwas anders aus als in der ersten Einstellung… 🙂

COLUMBO: BLUTHOCHZEIT (60) (1992)
(engl.: No Time to Die) -> ORF 1 (Fassung von 2002) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Joanna Going …. Melissa
Thomas Calabro …. Detective Andy Parma
Doug Savant …. Detective Mulrooney
Dan Butler …. Sergeant Goodman
Lance LeGault
Daniel Davis …. Alex Varrick
Donald Moffat …. Sheldon Hays
Daniel McDonald …. Strassa
Juliet Mills …. Eileen Hacker
David Byrd …. Bailey
Don Swayze (Bruder von Patrick Swayze!)
Patricia Huston …. Louise Hays
Cliff ‚Fatty‘ Emmich …. Tubby Comfort
Beth Chamberlin …. Cindy
Siobhan McCafferty …. Samantha
Stack Pierce …. President
Yvonne Farrow …. Janet
Richard Assad …. Abdul
Tom Marvich …. First technician
Gary Hollis …. Second technician
José Rey …. Bartender
Darnell Harrison …. Third technician
Mark Alan Kaufman …. Sandy
Kelly Nelson …. Rookie Cop
(18.07.2004)

COLUMBO: KLATSCH KANN TÖDLICH SEIN (14) (1972) (Ungekürzte Fassung!)
(engl.: Requiem for a falling Star) -> 13th Street (2002) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Mel Ferrer …. Jerry Parks
Anne Baxter …. Nora Chandler
Kevin McCarthy …. Dr. Frank Simmons
Frank Converse …. Mr. Fallon
Pippa Scott …. Jean Davis
Edith Head …. Herself
John Archer …. Paul
William Bryant …. Sergeant Jeffries
Bart Burns …. Sergeant Fields
Jack Griffin …. Gate Guard
Robert E. Meredith
Sid Miller …. Director
Mike (Michael) Lally … Uniformed Security Guard (Auftritt No. 5)
(18.07.2004)

COLUMBO: MORD NACH REZEPT (01) (1968)
(engl.: Prescription: Murder) -> 13th Street (2002) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Gene Barry …. Doctor Ray Flemming
Katherine Justice …. Joan Hudson
William Windom …. Burt Gordon
Nina Foch …. Carol Flemming
Andrea King …. Cynthia Gordon
rest of cast listed alphabetically
Susanne Benton …. The Blonde
Sherry Boucher …. Air hostess
Jim Creech
Virginia Gregg …. Miss Petrie
Ena Hartman …. Nurse
Anthony James …. Tommy
Don Stewart
Tom Williams
(18.07.2004)

COLUMBO: DER ERSTE UND DER LETZTE MORD (57) (1991)
(engl.: Caution! Murder can be hazerdous to Your Health) -> ORF 1 (2003) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
George Hamilton …. Wade Anders
Peter Haskell …. Budd Clarke
Penny Johnson …. Maxine Jarrett
Robert Donner …. Arnie
Steven Gilborn …. Medical Examiner
Rick Najera …. Henry Santos
Marie Chambers …. Lisa
Dennis Bailey …. Sergeant Lewis
Patricia Allison …. Melanie
Jack Tate …. John
Paul Ganus …. Jack
Linda Dona …. Barbara Baylor
Michael Russo …. Duke Dimarco
Louis Herthum …. Technician
Emily Kuroda …. Linda
Guerin Barry …. Hairdresser
Barry O’Neill …. Randy
Seth Foster …. Al Morrow
Jim Jarrett …. Production Assistant
Mary Ingersoll …. Sergeant Fitzwater
Lisa Marie Russell …. Judy
Mimi Monaco …. Wanda
Marabina Jaimes …. Tisha
Mark Daneri …. Customer
Brenda Isaacs …. Redhead
Lawrence Maki …. Officer (as Lawrence Scott Maki)
Gary Kernick …. SWAT Officer
Aristides Priakos …. Young Wade
Nicole Grey …. Porno Actress
Leesa Bryte …. Phone Woman
Joanne DiVito …. Choreographer
Jan Hoag …. Woman
Raymond Lynch …. Detective Frank
Tim Moran (as Timothy Moran)
Tricia Long …. Real Barbara Baylor
John Paul Ahearn …. Male Voice (voice)
Jennifer Asch …. Female Voice (voice)
Barbara d’Altair …. 2nd Female Voice (voice)
(18.07.2004)

COLUMBO: KEINE SPUR IST SICHER (66) (1997)
(engl.: A Trace of Murder) -> ORF 1 (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
David Rasche …. Patrick Kinsley
Shera Danese …. Cathleen Calvert
Barry Corbin …. Clifford Calvert
Raye Birk …. Howard Seltzer
Will Nye …. Officer Will
John Finnegan …. Barney
Franklin Cover …. Harry Jenkins
Alice Backes …. Harriet Jenkins
Dion Anderson …. Stuart March
Donna Bullock …. Tracy Rose
John F. O’Donohue …. Doherty
Dyana Ortelli …. Colenari
Kymberly Newberry …. District Attorney
Maury Sterling …. Store Clerk
Jeffrey King …. Kurtz
Vincent J. McEveety …. Bus Boy
Richard Saxton …. Newscaster
Cady Huffman …. Receptionist
Roma Alvarez …. Maid
James Almanzar …. Bartender
(19.07.2004)

COLUMBO: EIN SPATZ IN DER HAND (61) (1992)
(engl.: A Bird in the Hand) -> RTL (Fassung von 2002) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Tyne Daly …. Dolores
Steve Forrest …. Big Fred
Greg Evigan …. Harold McCain
Frank McRae …. Lieutenant Robertson
Don S. Davis …. Bertie
León Singer …. Fernando
Michael Gregory …. Mr. Hacker
Stephen Liska …. Casino Manager
G.F. Smith …. Salesman
Carol Swarbrick …. Casino Waitress
Ed McCready …. Ed
John Petlock …. Medical Examiner
Joel Beeson …. Clyde
Kay Perry …. Honey
Joanna Sanchez …. Sergeant Nancy Duran
Bebe Louie …. Police Woman
Lenny Citrano …. Hairdresser
Elven Havard …. Serviceman
Gerry Okuneff …. Dealer
Dick Baker …. Detective at Harold’s
Cody Glenn …. Policeman
Vincent J. McEveety …. Policeman
Robert Deery …. Policeman at Stadium
Ron Tron …. Traffic policeman
David Alan Graf …. Bystander at Accident
Geoff Koch …. Singing football player
Jeff Hochendoner …. Football Player at Wake
Lonnie Johnson …. Football Player at Stadium
Rodha Lawrence …. Guest at Wake
Buck Young …. Guest at Wake
Kyle Fredericks …. Girl at Wake
Buddy Joe Hooker …. Policeman on P.A.
(19.07.2004)

FINAL FANTASY – DIE MÄCHTE IN DIR (Video)
(19.07.2004)

COLUMBO: TRAUMSCHIFF DES TODES (29) (1975)
(engl.: Troubled Waters) -> ORF 1 (Fassung vom 18.07.2004) (TV/Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Robert Vaughn …. Hayden Danziger
Jane Greer …. Sylvia Danziger
Dean Stockwell …. Lloyd Harrington
Bernard Fox …. Purser Watkins
Robert Douglas …. Doctor Frank Pierce
Patrick Macnee …. Captain Gibbon
Poupée Bocar …. Rosanna Wells
Susan Damante-Shaw …. Nurse Melissa (as Susan Damante)
Peter Maloney …. Bandleader Artie Podell
Curtis Credel …. Magician Curtis Credel
Mike (Michael) Lally Waiter in orange jacket (Auftritt No. 18)
(19.07.2004)

LOVE & SEX (TV)
Famke Janssen
Noah Emmerich
Vincent Ventresca
Josh Hopkins
Jon Favreau
(20.07.2004)

COLUMBO: BLUTHOCHZEIT (60) (1992)
(engl.: No Time to Die) -> RTL (Fassung vom 20.07.2004) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Joanna Going …. Melissa
Thomas Calabro …. Detective Andy Parma
Doug Savant …. Detective Mulrooney
Dan Butler …. Sergeant Goodman
Lance LeGault
Daniel Davis …. Alex Varrick
Donald Moffat …. Sheldon Hays
Daniel McDonald …. Strassa
Juliet Mills …. Eileen Hacker
David Byrd …. Bailey
Don Swayze (Bruder von Patrick Swayze!)
Patricia Huston …. Louise Hays
Cliff ‚Fatty‘ Emmich …. Tubby Comfort
Beth Chamberlin …. Cindy
Siobhan McCafferty …. Samantha
Stack Pierce …. President
Yvonne Farrow …. Janet
Richard Assad …. Abdul
Tom Marvich …. First technician
Gary Hollis …. Second technician
José Rey …. Bartender
Darnell Harrison …. Third technician
Mark Alan Kaufman …. Sandy
Kelly Nelson …. Rookie Cop
(21.07.2004)

THE BLAIR WITCH PROJECT (Video)
Heather Donahue …. Heather Donahue
Joshua Leonard …. Joshua ‚Josh‘ Leonard
Michael C. Williams …. Michael ‚Mike‘ Williams (as Michael Williams)
Bob Griffin …. Short Fisherman
Jim King …. Interviewee
Sandra Sánchez …. Waitress (as Sandra Sanchez)
Ed Swanson …. Fisherman With Glasses
Patricia DeCou …. Mary Brown
Mark Mason …. Man in Yellow Hat
Jackie Hallex …. Interviewee with Child
(21.07.2004)

BLAIR WITCH II (eigenes DVD-Rip/englische Fassung) (MPG)
Kim Director …. Kim Diamond
Jeffrey Donovan …. Jeffrey Patterson
Erica Leerhsen …. Erica Geerson
Tristine Skyler …. Tristen Ryler (as Tristen Skyler)
Stephen Barker Turner …. Stephen Ryan Parker
Kurt Loder …. Himself
Chuck Scarborough …. Himself
Bruce Reed …. Burkitsville Resident #1
Lynda Millard …. Burkitsville Resident #2
Deb Burgoyne …. Burkitsville Resident #3
Andrea Cox …. Burkitsville Resident #4
Joe Berlinger …. Burkitsville Tourist #1
Sara Phillips …. Burkitsville Tourist #2
Lanny Flaherty …. Sheriff Cravens
Pete Burris …. MBI Man #1
Briton Green …. Stoner #1
Erik Jensen …. Stoner #2
Peggy K. Chang …. Foreigner #1
Tony Tsang …. Foreigner #2
Anja Baron …. Foreigner #3
Kevin Murray …. Doctor
Keira Naughton …. Nurse
Lauren Hulsey …. Eillen Treacle
Ed Sala …. MBI Man #2
Tyler Zeisloft …. Teenager #1
Richard Kirkwood …. Teenager #2
Justin Fair …. Teenager #3
Reiner Schöne …. Rustin Parr (as Raynor Scheine)
Brilane Bowman …. Ham Lady
Kennen Sisco …. Peggy
Robert M. Kelly …. MBI Man #3
Dina Napoli …. Reporter, WBAL
Landra Booker …. Reporter, Fox 45
Jacqui Allen …. Reporter
Sloane Brown …. Reporter, WJZ 13
rest of cast listed alphabetically
Heidi Burger …. Print Reporter
Ryan Slattery
Heather Donahue …. Herself (archive footage) (uncredited)
Roger Ebert …. Himself (uncredited)
Cathy Haase …. First Nurse (uncredited)
Joshua Leonard …. Himself (archive footage) (uncredited)
Julie Mabry …. Hiker in Woods (uncredited)
Michael C. Williams …. Himself (archive footage) (uncredited)
(21.07.2004)

DIE KILLERHAND (Video)
Devon Sawa
Jessica Alba
Seth Green
Elden Henson +/oder (?) Elden Ratliff (Namensänderung???)
Christopher Hart
Vivica A. Fox
Nicholas Sadler
Kelly Monaco
K. Wright
(21.07.2004/22.07.2004)

COLUMBO: MORD IM BISTRO (38) (1976)
(engl.: Fade in to Murder) -> ORF 1 (Fassung von Sommer 2003) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
William Shatner …. Detective Lucerne/Ward Fowler
Lola Albright …. Claire Daley
Alan Manson …. Sid Daley
Bert Remsen …. Mark
Timothy Carey …. Tony
Shera Danese …. Molly
Walter Koenig …. Sergeant Johnson
Fred Draper
John Finnegan
(22.07.2004)

SILVESTER COUNTDOWN (Video)
Marie Zielcke
(23.07.2004)

COLUMBO: ALTER SCHÜTZT VOR MORDEN NICHT (ARD-Titel: „Rache ist bitter“) (41) (1977)
(engl.: Try and Catch Me) -> ORF 1 (Fassung vom 05.05.2004) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
G.D. Spradlin …. Martin Hammond
Charles Frank …. Edmund Galvin
Ruth Gordon …. Abagail Mitchell
Mariette Hartley
(24.07.2004)

COLUMBO: SCHLEICHENDES GIFT (54) (1989/1990)
(engl.: Uneasy lies the Crown) -> ORF 1 (Fassung vom 25.07.2004) (TV/Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
James Read …. Dr. Wesley Corman
Jo Anderson …. Mrs. Lydia Corman
Nancy Walker …. Herself
Dick Sargent …. Himself
Ron Cey …. Himself
Marshall R. Teague …. Adam Evans (as Marshall Teague)
Mark Arnott …. David Sherwin
James A. Watson Jr.
Steven Gilborn
Raymond Singer
Victor Bevine
John Roarke
Paul Burke …. Horace Sherwin
Lynne Marta …. Frances
Morgan Jones …. Laboratory Technician
Mimi Cozzens …. Woman at the Races
John Bowman …. Man
Khin-Kyaw Maung …. Maitre d‘
Gene Davis …. Second Man (as Eugene Davis)
Daniel Bryan Cartwell …. Turf Club’s Barman
John Idakitis …. Restaurant’s Barman
Handall James Jeffries …. Wesley’s Friend
Melissa Young …. Blond Girl
Steve Kelso …. Cup
Henry Crowell Jr. …. Spectator (as Henry A. Crowell Jr.)
James Landi …. Officer
Edward Talbot ‚Chip‘ Matthews …. Paramedic
(25.07.2004+26.07.2004)

COLUMBO: SCHLEICHENDES GIFT (54) (1989/1990)
(engl.: Uneasy lies the Crown) -> RTL (Fassung vom 27.07.2004) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
James Read …. Dr. Wesley Corman
Jo Anderson …. Mrs. Lydia Corman
Nancy Walker …. Herself
Dick Sargent …. Himself
Ron Cey …. Himself
Marshall R. Teague …. Adam Evans (as Marshall Teague)
Mark Arnott …. David Sherwin
James A. Watson Jr.
Steven Gilborn
Raymond Singer
Victor Bevine
John Roarke
Paul Burke …. Horace Sherwin
Lynne Marta …. Frances
Morgan Jones …. Laboratory Technician
Mimi Cozzens …. Woman at the Races
John Bowman …. Man
Khin-Kyaw Maung …. Maitre d‘
Gene Davis …. Second Man (as Eugene Davis)
Daniel Bryan Cartwell …. Turf Club’s Barman
John Idakitis …. Restaurant’s Barman
Handall James Jeffries …. Wesley’s Friend
Melissa Young …. Blond Girl
Steve Kelso …. Cup
Henry Crowell Jr. …. Spectator (as Henry A. Crowell Jr.)
James Landi …. Officer
Edward Talbot ‚Chip‘ Matthews …. Paramedic
(28.07.2004)

COLUMBO: LÖSEGELD FÜR EINEN TOTEN (02) (1971)
(engl.: Ransom for a Dead Man) -> ORF 1 (Fassung von 2002) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Lee Grant …. Leslie Williams
John Fink …. Michael Clark
Harold Gould …. Agent Carlson
Patricia Mattick …. Margaret Williams
Paul Carr …. Hammond
Jed Allan …. Phil
Charles Macaulay …. Richard
Henry Brandt …. Attorney
Jean Byron …. Pat
Richard Roat …. Perkins
Norma Connolly …. Celia
Harlan Warde …. Paul Williams
Bill Walker …. Crowell
Timothy Carey …. Bert
Judson Morgan …. Judge
Richard O’Brien …. Priest
Celeste Yarnall …. Gloria
Lisa Moore …. Nancy
Lois Battle …. Waitress
Reginald Fenderson …. Mechanic
(28.07.2004)

COLUMBO: SELTSAME BETTGENOSSEN (65) (1995)
(engl.: Strange Bedfellows) -> RTL (Fassung vom SOmmer 2002) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
George Wendt …. Graham McVeigh
Jeff Yagher …. Teddy McVeigh
Jay Acovone …. Bruno Romano
Linda Gehringer
Bruce Kirby
Don Calfa …. Rudy
William Bogert
Shani Wallis
John Finnegan
Rod Steiger …. Vincenzo Forteli
Gerry Gibson …. Pat O’Connor
Justin Lord …. Lt. Albert Schiffer
Alex Henteloff …. Pawnbroker
Karen Mayo-Chandler …. Tiffany Keene
Richard Epcar …. Thug
Kate Benton …. Bayleaf Hostess
Frantz Turner …. Fingerprint Man
Ed McCready …. Man in Bar
David Sobel …. Waiter
Mark Eric Charbonneau …. Bayleaf Waiter (as Mark Helm)
Jim Bockelman …. Patrolman Kelleher
Marshall J. Nord …. Deputy
Milene Ragan …. Ruth (as Nancy Ragan)
Gerry Okuneff …. Walter Sterling
Johnny Carbajal …. Emilio
George Marshall Ruge …. Angelo
(29.07.2004)

DIE BOUNTY (Video)
Mal Gibson
Anthony Hopkins
Sir Laurence Olivier
Edward Fox
(30.07.2004)

DER PROFI 2 (Video)
Jean-Paul Belmondo…. Stan Jalard
Jean-Pierre Malo…. Charly Schneider
Michel Beaune …. Le commissaire Pezzoli
Pierre Vernier …. Maurin
François Dunoyer…. René Pignon
Franck Ayas …. Christian
Laurent Gendron …. Rocky
Jean-Claude de Goros….Boulin
Guy Pannequin …. Sumatra
Patricia Malvoisin…. Brigitte
André Landais …. Marc
Alan Coriolan …. Serge
Carlos Sotto Mayor…. Eva
Valérie Steffen …. Carole
Bernard Freyd …. Le directeur de la P.J.
(31.07.2004)

WO DEIN HERZ SCHLÄGT (Video)
Natalie Portman
Stockard Channing
Ashley Judd
Joan Cusack
Sally Field
(02.08.2004)

COLUMBO: TÖDLICHE TRICKS (46) (1989)
(engl.: Columbo goes to the Guillotine) -> ORF 1 (Fassung vom 01.08.2004) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Anthony Andrews …. Elliott Blake
Karen Austin …. Dr. Paula Hall
James Greene …. Bert Spindler
Alan Fudge …. Mr. Harrow
Dana Andersen …. Dori
Robert Costanzo …. Sergeant Russo
Anthony Zerbe …. Max Dyson
Michael Bacall …. Tommy
Charles Howerton …. Colonel Eckherdt
Milt Kogan …. Medical Examiner
Tony Amendola …. Clergyman
Frank Simons …. Polygraph Operator
Rob Garrison …. Young Man
Lenny Hicks …. Eddie
Ben Yudell …. Kevin
Nick DeMauro …. Locksmith
Peter Noel Duhamel …. Detective
Steve Zettler …. Lieutenant Bravo
Andrew Philpot …. Captain Alpha
Charles Champion …. Major Charlie
Christopher Hart …. Magician at Cemetary (sic)
Dan Birch …. Magician at Cemetary (sic)
(04.08.2004)

COLUMBO: LUZIFER’S SCHÜLER (56) (1990)
(engl.: Columbo goes to College) -> RTL (Fassung vom 03.08.2004) (Video)
Peter Falk …. Inspector Columbo
Stephen Caffrey …. Justin Rowe
Gary Hershberger …. Cooper Redman
Robert Culp …. Jordan Rowe
James Sutorius …. Professor D.E. Rusk
William Lucking …. Dominic Doyle
Katherine Cannon …. June Clark
Alan Fudge …. Mr. Redman
Maree Cheatham
Bridget Hanley …. Mrs. Rusk
Jim Antonio …. Joe Doyle
Steven Gilborn
Guy Stockwell
Les Lannom
Elizabeth Swackhamer
Karl Wiedergott
James Ingersoll
Dick Balduzzi
Robin Bach
Gregg Rogen
Morgan Jones
Jane Alden
Noel Conlon
Frank Farmer
Laurence Haddon
Larry McCormick
George C. Simms
Aaron Seville
Alf Powers
Shauna Steiner
Jeremy McCollum
Troy Shire
David Cowgill
Robert R. Ross Jr.
Anthony Beninati
Mary Angela Shea
Darren Scott
Casey Van Patten
Mary Maldonado
(04.08.2004)

COLUMBO: NIEMAND STIRBT ZWEIMAL (55) (1989)
(engl.: Murder in Malibu) -> RTL (Fassung vom 10.08.2004) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Andrew Stevens …. Wayne Jennings
Brenda Vaccaro …. Jess McCurdy
Floyd Levine …. Lieutenant Schultz
Laurie Walters …. Helen Ashcroft
Sondra Currie …. Mrs. Rocca
Janet Margolin …. Theresa Goren
Tom Dreesen …. TV Host
Charles Walker …. Truck Driver
Ben Slack …. Doctor
Yolanda Lloyd …. Rosa
Efrain Figueroa …. McGee
Mary Margaret Lewis …. Mavis
Robin Gordon …. Shorts
Bill Zuckert …. The Father
Judy Jean Berns …. Old Single Woman
Connie Danese …. Receptionist
Michael G. Hawkins …. Policeman
John Petlock …. Policeman #2
Louise Lewis …. Mrs. Gompertz (as Louise Fitch)
Peter Jolly …. Charlie
Jill Remez …. Waitress (as Jill Beber)
Marr Nealon …. Nurse
Jana Brown …. Usher
Liddy Roley …. Police Woman
Maggie Mellin …. Woman
Linda Burroughs …. Other Woman
Annie Waterman …. Woman #3
Virginia Bingham …. Woman #4
Michele Bernath …. Woman #5
Sandra Giles …. Woman #6
Laurence Grant …. Photographer (as Larry Grant)
Kathy Lukather …. Saleswoman
Joe Staton …. Plainclothesman
(11.08.2004/12.08.2004)

COLUMBO: COLUMBO LIKES THE NIGHTLIFE (englisch) (69) (2002)
(dt. Titel: „Die letzte Party“, Premiere auf ORF 1 am 07.09.2004)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Steve R. Schirripa …. Freddy
Matthew Rhys …. Justin Price
Jennifer Sky …. Vanessa Farrow
Julius Carry … Sgt. Hawkins
Douglas Roberts … Linwood Coben
Carmine Giovinazzo … Tony Galper
Douglas Roberts …. Linwood Coben
John Finnegan …. Sean Jarvis
Valerie Landsburg
Jorge Garcia …. Julius
Patrick Cupo …. Officer Rogers
Eve Kagan …. Pink Feather Boa
rest of cast listed alphabetically
Brian Patrick Farrell …. Delivery Guy
Karen Maruyama …. Maid
Audrey Wasilewski …. Car Rental Agent
(12.08.2004)

COLUMBO: DER ERSTE UND DER LETZTE MORD (57) (1991)
(engl.: Caution! Murder can be Hazerdous to Your Health) -> ORF 1 (Fassung vom 11.08.2004) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
George Hamilton …. Wade Anders
Peter Haskell …. Budd Clarke
Penny Johnson …. Maxine Jarrett
Robert Donner …. Arnie
Steven Gilborn …. Medical Examiner
Rick Najera …. Henry Santos
Marie Chambers …. Lisa
Dennis Bailey …. Sergeant Lewis
Patricia Allison …. Melanie
Jack Tate …. John
Paul Ganus …. Jack
Linda Dona …. Barbara Baylor
Michael Russo …. Duke Dimarco
Louis Herthum …. Technician
Emily Kuroda …. Linda
Guerin Barry …. Hairdresser
Barry O’Neill …. Randy
Seth Foster …. Al Morrow
Jim Jarrett …. Production Assistant
Mary Ingersoll …. Sergeant Fitzwater
Lisa Marie Russell …. Judy
Mimi Monaco …. Wanda
Marabina Jaimes …. Tisha
Mark Daneri …. Customer
Brenda Isaacs …. Redhead
Lawrence Maki …. Officer (as Lawrence Scott Maki)
Gary Kernick …. SWAT Officer
Aristides Priakos …. Young Wade
Nicole Grey …. Porno Actress
Leesa Bryte …. Phone Woman
Joanne DiVito …. Choreographer
Jan Hoag …. Woman
Raymond Lynch …. Detective Frank
Tim Moran (as Timothy Moran)
Tricia Long …. Real Barbara Baylor
John Paul Ahearn …. Male Voice (voice)
Jennifer Asch …. Female Voice (voice)
Barbara d’Altair …. 2nd Female Voice (voice)
(15.08.2004)

LIEBE OHNE HOFFNUNG: GRIFFIN AND PHOENIX: A LOVE STORY (TV)
Peter Falk
Jill Clayburgh
John Lehne
(15.08.2004)

ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT (Video)
Patrick Fugit
Frances McDormand
Kate Hudson
Billy Crudup
Jason Lee
(16.08.2004)

DER STAATSFEIND NUMMER 1 (Video)
Will Smith
Gene Hackman
Jon Voight
(17.08.2004)

DIE ZWÖLF GESCHWORENEN (Remake von 1997) (Video)
Jack Lemmon
(17.08.2004)

COLUMBO: DER ERSTE UND DER LETZTE MORD (57) (1991)
(engl.: Caution! Murder can be Hazerdous to Your Health) -> RTL (Fassung vom 17.08.2004) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
George Hamilton …. Wade Anders
Peter Haskell …. Budd Clarke
Penny Johnson …. Maxine Jarrett
Robert Donner …. Arnie
Steven Gilborn …. Medical Examiner
Rick Najera …. Henry Santos
Marie Chambers …. Lisa
Dennis Bailey …. Sergeant Lewis
Patricia Allison …. Melanie
Jack Tate …. John
Paul Ganus …. Jack
Linda Dona …. Barbara Baylor
Michael Russo …. Duke Dimarco
Louis Herthum …. Technician
Emily Kuroda …. Linda
Guerin Barry …. Hairdresser
Barry O’Neill …. Randy
Seth Foster …. Al Morrow
Jim Jarrett …. Production Assistant
Mary Ingersoll …. Sergeant Fitzwater
Lisa Marie Russell …. Judy
Mimi Monaco …. Wanda
Marabina Jaimes …. Tisha
Mark Daneri …. Customer
Brenda Isaacs …. Redhead
Lawrence Maki …. Officer (as Lawrence Scott Maki)
Gary Kernick …. SWAT Officer
Aristides Priakos …. Young Wade
Nicole Grey …. Porno Actress
Leesa Bryte …. Phone Woman
Joanne DiVito …. Choreographer
Jan Hoag …. Woman
Raymond Lynch …. Detective Frank
Tim Moran (as Timothy Moran)
Tricia Long …. Real Barbara Baylor
John Paul Ahearn …. Male Voice (voice)
Jennifer Asch …. Female Voice (voice)
Barbara d’Altair …. 2nd Female Voice (voice)
(18.08.2004)

QUIZ SHOW (Video)
John Turturro
Ralph Fiennes
Rob Morrow
David Paymer
Paul Scofield
(18.08.2004)

DER GALGENSTRICK (Video)
Jack Nicholson
John Belushi
Mary Steenburgen
Christopher Lloyd
Veronica Cartwright
Richard Bradford
Jeff Morris
Danny De Vito
Tracey Walter
Gerald H. Reynolds
(18.08.2004)

AUS LIEBE ZUM SPIEL (Video)
Kevin Costner
Kelly Preston
John C. Reilly
Brian Cox
Jena Malone
(18.08.2004)

JACKIE BROWN (Video)
Samuel L. Jackson
Robert De Niro
Bridget Fonda
Robert Forster
Pam Grier
Michael Keaton
(19.08.2004)

FREE MONEY (Video)
Charlie Sheen
Marlon Brando
Donald Sutherland
Mira Sorvino
(20.08.2004)

THE GLASS HOUSE (TV)
Leelee Sobieski
Trevor Morgan
Diane Lane
Stellan Skarsgard
(22.08.2004)

COLUMBO: WENN DER SCHEIN TRÜGT (36) (1976)
(engl.: Now You see Him) -> ORF 1 (Fassung vom 22.08.2004) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Jack Cassidy …. Santini
Bob Dishy …. John Wilson
Nehemiah Persoff …. Jesse Jerome
Robert Loggia …. Harry Blandford
Cynthia Sikes …. Della Santini
George Sperdakos …. Thackery
Thayer David …. Magic Shop Owner
Redmond Gleeson
Patrick Culliton
Victor Izay
Robert Gibbons
Michael Payne
Mike (Michael) Lally broken-down high-wire performer who knew Santini back in the old days (Auftritt No. 23)
(23.08.2004)

COLUMBO: UNDERCOVER/ZWEI LEICHEN UND COLUMBO IN DER LEDERJACKE (64) (1994)
(engl.: (Columbo goes) Undercover) -> RTL (Fassung vom 24.08.2004) (TV/Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Ed Begley Jr. …. Irving Krutch
Burt Young …. Mo Weinberg
Harrison Page
Shera Danese …. Geraldine Ferguson
Edward Hibbert
Kristin Bauer
Albie Selznick
Joseph Chrest …. Mercer
Robert Donner …. Zeke
Hank Garrett
Tyne Daly …. Dorothea McNally
Penny Santon …. Lucia
Marla Adams …. Sheila Byrnes
Marianne Muellerleile …. Nurse Hilda
Ora Frosh
Jeff Michalski …. Medical Examiner
Alexander Folk …. Hospital Patient
John William Young …. Man in pajamas
Kay Yamamoto …. Front desk nurse
John Dunbar …. Photographer
Jon Beshara …. Dillinger
(24.08.2004/25.08.2004)

WAS TUN, WENN’S BRENNT? (Video)
Til Schweiger
Martin Feifel
Sebastian Blomberg
Nadja Uhl
Matthias Matschke
Doris Schretzmayer
(28.08.2004)

KOPF ÜBER WASSER (TV)
Cameron Diaz
Harvey Keitel
Craig Sheffer
(28.08.2004)

DENN ZUM KÜSSEN SIND SIE DA (TV/Video)
Morgan Freeman
Ashley Judd
Cary Elwes
(28.08.2004/29.08.2004)

GEGEN JEDE REGEL (Video)
Denzel Washington
Will Patton
Kip Pardue
Wood Harris
Ryan Hurst
(29.08.2004)

ADAPTION (Video)
Nicolas Cage …. Charlie Kaufman/Donald Kaufman
Meryl Streep …. Susan Orlean
Chris Cooper …. John Laroche
Cara Seymour …. Amelia Kavan
Tilda Swinton …. Valerie Thomas
Ron Livingston …. Marty Bowen
Brian Cox …. Robert McKee
Maggie Gyllenhaal …. Caroline Cunningham
Jim Beaver …. Ranger Tony
Judy Greer …. Alice the Waitress
Litefoot …. Russell (as G. Paul Davis)
Doug Jones …. Augustus Margary
Jay Tavare …. Matthew Osceola
Stephen Tobolowsky …. Ranger Steve Neely (scenes deleted)
Roger Willie …. Randy
Gary Farmer …. Buster Baxley
Peter Jason …. Defense Attorney
Gregory Itzin …. Prosecutor
Curtis Hanson …. Orlean’s Husband
Agnes NaDene Baddoo …. Orlean Dinner Guest (as Agnes Badoo)
Paul Fortune …. Orlean Dinner Guest
Paul Jasmin …. Orlean Dinner Guest
Lisa Love …. Orlean Dinner Guest
Wendy Mogel …. Orlean Dinner Guest
David O. Russell …. Orlean Dinner Guest
Robert J. Stephenson …. David (as Bob Stephenson)
Bob Yerkes …. Charles Darwin
Lynn Court …. Laroche’s Dad
Roger E. Fanter …. Laroche’s Uncle
Sandra Lee Gimpel …. Laroche’s Mom (as Sandra Gimpel)
Caron Colvett …. Laroche’s Wife
Larry Krask …. EMT
John Etter …. McKee Lecture Attendee
Ray Berrios …. Police Officer
Nancy Lenehan …. Kaufman’s Mother (voice)
rest of cast listed alphabetically
Spike Jonze …. Himself
Susan Orlean …. Woman in supermarket (scenes deleted)
Lance Acord …. Himself (uncredited)
John Cusack …. Himself (uncredited)
Catherine Keener …. Herself (uncredited)
Jake Magnuson …. Cafe Customer (uncredited)
John Malkovich …. Himself (uncredited)
Rheagan Wallace …. Kim Canetti (uncredited)
(29.08.2004)

EIN WINTERNACHTS-TRAUM (Video)
Joan Collins
Richard Briers
Hetta Charnley
Nicholas Farrell
Mark Hadfield
Gerard Horan
(30.08.2004)

MISS UNDERCOVER – MISS CONGENIALITY (Video)
Sandra Bullock
Michael Caine
William Shatner
Ernie Hudson
Benjamin Bratt
(30.08.2004)

ICH, BEIDE & SIE (Video)
Jim Carrey
Renée Zellweger
Chris Cooper
Robert Forster
Richard Jenkins
(30.08.2004)

AMOS & ANDREW – ZWEI FAST PERFEKTE CHAOTEN (Video)
Nicolas Cage
Samuel L. Jackson
Dabney Coleman
Michael Lerner
Margret Colin
(30.08.2004)

DIE VÖGEL (TV)
Tippi Hedren …. Melanie Daniels (as ‚Tippi‘ Hedren)
Rod Taylor …. Mitch Brenner
Jessica Tandy …. Lydia Brenner
Suzanne Pleshette …. Annie Hayworth
Veronica Cartwright …. Cathy Brenner
Ethel Griffies …. Mrs. Bundy
Charles McGraw …. Sebastian Sholes
Ruth McDevitt …. Mrs. MacGruder
Lonny Chapman …. Deke Carter
Joe Mantell …. Traveling salesman
Doodles Weaver …. Fisherman
Malcolm Atterbury …. Deputy Al Malone
John McGovern …. Postal clerk
Karl Swenson …. Doomsayer in diner
Richard Deacon …. Mitch’s city neighbor
Elizabeth Wilson …. Helen Carter
Bill Quinn …. Man in diner (as William Quinn)
Doreen Lang …. Mother in diner
rest of cast listed alphabetically
Morgan Brittany …. Schoolgirl (uncredited)
Darlene Conley …. Waitress (uncredited)
Alfred Hitchcock …. Man walking dogs out of pet shop (uncredited)
Mike Monteleone …. Gas station attendant (uncredited)
(31.08.2004)

MONOLITH (FSK 18-Fassung) (Video)
Bill Paxton …. Tucker
Lindsay Frost …. Terri Flynn
John Hurt …. Villano
Louis Gossett Jr. …. Capt. MacCandless
Paul Ganus …. Connor
Musetta Vander …. Katya
Andrew Lamond …. Schaefer
Mark Phelan …. Rickman
Alex Gaona …. Boy
Angela Gordon …. Jorjivik
Boris Lee Krutonog …. Rourke
Jennifer Naud …. Rookie Cop
Steve Barbro …. Officer Jenkins
Todd Jeffries …. LaRue
Bill Woodbridge …. Jacobs
David St. James …. Attendant
Red Horton …. Rovello
Steve Blackwood …. Bio-team Member #1
Edward Paul Allen …. Bio-team Member #2
Craig Diffenderfer …. Bio-team Member #3
Frank G. Davis …. Tramp
Kevin E. West …. Locker Room Cop
Stan Yale …. Bum
Michael Halsey …. Tired Cop
Jefferson Wagner …. Gunman
Debb Lee Phillips …. Flashback Wife
(31.08.2004)

COLUMBO: SELTSAME BETTGENOSSEN (RTL-Titel:“Mord unter Brüdern“) (65) (1995)
(engl.: Strange Bedfellows) -> RTL (Fassung vom 31.08.2004) (Video)
(unter dem Titel „Mord unter Brüdern“)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
George Wendt …. Graham McVeigh
Jeff Yagher …. Teddy McVeigh
Jay Acovone …. Bruno Romano
Linda Gehringer
Bruce Kirby
Don Calfa …. Rudy
William Bogert
Shani Wallis
John Finnegan
Rod Steiger …. Vincenzo Forteli
Gerry Gibson …. Pat O’Connor
Justin Lord …. Lt. Albert Schiffer
Alex Henteloff …. Pawnbroker
Karen Mayo-Chandler …. Tiffany Keene
Richard Epcar …. Thug
Kate Benton …. Bayleaf Hostess
Frantz Turner …. Fingerprint Man
Ed McCready …. Man in Bar
David Sobel …. Waiter
Mark Eric Charbonneau …. Bayleaf Waiter (as Mark Helm)
Jim Bockelman …. Patrolman Kelleher
Marshall J. Nord …. Deputy
Milene Ragan …. Ruth (as Nancy Ragan)
Gerry Okuneff …. Walter Sterling
Johnny Carbajal …. Emilio
George Marshall Ruge …. Angelo
(31.08.2004)

PANIC ROOM (Video)
Jodie Foster …. Meg Altman
Kristen Stewart …. Sarah Altman
Forest Whitaker …. Burnham
Dwight Yoakam …. Raoul
Jared Leto …. Junior
Patrick Bauchau …. Stephen Altman
Ann Magnuson …. Lydia Lynch
Ian Buchanan …. Evan Kurlander
Andrew Kevin Walker …. Sleepy Neighbor
Paul Schulze …. Officer Keeney
Mel Rodriguez …. Officer Morales
Richard Conant …. SWAT Cop
Paul Simon …. SWAT Cop
Victor Thrash …. SWAT Cop
Ken Turner …. SWAT Cop
(01.09.2004)

CRIME IS KING – 3000 MILES TO GRACELAND (FSK 18-Fassung) (Video)
Kurt Russell …. Michael Zane
Kevin Costner …. Thomas J. Murphy/Jonathan Liebling
Courteney Cox …. Cybil Waingrow
Christian Slater …. Hanson
Kevin Pollak …. U.S. Marshal Damitry
David Arquette …. Gus
Jon Lovitz …. Jay Peterson
Howie Long …. Jack, Gang Pilot
Thomas Haden Church …. U.S. Marshal Quigley
Bokeem Woodbine …. Franklin
Ice-T …. Hamilton, Gunman
David Kaye …. Jesse Waingrow
Louis Lombardi …. Otto Sinclair, Boise Lawyer
Shawn Michael Howard …. Roller Elvis
Mike Kopsa …. Jefferson (as Michael Kopsa)
(01.09.2004)

COLUMBO: BLUTROTER STAUB (35) (1975)
(engl.: A Matter of Honor) -> ORF 1 (Capture DivX)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Ricardo Montalban …. Luis Montoya
Pedro Armendáriz Jr. …. Det. Sanchez
A Martinez …. Couro
Robert Carricart …. Hector Rangel
Maria Grimm …. Nina
Jorge Rivero
Emilio Fernández
Enrique Lucero
rest of cast listed alphabetically
Evita Muñoz ‚Chachita‘ …. Chambermaid
(01.09.2004)

MANIAC COP 2 (FSK 18-Fassung) (Video)
Robert Davi …. Sean McKinney
Claudia Christian …. Susan Riley
Michael Lerner …. Edward Doyle
Bruce Campbell …. Jack Forrest
Laurene Landon …. Teresa Mallory
Robert Z’Dar …. Matt Cordell
Clarence Williams III …. Blum
Leo Rossi …. Turkell
Lou Bonacki …. Detective Lovejoy
Paula Trickey …. Cheryl
Charles Napier …. Lew Brady
Santos Morales …. Store Clerk
Robert Earl Jones …. Harry
Andrew Hill Newman …. Citizen
Ángel Salazar …. Traffic Officer
Vincent Russo …. Cab Driver
Hank Garrett …. Tom O’Henton
Bo Dietl …. Detective
Charlie Alfano …. Color Guard
Kurek Ashley …. Police Officer #1
Nick Barbaro …. Captain of the Guards
Barry Brenner …. Medical Examiner
Joe Cirillo …. Police Officer #2
Marc Chamlin …. Pedestrian
Charles Croughwell …. Trustee #2 (as Charlie Croughwell)
Shelly Desai …. Convict
James Dixon …. Range Officer
Jude Farese …. Sergeant
Henry Fehren …. Priest
David M. Graves …. Trustee #1
Lisa Kramer …. Ambulance Attendant
Lennon …. Club Host
Frank Pesce …. Strip Club M.C.
Sam Raimi …. Newscaster
Debra Sarrategui …. Bartender
Linda Silver …. Woman Cop (as Linda Stockwell)
Danny Trejo …. Prisoner
Audrey Marlyn …. Interviewee #1
Patrick S. Harrigan …. Interviewee #2
Glen Lloyd Hahn …. Interviewee #3
Maria D’Alessio …. Interviewee #4
Cynthia Banks …. Strip Club Girls
Manuella Mora …. Strip Club Girls
Heather Dalberg …. Strip Club Girls
Krystal Sather …. Strip Club Girls
Nancy Dregan …. Strip Club Girls
Mildred Smedley …. Strip Club Girls
Robin Hansen …. Strip Club Girls
Ysobel Villanera …. Strip Club Girls
rest of cast listed alphabetically
Jason Lustig …. ADR Voice
Marco Rodríguez …. Convenience Store Robber (uncredited)
(02.09.2004)

MANIAC COP 3: BADGE OF SILENCE (FSK 18-Fassung) (Video)
Robert Davi …. Det. Sean McKinney
Robert Z’Dar …. Matt Cordell
Caitlin Dulany …. Dr. Susan Fowler
Gretchen Becker …. Katie Sullivan
Paul Gleason …. Hank Cooney
Jackie Earle Haley …. Frank Jessup
Julius Harris …. Houngan
Grand L. Bush …. Willie (as Grand Bush)
Doug Savant …. Dr. Peter Myerson
Robert Forster …. Dr. Powell
Bobby Di Cicco …. Bishop
Frank Pesce …. Tribble
Lou Diaz …. Leon
Brenda Varda …. Lindsey
Vanessa Marquez …. Terry
Denney Pierce …. Pedestrian Heckler
Ted Raimi …. Reporter
Vinnie Curto …. Kenyon
Jophery C. Brown …. Degrazia
Jeffrey Anderson-Gunter …. Janitor
Jeffrey Hilton …. Teen Witness
Barbara Pilavin …. Nora Sullivan
Vic Manni …. Shotgun Cop (as Victor Manni)
Tony Capozzola …. Nelson
Barry Livingston …. Asst. Coroner
Jason Lustig …. EMT Driver
Bill Irving …. Elderly Patient
Harri James …. Radiation Therapist
Katherine Marie Elledge …. Nurse
Amanda Finnigan …. Dr. Dennison
Claudia Templeton …. Dr. Chad
Hillary Black …. Dr. Everett
Henry Pensen …. Priest
Andy Gill …. Driver on Fire (as Andrew R. Gill)
(02.09.2004)

COLUMBO: COLUMBO LIKES THE NIGHTLIFE (englisch) (69) (2002)
(dt. Titel: „Die letzte Party“, Premiere auf ORF 1 am 07.09.2004)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Steve R. Schirripa …. Freddy
Matthew Rhys …. Justin Price
Jennifer Sky …. Vanessa Farrow
Julius Carry … Sgt. Hawkins
Douglas Roberts … Linwood Coben
Carmine Giovinazzo … Tony Galper
Douglas Roberts …. Linwood Coben
John Finnegan …. Sean Jarvis
Valerie Landsburg
Jorge Garcia …. Julius
Patrick Cupo …. Officer Rogers
Eve Kagan …. Pink Feather Boa
rest of cast listed alphabetically
Brian Patrick Farrell …. Delivery Guy
Karen Maruyama …. Maid
Audrey Wasilewski …. Car Rental Agent
(03.09.2004)

BLIND HORIZON – DER FEIND IN MIR (Video)
Val Kilmer
Neve Campbell
Sam Shepard
Faye Dunaway
Amy Smart
(04.09.2004)

THE ROYAL TENNEBAUMS (Video)
Gene Hackman
Anjelica Huston
Gwyneth Paltrow
Ben Stiller
Owen Wilson
Danny Glover
Luke Wilson
Cwen Wilson
Bill Murray
(04.09.2004)

VOM FLIEGEN UND ANDEREN TRÄUMEN – THE THEORY OF FLIGHT (Video)
Kenneth Branagh
Helena Bonham Carter
Gemma Jones
Holly Aird
(04.09.2004)

HAROLD UND MAUDE (Video)
Ruth Gordon
Bud Cort
Vivian Pickles
Cyril Cusack
(04.09.2004)

STEPHEN KING’S: „DEAD ZONE – DAS ATTENTAT“ (TV)
Christopher Walken
Martin Sheen
Brooke Adams
Tom SkerrittHerbert Lom
(04.09.2004)

KANONENBOOT AM YANGTSE-KIANG – THE SAND PEBBLES (Video)
Steve McQueen
Richard Attenborough
Richard Crenna
Candice Bergen
Marayat Andriane
(05.09.2004)

GEORGE A. ROMERO’S: „DIE NACHT DER LEBENDEN TOTEN“ (Video)
Duane Jones
Judith O`Dea
Russel Streiner
Karl Hardman
Keith Wayne
Judith Ridley
Marilyn Eastman
(05.09.2004)

COLUMBO: DIE LETZTE PARTY (69) (2002)
(engl.: Columbo likes the Nightlife) -> ORF 1
(deutschsprachige TV-Premiere) (Fassung vom 07.09.2004) (TV)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Steve R. Schirripa …. Freddy
Matthew Rhys …. Justin Price
Jennifer Sky …. Vanessa Farrow
Julius Carry … Sgt. Hawkins
Douglas Roberts … Linwood Coben
Carmine Giovinazzo … Tony Galpe
(07.09.2004)

COLUMBO: WER ZULETZT LACHT… (51) (1989)
(engl.: Columbo Cries Wolf) -> ORF 1 (Fassung vom 05.09.2004) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Ian Buchanan …. Sean Brantley
Rebecca Staab …. Tina
Alan Scarfe …. Sir Harry Matthews
Mark Margolis …. Cosner
John Finnegan
David Huddleston …. Mayor
Deidre Hall …. Diane Hunter
Jeanne Wolf …. Herself
Gigi Rice …. Dian’s Secretary
Ralph Wilcox …. Chief
Peter Zapp …. Mayor Assistant
Morgan Jones …. Wilson
Darrell Kunitomi …. Factotum
Daphne Cheung …. Next Pin-up of the Month
Kendra Booth …. Southern Pin-up
Paula Trickey …. Pin-up at the Pool
Rainell Saunders …. Art director
Matt Flynn …. Guest
Tom Moses …. Chief Investigator
Michael Masters …. Guard (as Mike Masters)
James Willett …. Chief of Security
Gil Newsome …. Reporter
Beebe Smith …. Reporter
Jimmy Ortega …. Reporter
Primo López …. Reporter
Sandra Wild …. Pin-up
Alicia Gilbert …. Pin-up
Cameron …. Pin-up
Craig Hosking …. Helicopter Pilot
Farrell Mayer …. Policeman
Laurence Grant …. Reporter
Bill Edward Rogers …. Policeman
Luis Degado …. Town Employee
George Chavez …. Tiler
(08.09.2004)

COLUMBO: ETÜDE IN SCHWARZ (10) (1972)
(engl.: Etude in Black) -> ORF 1 (Fassung vom 12.09.2004) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
John Cassavetes …. Alex Benedict
James Olson …. Paul Rifkin
Blythe Danner …. Janice Benedict
Anjanette Comer …. Jennifer Welles
Myrna Loy …. Lizzy Fielding
James McEachin …. Billy
Don Knight …. Mike Alexander
Pat Morita …. The House Boy
Michael Pataki …. Sam
Michael Fox …. Dr. Benson
Dawn Frame …. Audrey
Charles Macaulay …. Durkee
George Gaynes …. Everett
Wallace Chadwell …. TV director
Mike (Michael) Lally … Mechanic Assistant (Auftritt No. 4)
(14.09.2004)

COLUMBO: DIE LETZTE PARTY (69) (2002)
(engl.: Columbo likes the Nightlife) -> RTL (Fassung vom 14.09.2004) (TV)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Steve R. Schirripa …. Freddy
Matthew Rhys …. Justin Price
Jennifer Sky …. Vanessa Farrow
Julius Carry … Sgt. Hawkins
Douglas Roberts … Linwood Coben
Carmine Giovinazzo … Tony Galpe
(14.09.2004)

ALLE SAGEN: I LOVE YOU (Video)
Woody Allen
Julia Roberts
Drew Barrymore
Edward Norton
Goldie Hawn
Tim Roth
14.09.2004/15.09.2004)

DER EINZIGE ZEUGE (Video)
Harrison Ford
Kelly McGillis
Jan Rubes
Alexander Godunov
Brent Jennings
(15.09.2004)

STEPHEN KING’S: „DIE VERURTEILTEN“ (Video)
Tim RObbins
Morgan Freeman
Bob Gunton
William Sadler
Clancy Brown
Gil Bellows
(18.09.2004)

WALLERS LETZTER GANG (Video)
Rolf Illig
Sibylle Canonica
Franz Boehm
Volker Prechtel
Herbert Knaup
Crescentia Dönsser
Rainer Egger
Dietlinde Elsässer
Robert Naegele
Franz A. Huber
Stefan Moos
Günter Burger
Erika Wackernagel
Irm Hermann
Tilo Brückner
Daniel Lemme
Franz Stadtmüller
Maria Lang
Georg Veith
Heinz Bobe
Uli Schneider
Leo Kappeler
Hans Winkelbauer
Karl-Heinz Knaup
Anton Kretzler
Walter Brettschneider
Helmuth Massag
Ingolf Kumbrink
Elmar Wittmann
Hans Matt
Heinz Möschel
Manuel Schneider
Daniela Wiedemann
Raphael Birkmann
Christina Waibel
Kirsten Gensch
Magdalena Klein
Toni Abrel
Bernd Hecking
Peter Eberhard
Sybille Blanz
Hans Weissenberger
Albert Seitz
Heinz P. Geissler
Ignaz Dreyer
Manfred Busch
Alois Ried
Otmar Rützeler
Henry Wilhelm
Rosa Hellmann
Willi Halder
Anja Scheffer
Heribert Wilhelm
(18.09.2004/19.09.2004)

COLUMBO: MEINE TOTE – DEINE TOTE (25) (1974)
(engl.: A Friend in Deed) -> ORF 1 (Fassung vom 19.09.2004) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Richard Kiley …. Mark Halperin
Rosemary Murphy …. Margaret Halperin
Michael McGuire …. Hugh Caldwell
Val Avery …. Artie Jessup
Eric Christmas
Eleanor Zee …. Thelma
John Finnegan …. Lt. Dryer
Arlene Martel …. Sales Girl
Victor Campos …. Doyle
Joshua Bryant …. Dr. MacMurray
John Calvin
Byron Morrow …. Amos Lawrence
James V. Christy …. Sharkey
Alma Beltran …. Mrs. Fernandez
Albert Popwell …. Al Como
Ben Marino
Judson Morgan
Tom Castronova
Paul Sorenson (as Paul Sorensen)
Bernard Kuby (as Bernie Kuby)
Mike (Michael) Lally Bartender (Auftritt No. 14)
Richard Lanci
Eldon Burke
Jack Krupnick
(21.09.2004)

SEABISCUIT – MIT DEM WILLEN ZUM ERFOLG (Video)
Tobey Maguire
Chris Cooper
Jeff Bridges
Elizabeth Banks
Gary Stevens
William H. Macy
(21.09.2004)

LAMMBOCK – ALLES IN HANDARBEIT (Video)
Marie Zielcke
Moritz Bleibtreu
Lucas Gregorowicz
Elmar Wepper
Julian Weigand
(23.09.2004)

DIE GÖTTLICHEN GEHEIMNISSE DER YA-YA-SCHWESTERN (Video)
Sandra Bullock
Ashley Judd
Ellen Burstyn
James Garner
Maggie Smith
(Ende September)

DER GROSSE BAGAROZY (Video)
Til Schweiger
Corinna Harfouch
Thomas Heinze
Christine Neubauer
Sonja Kerskes
Nez Selbuz
Patricia Lueger
Petra Zieser
Detlev Wilhelm Buch
(11.10.2004/13.10.2004)

WHALE RIDER (Video)
Keisha Castle-Hughes
Cliff Curtis
Rawiri Paratene
Vicky Haughton
(13.10.2004)

SAG‘ KEIN WORT (Video)
Michael Douglas
Brittany Murphy
Famke Janssen
Skye McCole Bartusiak
(14.10.2004)

DIE ÜBLICHEN VERDÄCHTIGEN – THE USUAL SUSPECTS (Video)
Kevin Spacey
Stephen Baldwin
Gabriel Byrne
Chazz Palminteri
Kevin Pollak
Pete Postlethwaite
(15.10.2004)

UNBREAKABLE – UNZERBRECHLICH (Video)
Bruce Willis
Samuel L. Jackson
Robin Wright Penn
(15.10.2004/16.10.2004)

CASABLANCA (Video)
Humphrey Bogart
Ingrid Bergman
Paul Henreid
Claude Rains
Conrad Veidt
Sydney Greenstreet
Peter Lorre
S.Z. „Cuddles“ Sakall
Madeleine LeBeau
Dooley Wilson
(18.10.2004)

BOWLING FOR COLUMBINE (Video)
(18.10.2004)

STAR WARS – EPISODE II: ANGRIFF DER KLONKRIEGER (Video)
Hayden Christiansen
Natalie Portman
Ewan McGregor
Samuel L. Jackson
(19.10.2004)

SCHIFFSMELDUNGEN – WIE WEIT MUSS MAN GEHEN, UM DIE LIEBE ZU FINDEN? (Video)
Kevin Spacey
Julianne Moore
Judi Dench
Cate Blanchett
Scott Glenn
Rhys Ifans
Pete Postlethwaite
(19.10.2004)

ZUM TEUFEL MIT DEN MILLIONEN (Video)
Tim Allen
Kirstie Alley
Jay O. Sanders
Michael Lerner
Wayne Knight
Larry Miller
(20.10.2004)

DANCER IN THE DARK (Video)
Björk
Catherine Deneuve
David Morse
Peter Stormare
Joel Grey
(20.10.2004)

ABOUT SCHMIDT (Video)
Jack Nicholson
Hope Davis
Dermot Mulroney
Kathy Bates
(20.10.2004/21.10.2004)

MAN NANNTHE IHN HOMBRE (Video)
Paul Newman
Frederic March
Richard Boone
Diane Cilento
Cameron Mitchell
Barbara Rush
Martin Balsam
(21.10.2004)

ALFRED HITCHCOCK’S: „VERTIGO – AUS DEM REICH DER TOTEN“ (Video)
James Stewart
Kim Novak
Tom Helmore
Barbara Bel Geddes
Henry Jones
(21.10.2004/22.10.2004)

ALFRED HITCHCOCK’S: „IMMER ÄRGER MIT HARRY“ (Video)
Shirley MacLaine
Edmund Gwenn
John Forsythe
Jerry Mathers
Mildred Dunnock / Mildred Natwick
(22.10.2004)

WORKAHOLIC (Video)
Christiane Paul
Tobias Moretti
Juraj Kukura
Ralf Bauer
Nadeshda Brennicke
(22.10.2004)

COLUMBO: SELBSTBILDNIS EINES MÖRDERS (50) (1989)
(engl.: Murder: A Self Portrait) -> 13th Street (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Patrick Bauchau …. Max Barsini
Fionnula Flanagan …. Louise
Shera Danese …. Vanessa Barsini
Isabel García Lorca …. Julie
Vito Scotti …. Vito
George Coe …. Dr. Sidney Hammer
David Byrd …. Ralph
Don Bovingloh …. Customer
Lenny Hicks …. Morgue Attendant
Danny Hassel …. Lifeguard
Roger Etienne …. Night Visitor
Frank L. Wiltse …. Police Officer
Harold Harris …. Harry Chudnow
Don Schneider …. Bystander at Bea
(23.10.2004)

COLUMBO: MORD NACH TERMIN (52) (1990)
(engl.: Agenda for Murder) -> 13th Street (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Patrick McGoohan …. Oscar Finch
Denis Arndt …. Paul Mackey
Louis Zorich …. Frank Staplin
Penny Fuller …. Mrs. Finch
Bruce Kirby …. Sergeant
Rita Taggart …. Mrs. Staplin
Anne Haney …. Louise
Stanley Kamel …. Tim Haines
Steven Ford …. Toby Ritt
Arthur Hill …. The Governor
Michael Goldsmith …. Laundry truck driver
Shaun Toub …. Amir
Philip Abbott …. Judge Foster
Carol Barbee …. Diane
Annie Stewart …. Rebecca Christy
Peter Allas …. First security man
Kirk Thornton …. Police technician
Doug Franklin …. Coroner’s man
Rande Leaman …. Staffer
Bryan Montgomery …. Second security man
Eva Charney …. Gal
Jake Jacobs …. District attorney
Huey Redwine …. First Guy
Jim Carson …. Radio announcer
(23.10.2004)

COLUMBO: MORD A LÀ CARTE bzw. LAUTER FEINSCHMECKER (42) (1978)
(engl.: Murder under Glass) -> 13th Street (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Louis Jourdan …. Paul Gerard
Shera Danese …. Eve Plummer
Richard A. Dysart …. Max Duval
France Nuyen …. Miss Choy
Antony Alda
Michael V. Gazzo
Mako …. Kanji Ousu
Larry D. Mann …. Albert
Mike (Michael) Lally Fruit Seller (Auftritt No. 27)
(23.10.2004…)

FAMILIEN-BANDE (Video)
Peter Falk
Julianne Moore
(26.10.2004/27.10.2004)

PSYCHO (englisch)
Anthony Perkins
Janet Leigh
(27.10.2004)

DAS FENSTER ZUM HOF (Video)
James Stewart
(27.10.2004)

„Das Urteil – Jeder ist käuflich“ (DVD)
(Mitte Januar 2005)

Columbo: „Tödlicher Jackpot“ (DivX)
(12.02.2005)

Columbo: „Mord á la Carte“/“Lauter Feinschmecker“ (DivX)
(13.02.2005)

Columbo: „Momentaufnahme für die Ewigkeit“ (DivX)
(13.02.2005/26.02.2005)

Columbo: „Short Fuse“ (DVD)
(18.02.2005)

Columbo: „Murder with too many Notes“ (DVD)
(19.02.2005/20.02.2005)

25 STUNDEN (Video)
(21.02.2005)

SOYLENT GREEN (DVD)
Jahr 2022… die überleben wollen
(21.02.2005/22.02.2005)

DIVA (DVD)
(22.02.2005)

CITY BY THE SEA (DVD)
(23.02.2005)

HIDALGO – 3000 MEILEN BIS ZUM RUHM (DVD)
(23.02.2005/24.02.2005)

OPEN RANGE – WEITES LAND (DVD)
(24.02.2005/26.02.2005/27.02.2005)

COLUMBO: „Mord im Bistro“ (DivX)
(26.02.2005)

COLUMBO: „Ein Denkmal für die Ewigkeit“ (DivX)
(26.02.2005)

TANZ DER VAMPIRE (TV)
(26.02.2005)

28 DAY LATER… (DivX)
(27.02.2005 frühmorgens)

FISCH & CHIPS (DVD)
(27.02.2005)

COLUMBO: „The Most Dangerous Match“ (DVD)
(28.02.2005)

COLUMBO: „Butterfly in Shades of Grey“ (DVD)
(28.02.2005)

COLUMBO: „Swan Song“ (DVD)
(28.02.2005)

Wer die Nachtigall stört (DVD)
(01.03.2005 frühmorgens)

COLUMBO: „Wer zuletzt lacht…“ (DivX)
(02.03.2005)

DAS IDOL: ZARTE VERFÜHRERIN (TV)
Leelee Sobieski
(02.03.2005)

COLUMBO: „TODESSYMPHONIE“
(02.03.2005/03.03.2005)

COLUMBO: „EIN TOTER IN DER HEIZDECKE/DER TOTE IN DER HEIZDECKE“
(03.03.2005)

COLUMBO: „EIN SPATZ IN DER HAND“
(03.03.2005)

SAIGON (Video)
(03.03.2005)

MARY’S MÖRDER (Video)
(03.03.2005/04.03.2005)

HEARTBREAKERS – ACHTUNG: SCHARFE KURVEN! (Video)
(04.03.2005)

MALCOLM X (Video)
(04.03.2005)

WONDER BOYS (Video)
(05.03.2005 frühmorgens/mittags)

REMO – UNBEWAFFNET UND GEFÄHRLICH (Video)
(05.03.2005)

UNDER SUSPICTION – MÖRDERISCHES SPIEL (Video)
(05.03.2005)

DER GEHEIMAGENT (Video)
(06.03.2005)

CHAPLIN (Video)
(06.03.2005)

COLUMBO: „THE CONSPIRATORS“ (45)
(07.03.2005)

COLUMBO: „TEUFLISCHE INTELLIGENZ“ (23)
(08.03.2005 frühmorgens)

COLUMBO: „NOW YOU SEE HIM“ (36)
(08.03.2005)

COLUMBO: „IT’S ALL IN THE GAME“ (62)
(08.03.2005)

IM NETZ DER SPINNE (Video)
(09.03.2005/10.03.2005)

M:I 2 – MISSION: IMPOSSIBLE 2 (Video)
(10.03.2005)

COLUMBO: STIRB FÜR MICH (TV)
(13.03.2005)

SPIDERMAN (TV)
(14.03.2005 frühmorgens)

ALLE MÖRDER SIND SCHON DA (Video)
(14.03.2005 + 15.03.2005/16.03.2005 (Rest))

COLUMBO: LUZIFER’S SCHÜLER (DivX)
(15.03.2005)

COLUMBO: PLAYBACK (DivX)
(15.03.2005)

COLUMBO: MORD IN EIGENER REGIE (DivX)
(16.03.2005)

COLUMBO: MORD PER TELEFON (DivX)
(17.03.2005)

COLUMBO: DIE VERGESSENE TOTE (DivX)
(17.03.2005)

COLUMBO: BEI EINBRUCH MORD (DivX)
(17.03.2005)

KILL BILL: VOL. 1 (DivX/englisch)
(18.03.2005 frühmorgens)

KILL BILL: VOL. 2 (DivX/deutsch)
(18.03.2005 frühmorgens)

PULP FICTION (DivX/englisch)
(18.03.2005)

COLUMBO: BLUMEN DES BÖSEN (gekürzte ARD-Fassung) (Video)
(19.03.2005)

COLUMBO: BLACK LADY (Video)
(19.03.2005)

BOWFINGER’S GROSSE NUMMER (TV)
(19.03.2005)

RIPPER – BRIEF AUS DER HÖLLE (TV)
(19.03.2005)

FOUR ROOMS (DivX/englisch)
(20.03.2005)

SIGNS – ZEICHEN (TV)
(20.03.2005)

COLUMBO: WEIN IST DICKER ALS BLUT (Video)
(21.03.2005)

COLUMBO: EIN HAUCH VON MORD/SCHÖN UM JEDEN PREIS (Video)
(21.03.2005)

COLUMBO: GELD, MACHT & MUSKELN (Video)
(21.03.2005)

COLUMBO: ZWEI LEBEN AN EINEM FADEN (Video)
(21.03.2005)

COLUMBO: BLUMEN DES BÖSEN (ungekürzte RTL/13th Street-Fassung) (Video)
(21.03.2005/22.03.2005)

COLUMBO: SCHRITTE AUS DEM SCHATTEN (Video)
(22.03.2005)

GRIFFIN AND PHOENIX: A LOVE STORY/LIEBE OHNE HOFFNUNG (Video)
(22.03.2005)

COLUMBO: BLUTHOCHZEIT (Video)
(23.03.2005)

COLUMBO: UNDERCOVER/ZWEI LEICHEN UND COLUMBO IN DER LEDERJACKE (Video)
(23.03.2005)

COLUMBO: COLUMBO LIKES THE NIGHTLIFE (DVD/englisch)
(23.03.2005)

COLUMBO: BLUEPRINT FOR MURDER (DVD/englisch)
(24.03.2005 frühmorgens)

COLUMBO: CAUTION! MURDER CAN BE HAZERDOUS TO YOUR HEALTH (DVD/englisch)
(24.03.2005)

COLUMBO: A MATTER OF HONOR (DVD/englisch)
(24.03.2005)

COLUMBO: TROUBLED WATERS (DVD/englisch)
(24.03.2005)

COLUMBO: COLUMBO AND THE MURDER OF THE ROCK STAR (DVD/englisch)
(24.03.2005)

WES CRAVEN’S: „SCREAM – SCHREI!“ (DIRECTOR’S CUT) (Video)
(25.03.2005/26.03.2005)

COLUMBO: MOMENTAUFNAHME FÜR DIE EWIGKEIT (Video)
(26.03.2005)

8 MM – 8 MILLIMETER (TV)
(27.03.2005)

DER FLUG DER PHOENIX (DVD)
James Stewart
Richard Attenborough
Peter Finch
Hardy Krüger
Ernest Borgnine
Ian Bannen Ronald Fraser
Christian Marquand
Dan Duryea
(29.03.2005)

COLUMBO: WENN DER SCHEIN TRÜGT (ARD-Fassung ohne Nazi-Elemente) (DivX)
(03.04.2005 frühmorgens)

COLUMBO: MORD IN DER BOTSCHAFT (DivX)
(03.04.2005)

COLUMBO: EIN GRÜNDLICH MOTIVIERTER MORD/TOD bzw. EIN ZU PERFEKTES ALIBI (DivX)
(03.04.2005)

COLUMBO: LÖSEGELD FÜR EINEN TOTEN (DivX)
(03.04.2005)

COLUMBO: NIEMAND STIRBT ZWEIMAL (DivX)
(04.04.2005)

COLUMBO: ALTER SCHÜTZT VOR MORDEN NICHT/RACHE IST BITTER (DivX)
(04.04.2005)

COLUMBO: TOD AM STRAND (DivX)
(05.04.2005)

COLUMBO: SELTSAME BETTGENOSSEN/MORD UNTER BRÜDERN (DivX)
(05.04.2005/06.04.2005)

COLUMBO: A STITCH IN CRIME (englisch/DVD)
(08.04.2005 frühmorgens)

COLUMBO: REQUIEM FOR A FALLING STAR (DVD/englisch)
(08.04.2005)

DOUBLE EXPOSURE (DVD/englisch)
(08.04.2005)

I, ROBOT (DVD)
(09.04.2005 morgens)

COLUMBO: MORD UNTER SECHS AUGEN (Ein ehrenwerter Gentleman) („DEAD WEIGHT“)
05 (1971) (Season 1) (DVD/deutsch)
(11.04.2005)

SCHULTZE GETS THE BLUES (DVD)
(14.04.2005)

COLUMBO: DES TEUFELS CORPORAL/DES TEUFELS GENERAL (DivX)
(14.04.2005)

COLUMBO: DOPPELTER SCHLAG (DivX)
(14.04.2005/15.04.2005)

COLUMBO: PLAYBACK (DVD/englisch)
(15.04.2005/16.04.2005)

AMERICAN SHAOLIN (DVD)
(16.04.2005 frühmorgens)

HEAT (DVD)
(16.04.2005/17.04.2005)

RUBY & QUENTIN – DER KILLER UND DIE KLETTE (DVD)
(17.04.2005)

THE GREEN MILE (DVD)
(17.04.2005/18.04.2005)

COLUMBO: MORD MIT DER LINKEN HAND („DEATH LENDS A HAND“)
04 (1971) (Season 1) (DVD/deutsch)
(19.04.2005 morgens)

DIE GESCHICHTE VOM WEINENDEN KAMEL (DVD)
(19.04.2005 morgens)

DIE WIKINGER (DVD)
(21.04.2005)

FLUCHT VON ALCATRAZ (DVD)
(21.04.2005/22.04.2005/23.04.2005)

THE BEACH
(01.05.2005)

15 MINUTES – 15 MINUTEN RUHM
(01.05.2005)

COLUMBO: SCHRITTE AUS DEM SCHATTEN („LADY IN WAITING“)
07 (1971/1972) (Season 1) (DVD/deutsch)
(02.05.2005)

COLUMBO: ZIGARREN FÜR DEN CHEF („SHORT FUSE“)
08 (1971/1972) (Season 1) (DVD/deutsch)
(02.05.2005)

COLUMBO: LAST SALUTE TO THE COMMODORE (DVD/englisch)
(„Der alte Mann und der Tod“) 37 (1976)
(02.05.2005)

COLUMBO: NO TIME TO DIE (DVD/englisch)
(„Bluthochzeit“) 60
(03.05.2005)

CITIZEN CANE
(04.05.2005 frühmorgens)

THE CROW (DVD/englisch)
(04.05.2005)

COLUMBO: TÖDLICHE TRENNUNG („MURDER BY THE BOOK“)
(03) (1971) (Season 1) (DVD/deutsch + englisch)
(04.05.2005)

COLUMBO: MORD IN PASTELL („SUITABLE FOR FRAMING“)
(06) (1971) (Season 1) (DVD/deutsch)
(04.05.2005)

SEIN LETZTER COUP (TV)
(04.05.2005)

COLUMBO: SELBSTBILDNIS EINES MÖRDERS („MURDER: A SELF PORTRAIT“)
50 (1989) (DivX/deutsch)
(05.05.05)

EIN SINGLE KOMMT SELTEN ALLEIN (TV)
(05.05.2005)

COLUMBO: EIN DENKMAL FÜR DIE EWIGKEIT („BLUEPRINT FOR MURDER“)
09 (1971) (Season 1) (DVD/deutsch bzw. englisch)
(05.05.2005)

ABOUT A BOY (TV)
(05.05.2005)

MIMIC 2 (TV)
(05.05.2005)

GOD’S ARMY II – DIE PROPHEZEIUNG (TV)
(06.05.2005 frühmorgens)

COLUMBO: MORD NACH REZEPT („PRESCRIPTION: MURDER“)
01 (1968) (Season 1) (DVD/deutsch)
(06.05.2005)

COLUMBO: ETÜDE IN SCHWARZ („ETUDE IN BLACK“)
10 (1972) (Season 2) (DivX/deutsch)
(06.05.2005)

OUT OF TIME – DER TÖDLICHE AUFTRAG (TV)
(06.05.2005)

REPLICANT (TV)
(06.05.2005)

DOCTOR SLEEP (TV)
(07.05.2005 morgens)

BREAKDOWN (DVD)
(08.05.2005)

OXYGEN – DER TOD LIEGT IN DER LUFT (DVD)
(08.05.2005/09.05.2005)

KATE & LEOPOLD (DVD)
(09.05.2005)

LARA CROFT: TOMB RAIDER (DVD)
(09.05.2005)

DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE (TV)
(10.05.2005)

COLUMBO: LÖSEGELD FÜR EINEN TOTEN („RANSOM FOR A DEAD MAN“)
(02) (1971) (Season 1) (DVD/deutsch)
(10.05.2005)

COLUMBO: THE MOST CRUCIUAL GAME („WENN DER EISMANN KOMMT“)
(12) (1972) (Season 2) (DVD/englisch)
(11.05.2005)

COLUMBO: MURDER BY THE BOOK („TÖDLICHE TRENNUNG“)
(03) (1971) (Season 1) (DVD/englisch)
(11.05.2005)

COLUMBO: DAGGER OF THE MIND („ALTER SCHÜTZT VOR TORHEIT NICHT“)
(13) (1972) (Season 2) (DVD/englisch)
(11.05.2005)

THE INSPECTORS – KILLER OHNE NAMEN (TV)
(14.05.2005)

GHOSTS OF MARS (TV)
(14.05.2005)

ROAD TO PERDITION (DVD)
(14.05.2005/15.05.2005)

KISS OF THE DRAGON (TV)
(15.05.2005)

TERMINATOR (TV)
(16.05.2005 frühmorgens)

END OF DAYS – NACHT OHNE MORGEN (TV)
(16.05.2005 früühmorgens)

MR. DEEDS (TV)
(16.05.2005)

BLACK HAWK DOWN (TV)
(16.05.2005)

DIE ZWÖLF GESCHWORENEN (TV)
(17.05.2005 frühmorgens)

GODSEND (DVD)
(18.05.2005)

TANGLED (DVD)
(18.05.2005)

Columbo: Mord nach Rezept
(Prescription: Murder) (01) (1968) (DVD)
(31.05.2005)

Columbo: Lösegeld für einen Toten
(Ransom for a dead Man) (02) (1971)

FACE/OFF – IM KÖRPER DES FEINDES (TV)
(04.06.2005 auf 05.06.2005)

Columbo: Ein Spatz in der Hand)
(A Bird in the Hand…) (61) (DivX)
(06.06.2005)

ARLINGTON RD. (TV)
(08.06.2005)

TREMORS III – DIE RACHE DER RAKETENWÜRMER (TV)
(10.06.2005)

Columbo: Todessymphonie
(The Bye Bye Sky High IQ Murder Case) (40) (DivX)
(10.06.2005 auf 11.06.2005)

MERRY CHRISTMAS MR. LAWRENCE (DVD)
(11.06.2005)

FIGHT CLUB (DVD)
(12.06.2005)

TODESSTILLE (TV)
(12.06.2005)

Columbo: Tödliche Kriegsspiele/Täuschungsmanöver (49) (ORF) (TV)
(12.06.2005/13.06.2005)

Columbo: Die letzte Party (69) (DivX)
(Columbo likes the Nightlife)
(13.06.2005)

Ein ganz verrückter Freitag (TV)
(13.06.2005)

Open Your Eyes – Virtual Nightmare bzw. „Öffne Deine Augen“ (Original: „abre los ojos“) (DVD)
(13.06.2005)

COLUMBO: TÖDLICHE TRENNUNG („MURDER BY THE BOOK“)
(03) (1971) (Season 1) (DVD/deutsch)
(14.06.2005)

COLUMBO: MORD MIT DER LINKEN HAND („DEATH LENDS A HAND“)
04 (1971) (Season 1) (DVD/deutsch + englisch)
(14.06.2005)

COLUMBO: „TEUFLISCHE INTELLIGENZ“ (23)
(15.06.2005 frühmorgens)

VERRATEN (TV)
Debra Winger
Tom Berenger
(15.06.2005 frühmorgens)

HIGH FIDELITY (DivX)
(15.06.2005 frühmorgens)

Columbo: Schreib oder Stirb („Publish or Perish)
22 (1974) (DivX)
(15.06.2005)

COLUMBO: MOMENTAUFNAHME FÜR DIE EWIGKEIT (DivX)
27 (1974) („Negative Reaction“)
(16.06.2005)

Columbo: Tödliche Kriegsspiele/Täuschungsmanöver (49) (RTL) (TV)
(16.06.2005)

Mut zur Wahrheit (DVD)
(17.06.2005 frühmorgens)

VIG (DVD)
Peter Falk
(17.06.2005)

GEORGE A. ROMERO’S: „ZOMBIE 1 – DAWN OF THE DEAD – DAS ORIGINAL“ (Langfassung) (DVD/deutsch)
(17.06.2005)

PULP FICTION (US-Fassung, 154 Minuten) (DivX, englisch)
(17.06.2005)

ROAD TRIP (VCD/englisch)
(17.06.2005)

BAD TASTE (VCD/englisch)
(18.06.2005)

COLUMBO: AN EXERCISE IN FATALITY (26)
(Geld, Macht & Muskeln) (DVD/englisch)
(18.06.2005)

COLUMBO: NEGATIVE REACTION (27)
(Momentaufnahme für die Ewigkeit) (DVD/englisch)
(19.06.2005)

COLUMBO: MURDER UNDER GLASS (42)
(MORD A LÀ CARTE/LAUTER FEINSCHMECKER) (DVD/englisch)
(19.06.2005)

COLUMBO: A STITCH IN CRIME (15)
(ZWEI LEBEN AN EINEM FADEN) (DVD/englisch)
(19.06.2005)

COLUMBO: MORD PER TELEFON (44) (1978)
(How to Dial a Murder) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(19.06.2005)

COLUMBO: MOMENTAUFNAHME FÜR DIE EWIGKEIT (27)
(Negative Reaction) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(19.06.2005/20.06.2005)

COLUMBO: WER ZULETZT LACHT… (51) (1990)
(Columbo cries Wolf) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(20.06.2005)

COLUMBO: TÖDLICHE LIEBE (58) (1991)
(Columbo and the Murder of the Rock Star) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(22.06.2005 morgens)

COLUMBO: MORD IN EIGENER REGIE (43) (1978)
(Make Me a perfect Murder) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(22.06.2005)

COLUMBO: DER SCHLAF, DER NIE ENDET (31) (1971)
(A deadly State of Mind) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(22.06.2005)

COLUMBO: TODESSYMPHONIE (40) (1977)
(The Bye Bye Sky High IQ Murder Case) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(22.06.2005)

COLUMBO: KLATSCH KANN TÖDLICH SEIN (14) (1973)
(Requiem for a falling Star) (Holland-Import-DVD/deutsch)
(23.06.2005 frühmorgens + vormittags)

WARUM LÄUFT HERR R. AMOK? (TV)
(23.06.2005 frühmorgens)

COLUMBO: SCHACH DEM MÖRDER („SCHACHMATT“) (16) (1973)
(The most dangerous Match) (Holland-Import-DVD/deutsch)
(23.06.2005)

COLUMBO: EIN HAUCH VON MORD („SCHÖN UM JEDEN PREIS“) (18) (1973)
(Lovely but Lethal) (Holland-Import-DVD/deutsch)
(23.06.2005)

COLUMBO: SCHREIB ODER STIRB (22) (1974)
(Publish or Perish) (Holland-Import-DVD/deutsch)
(23.06.2005/24.06.2005)

COLUMBO: MORD NACH TAKTEN (68) (2000) (TV/RTL)
(Murder with too many Notes)
(23.06.2005)

WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT (TV)
(24.06.2005 morgens)

COLUMBO: LÖSEGELD FÜR EINEN TOTEN (02) (1971)
(Ransom for a dead Man) (Holland-Import-DVD/deutsch)
(24.06.2005)

COLUMBO: ZIGARREN FÜR DEN CHEF (08) (1971/1972)
(Short Fuse) (Holland-Import-DVD/deutsch)
(24.06.2005)

COLUMBO: WENN DER EISMANN KOMMT (12) (1972)
(The most crucial Game) (Holland-Import-DVD/deutsch)
(24.06.2005)

BEI ANRUF MORD (DivX)
(24.06.2005/25.06.2005)

PSYCHO 2 (TV)
(25.06.2005 frühmorgens)

HAUS DER VERDAMMNIS (TV)
(25.06.2005)

HALLOWEEN V – DIE RACHE DES MICHAEL MYERS (TV)
(26.06.2005 frühmorgens)

24 STUNDEN ANGST (TV)
(26.05.2005)

KILL BILL: VOL. 1 (englisch) (DivX)
(27.06.2005/28.06.2005)

COLUMBO: BY DAWN’S EARLY LIGHT (28)
(Des Teufels Corporal/Des Teufels General)
(27.06.2005/28.06.2005)

COLUMBO: MOMENTAUFNAHME FÜR DIE EWIGKEIT (27)
(Negative Reaction) (selbsterstellte DVD/deutsch)
(28.06.2005)

DIE FIRMA (TV)
(28.06.2005)

THE CLEARING – ANATOMIE EINER ENTFÜHRUNG
WAS IST EIN LEBEN WERT? (DVD/deutsch)
(29.06.2005 frühmorgens)

COLUMBO: WAFFEN DES BÖSEN (45) (1978)
(The Conspirators) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(29.06.2005)

HALLOWEEN – DIE NACHT DES GRAUENS (TV)
(29.06.2005)

COLUMBO: PLAYBACK (30)
(Playback) (gekürzte ARD-Fassung, in der sich Oskar Werner selbst synchronisiert) (DVD/deutsch)
(30.06.2005)

COLUMBO: BLACK LADY (48)
(Sex and the married Detective) (RTL/TV)
(30.06.2005)

COLUMBO: KLATSCH KANN TÖDLICH SEIN (14) (1973) (gekürzte ARD-Fassung)
(Requiem for a falling Star) (von meinem Video erstellte DVD/deutsch)
(30.06.2005/01.07.2005)

HILFE, ICH HABE EIN DATE! (TV)
(01.07.2005)

BLOW UP (TV)
(01.07.2005)

COLUMBO: WENN DER SCHEIN TRÜGT (36)
(Now You see Him) (gekürzte ARD-Fassung ohne Nazi-Elemente) (DVD von meinem Video/deutsch)
(02.07.2005)

COLUMBO: ETÜDE IN SCHWARZ (10) (1973)
(Etude in Black) (gekürzte 65 Minuten-ARD-Fassung) (DVD/deutsch)
(02.07.2005)

COLUMBO: TÖDLICHE KRIEGSSPIELE/TÄUSCHUNGSMANÖVER (49)
(Grand Deceptions) (RTL-Schwarzkopf-Fassung) (DVD/deutsch)
(02.07.2005)

AMERICAN PIE (TV)
(02.07.2005)

KEINE HALBEN SACHEN 2 – JETZT ERST RECHT! (DVD/deutsch)
(02.07.2005)

MYSTIC RIVER (DVD/deutsch)
(03.07.2005)

DESTINY – EINMAL GANZ OBEN STEHEN (DVD/deutsch)
(03.07.2005)

COLUMBO: TOD AM STRAND (34)
(Identity Crisis) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(03.07.2005)

VAMP (DVD/deutsch)
(03.07.2005)

COLUMBO: WENN DER SCHEIN TRÜGT (36) (1976)
(Now You see Him) (Version MIT Nazi-Elementen) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(03.07.2005)

COLUMBO: BEI EINBRUCH MORD (39) (1978)
(Old Fashioned Murder) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(04.07.2005 morgens)

CoLUMBO: ALTER SCHÜTZT VOR MORDEN NICHT/RACHE IST BITTER (41) (1977)
(Try and catch Me) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(04.07.2005)

JOHN GRISHAM’S: „THE RAINMAKER“ (DVD/deutsch)
(04.07.2005)

COLUMBO: MORD NACH TERMIN (52) (1989)
(Agenda for Murder) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(04.07.2005 spätabends)

COLUMBO: FADE IN TO MURDER (38) (1976)
(Mord im Bistro) (DVD UK-Import Vol 1/englisch)
(04.07.2005/05.07.2005)

COLUMBO: PLAYBACK (30)
(Playback) (neue Synchrofassung, nicht mit Oskar Werners Synchronisation/ungekürzt)
(MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(05.07.2005)

COLUMBO: BLUTROTER STAUB (35) (1975/1976)
(A Matter of Honor) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(05.07.2005)

COLUMBO: TRAUMSCHIFF DES TODES (29)
(Troubled Waters) (TV/RTL)
(07.07.2005)

COLUMBO: TÖDLICHES COMEBACK (32) (1975)
(Forgotten Lady) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(08.07.2005)

COLUMBO: DER ALTE MANN UND DER TOD (37) (1976)
(Last Salute to the Commodore) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(08.07.2005)

COLUMBO: DIE VERGESSENE TOTE (47) (1989)
(Murder, Smoke & Shadows) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(08.07.2005)

JEEPERS CREEPERS (englisch/DVD) (+ Making Of, Trailer, Infos, …)
(09.07.2005 frühmorgens)

COLUMBO: SELBSTBILDNIS EINES MÖRDERS (50) (1990)
(Murder: A Self Portrait) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(09.07.2005)

GOOD WILL HUNTING (DVD)
(09.07.2005)

GOOD ADVICE – GUTER RAT IST TEUER (TV)
(09.07.2005)

D-TOX – IM AUGE DER ANGST (TV)
(09.07.2005)

ALLE LIEBEN LUCY (TV)
(09.07.2005)

IN DER HITZE DER NACHT (TV)
(10.07.2005 frühmorgens)

ZEHN STUNDEN ZEIT FÜR VIRGIL TIBBS (TV/Avi)
(10.07.2005)

ALIEN VS. PREDATOR (DVD/deutsch)
(10.07.2005)

JEEPERS CREEPERS 2 (DVD/deutsch) (+ Making Of, Trailer, Infos, …)
(11.07.2005 frühmorgens)

WHALE RIDER (DVD/deutsch)
(11.07.2005)

COLUMBO: SCHLEICHENDES GIFT (54) (1990)
(Uneasy lies the Crown) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(11.07.2005)

COLUMBO: LUZIFER’S SCHÜLER (56) (1990)
(Columbo goes to College) (MPEG2/Kapitelerstellung für DVD/deutsch)
(11.07.2005)

NETWORK (TV)
(12.07.2005)

COLUMBO: PRESCRIPTION: MURDER (01) (1968)
(Mord nach Rezept) (DVD UK-Import Vol 1/englisch)
(12.07.2005)

COLUMBO: DOUBLE SHOCK (17) (1973)
(Doppelter Schlag) (DVD UK-Import Vol 2/englisch)
(12.07.2005)

COLUMBO: SUITABLE FOR FRAMING (06) (1971)
(Mord in Pastell) (DVD UK-Import Vol 2/englisch)
(12.07.2005)

COLUMBO: ETUDE IN BLACK (10) (1972)
(Etüde in Schwarz) (DVD UK-Import Vol 2/englisch)
(13.07.2005)

COLUMBO: CANDIDATE FOR CRIME (20) (1973)
(Stirb für Mich) (DVD UK-Import Vol 2/englisch)
(13.07.2005)

COLUMBO: DAS ASCHENPUZZLE (67) (1997)
(Ashes to Ashes) (TV/RTL)
(14.07.2005)

COLUMBO: LOVELY BUT LETHAL (18) (1973)
(Ein Hauch von Mord/Schön um jeden Preis) (Holland-Import-DVD/englisch)
(15.07.2005)

COLUMBO: PUBLISH OR PERISH (22) (1974)
(Schreib oder Stirb) (Holland-Import-DVD/englisch)
(15.07.2005)

COLUMBO: MORD IN PASTELL (06) (1971)
(Suitable for Framing) (Season 1) (DVD/deutsch)
(15.07.2005)

COLUMBO: A BIRD IN THE HAND…) (61)
(Ein Spatz in der Hand) (DVD/englisch)
(16.07.2005)

COLUMBO: MORD UNTER SECHS AUGEN (05) (1971)
(ARD/Bayern 3-Alternativ-Titel: „Ein ehrenwerter Gentleman“/“Ein ehrenwerter General“)
(Dead Weight) (Season 1) (DVD/deutsch)
(16.07.2005)

COLUMBO: BLUEPRINT FOR MURDER (09) (1971)
(Ein Denkmal für die Ewigkeit) (Season 1) (DVD/englisch)
(16.07.2005)

7 DAYS TO DIE (TV)
(16.07.2005)

COLUMBO: THE MOST DANGEROUS MATCH (16) (1973)
(„Schach dem Mörder“ bzw. „Schachmatt“) (Holland-Import-DVD/englisch)
(15.07.2005)

LÈON – DER PROFI (DIRECTOR’S CUT) (DVD/deutsch inklusive Fact Track)
(17.07.2005)

COLUMBO: SELTSAME BETTGENOSSEN (65) (1995)
(RTL-Alternativtitel: „Mord unter Brüdern“) (DivX)
(18.07.2005)

JEEPERS CREEPERS (DVD/englisch mit Audiokommentar von Victor Salva)
(19.07.2005)

JEEPERS CREEPERS 2 (DVD/englisch)
(19.07.2005)

COLUMBO: UNDERCOVER oder ZWEI LEICHEN UND COLUMBO IN DER LEDERJACKE
((Columbo goes) Undercover) (DivX/deutsch)
(19.07.2005)

JEEPERS CREEPERS 2 (DVD/englisch)
(Audiokommentar von Regisseur und Crew)
(20.07.2005 frühmorgens)

COLUMBO: TÖDLICHE TRICKS (46) (1989)
(Columbo goes to the Guillotine) (DivX)
(20.07.2005)

JEEPERS CREEPERS 2 (DVD/englisch)
(Audiokommentar von Jonathan Breck & Co)
(21.07.2005 frühmorgens)

COLUMBO: DEATH LENDS A HAND (04) (1971)
(Mord mit der linken Hand) (Season 1) (DVD/englisch)
(21.07.2005)

COLUMBO: WER ZULETZT LACHT… (51) (1990/1991)
(Columbo cries Wolf) (TV/RTL)
(21.07.2005)

Open Your Eyes – Virtual Nightmare bzw. „Öffne Deine Augen“ (Original: „abre los ojos“) (DVD)
(22.07.2005)

BLUE STEEL (TV)
(23.07.2005 frühmorgens)

COLUMBO: SCHRITTE AUS DEM SCHATTEN („LADY IN WAITING“)
07 (1971/1972) (Season 1) (DVD/deutsch)
(23.07.2005)

S1M0NE (DVD/deutsch)
(23.07.2005)

QUADROPHENIA (DVD/deutsch)
(23.07.2005)

PREIS DER MACHT (DVD)
(24.07.2004)

THE MACHINIST (DVD)/deutsch)
(24.07.2005)

COLUMBO: SCHRITTE AUS DEM SCHATTEN („LADY IN WAITING“)
07 (1971/1972) (Season 1) (DVD/deutsch)
(24.07.2005)

COLUMBO: ZIGARREN FÜR DEN CHEF („SHORT FUSE“)
08 (1971/1972) (Season 1) (DVD/deutsch)
(24.07.2005)

COLUMBO: ANY OLD PORT IN A STORM (19)
(Wein ist dicker als Blut) (DVD/englisch)
(24.07.2005)

NIGHT OF THE LIVING DEAD (DVD/deutsch)
(26.07.2005)

DAWN OF THE DEAD – DIRECTOR’S CUT („ZOMBIE 1“) (DVD/deutsch)
(26.07.2005)

SCHIFFSMELDUNGEN (DVD/deutsch)
(27.07.2005)

DAY OF THE LIVING DEAD („ZOMBIE 2“) (überarbeitete Langfassung) (DVD/deutsch)
(28.07.2005 frühmorgens)

DAWN OF THE DEAD (Remake) (DVD/deutsch)
(28.07.2005 frühmorgens)

LOST IN SPACE (DVD/deutsch)
(28.07.2005)

FEMME FATALE (DVD/deutsch)
(28.07.2005)

EIN EINFACHER PLAN (DVD/deutsch)
(29.07.2005)

FACULTY – TRAU KEINEM LEHRER
(29.07.2005)

EYES WIDE SHUT (DVD/deutsch)
(30.07.2005 frühmorgens)

A BEAUTIFUL MIND (DVD/deutsch)
(30.07.2005)

LEBENSZEICHEN – PROOF OF LIFE (TV)
(30.07.2005)

MAGNOLIA (DVD/deutsch)
(30.07.2005/31.07.2005)

SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD – ONCE UPON A TIME IN THE WEST (DVD/deutsch)
(31.07.2005)

ALIEN (Director’s Cut) (DVD/deutsch)
(31.07.2005)

ALIENS – DIE RÜCKKEHR (Extended Version) (DVD/deutsch)
(01.08.2005)

ALIEN 3 (Extended Version) (DVD/deutsch)
(01.08.2005/02.08.2005)

ALIEN RESURRECTION – DIE WIEDERGEBURT (Extended Version) (DVD/deutsch)
(02.08.2005)

AUSSER KONTROLLE (DVD/deutsch)
(02.08.2005)

VAMP (DVD/deutsch)
(02.08.2005)

COLUMBO: ETÜDE IN SCHWARZ („ETUDE IN BLACK“)
10 (1972) (Season 2) (EU-Import-DVD/deutsch)
(03.08.2005)

COLUMBO: BLUMEN DES BÖSEN (ungekürzte RTL/13th Street-Fassung)
(„The Greenhouse Jungle“) 11 (1972) (Season 2) (EU-Import-DVD/deutsch)
(03.08.2005)

COLUMBO: WENN DER EISMANN KOMMT („The most crucial Game)
(„The Greenhouse Jungle“) 12 (1972) (Season 2) (EU-Import-DVD/deutsch)
(03.08.2005)

COLUMBO: ALTER SCHÜTZT VOR TORHEIT NICHT („Dagger of the Mind“)
13 (1972) (Season 2) (EU-Import-DVD/deutsch)
(03.08.2005)

COLUMBO: KLATSCH KANN TÖDLICH SEIN (14) (1973)
(Requiem for a falling Star) (Season 2) (EU-Import-DVD/deutsch)
(04.08.2005)

COLUMBO: ZWEI LEBEN AN EINEM FADEN (15) (1973)
(A Stitch in Crime) (Season 2) (EU-Import-DVD/deutsch)
(??.??.????)

COLUMBO: SCHACH DEM MÖRDER/SCHACHMATT (16) (1973)
(The most dangerous Match) (Season 2) (EU-Import-DVD/deutsch)
(??.??.????)

COLUMBO: DOPPELTER SCHLAG (17) (1973)
(Double Shock) (Season 2) (EU-Import-DVD/deutsch)
(??.??.????)

COLUMBO: TÖDLICHER JACKPOT (59)
(Death hits the Jackpot) (13th Street) (von Nora erstellte DVD)
(09.08.2005)

COLUMBO: MORD À LA CARTE/LAUTER FEINSCHMECKER (42) (1977/1978)
(Murder under Glass) (von Nora erstellte DVD)
(10.08.2005/12.08.2005)

COLUMBO: TRAUMSCHIFF DES TODES (29)
(Troubled Waters) (von Nora erstellte DVD)
(13.08.2005)

COLUMBO: EIN DENKMAL FÜR DIE EWIGKEIT („BLUEPRINT FOR MURDER“)
09 (1971) (Season 1) (DVD/deutsch bzw. englisch)
(14.08.2005)

CoLUMBO: ALTER SCHÜTZT VOR MORDEN NICHT/RACHE IST BITTER (41) (1977)
(Try and catch Me) (ORF 1/TV)
(14.08.2005)

COLUMBO: BLACK LADY (48) (1989)
(Sex and the married Detective) (von Nora erstellte DVD)
(15.08.2005)

COLUMBO: PLAYBACK (30)
(Playback) (gekürzte ARD-Fassung, in der sich Oskar Werner selbst synchronisiert) (DVD/deutsch)
(17.08.2005)

COLUMBO: WEIN IST DICKER ALS BLUT (19) (1973/1974) (DVD)
(Any old Port in a Storm) (von Nora erstellte DVD) (17.08.2005)

COLUMBO: ZWEI LEBEN AN EINEM FADEN (15) (1973)
(A Stitch in Crime) (Season 2) (von Nora erstellte DVD)
(18.08.2005)

DIRTY DANCING (DVD/deutsch)
(18.08.2005)

DIRTY DANCING (DVD/deutsch)
(19.08.2005)

IN WEITER FERNE SO NAH! (Video)
(20.08.2005)

COLUMBO: MORD NACH REZEPT (01) (1968)
(PRESCRIPTION: MURDER) (Staffel 1) (DVD/deutsch)
(22.08.2005)

COLUMBO: LÖSEGELD FÜR EINEN TOTEN (02) (1971)
(RANSOM FOR A DEAD MAN) (Staffel 1) (DVD/deutsch)
(23.08.2005)

COLUMBO: TÖDLICHE TRENNUNG (03) (1971)
(MURDER BY THE BOOK) (Staffel 1) (DVD/deutsch)
(23.08.2005)

COLUMBO: MORD MIT DER LINKEN HAND (04) (1971)
(DEATH LANDS A HAND) (Staffel 1) (DVD/deutsch)
(23.08.2005)

GEGEN DIE WAND (DVD)
(28.08.2005 frühmorgens)

DIE WONDERBOYS (DVD/deutsch)
(28.08.2005/30.08.2005)

DIE CHINESISCHEN SCHUHE (Kino/Linse)
(29.08.2005)

1900 (DVD)
(30.08.2005/31.08.2005)

LICHTER (DVD)
(31.08.2005)

THE CROW (DVD/englisch/uncut)
(01.09.2005 morgens)

DIRTY DANCING (DVD/englisch)
(01.09.2005 morgens)

Open Your Eyes – Virtual Nightmare bzw. „Öffne Deine Augen“ (Original: „abre los ojos“) (DVD)
(01.09.2005)

23 – NICHTS IST SO WIE ES SCHEINT (DVD deutsch mit Specials)
(01.09.2005/02.09.2005)

IM JULI (DVD/deutsch)
(02.09.2005)

DUELL (DVD)
(02.09.2005)

MOMO (DVD)
(03.09.2005)

DER HIMMEL ÜBER BERLIN (DVD)
(03.09.2005)

COLUMBO: MORD UNTER SECHS AUGEN (05) (1971)
(DVD/deutsch/Staffel 1)
(09.09.2005)

COLUMBO: MORD IN PASTELL (06) (1971)
SUITABLE FOR DRAMING (DVD/deutsch/Staffel 1)
(09.09.2005)

COLUMBO: SCHRITTE AUS DEM SCHATTEN (07) (1971)
LADY IN WAITING (DVD/deutsch/Staffel 1)
(09.09.2005)

COLUMBO: ZIGARREN FÜR DEN CHEF (08) (1971)
SHORT FUSE (DVD/deutsch/Staffel 1)
(10.09.2005 frühmorgens)

COLUMBO: BLUEPRINT FOR MURDER (09) (1971)
(Ein Denkmal für die Ewigkeit) (Season 1) (DVD/deutsch/Staffel 1)
(10.09.2005)

COLUMBO: ETÜDE IN SCHWARZ (10) (1972)
(ETUDE IN BLACK) (Season 2) (DVD/deutsch/Staffel 2)
(10.09.2005)

COLUMBO: BLUMEN DES BÖSEN (ungekürzte RTL/13th Street-Fassung)
(„The Greenhouse Jungle“) 11 (1972) (Season 2) (DVD/deutsch/Staffel 2)
(12.09.2005)

COLUMBO: WENN DER EISMANN KOMMT („The most crucial Game)
(„The Greenhouse Jungle“) 12 (1972) (Season 2) (DVD/deutsch/Staffel 2)
(14.09.2005)

COLUMBO: ALTER SCHÜTZT VOR TORHEIT NICHT („Dagger of the Mind“)
13 (1972) (Season 2) (DVD/deutsch/Staffel 2)
(14.09.2005)

EIN SELTSAMES PAAR (Video)
(22.09.2005)

DIE STILLE NACH DEM SCHUSS (Video)
(23.09.2005)

COLUMBO: TÖDLICHE KRIEGSSPIELE/TÄUSCHUNGSMANÖVER (CIC Video)
(Hans-Sievers-Fassung) (Grand Deceptions) (49) (1989)
(23.09.2005)

EIN GENIALER FREAK (Video)
(23.09.2005)

JIMMY HOFFA (Video)
(23.09.2005)

MUSIC BOX – DIE GANZE WAHRHEIT (Video)
(24.09.2005)

DER EINSATZ (DVD)
(25.09.2005)

HIDE & SEEK (DVD)
(25.09.2005)

IMMER NOCH EIN SELTSAMES PAAR (Video)
(26.09.2005)

DER DRITTE FRÜHLING (Video)
(27.09.2005)

DER CHAOTENCOP (Video)
(27.09.2005)

SAG‘ KEIN WORT (Video)
(27.09.2005)

ÜBER DEN DÄCHERN VON NIZZA (Video)
(27.09.2005)

A LIFE IN THE THEATRE (Video)
(28.09.2005)

CAT BALLOU – HÄNGEN SOLLST DU IN WYOMING (Video)
(28.09.2005/29.09.2005)

JONNY RETTET NEBRADOR
(30.09.2005)

DER HAUPTMANN VON KÖPERNICK (Video)
(01.10.2005)

SEA OF LOVE – MELODIE DES TODES (Video)
(01.10.2005)

FAMILY MAN – ZWISCHEN WALL $TREET UND WINDELN (Video)
(02.10.2005)

JANUARY MAN – IM ZEICHEN DER JUNGFRAU (Video)
(02.10.2005)

EIN GANZ NORMALER HOCHZEITSTAG (Video)
(03.10.2005)

DAS FLIEGENDE AUGE (Video)
(04.10.2005)

MORD IM WEISSEN HAUS (Video)
(04.10.2005)

DIESE ZWEI SIND NICHT ZU FASSEN (Video)
(04.10.2005)

NUR SAMSTAG NACHT (Video)
(04.10.2005)

ICH GLAUB‘ MICH KNUTSCHT EIN ELCH! (Video)
(04.10.2005)

BEVERLY HILLS COP (Video)
(04.10.2005)

PHILADELPHIA (Video)
(05.10.2005 frühmorgens)

MILLION DOLLAR BABY (DVD)
(05.10.2005)

MILLION DOLLAR BABY (DVD)
(05.10.2005)

SCHATTEN DER VERGANGENHEIT (Video)
(05.10.2005)

RED CORNER – LABYRINTH OHNE AUSWEG (Video)
(06.10.2005)

REDS (Video)
(06.10.2005)

DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI (DVD)
(06.10.2005)

EIN PRÄSIDENT FÜR ALLE FÄLLE (Video)
(08.10.2005)

DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI (DVD)
(13.10.2005)

WASSER FÜR CANITOGA (Video)
(13.10.2005 auf 14.10.2005)

FREQUENCY (Video)
(14.10.2005)

SPHERE – DIE MACHT AUS DEM ALL (Video)
(15.10.2005 morgens)

APOLLO 13 (Video)
(16.10.2005 morgens)

FRENCH CONNECTION – BRENNPUNKT BROOKLYN (Video)
(21.10.2005)

FRENCH CONNECTION II
(21.10.2005)

COLUMBO: DIE LETZTE PARTY
COLUMBO LIKES THE NIGHTLIFE (69) (2002)
(ca. 27.10.2005)

BATES MOTEL (TV)
(30.10.2005 frühmorgens)

SAW (S-VCD)
(30.10.2005)

HALLOWEEN – DIE NACHT DES GRAUENS (Video)
(31.10.2005/01.11.2005)

MONSIEUR IBRAHIM UND DIE BLUMEN DES KORAN (DVD)
(31.10.2005 frühmorgens und 02.11.2005 abends)

21 GRAMM (DVD)
(02.11.2005)

COLUMBO: MORD IN PASTELL (06) (1972)
Suitable for Framing
(06.11.2005)

COLUMBO: MOMENTAUFNAHME FÜR DIE EWIGKEIT (27) (DVD)
Negative Reaction
(07.11.2005)

IM INNEREN KREIS (DVD)
(08.11.2005/09.11.2005)

RED DRAGON (DivX)
(05. oder 06.11.2005/09.11.2005)

SHINER – JENSEITS VON GUT UND BÖSE (DVD)
(11.11.2005)

HOSTAGE – ENTFÜHRT (DVD)
(12.11.2005)

KRIEG DER WELTEN (DVD)
(14.11.2005)

MISS MARPLE: VIER FRAUEN UND EIN MORD (DVD)
(14.11.2005)

INDIEN (Video)
(15.11.2005)

JACK THE RIPPER – DAS UNGEHEUER VON LONDON (DVD)
(15.11.2005/16.11.2005)

TURBULENZEN UND ANDERE KATASTROPHEN (DVD)
(17.11.2005/19.11.2005)

HARRY POTTER UND DER FEUERKELCH (Kino)
(20.11.2005)

KOPF ÜBER WASSER (Video)
(21.11.2005)

RAMBO (TV)
(26.11.2005)

COLUMBO: SELTSAME BETTGENOSSEN / MORD UNTER BRÜDERN (65) (1995)
(engl.: „Strange Bedfellows“) (Video)
(29.11.2005)

LOST IN TRANSLATION (DVD)
(30.11.2005)

WHALE RIDER (DVD/deutsch)
(30.11.2005/01.12.2005)

DONNIE DARKO (DVD/deutsch)
(01.12.2005/02.12.2005)

DONNIE DARKO (DVD/deutsch)
(02.12.2005 abends)

MICHAEL BAY’S: „TEXAS CHAINSAW MASSACRE“ (DVD/deutsch)
(03.12.2005 frühmorgens)

BOYS DON’T CRY (DVD)
(04.12.2005)

I AM SAM (DVD)
(04.12.2005/05.12.2005)

BLUEPRINT (DVD)
(05.12.2005/06.12.2005)

DON’T COME KNOCKING (Kino)
(06.12.2005)

DIE UNGLAUBLICHEN (DVD)
(07.12.2005)

MOONLIGHT MILE (DVD)
(08.12.2005)

RAY (DVD)
(09.12.2005)

COLUMBO: DER ALTE MANN UND DER TOD (37) (1976)
(„Last Salute to the Commodore“) (13th Street) (DVD)
(11.12.2005)

EIN SELTSAMES PAAR (Video)
(12.12.2005)

COLUMBO: DER ERSTE UND DER LETZTE MORD (57)
(Caution: Murder can be hazerdous to Your Health“) (13th Street) (DVD-Erstellung MPEG2)
(12.12.2005/13.12.2005)

COLUMBO: BLUTHOCHZEIT
(„No Time to Die“) (60) (ORF 1) (DVD-Erstellung MPEG2)
(13.12.2005)

COLUMBO: EIN SPATZ IN DER HAND (Episode 61)
(„A Bird in the Hand“) (RTL) (DVD-Erstellung MPEG2)
(13.12.2005)

COLUMBO: ZWEI LEICHEN UND COLUMBO IN DER LEDERJACKE (Episode 64)
(bzw. „Undercover“) (engl.: „(Columbo goes) Undercover“) (13th Street) (DVD-Erstellung MPEG2)
(13.12.2005)

NATURAL BORN KILLERS (DIRECTOR’S CUT) (DVD/Deutsch)
(14.12.2005)

COLUMBO: SELTSAME BETTGENOSSEN (Episode 65) (DVD-Erstellung MPEG2)
(RTL-Neutitel: „Mord unter Brüdern“) (engl.: „Strange Bedfellows“)
(14.12.2005)

COLUMBO: DAS ASCHENPUZZLE (67) (1999) (DVD-Erstellung MPEG2)
(engl.: „Ashes to Ashes“)
(15.12.2005)

DER MEISTER MIT DEN GEBROCHENEN HÄNDEN (DVD/deutsch)
(15.12.2005)

OUT OF TIME (DVD/deutsch)
(16.12.2005 frühmorgens / 17.12.2005)

COLUMBO: EIN TOTER IN DER HEIZDECKE (62) (ca. 1993)
(RTL-Titel: „Der Tote in der Heizdecke“)
(engl.: It’s all in the Game) (DVD-Erstellung MPEG2)
(18.12.2005)

TATORT: SCHNEETREIBEN (TV)
(18.12.2005)

TODESSPIELE (TV)
(18.12.2005)

HANDSCHRIFT DES TODES (TV)
(19.12.2005 frühmorgens)

THE TRUEMAN SHOW (TV)
(19.12.2005 frümorgens)

Beginn von „DER JUNGGESELLE“ (TV)
(19.12.2005 frühmorgens)

LEBEN ODER SO ÄHNLICH (DivX)
(19.12.2005)

COLLATERAL DAMAGE (DivX)
(19.12.2005)

COLUMBO: SCHREIB ODER STIRB (22)
(engl.: „Publish or Perish“) (DVD-Erstellung MPEG2)
(19.12.2005/20.12.2005)

ES GESCHAH UM 8 UHR 30 (TV)
(20.12.2005)

IN 80 TAGEN UM DIE WELT (DVD/deutsch)
(21.12.2005)

COLUMBO: CANDIDATE FOR CRIME (20) (englisch)
(dt.: „Stirb für Mich“) (DVD-Erstellung MPEG2)
(22.12.2005)

COLUMBO: FADE IN TO MURDER (38) (englisch)
(dt.: „Mord im Bistro“) (DVD-Erstellung MPEG2)
(22.12.2005)

COLUMBO: EIN HAUCH VON MORD / SCHÖN UM JEDEN PREIS (18) (deutsch)
(engl.: „Lovely but Lethal“) (DVD-Erstellung MPEG2)
(23.12.2005)

COLUMBO: EIN EHRENWERTER GENERAL / MORD UNTER SECHS AUGEN (05) (1971)
(engl.: „Dead Weight“) (DVD/deutsch)
(gekürzte ARD-Fassung mit Klaus Schwarzkopf als Columbo-Stimme) (Bayern 3)
(24.12.2005)

COLUMBO: MORD UNTER SECHS AUGEN / EIN EHRENWERTER GENERAL (DVD/deutsch)
(engl.: „Dead Weight“)
(24.12.2005/25.12.2005)

Yojimbo (DVD/deutsch)
(25.12.2005)

SCHACH DEM MÖRDER / SCHACHMATT (16)
(engl.: „The Most dangerous Match“) (DVD/deutsch)
(26.12.2005/27.12.2005)

MISS MARPLE: MÖRDER AHOI (DVD/duetsch)
(26.12.2005)

COLUMBO: „TEUFLISCHE INTELLIGENZ“ (23) (ORF 1)
(engl.: „Mind over Mayhem“) (DVD-Erstellung MPEG2)
(27.12.2005)

COLUMBO: TODESSCHÜSSE AUF DEM ANRUFBEANTWORTER (63)
(engl.: „Butterfly in Shades of Grey“) (Capturing)
(27.12.2005/29.12.2005)

SCHACHMATT / SCHACH DEM MÖRDER (gekürzte ARD-Fassung)
(Synchronstimme Klaus Schwarzkopf statt Horst Sachtleben)
(engl.: „The Most Dangerous Match“) (DVD/deutsch)
(28.12.2005)

COLUMBO: MORD NACH TAKTEN (68)
(engl.: „Murder with too many Notes“)
(28.12.2005)

COLUMBO: MORD IN EIGENER REGIE (43) (DVD)
(gekürzte ARD-Fassung) Synchronstimme Peter Falk: Klaus Schwarzkopf
(29.12.2005)

COLUMBO: TOD AM STRAND (34)
(engl.: „Identity Crisis“) (DVD-Erstellung MPEG2)
(29.12.2005)

PHOENIX & GRIFFIN: A LOVE STORY / LIEBE OHNE HOFFNUNG (DVD-Erstellung MPEG2)
(29.12.2005)

COLUMBO: TODESSCHÜSSE AUF DEM ANRUFBEANTWORTER (63)
(engl.: „Butterfly in Shades of Grey“) (DVD-Erstellung MPEG2)
(30.12.2005)

SOMMER DER FREUNDSCHAFT (DVD-Erstellung MPEG2)
(30.12.2005)

EIN SINGLE KOMMT SELTEN ALLEIN (Video)
(31.12.2005)

DINNER FOR ONE (Video)
(01.01.2006)

DER DUFT DER FRAUEN (Video)
(01.01.2006)

IN DEN SCHUHEN MEINER SCHWESTER (Kino)
(01.01.2006)

COLUMBO: LOVELY BUT LETHAL (18)
(dt.: „Ein Hauch von Mord“ / „Schön um jeden Preis“) (DVD-Erstellung MPEG2)
(03.01.2006)

COLUMBO: EIN DENKMAL FÜR DIE EWIGKEIT (09) (1971) (ungekürzte Fassung)
(engl.: „Blueprint for Murder“) (DVD-Erstellung MPEG2)
(03.01.2006)

TANGO GEFÄLLIG? (Video)
Walter Matthau
Jack Lemmon
(04.01.2006)

KOPFÜBER IN DIE NACHT (Video)
(04.01.2006)

COLUMBO: TÖDLICHE TRICKS (46) (1989)
(engl.: „Columbo goes to the Guillotine“) (ORF 1) (DVD-Erstellung MPEG2)
(04.01.2006)

COLUMBO: RUHE SANFT, MRS. COLUMBO (53)
(engl.: „Rest in Peace, Mrs. Columbo“) (RTL) (DVD-Erstellung MPEG2)
(04.01.2006)

ANATOMIE 2 (TV)
(05.01.2006)

COLUMBO: NIEMAND STIRBT ZWEIMAL (55)
(engl.: „Murder in Malibu“) (DVD-Erstellung MPEG2)
(07.01.2006)

EINE LEICHE ZUM DESSERT (DVD/deutsch)
(07.01.2006)

COLUMBO: MORD NACH TAKTEN (68) (2000)
(engl.: „Murder with too many Notes“) (DVD-Erstellung MPEG2)
(07.01.2006)

DIE FLIEGE (TV)
(07.01.2006)

AMERICAN PSYCHO II (TV)
(08.01.2006 morgens)

BALLISTIC (TV)
(08.01.2006 morgens)

COLUMBO: DIE LETZTE PARTY (69) (2003)
(engl.: „Columbo likes the Nightlife“) (DVD-Erstellung MPEG2)
(08.01.2006)

COLUMBO: DOPPELTER SCHLAG (17) (1972)
(engl.: „Double Shock“) (TV/ORF 1)
(08.01.2006)

WASABI (Video)
(09.01.2006)

COLUMBO: DOPPELTER SCHLAG (17) (1972)
(engl.: „Double Shock“) (ORF 1) (DVD-Erstellung MPEG2)
(10.01.2006)

MILLION DOLLAR BABY (DVD/deutsch)
(10.01.2006)

23 – NICHTS IST SO, WIE ES SCHEINT (DVD/deutsch)
(10.01.2006)

PARIS, TEXAS (DVD/deutsch)
(10.01.2006/11.01.2006)

BIS ANS ENDE DER WELT (DVD/deutsch)
(12.01.2006)

IN WEITER FERNE, SO NAH! (DVD/deutsch)
(13.01.2006 frühmorgens)

COOKIE – DIE TOCHTER DES PATEN (DVD/deutsch)
(13.01.2006)

KESSE BIENEN AUF DER MATTE (DVD/deutsch)
(13.01.2006)

DAWN OF THE DEAD (Remake) (DVD/englisch) + Bonuxmaterial
(13.01.2006)

THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE (Remake) (DVD/englisch)
(14.01.2006)

GEORGE A. ROMERO’S: „DAWN OF THE DEAD“ (DVD/deutrsch)
(16.01.2006/17.01.2006)

COLUMBO: SWAN SONG (24)
(dt.: „Schwanengesang“) (DVD/englisch)
(17.01.2006)

PSYCHO (Remake)
(17.01.2006)

STERBEN … UND LEBEN LASSEN
(18.01.2006 morgens)

SAW (deutsch/S-VCD)
(18.01.2006)

THE CROW (englisch) (DivX)
(18.01.2006/19.01.2006 morgens)

VAMP (DVD/deutsch)
(20.01.2006)

ONE HOUR PHOTO (DivX) (Minute 43)
(21.01.2006)

SAFECRACKERS – DIEBE HABEN’S SCHWER (DVD/deutsch)
(21.01.2006)

SHOWTIME (DivX)
(22.01.2006)

15 MINUTES – 15 MINUTEN RUHM (DivX)
(22.01.2006/23.01.2006)

COLUMBO: EIN EHRENWERTER GENERAL / MORD UNTER SECHS AUGEN (05) (1971)
(engl.: „Dead Weight“) (DVD/deutsch)
(gekürzte ARD-Fassung mit Klaus Schwarzkopf als Columbo-Stimme) (Bayern 3)
(23.01.2006)

COLUMBO: MORD IN EIGENER REGIE (43) (DVD)
(gekürzte ARD-Fassung) Synchronstimme Peter Falk: Klaus Schwarzkopf
(23.01.2006)

SCHACHMATT / SCHACH DEM MÖRDER (gekürzte ARD-Fassung)
(Synchronstimme Klaus Schwarzkopf statt Horst Sachtleben)
(engl.: „The Most Dangerous Match“) (DVD/deutsch)
(23.01.2006)

COLUMBO: BLUMEN DES BÖSEN (11) (1972) (uncut)
(The Greenhouse Jungle) (DVD/deutsch)
(25.01.2006)

COLUMBO: WENN DER EISMANN KOMMT (12) (1972)
(The most crucial Game) (DVD/deutsch)
(25.01.2006)

BIRTHDAY GIRL (DVD/deutsch)
(02.02.2006)

FÜR ALLE FÄLLE FITZ, STAFFEL 1, EPISODE 1: MORD OHNE ERINNERUNGEN (DVD/deutsch)
(03.02.2006)

ABGEZOCKT! (DVD/deutsch)
(03.02.2006)

LEBENSZEICHEN – PROOF OF LIFE (DVD/deutsch)
(03.02.2006/04./05.02.2006)

WIE IM HIMMEL (Kino)
(04.02.2006)

DIE SIEBEN SAMURAI (DVD/deutsch)
(05.02.2006/06.02.2006)

KÖNIGREICH DER HIMMEL (DVD/deutsch)
(07.02.2006)

WAS DAS HERZ BEGEHRT (DVD/deutsch)
(07.02.2006/08.02.2006)

IN DER HITZE DER NACHT (DVD/deutsch)
(09.02.2006/10.02.2006)

DIE REISE DER PINGUINE (Kino)
(11.02.2006)

COLUMBO: MORD À LA CARTE / LAUTER FEINSCHMECKER
(engl.: „Murder under Glass“) (DVD/deutsch/13th Street)
(12.02.2006)

YOJIMBO – DER LEIBWÄCHTER (DVD/deutsch)
(18.02.2006)

COLUMBO: SCHREIB ODER STIRB (22) (DVD/deutsch)
(engl.: „Publish or Perish“)
(18.02.2006)

DAS SIEBENTE SIEGEL (DVD/deutsch)
(18.02.2006)

THE MISSING (DVD/deutsch)
(19.02.2006/20.02.2006)

COLUMBO: MORD NACH TERMIN (52) (1990)
(engl.: Agenda for Murder) (DVD/deutsch)
(20.02.2006)

COLUMBO: BLUTROTER STAUB (35) (1976)
(engl.: A Matter of Honor) (DVD/deutsch)
(21.02.2006)

COLUMBO: ALTER SCHÜTZT VOR TORHEIT NICHT (13) (1972)
(engl.: Dagger of the Mind) (Season 2) (DVD/deutsch)
(21.02.2006/22.02.2006)

COLUMBO: KLATSCH KANN TÖDLICH SEIN (14) (1972)
(engl.: Requiem for a falling Star) (Season 2) (DVD/deutsch)
(22.02.2006)

COLUMBO: ZWEI LEBEN AN EINEM FADEN (15) (1972)
(engl.: A Stitch in Crime) (Season 2) (DVD/deutsch)
(22.02.2006)

COLUMBO: SCHACH DEM MÖRDER (16) (1972/1973)
(engl.: The most dangerous Match) (Season 2) (DVD/deutsch)
(22.02.2006)

COLUMBO: DOPPELTER SCHLAG (17) (1972/1973)
(engl.: Double Shock) (Season 2) (DVD/deutsch)
(22.02.2006)

COLUMBO: ETÜDE IN SCHWARZ (10) (1972)
(engl.: Etude in Black) (Season 2) (DVD/deutsch)
(22.02.2006)

COLUMBO: THE GREENHOUSE JUNGLE (11) (1972)
(dt.: Blumen des Bösen) (Season 2) (DVD/englisch)
(22.02.2006)

COLUMBO: THE MOST CRUCIAL GAME (12) (1972)
(dt.: Wenn der Eismann kommt) (Season 2) (DVD/englisch)
(23.02.2006)

COLUMBO: MORD NACH REZEPT (01) (1968)
(engl.: Prescription: Murder) (Pilotfilm 1) (Season 1) (DVD/deutsch)
(24.02.2006/25.02.2006)

COLUMBO: LÖSEGELD FÜR EINEN TOTEN (02) (1971)
(engl.: Ransom for a dead Man) (Pilotfilm 2) (DVD/deutsch)
(25.02.2006)

DER CLOU (VHS)
(25.02.2006)

LOVESONG FÜR BOBBY LONG (DVD/deutsch)
(25.02.2006/26.02.2006)

Butch Cassidy and the Sundance Kid (VHS Video)
(26.02.2006)

THE VIOLLAGE – DAS DORF (DVD/deutsch)
(26.02.2006/27.02.2006)

11:14
(27.02.2006)

HOUSE OF FLYING DAGGERS (S-VCD)
(28.02.2006)

COLUMBO: TÖDLICHE TRENNUNG („MURDER BY THE BOOK“)
(03) (1971) (Season 1) (DVD/deutsch)
(01.03.2006)

COLUMBO: TEUFLISCHE INTELLIGENZ (23)
(engl.: Mind over Mayhem) (DVD/deutsch)
(01.03.2006)

NACHT ÜBER MANHATTAN (VHS Video)
(01.03.2006)

COLUMBO: MORD MIT DER LINKEN HAND (04) (1971)
(engl.: „Death lends a Hand“) (Season 1) (DVD/deutsch)
(01.03.2006/02.03.2006 frühmorgens)

COLUMBO: WENN DER SCHEIN TRÜGT (36) (1976)
(engl.: „Now You see Him“) RTL-Fassung mit Nazi-Elementen (DVD/deutsch)
(02.03.2006)

COLUMBO: PLAYBACK (30) (1974)
(engl.: „Playback“) -> gekürzte ARD-Fassung (DVD/deutsch)
(03.03.2006)

COLUMBO: ETÜDE IN SCHWARZ (10) (1972)
(engl.: „Etude in Black“) -> gekürzte ARD-Fassung (DVD/deutsch)
(03.03.2006)

GOOD WILL HUNTING (DVD/deutsch)
(03.03.2006)

FRANK MILLER’S „SIN CITY“ (DVD/deutsch)
(28.02.2006/03.03.2006)

COLUMBO: IDENTITY CRISIS (34) (1975)
(dt.: „Tod am Strand“) (DVD/englisch)
(04.03.2006)

COLUMBO: BEI EINBRUCH MORD (39) (1976)
(engl.: „Old Fashioned Murder) (DVD/deutsch)
(04.03.2006)

GROSSSTADTHAIE (DVD/deutsch)
(05.03.2006/06.03.2006)

COLUMBO: MORD MIT DER LINKEN HAND (04) (1971)
(engl.: „Death lends a Hand“) (Kopie meiner DVD) (DVD/deutsch)
(06.03.2006)

COLUMBO: MORD UNTER SECHS AUGEN / EIN EHREWNWERTER GENERAL (05) (1971)
(engl.: „Dead Weight“) (Kopie meiner DVD) (DVD/deutsch)
(06.03.2006/07.03.2006)

COLUMBO: MORD IN PASTELL (06) (1971)
(engl.: „Suitable for Framing“) (Kopie meiner DVD) (DVD/deutsch)
(07.03.2006)

COLUMBO: SCHRITTE AUS DEM SCHATTEN (07) (1971)
(engl.: „Lady in Waiting“) (Kopie meiner DVD) (DVD/deutsch)
(08.03.2006/09.03.2006)

COLUMBO: MORD IN EIGENER REGIE (43) (1978)
(engl.: „Make Me a perfect Murder“) (gekürzte ARD-Fassung) (DVD/deutsch)
(09.03.2006)

COLUMBO: NEGATIVE REACTION (27)
(dt.: „Momentaufnahme für die Ewigkeit“) (DVD/englisch)
(10.03.2006)

COLUMBO: ZIGARREN FÜR DEN CHEF (08) (1971)
(engl.: „Short Fuse“) (Kopie meiner DVD) (DVD/deutsch)
(10.03.2006/11.03.2006)

COLUMBO: EIN DENKMAL FÜR DIE EWIGKEIT (09) (1971/1972)
(engl.: „Blueprint for Murder“) (Kopie meiner DVD) (DVD/deutsch)
(11.03.2006/12.03.2006)

CROSSING THE BRIDGE – THE SOUND OF ISTANBUL (DVD/deutsch)
(11.03.2006)

COLUMBO: ETÜDE IN SCHWARZ (10) (1972)
(engl.: „Etude in Black“) (Kopie meiner DVD) (DVD/deutsch)
(12.03.2006)

DIE 3 TAGE DES CONDOR (DVD/deutsch)
(12.03.2006)

MATCHPOINT (Kino)
(12.03.2006)

DIE 3 TAGE DEDES CONDORS (DVD/deutsch)
(12.03.2006/13.03.2006)

7 ZWERGE (DVD/deutsch)
(13.03.2006)

DAS SCHLOSS IM SPINNWEBWALD – THRONE OF BLOOD (DVD)
(14.03.2006)

DIE VERBORGENE FESTUNG – THE HIDDEN FORTRESS (DVD/deutsch)
(15.03.2006/16.03.2006)

THE SUNSHINE BOYS (DVD/deutsch)
(16.03.2006)

COLUMBO: BLUMEN DES BÖSEN (11) (1972)
(engl.: „The Greenhouse Jungle“) (Kopie meiner DVD) (DVD/deutsch)
(16.03.2006/17.03.2006)

COLUMBO: WENN DER EISMANN KOMMT (12) (1972/1973)
(engl.: „The most crucial Game“) (Kopie meiner DVD) (DVD/deutsch)
(17.03.2006)

COLUMBO: ALTER SCHÜTZT VOR TORHEIT NICHT (13) (1972)
(engl.: „Dagger of the Mind“) (Kopie meiner DVD) (DVD/deutsch)
(18.03.2006)

COLUMBO: KLATSCH KANN TÖDLICH SEIN (14) (1972)
(engl.: „Requiem for a falling Star“) (Kopie meiner DVD) (DVD/deutsch)
(18.03.2006/19.03.2006)

ALFRED HITCHCOCKS „FRENZY“ (TV)
(18.03.2006)

COLUMBO: „ZWEI LEBEN AN EINEM FADEN“ (15) (1972/1973)
(engl.: „A Stitch in Crime“) (Kopie meiner DVD) (DVD/deutsch)
(18.03.2006/19.03.2006)

COLUMBO: SCHACH DEM MÖRDER/SCHACHMATT (16) (1972/1973)
(engl.: The most dangerous Match) (Kopie meiner DVD) (DVD/deutsch)
(19.03.2006)

COLUMBO: DOPPPELTER SCHLAG (17) (1972/1973)
(engl.: „Double Shock“) (Kopie meiner DVD) (DVD/deutsch)
(19.03.2006)

WALK THE LINE (Kino)
(19.03.2006)

COLUMBO: STIRB FÜR MICH (20) (1973)
(engl.: „Candidate for Crime“) (DVD/deutsch)
(20.03.2006)

COLUMBO: TEUFLISCHE INTELLIGENZ (23) (1973/1974)
(engl.: „Mind over Mayhem“) (DVD/deutsch)
(21.03.2006/22.03.2006)

LOVELY RITA (TV)
(22.03.2006)

COLUMBO: MORD IM BISTRO (38) (1976)
(engl.: „Fade in to Murder“) (DVD/deutsch)
(22.03.2006/23.06.2006)

SHERLOCK HOLMES: EIN SKANDAL IN BÖHMEN (DVD/deutsch)
(23.03.2006)

DAS EXPERIMENT (DVD/deutsch)
(23.03.2006)

COLUMBO: KEINE SPUR IST SICHER (66) (1997)
(engl.: „A Trace of Murder“) (DVD/deutsch)
(24.03.2006)

COLUMBO: DIE LETZTE PARTY (69) (2003)
(engl.: „Columbo likes the Nightlife“) (DVD/deutsch)
(24.03.2006)

COLUMBO: RUHE SANFT, MRS. COLUMBO (53) (1989)
(engl.: „Rest in Peace, Mrs. Columbo“) (DVD/deutsch)
(25.03.2006)

COLUMBO: SELBSTBILDNIS EINES MÖRDERS (50) (1989)
(engl.: „Murder: A Self-Portrait“) (DVD/deutsch)
(25.03.2006)

GEGEN DIE WAND (DVD/deutsch)
(25.03.2006)

WASABI – EIN BULLE IN JAPAN (DVD/deutsch)
(25.03.2006/26.03.2006)

NOBODY’S FOOL (VHS)
(26.03.2006)

COLUMBO: TOD AM STRAND (34) (1975)
(engl.: „Identity Crisis“) (DVD/deutsch)
(27.03.2006)

COLUMBO: WENN DER SCHEIN TRÜGT (36) (1976)
(engl.: „Now You see Him“) (DVD/deutsch)
(27.03.2006)

COLUMBO: WAFFEN DES BÖSEN (45) (1978)
(engl.: „The Conspirators“) (DVD/deutsch)
(27.03.2006)

DARK BLUE (DVD/deutsch)
(27.03.2006/28.03.2006)

JACKIE CHAN – DER MEISTER MIT DEN GROSSEN HÄNDEN (DVD/deutsch)
(28.03.2006)

OUT OF TIME – SEIN GEGNER IST DIE ZEIT (DVD/deutsch)
(28.03.2006/29.03.2006)

SCORCHED – ABGEZOCKT! (DVD/deutsch)
(29.03.2006)

BIRTHDAY GIRL (DVD/deutsch)
(29.03.2006)

RONIN (VHS)
(29.03.2006)

DER KNOCHENJÄGER – BONE COLLECTOR (VHS)
(29.03.2006/30.03.2006)

ECHOES – STIMMEN AUS DER ZWISCHENWELT (Video)
(30.03.2006)

BIG FISH (DVD/deutsch)
(31.03.2006)

WÄCHTER DER NACHT (DVD/deutsch)
(31.03.2006)

NICHT NOCH EIN TEENIE-FILM! (TV)
(01.04.2006)

THE GATHERING (DVD/deutsch)
(01.04.2006/02.04.2006)

DIE FLÜCHTIGEN (VHS)
(02.04.2006)

DAS VIERTE PROTOKOLL (DVD/deutsch)
(02.04.2006/03.04.2006)

DOPPELMORD (VHS)
(03.04.2006)

MÖRDERISCHER VORSPRUNG (VHS)
(03.04.2006)

EISKALTE WUT (VHS)
(03.04.2006)

RAMBO – FIRST BLOOD (VHS)
(03.04.2006/04.04.2006)

THE HOLE (VHS)
(04.04.2006/06.04.2006)

COLUMBO: TOD AM STRAND (34) (1975)
(engl.: „Identity Crisis“) (13th Street) (für DVD-Erstellung nötiges MPEG2)
(04.04.2006/05.04.2006)

RESIDENT EVIL: APOCALYPSE (DVD/deutsch)
(05.04.2006)

GEORGE A. ROMERO’S: „LAND OF THE DEAD“ (DVD/deutsch)
(05.04.2006/06.04.2006)

FLIGHTPLAN (DVD/deutsch)
(07.04.2006)

DAS IMPERIUM DER WÖLFE (DVD/deutsch)
(08.04.2006 morgens)

BRUCE ALLMÄCHTIG (TV)
(09.04.2006)

CUBE (DVD/deutsch)
(10.04.2006)

SCHATTEN DER WAHRHEIT (DVD/deutsch)
(10.04.2006)

DIE PROPHEZEIHUNG (DVD/deutsch)
(10.04.2006)

CUBE 2 (DVD/deutsch)
(10.04.2006)

DAWN OF THE DEAD (DIRECTOR’S CUT) (DVD/englisch)
(11.04.2006)

STAR WARS EPISODE III – DIE RACHE DER SITH (DVD/deutsch)
(11.04.2006/12.04.2006)

CUBE ZERO (DVD/deutsch)
(12.04.2006)

KILL BILL VOL. 1 (DVD/englisch)
(13.04.2006/14.04.2006)

KILL BILL VOL. 2 (DVD/deutsch)
(14.04.2006)

SIN CITY (DVD/englisch)
(14.04.2006)

ICE AGE 2 – JETZT TAUT’S (Kino)
(14.04.2006)

PULP FICTION (DVD/englisch)
(14.04.2006/16.04.2006/17.04.2006)

TERMINATOR (DVD/englisch)
(16.04.2006/26.04.2006)

BRINGING OUT THE DEAD – NÄCHTE DES WAHNSINNS (VHS)
(17.04.2006)

THE LAST BOYSCOUT (DVD/englisch)
(19.04.2006/20.04.2006)

THE RING 2 (DVD/deutsch)
(20.04.2006)

RESERVOIR DOGS (DVD/englisch)
(21.04.2006/22.04.2006)

FINAL DESTINATION 2 (DVD/deutsch)
(22.04.2006)

LAND OF THE DEAD (Director’s Commentary)
(23.04.2006)

RING 0 (DVD/deutsch)
(24.04.2006)

FINAL DESTINATION (DVD/deutsch)
(24.04.2006)

JEEPERS CREEPERS (DVD/deutsch)
(24.04.2006)

JEEPERS CREEPERS 2 (DVD/deutsch)
(24.04.2006)

DAS COMEBACK (DVD/deutsch)
(25.04.2006)

COLUMBO: MEINE TOTE – DEINE TOTE (25)
(engl.: „A Friend in Deed“) (DVD/deutsch)
(25.04.2006)

FROM DUSK TILL DAWN (DVD/englisch)
(26.04.2006)

FINAL DESTINATION (DVD/Actor’s Commentary)
(26.04.2006)

FINAL DESTINATION (DVD/Commentary)
(27.04.2006)

DER HIMMEL ÜBER BERLIN (DVD/Director’s Commentary)
(27.04.2006)

VERHANDLUNGSSACHE (DVD/deutsch)
(28.04.2006)

OPEN WATER (DVD/deutsch)
(02. + 03.05.2006)

LAWN DOGS – UNSCHULD IST EIN GEFÄHRLICHER FREUND (DVD/deutsch)
(04.05.2006)

JOY RIDE – SPRITZTOUR (DVD/deutsch)
(05.05.2006)

SOLARIS (DVD/deutsch)
(05.05.2006/08.05.2006)

COLUMBO: ALTER SCHÜTZT VOR MORDEN NICHT (41) (1976/1977)
(engl.: „Try and catch Me“)
(11.05.2006)

DOWN (TV)
(12.05.2006)

DIE VÖGEL (Video)
(15.05.2006)

HAROLD & MAUDE (Video)
(15.05.2006/16.05.2006)

SPEED (Video)
(16.05.2006)

EIN HERZ UND EINE KANONE (Video)
(16.05.2006)

FALLING DOWN (Video)
(16.05.2006)

SAKRILEG – THE DAVINCI-CODE (Kino)
(18.05.2006)

8 MM – 8 MILLIMETER (Video)
(19.05.2006)

DIE JURY (Video)
(19.05.2006)

DER VOLLTREFFER – GNADENLOS VERLIEBT (Video)
(20.05.2006)

PSYCHO (Video)
(21.05.2006)

EMPIRE RECORDS – DAS EMPIRE TEAM (Video)
(21.05.2006)

EIN UNGEZÄHMTES LEBEN (DVD/deutsch))
(29.07.2006)

STRAND AUS NEBEL UND SAND
Mit Jennifer Conelly und Ben Kingsley
(30.07.2006)

MAD MAX (VHS)
(01.08.2006)

FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR (DVD/deutsch)
(03.08.2006)

FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR (DVD/deutsch)
(04.08.2006)

THE WEATHER MAN (DVD/deutsch)
(05.08.2006)

DER EWIGE GÄRTNER (DVD/deutsch)
(06.08.2006)

COLLATERAL (DVD/deutsch)
(08.08.2006)

JENSEITS VON EDEN (VHS/deutsch)
(17.08.2006)

QUADROPHENIA (DVD/deutsch)
(18.08.2006)

DER OMEGA-MANN (DVD/deutsch)
(20.08.2006)

CASABLANCA (VHS/deutsch)
(23.08.2006)

GIGANTEN (VHS/deutsch)
(26.08.2006)

DENN SIE WISSEN NCIHT, WAS SIE TUN… (VHS/deutsch)
(27.08.2006)

DIE NACHT DES JÄGERS (VHS/deutsch)
(27.08.2006)

DIE SIEBEN SCHWERTER (DVD/deutsch)
(28.08.2006)

INSIDE MAN (DVD/deutsch)
(29.08.2006)

MITTERNACHT IM GARTEN VON GUT UND BÖSE (DVD/deutsch)
(29.08.2006)

AGATHA CHRISTIE’S: „MISS MARPLE – 16:50 UHR AB PADDINGTON (DVD/deutsch)
(30.08.2006)

KISS KISS, BANG BANG (DVD/deutsch)
(31.08.2006)

36 – TÖDLICHE RIVALEN (DVD/deutsch)
(01.09.2006)

DIE FAUST IM NACKEN (VHS/deutsch)
(02.09.2006)

BAT 21 (VHS/deutsch)
(03.09.2006)

COLUMBO: MORD PER TELEFON (44) (1978)
(engl.: How to dial a Murder) (DVD/deutsch)
(05.09.2006)

COLUMBO: MOMENTAUFNAHME FÜR DIE EWIGKEIT (27)
(engl.: Negative Reaction) (DVD/deutsch)
(05.09.2006)

NEIL SIMON’S: THE SUNSHINE BOYS
(05.09.2006)

FESSELN DER MACHT (VHS/deutsch)
(06.09.2006)

FREIWURF (VHS/deutsch)
(11.09.2006)

COLUMBO: MORD IN PASTELL (6) (1971)
(engl.: Suitable for Framing) (DVD/deutsch)
(12.09.2006)

HEAVENTLY CREATURES (VHS/deutsch)
(13.09.2006)

THE VERDICT (DVD/deutsch)
(14.09.2006)

HALBBLUT (DVD/deutsch)
(14.09.2006)

DIE REISE DES JUNGEN CHE – THE MOTORCYCLE DIARIES (DVD/deutsch)
(15.09.2006)

CAST AWAY – VERSCHOLLEN (VHS/deutsch)
(16.09.2006)

FLAMMENDES INFERNO (DVD/deutsch)
(16.09.2006)

DER DRITTE MANN (DVD/deutsch)
(17.09.2006)

MARATHON MANN (VHS/deutsch)
(19.09.2006)

ES GESCHAH AM HELLICHTEN TAG (VHS/deutsch)
(20.09.2006)

DIE ASCHE MEINER MUTTER (VHS/deutsch)
(21.09.2006)

MEMENTO (DVD/deutsch)
(22.09.2006)

BREAKFAST OF CHAMPIONS (DVD/deutsch)
(23.09.2006)

TAXI DRIVER (KINO/deutsch)
(25.09.2006)

KAP DER ANGST (VHS/deutsch)
(27.09.2006)

SCHATTEN DER VERGANGENHEIT (VHS/deutsch)
(28.09.2006)

MARY SHELLEY’S: „FRANKENSTEIN“ (VHS/deutsch)
(29.09.2006)

DAS WEISSE RAUSCHEN (DVD/deutsch)
(30.09.2006)

COACH CARTER (DVD/deutsch)
(06.10.2006)

PSYCHO (DVD/deutsch)
(07.10.2006)

RING (japanisches Original) (DVD/deutsch)
(08.10.2006)

PSYCHO 2 (DVD/deutsch)
(08.10.2006)

RING 2 (japanisches Original) (DVD/deutsch)
(09.10.2006)

12 UHR MITTAGS – HIGH NOON (DVD/deutsch)
(11.10.2006)

MORD IM PFARRHAUS – KEEPING MUM (DVD/deutsch)
(12.10.2006)

LAND OF PLENTY (DVD/deutsch)
(13.10.2006)

INDIANA JONES – JÄGER DES VERLORENEN SCHATZES (VHS/deutsch)
(14.10.2006)

PSYCHO 3 (DVD/deutsch)
(15.10.2006)

AUS DER MITTE ENTSPRINGT EIN FLUSS (DVD/deutsch)
(16.10.2006)

Pi (DVD/deutsch)
(18.10.2006)

PSYCHO 4 (DVD/deutsch)
(19.10.2006)

DIE WONDER BOYS (VHS/deutsch)
(22.10.2006)

DER ALTE MANN UND DAS MEER (DVD/deutsch)
(23.10.2006)

NOTHING IN COMMON – SIE HABEN NICHTS GEMEINSAM
(24.10.2006)

WHALE RIDER (DVD/deutsch)
(25.10.2006)

MAKELLOS – FLAWLESS (VHS/deutsch)
(26.10.2006)

FIREWALL (DVD/deutsch)
(27.10.2006)

HEAT (VHS/deutsch)
(04.11.2006)

HAVANNA (VHS/deutsch)
(06.11.2006)

WALK THE LINE (DVD/deutsch)
(09.11.2006)

IN THE LINE OF FIRE (VHS/deutsch)
(10.11.2006)

FLATLINERS (VHS/deutsch)
(12.11.2006)

THE WORLD’S FASTEST INDIAN – MIT HERZ UND HAND (Kino)
(14.11.2006)

COLUMBO: SCHACH DEM MÖRDER / SCHACHMATT (16) (1972)
(engl.: The most Dangerous Match) (DVD/deutsch)
(16.11.2006)

COLUMBO: SCHÖN UM JEDEN PREIS / EIN HAUCH VON MORD (18) (1973)
(engl.: Lovely but Lethal) (DVD/deutsch)
(16.11.2006)

COLUMBO: STIRB FÜR MICH (20) (1973)
(engl.: Candidate for Crime) (DVD/deutsch)
(20.11.2006)

GHOST DOG – THE WAY OF THE SAMURAI (DVD/deutsch)
(21.11.2006)

VERDAMMT IN ALLE EWIGKEIT (VHS/deutsch)
(23.11.2006)

DAS GEISTERHAUS (VHS/deutsch)
(26.11.2006)
PSYCHO (DVD/deutsch)
(03.01.2007)

THE BIG WHITE (DVD/deutsch)
(03.01.2007)

DIE UNBESTECHLICHEN (DVD/deutsch)
(05.01.2007)

SERPICO (DVD/deutsch)
(10.01.2007)

CHINATOWN (DVD/deutsch)
(16.01.2007)

THE SENTINEL (DVD/deutsch)
(17.01.2007)

WORLD TRADE CENTER (DVD/deutsch)
(25.01.2007)

PSYCHO (DVD/englisch)
(03.02.2007)

COLUMBO: DOPPELTER SCHLAG (17) (1972)
(engl.: „Double Shock“) (Staffel 2, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(03.02.2007)

COLUMBO: EIN HAUCH VON MORD/SCHÖN UM JEDEN PREIS (18) (1973)
(engl.: „Lovely but Lethal“) (Staffel 3, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(03.02.2007)

GOOD NIGHT, AND GOOD LUCK (DVD/deutsch)
(10.02.2007)

PAKT DES SCHWEIGENS – EIN BLUTIGES GEHEIMNIS (DVD/deutsch)
(15.02.2007)

RED DUST – DIE WAHRHEIT FÜHRT IN DIE FREIHEIT (DVD/deutsch)
(17.02.2007)

DER SCHNEEMANN – KOKAIN IST SEIN GESCHÄFT (VHS/deutsch)
(18.02.2007)

COLUMBO: WEIN IST DICKER ALS BLUT (19) (1973)
(engl.: „Any old Port in a Storm“) (Staffel 3, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(27.02.2007)

COLUMBO: STIRB FÜR MICH (20) (1973)
(engl.: „Candidate for Crime“) (Staffel 3, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(27.02.2007/01.03.2007)

COLUMBO: EIN GRÜNDLICH MOTIVIERTER MORD/TOD bzw. EIN ZU PERFEKTES ALIBI (21) (1973/1974)
(engl.: „Double Exposure“) (Staffel 3, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(01.03.2007)

COLUMBO: SCHREIB ODER STIRB (22) (1973/1974)
(engl.: „Publish or Perish“) (Staffel 3, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(02.03.2007/03.03.2007)

COLUMBO: TEUFLISCHE INTELLIGENZ (23) (1974)
(engl.: „Mind over Mayhem“) (Staffel 3, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(03.03.2007)

COLUMBO: SCHWANENGESANG (24) (1974)
(engl.: „Swan Song“) (Staffel 3, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(03.03.2007 auf 04.03.2007)

COLUMBO: MEINE TOTE – DEINE TOTE (25) (1974)
(engl.: „A Friend in Deed“) (Staffel 3, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(04.03.2007)

COLUMBO: GELD, MACHT & MUSKELN (26) (1974)
(endl.: „An Exercise in Fatality“) (Staffel 4, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(ca. 10.03.2007)

COLUMBO: MOMENTAUFNAHME FÜR DIE EWIGKEIT (27) (1974/1975)
(engl.: „Negative Reaction“) (Staffel 4, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(13.03.2007/14.03.2007)

FOREVER YOUNG (VHS/deutsch)
(27.03.2007)

DAVOR UND DANACH (VHS/deutsch)
(07.04.2007)

ROUNDERS – WER ALLES RISKIERT, HAT VIEL ZU VERLIEREN (DVD/deutsch)
(19.04.2007/30.04.2007)

LUCKY#SLEVIN (DVD/deutsch)
(23.04.2007) GENIAL!!!!!!

COLUMBO: DES TEUFELS CORPORAL/DES TEUFELS GENERAL (28) (1974/1975)
(engl.: „By Dawn’s early Light“) (Staffel 4, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(30.04.2007)

FETTE BEUTE DÜNNES EIS – THE ICE HARVEST (DVD/deutsch)
(04.05.2007/06.05.2007)

COLUMBO: TRAUMSCHIFF DES TODES (29) (1975)
(engl.: „Troubled Waters“) (Staffel 4, offizielle Box) (DVD/deutsch)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Robert Vaughn …. Hayden Danziger
Jane Greer …. Sylvia Danziger
Dean Stockwell …. Lloyd Harrington
Bernard Fox …. Purser Watkins
Robert Douglas …. Doctor Frank Pierce
Patrick Macnee …. Captain Gibbon
Poupée Bocar …. Rosanna Wells
Susan Damante-Shaw …. Nurse Melissa (as Susan Damante)
Peter Maloney …. Bandleader Artie Podell
Curtis Credel …. Magician Curtis Credel
Mike (Michael) Lally Waiter in orange jacket (Auftritt No. 18)
(10.05.2007)

COLUMBO: PLAYBACK (30) (1975)
(engl.: „Playback“) (neue Synchrofassung, nicht mit Oskar Werners Synchronisation/ungekürzt)
(Staffel 4, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(17.05.2007)

EIN MANN FÜR GEHEIME STUNDEN (DVD/deutsch)
(29.05.2007)

COLUMBO: DER SCHLAF, DER NIE ENDET (31) (1975)
(engl.: „A deadly State of Mind“) (Staffel 4, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(29.05.2007)

Columbo: Tödliche Trennung (03) (1971)
(engl.: „Murder by the Book“) (Staffel 1, offizielle Box) (DVD/deutsch)
Peter Falk … Lieutenant Columbo
Jack Cassidy … Ken Franklin
Martin Milner …Jim Ferris
Rosemary Forsyth … Joanna Ferris
Barbara Colby … Lily LaSanka
Lynette Mettey … Gloria Jr.
Bernie Kuby … Mike Tucker
Hoke Howell … Sergeant
Marcia Wallace … Woman
Haven Earl Haley … Second reporter
Mike (Michael) Lally … Crime Scene Cop (Auftritt No. 1)
(30.05.2007)

COLUMBO: MORD MIT DER LINKEN HAND (04) (1971)
(engl.: „Death lends a Hand“) (Staffel 1, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(31.05.2007)

RUMBLE FISH (DVD/deutsch)
(31.05.2007)

COLUMBO: BLACK LADY (48) (1989)
(engl.: „Sex and the married Detective“) (DVD/selbsterstellt) (deutsch)
(01.06.2007)

COLUMBO: MORD UNTER SECHS AUGEN / EIN EHRENWERTER GENTLEMAN / EIN EHRENWERTER GENERAL (05) (1971)
(engl.: „Dead Wieight“) (Staffel 1, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(01.06.2007)

COLUMBO: MORD IN PASTELL (06) (1971)
(engl.: „Suitable for Framing“) (Staffel 1, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(02.06.2007)

ZODIAC (Kino/deutsch)
(02.06.2007)

MAGNOLIA (DVD/deutsch)
(03.06.2007)

TATORT: MONEY! MONEY! (TV)
(11.06.2007)

THE WOODSMAN (DVD/deutsch) (mit Kevin Bacon)
(15.06.2007)

IN SACHEN HENRY (VHS/deutsch)
(15.06.2007)

DER UNBEUGSAME (VHS/deutsch)
(16.06.2007)

NIGHT ON EARTH (DVD/englisch)
(16.06.2007)

DAS TOTENSCHIFF (DVD/deutsch)
(16.06.2007)

COLUMBO: MORD À LA CARTE/LAUTER FEINSCHMECKER (41) (1977/1978)
(engl.: „Murder under Glass“) (DVD/deutsch)
(19.06.2007)

NIGHT ON EARTH (DVD/englisch)
(19.06.2007)

…DENN ZUM KÜSSEN SIND SIE DA (DVD/deutsch)
(20.06.2007)

MEIN FREUND HARVEY (VHS/deutsch)
(20.06.2007)

COLUMBO: MORD NACH REZEPT (01) (1968)
(engl.: „Prescription: Murder“) (Staffel 1, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(22.06.2007)

COLUMBO: LÖSEGELD FÜR EINEN TOTEN (02) (1971)
(engl.: „Ransom for a dead Man“) (Staffel 1, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(22.06.2007)

COLUMBO: ETÜDE IN SCHWARZ (10) (1972)
(engl.: „Etude in Black“) (Staffel 2, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(23.06.2007)

Columbo: Tödliche Trennung (03) (1971)
(engl.: „Murder by the Book“) (Staffel 1, offizielle Box) (DVD/deutsch)
Peter Falk … Lieutenant Columbo
Jack Cassidy … Ken Franklin
Martin Milner …Jim Ferris
Rosemary Forsyth … Joanna Ferris
Barbara Colby … Lily LaSanka
Lynette Mettey … Gloria Jr.
Bernie Kuby … Mike Tucker
Hoke Howell … Sergeant
Marcia Wallace … Woman
Haven Earl Haley … Second reporter
Mike (Michael) Lally … Crime Scene Cop (Auftritt No. 1)
(23.06.2007)

COLUMBO: BLUMEN DES BÖSEN (11) (1972)
(engl.: „The Greenhouse Jungle“) (Staffel 2, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(23.06.2007)

LAUREL & HARDY: ZWEI RITTEN NACH TEXAS (VHS/deutsch)
(25.06.2007)

COLUMBO: WENN DER EISMANN KOMMT (12) (1972)
(engl.: „The most crucial Game“) (Staffel 2, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(26.06.2007)

COLUMBO: ALTER SCHÜTZT VOR TORHEIT NICHT (13) (1972)
(engl.: „Dagger of the Mind“) (Staffel 2, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(26.06.2007/27.06.2007)

SYRIANA (DVD/deutsch)
(27.06.2007)

COLUMBO: EIN EHRENWERTER GENTLEMAN/EIN EHRENWERTER GENERAL / MORD UNTER SECHS AUGEN (05) (1971)
(engl.: „Dead Weight“) (gekürzte ARD-Synchronfassung. Klaus Schwarzkopf) (DVD/deutsch)
(28.06.2007)

The Good Shepherd – Der gute Hirte (DVD/deutsch)
(28.06.2007)

DAS LEBEN STINKT (VHS/deutsch)
(29.06.2007)

COLUMBO: WENN DER SCHEIN TRÜGT (36/1976)
(engl.: „Now You see Him“) (ungekürzte RTL-Fassung mit SS-Elementen) (DVD/deutsch)
(29.06.2007)

COLUMBO: MORD IM BISTRO (38) (1976)
(engl.: „Fade in to Murder“) (DVD/deutsch)
(30.06.2007)

COLUMBO: KLATSCH KANN TÖDLICH SEIN (14) (1972/1973)
(engl.: „Requiem for a falling Star“/“Murder by Starlight“) (ungekürzte Fassung) (DVD/deutsch)
(30.06.2007)

COLUMBO: BEI EINBRUCH MORD (39) (1976)
(engl.: „Old Fashioned Murder“) (DVD/deutsch)
(30.06.2007/01.07.2007)

COLUMBO: DER TOTE IN DER HEIZDECKE/EIN TOTER IN DER HEIZDECKE (62) (1993)
(engl.: „It’s all in the Game“) (DVD/deutsch)
(01.07.2007)

COLUMBO: EIN SPATZ IN DER HAND (61) (1992)
(engl.: „A Bird in the Hand“) (DVD/deutsch)
(01.07.2007)

COLUMBO: TÖDLICHE LIEBE (58) (1991)
(engl.: „Columbo and the Murder of a Rock Star“) (DVD/deutsch)
(01.07.2007)

COLUMBO: WENN DER SCHEIN TRÜGT (36) (1976)
(engl.: „Now You see Him“) (gekürzte ARD-Fassung ohne Nazi-Elemente) (DVD/deutsch)
(bis auf letzte ca. 3-5 Minuten, da DVD defekt)
(03.07.2007)

COLUMBO: EIN GRÜNDLICH MOTIVIERTER TOD/EIN GRÜNDLICH MOTIVIERTER MORD
Bzw. EIN ZU PERFEKTES ALIBI (21) (1973/1974)
(engl.: „Double Exposure“) (Staffel 3, offizielle Box) (DVD/deutsch)
(04.07.2007)

THE GOOD GERMAN (DVD/deutsch)
(05.07.2007)

WER FRÜHER STIRBT IST LÄNGER TOT (DVD/deutsch)
(06.07.2007)

COLUMBO: TODESSYMPHONIE (40) (1977)
(engl.: „The Bye Bye Sky High IQ Murder Case“) (DVD/deutsch)
(07.07.2007)

COLUMBO: WEIN IST DICKER ALS BLUT (19) (1973)
(engl.: „Any old Port in a Storm“) (Staffel 3/DVD/deutsch)
(07.07.2007)

COLUMBO: SCHWANENGESANG (24) (1974)
(engl.: „Swan Song“) (3. Staffel/DVD/deutsch)
(07.07.2007)

COLUMBO: SCHRITTE AUS DEM SCHATTEN (07) (1971)
(engl.: „Lady in Waiting“) (1. Staffel/DVD/deutsch)
(07.07.2007/08.07.2007)

COLUMBO: TRAUMSCHIFF DES TODES (29) (1975)
(engl.: Troubled Waters“ (4. Staffel/DVD/deutsch)
(08.07.2007)

COLUMBO: DER ERSTE UND DER LETZTE MORD (57) (1990/1991)
(engl.: „Caution! Smoking can be hazerdous to Your Health“) (DVD/deutsch)
(08.07.2007)

COLUMBO: MORD IN DER BOTSCHAFT (33) (1975)
(engl.: „A Case of Immunity“) (DVD/deutsch)
(08.07.2007)

COLUMBO: ALTER SCHÜTZT VOR MORDEN NICHT (41) (1977)
(engl.: „Try and catch Me“) (DVD/deutsch)
(08.07.2007)

COLUMBO: MORD PER TELEFON (44) (1978)
(engl.: „How to dial a Murder“) (DVD/deutsch)
(09.07.2007)

LAUREL & HARDY – EIN BRUTALER HOSENKAUF (Putting Pants on Philip) (1927) (VHS/deutsch)
LAUREL & HARDY – DIE NÄCHTLICHE ZIEGENWÄSCHE (Angora Love) (1929)
(09.07.2007, 10.07.2007 oder 11.07.2007)

COLUMBO: FADE IN TO MURDER (38) (1976)
(deutsch: „Mord im Bistro“) (DVD/englisch/Playback)
(11.07.2007)

COLUMBO: PLAYBACK (30) (1975)
(engl.: „Playback“) (DVD/deutsch/gekürzte ARD-Fassung)
(11.07.2007)

COLUMBO: SCHLEICHENDES GIFT (54) (1990)
(engl.: „Uneasy lies the Crown“) (DVD/deutsch/13th Street)
(12.07.2007)

COLUMBO LIKES THE NIGHTLIFE (69) (2003)
(deutsch: „Die letzte Party“) (DVD/englisch)
(12.07.2007)

COLUMBO: PLAYBACK (30) (1975)
(engl.: „Playback“) (DVD/deutsch/gekürzte ARD-Fassung)
(13.07.2007)

COLUMBO: ETÜDE IN SCHWARZ (10) (1972)
(engl.: „Etude in Black“) (DVD/deutsch/gekürzte ARD-Fassung)
(13.07.2007)

CHAPLIN – EIN TAG OHNE LÄCHELN IST EIN VERLORENER TAG (VHS/deutsch)
(13.07.2007)

COLUMBO: BLUMEN DES BÖSEN (11) (1972)
(engl.: „The Greenhouse Jungle“) (DVD/deutsch/gekürzte ARD-Fassung)
(14.07.2007)

COLUMBO: PLAYBACK (30) (1975)
(engl.: „Playback“) (DVD/deutsch/gekürzte ARD-Fassung)
(14.07.2007)

COLUMBO: ETÜDE IN SCHWARZ (10) (1972)
(engl.: „Etude in Black“) (DVD/deutsch/gekürzte ARD-Fassung)
(14.07.2007)

COLUMBO: MORD IN EIGENER REGIE (43) (1978)
(engl.: „Make Me a perfect Murder“) (DVD/deutsch)
(14.07.2007)

COLUMBO: TODESSCHÜSSE AUF DEM ANRUFBEANTWORTER (63) (1994)
(engl.: „Butterfly in Shades of Grey“) (DVD/deutsch)
(14.07.2007)

COLUMBO: MORD NACH TAKTEN (68) (2000)
(engl.: „Murder with too many Notes“) (DVD/deutsch)
(14.07.2007)

COLUMBO: ZIGARREN FÜR DEN CHEF (08) (1971)
(engl.: „Short Fuse“) (1. Staffel/DVD/deutsch)
(15.07.2007)

COLUMBO: EIN DENKMAL FÜR DIE EWIGKEIT (09) (1971)
(engl.: „Blueprint for Murder“) (1. Staffel/DVD/deutsch)
(15.07.2007)

COLUMBO: (COLUMBO GOES) UNDERCOVER (64) (1994)
(dt.: „UNDERCOVER“/“COLUMBO UND ZWEI LEICHEN IN DER LEDERJACKE“) (DVD/englisch)
(15.07.2007)

COLUMBO: COLUMBO LIKES THE NIGHTLIFE (69) (2002/2003)
(dt.: „Die letzte Party“) (DVD/englisch)
(16.07.2007)

COLUMBO: GELD, MACHT & MUSKELN (26) (1974)
(dt.: „An Exercise in Fatality“) (DVD/4. Staffel – Folge 1/deutsch)
(17.07.2007)

LAUREL & HARDY – AUF HÖHER SEE (Saps at Sea) (1940) (VHS/deutsch)
(18.07.2007)

COLUMBO: A MATTER OF HONOR (35) (1975/1976)
(dt.: Blutroter Staub) (DVD/englisch)
(20.07.2007)

DIE AKTE (VHS/deutsch)
(21.07.2007)

DER GROSSE DIKTATOR (VHS/deutsch)
(23.07.2007)

FRENCH CONNECTION II (VHS/deutsch)
(02.08.2007)

FALSCHES SPIEL MIT ROGER RABBIT (VHS/deutsch)
(03.08.2007)

FRENCH CONNECTION (VHS/deutsch)
(03.08.2007)

PLATOON (VHS/deutsch)
(04.08.2007)

DIE KAMMER (VHS/deutsch)
(04.08.2007)

COLUMBO: MORD IN PASTELL (06) (1971)
(engl.: „Suitable for Framing“9 (DVD/deutsch)
(05.08.2007)

COLUMBO: TÖDLICHE TRENNUNG (03) (1971)
(engl.: „Murder by the Book“) (DVD/deutsch)
(05.08.2007/06.08.2007)

COLUMBO: MORD MIT DER LINKEN HAND (04) (1971)
(engl.: „Death lends a Hand“) (DVD/deutsch/durchgehend deutsch)
(06.08.2007)

COLUMBO: DOPPELTER SCHLAG (17) (1972/1973)
(engl.: „Double Shock“) (DVD/deutsch/komplett deutsch)
(07.08.2007)

MEIN LEBEN OHNE MICH (DVD/deutsch)
(07.08.2007)

BANDITEN! (VHS/deutsch)
(08.08.2007)

MEIN LEBEN OHNE MICH (DVD/deutsch)
(08.08.2007)

DER PROFI (VHS/deutsch)
(09.08.2007)

EXTREM … MIT ALLEN MITTELN (VHS/deutsch)
(10.08.2007)

FLAGS OF OUR FATHERS (DVD/deutsch)
(12.08.2007)

LETTERS FROM IWO JIMA (DVD/deutsch)
(13.08.2007)

MÄUSEJAGD (VHS/deutsch)
(14.08.2007)

PHILADELPHIA (VHS/deutsch)
(18.08.2007)

LITTLE MISS SUNSHINE (DVD/deutsch)
(22.08.2007)

DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT (DVD/deutsch)
(23.08.2007)

COLUMBO: TÖDLICHES COMEBACK (32) (1975)
(engl.: „Forgotten Lady“) DVD/Staffel 5/deutsch)
(24.08.2007)

DIE ABENTEURER (DVD/deutsch)
(25.08.2007)

COLUMBO: MORD IN DER BOTSCHAFT (33) (1975)
(engl.: „A Case of Immunity“) (DVD/Staffel 5/deutsch)
(26.08.2007)

COLUMBO: TOD IM STRAND (34) (1975)
(engl.: „Identity Crisis“) DVD/Staffel 5/deutsch)
(26.08.2007/06.09.2007)

THE DA VINCI CODE – SAKRILEG (DVD/deutsch)
(31.08.2007)

SPACE COWBOYS (VHS/deutsch)
(01.09.2007)

DIE RACHE DES WOLFES (VHS/deutsch)
(02.09.2007)

EIN FALL FÜR HARPER (DVD/deutsch)
(03.09.2007)

DER 1. RITTER (DVD/deutsch)
(04.09.2007)

25 STUNDEN (DVD/deutsch)
(06.09.2007)

COLUMBO: MORD IM BISTRO (38) (1976)
(engl.: „Fade in to Murder“) (DVD/deutsch)
(07.09.2007)

COLUMBO: DER ALTE MANN UND DER TOD (37) (1975/1976)
(engl.: „Last Salute to the Commodore“) (DVD/Staffel 5/deutsch)
(07.09.2007)

DER FLUG DES PHOENIX (DVD/deutsch)
(08.09.2007)

THE CONTRACT (DVD/deutsch)
(09.09.2007)

UNTER WASSER STIRBT MAN NICHT (DVD/deutsch)
(11.09.2007)

DER AUSSENSEITER (DVD/deutsch)
(12.09.2007)

LOHN DER ANGST (VHS/deutsch)
(13.09.2007)

COLUMBO: BEI EINBRUCH MORD (39) (1976/1977)
(engl.: „Old Fashioned Murder“) (VHS/deutsch)
(14.09.2007)

COLUMBO: BLUTROTER STAUB (35) (1976)
(engl.: „A Matter of Honor“) (DVD/Staffel 5/deutsch)
(15.09.2007)

ÖFFNE DIE AUGEN – OPEN YOUR EYES (DVD/deutsch)
(15.09.2007)

DER MACKINTOSH-MANN (DVD/deutsch)
(16.09.2007)

DER PROFI 2 (DVD/deutsch)
(19.09.2007)

ANGST ÜBER DER STADT (DVD/deutsch)
(20.09.2007)

DER GREIFER (DVD/deutsch)
(21.09.2007)

L.A. CONFIDENTIAL (DVD/deutsch)
(22.09.2007)

DIE HÖLLE IST IN MIR (DVD/deutsch)
(23.09.2007)

DER WILDESTE UNTER TAUSEND (DVD/deutsch)
(25.09.2007)

WIE EIN WILDER STIER (VHS/deutsch)
(27.09.2007)

BATMANS RÜCKKEHR (VHS/deutsch)
(28.09.2007)

ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT (VHS/deutsch)
(29.09.2007)

ZEIT DES ERWACHENS (VHS/deutsch)
(30.09.2007)

CITY HALL (DVD/deutsch)
(01.10.2007)

DIE 2: SCHWESTERCHENS MUTTERMAL (Serie) (DVD/deutsch)
(Folge 1) IRRE!!! SEHR VIELE WITZE, MACHT VIEL SPASS!
(02.10.2007)

DIE 2: GESCHÄFTE MIT NAPOLEON (Serie) (DVD/deutsch)
(Folge 2) Schade. Die erste Folge war sehr stark und irre komisch.
(02.10.2007)

TWELVE MONKEYS (VHS/deutsch)
(03.10.2007)

DIE KINDER DES MONSIEUR MATHIEU (DVD/deutsch)
(04.10.2007)

THE FINAL CUT – DEIN TOD IST ERST DER ANFANG (DVD/deutsch)
(05.10.2007)

UNBREAKABLE – UNZERBRECHLICH (VHS/deutsch)
(06.10.2007)

DIE 2: ERBEN BRINGT STERBEN (Serie) (DVD/deutsch)
(Folge 3) KLASSE! Sehr gut!!!
(06.10.2007)

SAIGON (VHS/deutsch)
(06.10.2007)

DIE 2: DAS GEHEIMNIS VON GREENSLEEVES (Serie) (DVD/deutsch)
(Folge 4) (schöne Folge, aber nicht so gut wie Folge 3) VIEL WITZ!
(07.10.2007)

DAS KARTELL (VHS/deutsch)
(07.10.2007)

DIE 2: DIE TOTE TÄNZERIN (Serie) (DVD/deutsch)
(Folge 5) (solide, an zwei bis drei Stellen sehr amüsant und gute Synchro)
(08.10.2007)

DIRTY HARRY III – DER UNERBITTLICHE (VHS/deutsch)
(08.10.2007)

SNEAKERS – DIE LAUTLOSEN (VHS/deutsch)
(09.10.2007)

COLUMBO: WENN DER SCHEIN TRÜGT (36) (1976)
(engl.: „Now You see Him“) (DVD/Staffel 5/deutsch)
(10.10.2007)

ZIVILPROZESS (VHS/deutsch)
(10.10.2007)

88 MINUTES (DVD/deutsch)
GENIALER FILM!!!
(11.10.2007)

INSOMNIA – SCHLAFLOS (VHS/deutsch)
(12.10.2007)

UNTOUCHABLES – DIE UNBESTECHLICHEN (VHS/deutsch)
Brilliante Bahnhofs-Szene
(13.10.2007)

DIVA (DVD/deutsch)
(14.10.2007)

DIE 2: DER TOD KOMMT LIVE (Serie) (DVD/deutsch)
(Folge 6) (viele Drehorte. Insgesamt sehr nette Folge, kein totales Highlight!)
(15.10.2007)

CONVOY (VHS/deutsch)
(16.10.2007)

PERFECT STRANGER (DVD/deutsch)
(17.10.2007)

ROOKIE – DER ANFÄNGER (VHS/deutsch)
(18.10.2007)

DIE 2: DAS DOPPELTE LORDCHEN (Serie) (DVD/deutsch)
(Folge 7) (Sehr clevere und sehr intelligente Folge! KLASSE! Vielleicht bisher die beste!)
(19.10.2007)

BLUE STEEL (VHS/deutsch)
(19.10.2007)

MATRIX (DVD/deutsch)
(20.10.2007)

UND TÄGLICH GRÜSST DAS MURMELTIER (VHS/deutsch)
(21.10.2007)

ZODIAC – DIE SPUR DES KILLERS (DVD/deutsch)
(22.10.2007)

COLUMBO: PRESCRIPTION: MURDER 801) (1968)
(dt.: „Mord nach Rezept“) (DVD/Staffel 1/englisch)
(23.10.2007)

PSYCHO (DVD/englisch)
(23.10.2007/24.10.2007)

PAPILL(I)ON (VHS/deutsch)
(24.10.2007)

PSYCHO 2 (DVD/deutsch)
(25.10.2007)

COLUMBO: COLUMBO GOES TO COLLEGE (56) (1990/1991)
(dt.: „Luzifers Schüler“) (DVD/deutsch)
(25.10.2007)

KOPFÜBER IN DIE NACHT (VHS/deutsch)
25.10.2007)

COLUMBO: LADY IN WAITING (07) (1971)
(dt: „Schritte aus dem Schatten“) (DVD/Staffel 1/englisch)
(27.10.2007/28.10.2007)

COLUMBO: BLUEPRINT FOR MURDER (09) (1971)
(dt.: „Ein Denkmal für die Ewigkeit“) (DVD/Staffel 1/englisch)
(28.10.2007)

PSYCHO 3 (DVD/deutsch)
(29.10.2007)

DIE GEISTER, DIE ICH RIEF… (VHS/deutsch)
(30.10.2007)

DER COUCH-TRIP (VHS/deutsch)
(30.10.2007)

ONE WAY (DVD/deutsch)
(01.11.2007)

Gesehenes im Jahr 2004

KINO
TV/VIDEO/DVD
GRABGEFLÜSTER – LIEBE VERSETZT SÄRGE (Video)
Brenda Blethyn
Alfred Molina
Naomi Watts
Lee Evans
Robert Pugh
Christopher Walken
(26.06.2004)

15 MINUTES – 15 MINUTEN RUHM (FSK 18) (Video)
Robert De Niro …. Detective Eddie Flemming
Edward Burns …. Jordy Warsaw
Kelsey Grammer …. Robert Hawkins
Avery Brooks …. Detective Leon Jackson
Melina Kanakaredes …. Nicolette Karas
Karel Roden …. Emil Slovak
Oleg Taktarov …. Oleg Razgul
Vera Farmiga …. Daphne Handlova
John DiResta …. Bobby Korfin
James Handy …. Deputy Chief Fire Marshal Declan Duffy
Darius McCrary …. Detective Tommy Cullen
Bruce Cutler …. Himself
Charlize Theron …. Rose Hearn
Kim Cattrall …. Cassandra
David Alan Grier …. Mugger in Central Park
(27.06.2004)

SHOWTIME (Video)
Robert De Niro …. Detective Mitch Preston
Eddie Murphy …. Officer Trey Sellars
Rene Russo …. Chase Renzi
Pedro Damián …. Ceasar Vargas
Mos Def …. Lazy Boy
Frankie Faison …. Winship (as Frankie R. Faison)
William Shatner …. Himself
Nestor Serrano …. Ray
Drena De Niro …. Annie, Chase’s Production Assistant
Linda Hart …. Waitress
T.J. Cross …. ReRun
Judah Friedlander …. Julio
Kadeem Hardison …. Kyle
Peter Jacobson …. Brad Slocum
Ken Hudson Campbell …. Cop in Gym (as Ken Campbell)
(27.06.2004)

SCREAM – SCHREI! (FSK 18) (Director’s Cut) (Video)
David Arquette …. Deputy Dwight ‚Dewey‘ Riley
Neve Campbell …. Sidney Prescott
Courteney Cox …. Gale Weathers
Skeet Ulrich …. Billy Loomis
Rose McGowan …. Tatum Riley
Matthew Lillard …. Stuart Macher
Jamie Kennedy …. Randy Meeks
W. Earl Brown …. Kenneth Jones
Drew Barrymore …. Casey Becker
Joseph Whipp …. Sheriff Burke
Lawrence Hecht …. Neil Prescott
Roger L. Jackson …. GhostFace Phone Voice (voice) (as Roger Jackson)
David Booth …. Mr. Becker
Liev Schreiber …. Cotton Weary
Kevin Patrick Walls …. Steven Orth
Carla Hatley …. Mrs. Becker
Lois Saunders …. Mrs. Tate
Lisa Beach …. TV Reporter #1
Tony Kilbert …. TV Reporter #2
C.W. Morgan …. Hank Loomis
Frances Lee McCain …. Mrs. Riley
Troy Bishop …. Expelled Teen #1
Ryan Kennedy …. Expelled Teen #2
Leonora Scelfo …. Cheerleader in Bathroom
Nancy Anne Ridder …. Girl in Bathroom
Lisa Canning …. Reporter with Mask
Bonnie Wood …. Young Girl in Video Store
Aurora Draper …. Party Teen #1
Kenny Kwong …. Party Teen #2
Justin Sullivan …. Teen on Couch
Kurtis Bedford …. Bored Teen
Angela Miller …. Girl on Couch
Lucille Bliss …. Checkout Lady (scenes deleted)
rest of cast listed alphabetically
Linda Blair …. Obnoxious Reporter (uncredited)
Wes Craven …. Fred the Janitor (uncredited)
Lynn McRee …. Maureen Roberts-Prescott (photograph) (uncredited)
Freddy W. Smith …. Hall monitor (uncredited)
Henry Winkler …. Principal Arthur Himbry (uncredited)
(27.06.2004)

SCREAM 2 (FSK 18) (Video)
David Arquette …. Dwight ‚Dewey‘ Riley
Neve Campbell …. Sidney Prescott
Courteney Cox …. Gale Weathers
Sarah Michelle Gellar …. Casey ‚Cici‘ Cooper
Jamie Kennedy …. Randy Meeks
Laurie Metcalf …. Debbie Salt
Elise Neal …. Hallie McDaniel
Jerry O’Connell …. Derek Feldman
Timothy Olyphant …. Mickey Altieri
Jada Pinkett Smith …. Maureen Evans (as Jada Pinkett)
Liev Schreiber …. Cotton Weary
Lewis Arquette …. Chief Lewis Hartley
Duane Martin …. Joel Jones
Rebecca Gayheart …. Sorority Sister Lois
Portia de Rossi …. Sorority Sister Murphy
Omar Epps …. Phil Stevens
Marisol Nichols …. Dawnie
Paulette Patterson …. Theatre Usherette
Rasila Schroeder …. Screaming Girl in Aisle
Heather Graham …. Casey Becker in ‚Stab‘
Roger L. Jackson …. Phone Voice (voice)
Peter Deming …. Popcorn Boy
Molly Gross …. Theater Girl #1
Rebecca McFarland …. Theater Girl #2
Kevin Williamson …. TV Show Host
Sandy Heddings …. Girl in Dorm Hallway (as Sandy Heddings-Katulka)
Dave Allen Clark …. Reporter Outside Theater
Joe Washington …. Reporter #1
Angie Dillard …. Reporter #2
John Patrick …. Reporter #3
Craig Shoemaker …. Film Teacher
Joshua Jackson …. Film Class Guy #1 (as Josh Jackson)
Walter Franks …. Film Class Guy #2
Nina Petronzio …. Film Class Mopey Girl
Stephanie Belt …. Reporter #4
Richard Bruce Doughty …. Reporter #5 (as Richard Doughty)
Cornelia Kiss …. Coroner at Cici’s House
Lucy Lin …. E.R. Doctor
Philip Pavel …. Officer Andrews
Tim Hillman …. Captain F. Down (as Timothy T. Hillman)
Nancy O’Dell …. Tori’s Interviewer
Tori Spelling …. Sidney Prescott in ‚Stab‘
Luke Wilson …. Billy Loomis in ‚Stab‘
David Warner …. Drama Teacher Gus Gold
Greg Meiss …. Zeus
Adam Shankman …. Ghost Dancer
Kris Andersson …. Dancer (as Jon Kristien Andersson)
Carmen M. Chavez …. Dancer
Anne Fletcher …. Dancer
Erik Hyler …. Dancer
Sebastian Lacause …. Dancer
Lance MacDonald …. Dancer
Sarah Christine Smith …. Dancer
Laurie Sposit …. Dancer
Ryan Lee Swanson …. Dancer
Jack Baun …. Tackled Cell Phoner
Corey Parker …. Library Boy
Christopher Doyle …. Officer Richards (as Chris Doyle)
Mark Oliver …. Reporter #6
Jason Horgan …. Fraternity Brother #1
D.K. Arredondo …. Fraternity Brother #2
John Embry …. Fraternity Brother #3
Jennifer Weston …. Reporter #7
Shelly Benedict …. Reporter #8
rest of cast listed alphabetically
Selma Blair …. Cici’s Friend on Phone (uncredited) (voice)
Wes Craven …. Man at Hospital (uncredited)
Matthew Lillard …. Guy at Party (uncredited)
Lynn McRee …. Maureen Roberts-Prescott (in photograph) (uncredited)
(27.06.2004)

ONE HOUR FOTO (Avi)
Robin Williams
Connie Nielsen
Michael Vartan
Gary Cole
Eriq La Salle
Dylan Smith
Erin Daniels
(27.06.2004)

SCREAM 3 (Video)
Neve Campbell
Courteney Cox-Arquette
David Arquette
Patrick Dempsey
Scott Foley
Parker Posey
Lance Henriksen
(28.06.2004)

EMPIRE RECORDS (Special Fan Edition/DVD) (englisch) (107-Minuten-Version)
Liv Tyler
Renée Zellweger
Anthony La Paglia
Maxwell Caulfield
Debi Mazar
Rory Cochrane
Johnny Whitworth
Robin Tunney
Ethan Randall
Coyote Shivers
Brendan Sexton
James ‚Kimo‘ Wills
Ben Bode
Gary Bolen
Kimber Monroe
Tony Zaar
Patt Noday
Julia Howard
Kessia Randall
Michele Seidman
Diana Taylor
Bernard Granger
Mike Harding
Oderus Urungus
GWAR (Band in Mark’s ‚Daydream‘)
Kawan Rojanatavorn
Corey Joshua Taylor
Melissa Caulfield
Lara Travis
Dianna Miranda
Rico Fleming
Brandon Crawford
Elizabeth Grapentien
Pandora J. Nousianen
Nello Rate
Kelley Carruth
Mark Menchhofer
Tobey Maguire
Anthony Hemingway
Paizhe Pressley
Joanna Canton
Lee Etta Sutton
Craig Edwards
Jesse Bechtel
Karen Brigman
David Myers Gray
Bob Sayer
David Lenthall
Andrea Powell
John Copeman
Christopher Lee Bennett
(28.06.2004)

COLUMBO: TÖDLICHER JACKPOT (59) (1991)
(engl.: Death hits the Jackpot) -> RTL (Fassung vom 29.06.2004) (TV)
Peter Falk …. Lt Columbo
Rip Torn …. Leon Lamarr
Jamie Rose …. Nancy Brower
Gary Kroeger …. Freddy Brower
Betsy Palmer …. Martha Lamarr
Warren Berlinger …. Detective Stroller
Antony Ponzini …. Georgey
Penny Santon
Marilyn Tokuda
Brit Lind …. Trish
Robert Alan Browne …. Detective Lancer
Daniel Trent …. Detective Braverman
Donald Craig …. Auctioneer
Peter Schreiner …. Otto
Shane McCabe …. Meyer McGinty
Locky Lambert …. Leda
Victoria Boa …. Shari
Michael Prince …. Mr Weatherford
Anita Dangler …. Mrs Weatherford
Dick Patterson …. Master of Ceremonies
Ed McCready …. Security Guard
Dianne Turley Travis …. Greta
Robert Rothwell …. Minister
Margaret Howell …. Saleswoman In Jewelry Store
Kathryn White …. 1st Woman
Marjorie Stapp …. 2nd Woman
Charner Wallis …. 3rd Woman
Larry Randolph …. John
Webster Williams …. Car Salesman
Michael Halpin …. Staff Person
Gerry Okuneff …. Patrolman
Marte Boyle Slout …. Lady at Auction
Allen Rice …. Man at Auction
Dona Speir …. Model #2
(29.06.2004)

COLUMBO: TOD AM STRAND (34) (1975)
(engl.: Identity Crisis) -> ORF 1 (Fassung von Juni 2004) (Video)
Val Avery …. Louie
Peter Falk …. Columbo
Bruce Kirby …. Sergeant Kramer
Angela May …. Ruth
Patrick McGoohan …. Nelson Brenner
Leslie Nielsen …. Geronimo/A.J. Henderson
Barbara Rhoades …. Joyce
David White …. The Director (CIA)
Otis Young …. Lawrence Melville
Vito Scotti
Mike (Michael) Lally Cab Driver (Auftritt No. 22)
(30.06.2004)

COLUMBO: BEI EINBRUCH MORD (39) (1976)
(engl.: Old Fashioned Murder) -> ORF 1 (Fasung vom 27.06.2004) (Video)
Jeannie Berlin …. Janie Brandt
Morris Buchanan …. 2nd detective
Peter Falk …. Lt. Columbo
Peter S. Feibleman …. Milton Schaffer
Eloise Hardt …. Maid
Anthony Holland …. Darryl
Celeste Holm …. Mrs. Brandt
Gary Krawford …. Watch salesman
Tim O’Connor …. Edward Lytton
Jess Osuna …. Dr. Tim Schaffer
Lucy Saroyan …. Elise
Joyce Van Patten …. Ruth Lytton
Mike (Michael) Lally Photographer at Crime Scene (Auftritt No. 25)
(30.06.2004)

HARTE GIRLS UND ZARTE BANDE (TV)
(30.06.2004)

GEORGE A. ROMERO’S: „DAWN OF THE DEAD“ (Director’s Cut) (FSK 18/120 Minuten)
David Emge …. Stephen Andrews
Ken Foree …. Peter Washington
Scott H. Reiniger …. Roger DeMarco
Gaylen Ross …. Francine Parker
David Crawford …. Dr. Foster
David Early …. Mr. Berman
Richard France …. Dr. Milliard Rausch, Scientist
Howard Smith …. TV Commentator
Daniel Dietrich …. Givens
Fred Baker …. Police Commander
James A. Baffico …. Wooley (as Jim Baffico)
Rod Stouffer …. Roy Tucker, Young Officer on Roof
Jesse Del Gre …. Old Priest
Clayton McKinnon …. Officer in Apartment Project
John Rice …. Officer in Apartment Project
Ted Bank …. Officer at Police Dock
Patrick McCloskey …. Officer at Police Dock
Randy Kovitz …. Officer at Police Dock
Joseph Pilato …. Officer at Police Dock
Pasquale Buba …. Motorcycle Raider (tommy gunner)
Tom Savini …. Blades (Motorcycle Raider)
Tony Buba …. Motorcycle Raider (wearing sombrero)
Marty Schiff …. Motorcycle Raider (blades‘ sidekick)
Joe Shelby …. Motorcycle Raider
Dave Hawkins …. Motorcycle Raider
Taso N. Stavrakis …. Sledge (Motorcycle Raider) (as Taso Stavrakos)
Tom Kapusta …. Motorcycle Raider (with seltzer bottle)
Nick Tallo …. Motorcycle Raider
Rudy Ricci …. Motorcycle Raider (radio operator)
Larry Vaira …. Motorcycle Raider
Sharon Ceccatti …. Lead Zombie (nurse)
Pam Chatfield …. Lead Zombie
Mike Christopher …. Lead Zombie
Clayton Hill …. Lead Zombie (wearing white sweater)
Jay Stover …. Lead Zombie (with M-16 rifle)
rest of cast listed alphabetically
John Amplas …. 1st Bandit to be shot on rooftop (uncredited)
Dave Bartholomew …. Zombie (uncredited)
Christine Forrest …. TV Producer (uncredited)
Cliff Forrest …. Man at WGON – TV („You all right?“) (uncredited)
Roy Frumkes …. 1st Pie-In-Face Zombie (uncredited)
John Harrison …. Screwdriver Zombie (uncredited)
Jeannie Jefferies …. Blond Zombie who attacks Roger in truck (uncredited)
Jim Krut …. Helicopter Zombie (uncredited)
Maxine Lapiduss …. Zombie (uncredited)
Lenny Lies …. Machete Zombie (uncredited)
Molly McCloskey …. Woman at WGON – TV („My turn for the coat.“) (uncredited)
George A. Romero …. TV Director (uncredited)
Donna Savini …. Zombie girl in airport chart house (uncredited)
Mike Savini …. Zombie boy in airport chart house (uncredited)
Warner Shook …. Maintenance Man Zombie who attacks Stephen in mall basement (uncredited)
(01.07.2004)

THE HOLE (Video)
Thora Birch
(01.07.2004)

DIE ABBOTTS – WENN HASS DIE LIEBE TÖTET (Video)
Liv Tyler
Joaquin Phoenix
Billy Crudup
Jennifer Connelly
Joanna Going
Will Patton
Kathy Baker
A. Nivola
(02.07.2004

HOUSE (englisch/uncut) (Video)
Willaim Katt
George Wendt
Richard Moll
Kay Lenz
Michael Ensign
Mary Stavin
(03.07.2004)

BRAINDEAD (englisch/uncut) (Video)
Timothy Balme …. Lionel Cosgrove
Diana Peñalver …. Paquita Maria Sanchez
Elizabeth Moody …. Mum (Vera Cosgrove)
Ian Watkin …. Uncle Les
Brenda Kendall …. Nurse McTavish
Stuart Devenie …. Father McGruder
Jed Brophy …. Void
Stephen Papps …. Zombie McGruder
Murray Keane …. Scroat
Glenis Levesiam …. Nora Matheson
Lewis Rowe …. Mr. Matheson
Elizabeth Mulfaxe …. Rita
Harry Sinclair …. Roger
Davina Whitehouse …. Paquita’s Grandmother
Silvio Fumularo …. Paquita’s Father
Brian Sergent …. Vet
Peter Vere-Jones …. Undertaker
Tina Regtien …. Mandy
Bill Ralston …. Stewart
Tony Hopkins …. Winston
Tony Hiles …. Zoo Keeper
Duncan Smith …. Drunk
Tich Rowney …. Barry
George Port …. Lawrence
Stephen Andrews …. Spike
Nick Ward …. Spud
Kenny McFadden …. Gladstone
Angela Robinson …. Courtney
Johnny Chico …. Head Chief
Peter Jackson …. Undertaker’s Assistant
James Grant …. Tram Driver
Michelle Turner …. Blond Woman
Jim Booth …. Lionel’s Father
Sam Dallimore …. Young Lionel
Anna Cahill …. Mother at Park
Kate Jason-Smith …. Mother at Park
Frances Walsh …. Mother at Park
Norman Willerton …. Tramp at Park
Robert Ericson …. Boy on Bike
Morgan Rowe …. Baby Selwyn
Sean Hay …. Baby Selwyn
Vicki Walker …. Selwyn Voice
Chris Short …. Customs Official
Jamie Selkirk …. Father at Zoo
Brad Selkirk …. Son at Zoo
Forrest J Ackerman …. Forry
Gim Bon …. Featured Party Zombie
Sarah Scott Davis …. Featured Party Zombie
Anthony Donaldson …. Featured Party Zombie
Jo Edgecombe …. Featured Party Zombie
Mel Edgecombe …. Featured Party Zombie
Melody French …. Featured Party Zombie
Ken Hammon …. Featured Party Zombie
Michael Helms …. Featured Party Zombie
Mary O’Leary …. Featured Party Zombie
Simon Perkins …. Featured Party Zombie
Annie Prior …. Featured Party Zombie
Vanessa Redmond …. Featured Party Zombie
Chris Ryan …. Featured Party Zombie
Tim Saywell …. Featured Party Zombie
Paul Shannon …. Featured Party Zombie
Belinda Todd …. Featured Party Zombie
Elizabeth Brimilcombe …. Zombie’s Mother
rest of cast listed alphabetically
Jonathan Dugan …. Child at Zoo (uncredited)
(03.07.2004)

THE SKULLS – ALLE MACHT DER WELT (Video)
Joshua Jackson
Paul Walker
Hill Harper
Leslie Bibb
Christopher McDonald
Steve Harris
William Petersen
Craig T. Nelson
(03.07.2004)

JIM CARROLL – IN DEN STRASSEN VON NEW YORK (DVD)
Leonardo DiCaprio
Lorraine Bracco
Marilyn Sokol
James Madio
Patrick McGaw
Mark Wahlberg
Roy Cooper
Vinnie Pastore
Bruno Kirby
Jimmy Papiris
Nick Gaetani
Alexander Gaberman
Ben Jorgensen
Josh Mostel
Juliette Lewis
Michael Imperioli
Akiko Ashley
Ernie Hudson
Manny Alfaro
Cynthia Daniel
Brittany Daniel
Eric Betts
Joyce R. Korbin
Barton Heyman
Lawrence Barth
Gary Iorio
Toby Huss
James Dennis Carroll
William Webb
John Vennema
Michael Rapaport
Doc Dougherty
John Hoyt
Manny Siverio
(03.07.2004)

HELLRAISER – DAS TOR ZUR HÖLLE (TV)
Clare Higgins
Andrew Robinson
Ashley Laurence
Sean Chapman
Oliver Smith
Robert Hines
Antony Allen
Leon Davis
(03.07.2004)

SMOKE – RAUCHER UNTER SICH (Video)
Giancarlo Estosito
Jose Zuniga
Stephen Gevedon
Harvey Keitel
Jared Harris
William Hurt
Daniel Auster
Harold Perrineau, Jh.
Deirdre O`Connell
Victor Argo
Michelle Hurst
Forest Whitaker
Stockard Channing
Vincenzo Amella
Erica Gimpel
Gilson Reglas
Howie Rose
Ashley Judd
Mary Ward
Mel Gorham
Baxter Harris
Paul Geier
Malik Yoba
Walter T. Mead
Murray Moston
Clarice Taylor
Douglas Crosby
(04.07.2004)

BASKET CASE – DER BLUTRAUSCH (DVD)
Kevin VanHentenryck
Terri Susan Smith
Beverly Bonner
Robert Vogel
Diana Browne
Lloyd Pace
Bill Freeman
Joe Clarke
Ruth Neuman
Richard Pierce
Sean McCabe
Dorothy Strongin
Kerry Ruff
Ilze Balodis
Tom Robinson
Chris Babson
(03.07.2004/04.07.2004)

SHOWGIRLS (Video)
Elizabeth Berkley
Gina Gershon
Kyle MacLachlan
Glenn Plummer
Gina Ravera
Lin Tucci
(04.07.2004)

COLUMBO: TÖDLICHE LIEBE (58) (1991)
(engl.: Columbo and the Murder of the Rock Star) -> ORF 1 (04.07.2004) (TV/Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Shera Danese …. Trish Fairbanks
Cheryl Paris …. Marcy Edwards
Julian Stone …. Neddy Malcolm
Sondra Currie …. Sgt Habach
Little Richard …. Trainwreck
John Martin …. Sam Marlowe
Steven Gilborn
John Finnegan …. Chief Quentin Corbett
Dabney Coleman …. Hugh Creighton
Grant Heslov
Deborah Rose …. Maid
Tad Horino …. Gardener Ando Miaki
Joseph Chapman …. Prosecutor
Ann Weldon …. Judge
B.J. Turner …. Decorator, Vito
Steve Tschudy …. Defendant
Susie Singer …. Darlene Glinsky
Terrence Beasor …. Contractor
Terry G. Warren …. Policeman
Chad Bell …. Kid (as Chad A. Bell)
Mark Voland …. Sergeant
Carolyn Carradine …. Receptionist
Dorothy Constantine …. Chief’s Secretary
Robert Terry Lee …. Photographer
Robert Trumbull …. D.A.
Bruce Marchiano …. Second Technician
Michael Leopard …. Bartender
Loren Blackwell …. Waiter
Joe Faust …. Stetson Hat
Regina Leeds …. Reporter #1
Curt Booker …. Reporter #2
William Chalmers …. Customer
(04.07.2004)

MONDSCHEINTARIF (Video)
Gruschenka Stevens
Jasmin Tabatabai
Tim Bergmann
Rüdiger Kling
Karina Fallenstein
Peter Wolf
Reamonn (The Band)
Bettina Zimmermann
(04.07.2004/05.07.2004)

BLUE IN THE FACE – ALLES BLAUER DUNST (Video)
Harvey Keitel
Lou Reed
Michael J. Fox
Roseanne
Jim Jarmusch
Madonna
Mel Gorham
Victor Argo
José Zuniga
Keith David
Lili Tomlin
Jared Harris
Giancarlo Esposito
Malik Yoba
Stephen Gevedon
The John Lurie Orchestra
Sharif Rashed
Mira Sorvino
Peggy Gormley
(05.07.2004)

CLAY PIGEONS – LEBENDE ZIELE (Video)
Joaquin Phoenix
Vince Vaughn
Georgina Cates
Janeane Garofalo
Scott Wilson
Vince Vieluf
Gregory Sporleder
Phil Morris
(05.07.2004)

NIX ZU VERLIEREN (Video)
Tim Robbins
Martin Lawrence
Kelly Preston
John C. McGinley
Giancarlo Esposito
Michael McKean
R. Gayheart
Steve Oedekerk (Regisseur des Filmes. Zu sehen als Nachtwächter.)
(05.07.2004)

DER ZAUBERER VON MALÉNA (Video)
Monica Bellucci
Giuseppe Sulfaro
Luciano Federico
Matilde Piana
Pietro Notarianni
Gaetano Aronica
Gilberto Idone
(07.07.2004)

ZABRIESKI POINT (Video)
Mark Frechette
Daria Halprin
Rod Taylor
Paul Fix
Bill Garaway
(07.07.2004)

COLUMBO: TÖDLICHE LIEBE (58) (1991)
(engl.: Columbo and the Murder of the Rock Star) -> RTL (Fassung vom 06.07.2004) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Shera Danese …. Trish Fairbanks
Cheryl Paris …. Marcy Edwards
Julian Stone …. Neddy Malcolm
Sondra Currie …. Sgt Habach
Little Richard …. Trainwreck
John Martin …. Sam Marlowe
Steven Gilborn
John Finnegan …. Chief Quentin Corbett
Dabney Coleman …. Hugh Creighton
Grant Heslov
Deborah Rose …. Maid
Tad Horino …. Gardener Ando Miaki
Joseph Chapman …. Prosecutor
Ann Weldon …. Judge
B.J. Turner …. Decorator, Vito
Steve Tschudy …. Defendant
Susie Singer …. Darlene Glinsky
Terrence Beasor …. Contractor
Terry G. Warren …. Policeman
Chad Bell …. Kid (as Chad A. Bell)
Mark Voland …. Sergeant
Carolyn Carradine …. Receptionist
Dorothy Constantine …. Chief’s Secretary
Robert Terry Lee …. Photographer
Robert Trumbull …. D.A.
Bruce Marchiano …. Second Technician
Michael Leopard …. Bartender
Loren Blackwell …. Waiter
Joe Faust …. Stetson Hat
Regina Leeds …. Reporter #1
Curt Booker …. Reporter #2
William Chalmers …. Customer
(07.07.2004)

TÖDLICHES VERTRAUEN (Video)
John Travolta
Vince Vaughn
Teri Polo
Matt O`Leary
Steve Buscemi
(07.07.2004)

TICKET TO LOVE (Video)
Andy Garcia
Andie MacDowell
(07.07.2004/08.07.2004)

GIRLFIGHT – AUF EIGENE FAUST (Video)
Michelle Rodriguez
Jaime Tirelli
Paul Calderon
Santiago Douglas
Ray Santiago
Victor Sierra
Elisa Bocanegra
Shannon Walker Williams
Louis Guss
Herb Lovelle
Thomas Barbour
(08.07.2004)

SIGNS – ZEICHEN (Video)
Mel Gibson
Joaquin Phoenix
Cherry Jones
Rory Culkin
Abigail Breslin
Patricia Kalember
M. NightShyamalan
(08.07.2004)

TATORT: ZAHN UM ZAHN (TV)
Götz George
Renan Demirkan
Eberhard Feik
Herbert Steinmetz
Charles Brauer
Martin Lüttge
Bilal Inci
(08.07.2004)

COMEDIAN HARMONISTS (Video)
Ben Becker
Meret Becker
Heino Ferch
Ulrich Noethen
Heinrich Schafmeister
Max Tidof
Kai Wiesinger
Katja Riemann
(09.07.2004)

TOBE HOOPER’S: „THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE“ (englisch/DiVX, Uncut)
Marilyn Burns
Allen Danzinger
Paul A. Pertain
William Vail
Teri McMinn
Edwin Neal
Jim Siedow
Gunnar Hansen
John Dugan
(09.07.2004)

BAD TASTE (S-VCD) (englisch/Uncut)
Terry Potter …. Ozzy/3rd Class Alien
Pete O’Herne …. Barry/3rd Class Alien
Craig Smith …. Giles/3rd Class Alien
Mike Minett …. Frank/3rd Class Alien
Peter Jackson …. Derek/Robert
Doug Wren …. Alien Leader
Dean Lawrie …. Alien Leader SPFX Double/3rd Class Alien
Peter Vere-Jones …. Alien Leader’s Voice
Ken Hammon …. 3rd Class Alien
Robin Griggs …. 3rd Class Alien
Michael Gooch …. 3rd Class Alien
Peter Gooch …. 3rd Class Alien
Laurie Yarrall …. 3rd Class Alien
Shane Yarrall …. 3rd Class Alien
Philip Lamey …. 3rd Class Alien
Costa Botes …. 3rd Class Alien
Graham Butcher …. 3rd Class Alien
Bob Haliburton …. 3rd Class Alien
Andrew McKay …. 3rd Class Alien
Clive Haywood …. 3rd Class Alien
John McTavish …. 3rd Class Alien
Graham Nesbitt …. 3rd Class Alien
Steven Smith …. 3rd Class Alien
John Logan Jr. …. 3rd Class Alien
Matt Noonan …. 3rd Class Alien
Cameron Chittock …. 3rd Class Alien
Ray Battersby …. 3rd Class Alien
Mike Appleby …. 3rd Class Alien
Peter Appleby …. 3rd Class Alien
Mike Kane …. 3rd Class Alien
Robert Johnston …. 3rd Class Alien
Scott Bradshaw …. 3rd Class Alien
Mark Lamey …. 3rd Class Alien
Giles Forrest …. 3rd Class Alien
Carol Taylor …. 3rd Class Alien
Dean Taylor …. 3rd Class Alien
Kim Taylor …. 3rd Class Alien
Dave Hamilton …. 3rd Class Alien
Jock Fyfe …. 3rd Class Alien
Tony Hiles …. Coldfinger
John Ruby …. 3rd Class Alien
Kerry Underhill …. 3rd Class Alien
Robin Watene …. 3rd Class Alien
Garry A. Brown …. 3rd Class Alien
Mark Jackson …. 3rd Class Alien
Peter Henderson …. 3rd Class Alien
Janine Riely …. 3rd Class Alien
Margaret Byford …. 3rd Class Alien
(09.07.2004/10.07.2004)

MIDNIGHT RUN – 5 TAGE BIS MITTERNACHT (Video)
Robert De Niro
Charles Grodin
Yaphet Kotto
John Ashton
Dennis Farina
Joe Pantoliano
Richard Foronjy
Robert Miranda
Jack Kehoe
Wendy Phillips
Philip Baker Hall
(09.07.2004/10.07.2004)

CYBORG II – GLASS SHADOW (Video)
Elias Koteas
Angelina Jolie
Allen Garfield
Billy Drago
Karen Sheperd
Tracey Walter
Jack Palance
(10.07.2004)

DIE REIFEPRÜFUNG / THE GRADUATE (TV)
Dustin Hoffman
Anne Bancroft
Katharine Ross
William Daniels
Murray Hamilton
Elizabeth Wilson
Buck Henry
Brian Avery
Walter Brooke
Norman Fell
Alice Ghostley
Marion Lorne
Eddra Gale
(10.07.2004)

SNATCH – SCHWEINE UND DIEAMANTEN (TV/Video)
Brad Pitt
Benicio Del Toro
Dennis Farina
Alan Ford
Ewen Bremner
Vinnie Johns
(10.07.2004/11.07.2004)

LAST BOY SCOUT – DAS ZIEL IST ÜBERLEBEN (DVD/englisch) (FSK 18-Fassung)
Bruce Willis …. Joe Cornelius Hallenbeck
Damon Wayans …. James Alexander ‚Jimmy/Jim‘ Dix
Chelsea Field …. Sarah Hallenbeck
Noble Willingham …. Sheldon ‚Shelly‘ Marcone
Taylor Negron …. Milo
Danielle Harris …. Darian Hallenbeck
Halle Berry …. Cory
Bruce McGill …. Mike Matthews
Badja Djola …. Alley Thug
Kim Coates …. Chet
Chelcie Ross …. Senator Calvin Baynard
Joe Santos …. Lieutenant Benjamin Bessalo
Clarence Felder …. McCoskey
Tony Longo …. Big Ray Walston
Frank Collison …. Pablo
Bill Medley …. Himself
Verne Lundquist …. Himself
Dick Butkus …. Himself
Lynn Swann …. Himself
Billy Blanks …. Billy Cole
Ken Kells …. Head Coach
Morris Chestnut …. Locker Room Kid
Michael J. Fisher …. Wounded Player (as Mike Fisher)
Doug Simpson …. Wounded Player
David L. McMillan …. Kid
Benjamin Agee …. Kid
Donna Wilson …. Sleeping Party Girl
Denise Ames …. Jacuzzi Party Girl
Frank Kopyc …. Neighbor
Teal Roberts …. Dancer
Sara Suzanne Brown …. Dancer
Ryan Cutrona …. Harp
Eddie Griffin …. M.C.
John Cenatiempo …. Main Hitman
Michael Papajohn …. Hitman (as Mike Papajohn)
Matt Johnston …. Ponytail Hitman
Edmund Villa …. Property Cop (as Ed Villa)
James Keane …. Garage Patrolman
Jack Kehler …. Scrabble Man
Duke Valenti …. Jake
Dennis Garber …. Detective
Manny Perry …. Cigar Thug
Vic Manni …. Granddad Thug
Frank Ferrara …. Milo’s Goon
Erik Onate …. T.V. Crew Member
Robert Apisa …. Baynard’s Bodyguard
Shane Dixon …. Baynard’s Bodyguard
Rick Ducommun …. Pool Owner
E. Brian Dean …. Stadium Guard
Dick Ziker …. Marcone’s Goon
Fred Lerner …. Marcone’s Goon
John Meier …. Marcone’s Goon
Don Pulford …. Marcone’s Goon
Dennis Packer …. Field Announcer
Gene Borkan …. Stadium Cop
Kevin Bourland …. Stadium Cop
Jeff Hochendoner …. Henry
Steve Picerni …. Helicopter Cop
Craig A. Pinckes …. Presidential Assassin
Carmine Zozzora …. Secret Service Man
Theresa St. Clair …. Shower Girl
Ed Beheler …. The President
Colby Kline …. Young Darian Hallenbeck
rest of cast listed alphabetically
Kim Bolinger …. (uncredited)
Kristin Coppola …. T.V. Camera Woman (uncredited)
Joe El Rady …. Kid (uncredited)
Ray K. Morris …. Football player (uncredited)
Julie K. Smith …. Dancer (uncredited)
USC Trojan Marching Band …. Themselves (uncredited)
Christina Vold …. (uncredited)
(11.07.2004)

RAT RACE – DER NACKTE WAHNSINN (Video)
John Cleese …. Donald P. Sinclair
Rowan Atkinson …. Enrico Pollini
Lanei Chapman …. Merrill Jennings (Baker) (as Lanai Chapman)
Whoopi Goldberg …. Vera Baker
Cuba Gooding Jr….. Owen Templeton
Seth Green …. Duane Cody
Wayne Knight …. Zack Mallozzi
Jon Lovitz …. Randall ‚Randy‘ Pear
Breckin Meyer …. Nick Schaffer
Kathy Najimy …. Beverly ‚Bev‘ Pear
Amy Smart …. Tracy Faucet
Vince Vieluf …. Blaine Cody
Jillian Marie …. Kimberly Pear (as Jillian Marie Hubert)
Brody Smith …. Jason Pear
Jenica Bergere
(11.07.2004)

ALIEN 3 (Video)
Sigourney Weaver …. Ellen Ripley
Charles Dutton …. Dillon (as Charles S. Dutton)
Charles Dance …. Clemens
Paul McGann …. Golic
Brian Glover …. Andrews
Ralph Brown …. Aaron
Daniel Webb …. Morse (as Danny Webb)
Christopher John Fields …. Rains
Holt McCallany …. Junior
Lance Henriksen …. Bishop II
Christopher Fairbank …. Murphy
Carl Chase …. Frank
Leon Herbert …. Boggs
Vincenzo Nicoli …. Jude
Pete Postlethwaite…. David
(11.07.2004)

BIG MAMA’S HAUS (TV)
Martin Lawrence …. Malcolm Turner
Nia Long …. Sherry
Paul Giamatti …. John
Jascha Washington…. Trent
Terrence Dashon Howard….Lester
Anthony Anderson…. Nolan
Ella Mitchell …. Big Momma
Carl Wright …. Ben
Phyllis Applegate…. Sadie
Starletta DuPois…. Miss Patterson
Jessie Mae Holmes…. Miss Other Patterson
Nicole Prescott …. Lena
Octavia Spencer …. Twila (as Octavia L. Spencer)
Tichina Arnold …. Ritha
Cedric the Entertainer..Reverend
(11.07.2004)

COLUMBO: RUHE SANFT, MRS. COLUMBO (53) (1989)
(engl.: Rest in Peace, Mrs. Columbo) -> ORF 1 (Fassung vom 11.07.2004)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Helen Shaver …. Vivian Dimitri
Ian McShane …. Leland St. John
Edward Winter …. Charlie
Tom Isbell
Teresa Ganzel …. Dede Perkins
Michael Alldredge
Hugh Gillin
Rosanna Huffman
George Buck …. George Thornwood
Don Calfa
Roscoe Lee Browne …. Steadman
Peggy Walton-Walker
Joe Bellan
Robert Balderson …. Jerry
Julius Branca …. Abe Lasko
Roger Hampton …. Theo Kellerman
Robin Bach …. Waiter
Jean-Paul Vignon …. Maitre d‘
Ed McCready …. Plainclothesman
La Rue Stanley …. Gracie
Michael Bandoni …. Landscaper
Rob Narita …. Uniformed policeman
Ken Bryan …. Ambulance attendant
Dafidd McCracken …. Bernie
Susan Bachli …. Hooker
Bill Edward Rogers …. Second uniformed policeman
(11.07.2004)

NATURAL BORN KILLERS
Woody Harrelson
Juliette Lewis
Tommy Lee Jones
(12.07.2004)

DIE TEUFELSBRIGADE (Video)
Gary Cooper
Mari Aldon
Richard Webb
Ray Teal
(12.07.2004)

ALIEN – DIE WIEDERGEBURT (ALIEN 4) (Video)
Sigourney Weaver
Winona Ryder
Ron Perlman
Dan Hedaya
J.E. Freeman
Brad Dourif
Michael Wincott
(12.07.2004)

TOBE HOOPER’S: „CROCODILE“ (Video)
Mark McLaughlin
Chris Solari
Caitlin Martin
Sommer Knight
Julie Mintz
Rhett Jordan
D. W. Reiser
Harrison Young
Greg Wayne
Terrence Evans
Larry Udy
(12.07.2004)

COLUMBO: TODESSYMPHONIE (40) (1977)
(engl.: The Bye-Bye Sky High IQ Murder Case) -> ORF 1 (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Theodore Bikel …. Oliver Brandt
Kenneth Mars …. Mike Mars
Sorrell Booke …. Bertie Hastings
Samantha Eggar …. Vivian Brandt
Basil Hoffman …. Mr. Danziger
Howard McGillin …. George Camponella
George Sperdakos …. Mr. Wagner
Jamie Lee Curtis …. Waitress (FILM-DEBUT!)
Todd Martin …. Sergeant Burke
Dorrie Thomson …. Miss Elsenback
Carol Jones …. Caroline Treynor
Carlene Watkins …. Amy
Fay DeWitt …. Angela
Kathleen King …. Suzy
Mitzi Rogers …. Receptionist
Mike (Michael) Lally Man playing Chess (Auftritt No. 26)
(12.07.2004)

TAXI DRIVER (Video)
Robert De Niro …. Travis Bickle (as Robert DeNiro)
Cybill Shepherd …. Betsy
Peter Boyle …. Wizard
Jodie Foster …. Iris Steensma
Harvey Keitel …. ‚Sport‘ Matthew
Leonard Harris …. Senator Charles Palantine
Albert Brooks …. Tom
rest of cast listed alphabetically
Diahnne Abbott …. Concession Girl
Frank Adu …. Angry Black Man
Gino Ardito …. Policeman at Rally
Victor Argo …. Melio (as Vic Argo)
Garth Avery …. Iris‘ Friend
Harry Cohn …. Cabbie in Bellmore
Copper Cunningham …. Hooker in Cab
Brenda Dickson-Weinberg …. Soap Opera Woman (as Brenda Dickson)
Harry Fischler …. Dispatcher
Nat Grant …. Stickup Man
Richard Higgs …. Tall Secret Service Man
Beau Kayser …. Soap Opera Man
Victor Magnotta …. Secret Service Photographer (as Vic Magnotta)
Bob Maroff …. Mafioso
Norman Matlock …. Charlie T
Bill Minkin …. Tom’s Assistant
Murray Moston …. Iris‘ Timekeeper
Harry Northup …. Doughboy
Gene Palma …. Street Drummer
Carey Poe …. Campaign Worker
Steven Prince …. Andy the Gun Salesman
Peter Savage …. The john
Martin Scorsese …. Homicidal Passenger
Robert Shields …. Palantine’s Aide
Ralph S. Singleton …. TV Interviewer (as Ralph Singleton)
Joe Spinell …. Personnel Officer
Maria Turner …. Angry Hooker
Robin Utt …. Campaign Worker
William Donovan …. Police Officer (uncredited)
Jean Elliott …. Clerk at Sam Goody store (uncredited)
Jason Holt …. Extra (uncredited)
Debbi Morgan …. Girl at Columbus Circle (uncredited)
Billie Perkins …. Friend of Iris (uncredited)
(12.07.2004)

VERFÜHRE MICH! (TV)
Burt Reynolds
Saffron Burrows
Peter Facinelli
Mike Starr
George DiCenzo
(12.07.2004)

COLUMBO: TODESSCHÜSSE AUF DEM ANRUFBEANTWORTER (63) (1994)
(engl.: Butterfly in Shades of Grey) -> RTL (Fassung vom 13.07.2004) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
William Shatner …. Fielding Chase
Molly Hagan …. Victoria Chase
Jack Laufer …. Gerald ‚Gerry‘ Winters
Richard Kline …. Louis ‚Lou‘ Cates
Yorgo Constantine …. Station Manager
Mark Lonow …. Theodore ‚Ted‘ Malloy
Beverly Leech …. Deirdre ‚DeeDee‘ Ross
Brian Markinson …. Deirdre’s Agent
Robin Clarke …. Senator Gordon Madison
Christopher Templeton …. Marian Burke
John C. Anders …. Officer Davis
Denice Kumagai …. Martha
Deryl Caitlin …. Second Biker
Glenn Taranto …. Engineer
Wayne C. Dvorak …. Fritz (Maitre D‘)
Douglas Stark …. Chairman
Francesca Cappucci …. Allison Montgomery
Ann Noel …. P.A.
Carolyn Carridine …. First Biker
Eric Poppick …. Soap Opera Director
(14.07.2004)

KEINE HALBEN SACHEN (Video)
Bruce Willis
Matthew Perry
Rosanna Arquette
Michael Clarke Duncan
Natasha Henstridge
Amanda Peet
Kevin Pollak
Harland Williams
(14.07.2004)

EINE NACHT BEI McCOOL’S (Video)
Liv Tyler
Matt Dillon
John Goodman
Paul Reiser
Michael Douglas
Mary Jo Smith
Reba McEntire
Richard Jenkins
Sandy Martin
Andrew Silverstein
Ric Sarabia
Tim DeZarn
(14.07.2004)

EISKALTE ENGEL (Video)
Ryan Phillippe
Sarah Michelle Gellar
Reese Witherspoon
Selma Blair
Charlie O`Connell
Christine Baranski
Louise Fletcher
Eric Mabius
Joshua Jackson
Sean Patrick Thomas
Swoosie Kurtz
Christine Barawski
Alaina Reed Hall
Deborah Offner
Tara Reid
Herta Ware
Hiep Thi Le
Fred Norris
Ginger Williams
Drew Snyder
(14.07.2004)

WONDER BOYS (Video)
Michael Douglas
Tobey Maguire
Katie Holmes
Frances McDormand
Robert Downey Jr.
Rip Torn
Jane Adams
Philip Bosco
Richard Thomas
Richard Knox
Michael Cavadias
(14.07.2004/15.07.2004)

DREI FARBEN: BLAU (TV/Video)
Juliette Binoche
Benoít Régent
Florence Pernel
Charlotte Very
Helene Vincent
Philippe Volter
Claude Duneton
Hugues Quester
Emmanuelle Riva
(14.07.2004/15.07.2004)

COLUMBO: MORD UNTER SECHS AUGEN (5) (1971)
(engl.: Dead Weight) -> ORF 1 (Fassung von 2002) (Video)
Peter Falk … Lieutenant Columbo
Eddie Albert … Major General Martin Hollister
Suzanne Pleshette … Helen Stewart
Kate Reid … Mrs. Walters
John Kerr … Colonel Roger Dutton
Val Avery … Harry Barnes
Timothy Carey … Bert
Clete Roberts … TV Newsman
Ron Castro … Officer Sanchez
Glen Vernon … First Officer
Jim Pelham … Second Officer
(15.07.2004)

COLUMBO: EIN GRÜNDLICH MOTIVIERTER TOD/MORD (ARD-Titel: „Ein zu perfektes ALibi“)
(engl.: Doble Exposure) 21 (1973) -> ORF 1 (Fassung von 2003) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Robert Culp …. Dr. Bart Keppel
Louise Latham …. Mrs. Norris
Arlene Martel …. Tanya Baker
Robert Middleton …. Vic Norris
Thomas Bellin …. Technician
Alma Beltran …. Housekeeper
Francis De Sales …. Patterson
Manuel DePina
Ann Driscoll …. Mrs. Halstead
Danny Goldman …. Press photographer
Harry Hickox …. Second detective
Chuck McCann …. Roger White
John Milford …. First detective
Dennis Robertson …. Detective Marley
Mary Beth Sikorski …. Receptionist
E.A. Sirianni …. Norbert
Richard Stahl …. Ballistics man
Peter Walker …. Narrator
George Wyner …. Film Cutter
Mike (Michael) Lally … a voice saying „Oh, Mr. Norris. Good evening, sir.“ (Auftritt No. 10)
(15.07.2004)

COLUMBO: DER SCHLAF, DER NIE ENDET (31) (1975)
(engl.: A deadly State of Mind) -> ORF 1 (Fassung von 2003) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
George Hamilton …. Dr. Mark Collier
Lesley Ann Warren …. Nadia Donner (as Lesley Warren)
Stephen Elliott …. Carl Donner
Karen Machon …. Dr. Anita Borden
William Wintersole …. Dr. Hunt
Fred Draper
Bruce Kirby
(15.07.2004)

COLUMBO: EIN TOTER IN DER HEIZDECKE (RTL-Titel: „Der Tote in der Heizdecke“)
(engl.: It’s all in the Game) (62) (1993) -> RTL (Fassung von 2002) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Faye Dunaway …. Laura Staton
Claudia Christian …. Lisa
Armando Pucci …. Nick Franco
Bill Macy
John Finnegan
Doug Sheehan …. Riley
Shelley Morrison …. Nick’s Maid
Tom Henschel …. Fingerprint Man
Jack Shearer …. Investigator
Shashawnee Hall …. Investigator #2
Stewart J. Zully …. Investigator #3
Bruce Ed Morrow …. Medical Examiner (as Bruce E. Morrow)
Heath Kizzier …. Photo Clerk
Daniel Trent …. Detective #1 (as Daniel T. Trent)
Ed McCready …. Detective #2
Talya Ferro …. Telephone Co. Clerk
Johnny Gardella …. Eddie
Michele Bernath …. Cashier
Art Kassul …. First Drunk
Lorna Scott …. Close Friend
Catherine Battistone …. 2nd Female Guest
Sammy Goldstein …. Pianist
Ann Whitney …. Singing Lady
Frank DiElsi …. Policeman
Douglas Fisher …. Butler
John Petlock …. Male Guest
Ron Olsen …. T.V. Announcer
Gerry Okuneff …. Plainclothes Detective
Jeff McGrail …. Policeman #1
Joe Banks …. Policeman #2
Jeff Bollow …. Kid
Vincent J. McEveety …. Policeman
Al Benner …. 2nd Drunk
June Saruwatari …. Maid
Maura Spencer-Reed …. Female Guest
Jessica Devlin …. 2nd Woman
Lenore Kasdorf …. Janice (uncredited)
(16.07.2004)

Columbo: Tödliche Trennung (03) (1971)
(engl.: Murder by the Book) -> ORF 1 (Fassung von 2003) (Video)
Peter Falk … Lieutenant Columbo
Jack Cassidy … Ken Franklin
Martin Milner …Jim Ferris
Rosemary Forsyth … Joanna Ferris
Barbara Colby … Lily LaSanka
Lynette Mettey … Gloria Jr.
Bernie Kuby … Mike Tucker
Hoke Howell … Sergeant
Marcia Wallace … Woman
Haven Earl Haley … Second reporter
Mike (Michael) Lally … Crime Scene Cop (Auftritt No. 1)
(16.07.2004)

LITTLE NICKY – SATAN JUNIOR (Video)
Adam Sandler
Harvey Keitel
Patricia Arquette
Rhys Ifans
Reese Witherspoon
Quentin Tarantino
Ozzy Osbourne
(16.07.2004)

DISTURBING BEHAVIOUR – DICH KRIEGEN WIR AUCH NOCH!
Ames Marsden
Katie Holmes
Nick Stahl
Bruce Greenwood
William Sadler
Paul Sorvino
(16.07.2004)

COLUMBO: MORD PER TELEFON (44) (1978)
(engl.: How to Dial a Murder) -> ORF 1 (Fassung von 2002) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Ed Begley Jr. …. Officer Stein
Frank Aletter …. Dr. Garrison
Kim Cattrall …. Joanne Nicholls
Nicol Williamson …. Dr. Eric Mason
Fred J. Gordon …. Technician
Tricia O’Neil …. Dog trainer
(16.07.2004)

COLUMBO: KLATSCH KANN TÖDLICH SEIN (14) (1972) (Gekürzte Fassung!)
(engl.: Requiem for a falling Star) -> ORF 1 (Fassung von 2003) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Mel Ferrer …. Jerry Parks
Anne Baxter …. Nora Chandler
Kevin McCarthy …. Dr. Frank Simmons
Frank Converse …. Mr. Fallon
Pippa Scott …. Jean Davis
Edith Head …. Herself
John Archer …. Paul
William Bryant …. Sergeant Jeffries
Bart Burns …. Sergeant Fields
Jack Griffin …. Gate Guard
Robert E. Meredith
Sid Miller …. Director
Mike (Michael) Lally … Uniformed Security Guard (Auftritt No. 5)
(17.07.2004)

COLUMBO: MORD NACH REZEPT (01) (1968)
(engl.: Prescription: Murder) -> ORF 1 (Fassung von Ende 2001/Anfang 2002) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Gene Barry …. Doctor Ray Flemming
Katherine Justice …. Joan Hudson
William Windom …. Burt Gordon
Nina Foch …. Carol Flemming
Andrea King …. Cynthia Gordon
rest of cast listed alphabetically
Susanne Benton …. The Blonde
Sherry Boucher …. Air hostess
Jim Creech
Virginia Gregg …. Miss Petrie
Ena Hartman …. Nurse
Anthony James …. Tommy
Don Stewart
Tom Williams
(17.07.2004)

FAHRENHEIT 9/11
Michael Moore …. Himself
übrige Besetzung in alphabetischer Reihenfolge
Ben Affleck …. Himself (archive footage) (uncredited)
John Ashcroft …. Himself (archive footage) (uncredited)
Tom Brokaw …. Himself (archive footage) (uncredited)
Barbara Bush …. Herself (archive footage) (uncredited)
George Bush …. Himself (archive footage) (uncredited)
George W. Bush …. Himself (archive footage) (uncredited)
Laura Bush …. Herself (archive footage) (uncredited)
Tucker Carlson …. Himself (archive footage) (uncredited)
Dick Cheney …. Himself (archive footage) (uncredited)
Bill Clinton …. Himself (archive footage) (uncredited)
John Conyers …. Himself (archive footage) (uncredited)
Katie Couric …. Herself (archive footage) (uncredited)
Tom Daschle …. Himself (archive footage) (uncredited)
Robert De Niro …. Himself (archive footage) (uncredited)
Al Gore …. Himself (archive footage) (uncredited)
Tipper Gore …. Herself (archive footage) (uncredited)
Katherine Harris …. Herself (archive footage) (uncredited)
Saddam Hussein …. Himself (archive footage) (uncredited)
Osama bin Laden …. Himself (archive footage) (uncredited)
Colin Powell …. Himself (archive footage) (uncredited)
Dan Rather …. Himself (archive footage) (uncredited)
Condoleezza Rice …. Herself (archive footage) (uncredited)
Donald Rumsfeld …. Himself (archive footage) (uncredited)
Tim Russert …. Himself (archive footage) (uncredited)
Britney Spears …. Herself (archive footage) (uncredited)
Stevie Wonder …. Himself (archive footage) (uncredited)
(17.07.2004)

COLUMBO: SCHRITTE AUS DEM SCHATTEN (07) (1971)
(engl.: Lady in Waiting) -> ORF 1 (Fassung von 2003) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Susan Clark …. Beth Chadwick
Richard Anderson …. Bryce Chadwick
Leslie Nielsen …. Peter Hamilton
Jessie Royce Landis …. Mrs. Chadwick
Joel Fluellen …. Charles
Richard Bull …. Second Detective
Garry Walberg …. First Detective
Barbara Rhoades …. Hostess
Jon Lormer …. Hearing Officer
Frank Baxter …. Fred
Susan Barrister …. Waitress
Marcia Wallace
(18.07.2004)

COLUMBO: ZIGARREN FÜR DEN CHEF (08) (1971)
(engl.: Short Fuse) -> ORF 1 (Fassung von 2002) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Roddy McDowall …. Roger Stanford
Ida Lupino …. Doris Buckner
James Gregory …. David L. Buckner
William Windom …. Everett Logan
Lew Brown
Lawrence Cook …. Murphy
Anne Francis …. Miss Bishop
Steve Gravers …. Sergeant
Rosalind Miles …. Nancy
Annette Molen
Jim Neumarker
Stuart Nisbet
Eddie Quillan
George Sawaya
Jason Wingreen …. Policeman
Mike (Michael) Lally … Mann an der Seilbahn (Auftritt No. 2)
(18.07.2004)

Filmfehler in der Episode „Zigarren für den Chef“/“Short Fuse“ (Episode 8):
So in etwa bei Minute 36, als Lieutenant Columbo aus der Dunkelkammer
von Roger Stanford kommt und von diesem zum Scherz mit Spray in den Haaren
eingesprayt wird.
Zuerst entfernt Columbo (und auch Stanford) einiges von dem Sprayzeug
aus des Inspektors Haaren, in den nächsten Kamera-Einstellungen ist
plötzlich wieder viel mehr von dem Zeug in Columbos Haaren und es sieht
auch etwas anders aus als in der ersten Einstellung… 🙂

COLUMBO: BLUTHOCHZEIT (60) (1992)
(engl.: No Time to Die) -> ORF 1 (Fassung von 2002) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Joanna Going …. Melissa
Thomas Calabro …. Detective Andy Parma
Doug Savant …. Detective Mulrooney
Dan Butler …. Sergeant Goodman
Lance LeGault
Daniel Davis …. Alex Varrick
Donald Moffat …. Sheldon Hays
Daniel McDonald …. Strassa
Juliet Mills …. Eileen Hacker
David Byrd …. Bailey
Don Swayze (Bruder von Patrick Swayze!)
Patricia Huston …. Louise Hays
Cliff ‚Fatty‘ Emmich …. Tubby Comfort
Beth Chamberlin …. Cindy
Siobhan McCafferty …. Samantha
Stack Pierce …. President
Yvonne Farrow …. Janet
Richard Assad …. Abdul
Tom Marvich …. First technician
Gary Hollis …. Second technician
José Rey …. Bartender
Darnell Harrison …. Third technician
Mark Alan Kaufman …. Sandy
Kelly Nelson …. Rookie Cop
(18.07.2004)

COLUMBO: KLATSCH KANN TÖDLICH SEIN (14) (1972) (Ungekürzte Fassung!)
(engl.: Requiem for a falling Star) -> 13th Street (2002) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Mel Ferrer …. Jerry Parks
Anne Baxter …. Nora Chandler
Kevin McCarthy …. Dr. Frank Simmons
Frank Converse …. Mr. Fallon
Pippa Scott …. Jean Davis
Edith Head …. Herself
John Archer …. Paul
William Bryant …. Sergeant Jeffries
Bart Burns …. Sergeant Fields
Jack Griffin …. Gate Guard
Robert E. Meredith
Sid Miller …. Director
Mike (Michael) Lally … Uniformed Security Guard (Auftritt No. 5)
(18.07.2004)

COLUMBO: MORD NACH REZEPT (01) (1968)
(engl.: Prescription: Murder) -> 13th Street (2002) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Gene Barry …. Doctor Ray Flemming
Katherine Justice …. Joan Hudson
William Windom …. Burt Gordon
Nina Foch …. Carol Flemming
Andrea King …. Cynthia Gordon
rest of cast listed alphabetically
Susanne Benton …. The Blonde
Sherry Boucher …. Air hostess
Jim Creech
Virginia Gregg …. Miss Petrie
Ena Hartman …. Nurse
Anthony James …. Tommy
Don Stewart
Tom Williams
(18.07.2004)

COLUMBO: DER ERSTE UND DER LETZTE MORD (57) (1991)
(engl.: Caution! Murder can be hazerdous to Your Health) -> ORF 1 (2003) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
George Hamilton …. Wade Anders
Peter Haskell …. Budd Clarke
Penny Johnson …. Maxine Jarrett
Robert Donner …. Arnie
Steven Gilborn …. Medical Examiner
Rick Najera …. Henry Santos
Marie Chambers …. Lisa
Dennis Bailey …. Sergeant Lewis
Patricia Allison …. Melanie
Jack Tate …. John
Paul Ganus …. Jack
Linda Dona …. Barbara Baylor
Michael Russo …. Duke Dimarco
Louis Herthum …. Technician
Emily Kuroda …. Linda
Guerin Barry …. Hairdresser
Barry O’Neill …. Randy
Seth Foster …. Al Morrow
Jim Jarrett …. Production Assistant
Mary Ingersoll …. Sergeant Fitzwater
Lisa Marie Russell …. Judy
Mimi Monaco …. Wanda
Marabina Jaimes …. Tisha
Mark Daneri …. Customer
Brenda Isaacs …. Redhead
Lawrence Maki …. Officer (as Lawrence Scott Maki)
Gary Kernick …. SWAT Officer
Aristides Priakos …. Young Wade
Nicole Grey …. Porno Actress
Leesa Bryte …. Phone Woman
Joanne DiVito …. Choreographer
Jan Hoag …. Woman
Raymond Lynch …. Detective Frank
Tim Moran (as Timothy Moran)
Tricia Long …. Real Barbara Baylor
John Paul Ahearn …. Male Voice (voice)
Jennifer Asch …. Female Voice (voice)
Barbara d’Altair …. 2nd Female Voice (voice)
(18.07.2004)

COLUMBO: KEINE SPUR IST SICHER (66) (1997)
(engl.: A Trace of Murder) -> ORF 1 (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
David Rasche …. Patrick Kinsley
Shera Danese …. Cathleen Calvert
Barry Corbin …. Clifford Calvert
Raye Birk …. Howard Seltzer
Will Nye …. Officer Will
John Finnegan …. Barney
Franklin Cover …. Harry Jenkins
Alice Backes …. Harriet Jenkins
Dion Anderson …. Stuart March
Donna Bullock …. Tracy Rose
John F. O’Donohue …. Doherty
Dyana Ortelli …. Colenari
Kymberly Newberry …. District Attorney
Maury Sterling …. Store Clerk
Jeffrey King …. Kurtz
Vincent J. McEveety …. Bus Boy
Richard Saxton …. Newscaster
Cady Huffman …. Receptionist
Roma Alvarez …. Maid
James Almanzar …. Bartender
(19.07.2004)

COLUMBO: EIN SPATZ IN DER HAND (61) (1992)
(engl.: A Bird in the Hand) -> RTL (Fassung von 2002) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Tyne Daly …. Dolores
Steve Forrest …. Big Fred
Greg Evigan …. Harold McCain
Frank McRae …. Lieutenant Robertson
Don S. Davis …. Bertie
León Singer …. Fernando
Michael Gregory …. Mr. Hacker
Stephen Liska …. Casino Manager
G.F. Smith …. Salesman
Carol Swarbrick …. Casino Waitress
Ed McCready …. Ed
John Petlock …. Medical Examiner
Joel Beeson …. Clyde
Kay Perry …. Honey
Joanna Sanchez …. Sergeant Nancy Duran
Bebe Louie …. Police Woman
Lenny Citrano …. Hairdresser
Elven Havard …. Serviceman
Gerry Okuneff …. Dealer
Dick Baker …. Detective at Harold’s
Cody Glenn …. Policeman
Vincent J. McEveety …. Policeman
Robert Deery …. Policeman at Stadium
Ron Tron …. Traffic policeman
David Alan Graf …. Bystander at Accident
Geoff Koch …. Singing football player
Jeff Hochendoner …. Football Player at Wake
Lonnie Johnson …. Football Player at Stadium
Rodha Lawrence …. Guest at Wake
Buck Young …. Guest at Wake
Kyle Fredericks …. Girl at Wake
Buddy Joe Hooker …. Policeman on P.A.
(19.07.2004)

FINAL FANTASY – DIE MÄCHTE IN DIR (Video)
(19.07.2004)

COLUMBO: TRAUMSCHIFF DES TODES (29) (1975)
(engl.: Troubled Waters) -> ORF 1 (Fassung vom 18.07.2004) (TV/Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Robert Vaughn …. Hayden Danziger
Jane Greer …. Sylvia Danziger
Dean Stockwell …. Lloyd Harrington
Bernard Fox …. Purser Watkins
Robert Douglas …. Doctor Frank Pierce
Patrick Macnee …. Captain Gibbon
Poupée Bocar …. Rosanna Wells
Susan Damante-Shaw …. Nurse Melissa (as Susan Damante)
Peter Maloney …. Bandleader Artie Podell
Curtis Credel …. Magician Curtis Credel
Mike (Michael) Lally Waiter in orange jacket (Auftritt No. 18)
(19.07.2004)

LOVE & SEX (TV)
Famke Janssen
Noah Emmerich
Vincent Ventresca
Josh Hopkins
Jon Favreau
(20.07.2004)

COLUMBO: BLUTHOCHZEIT (60) (1992)
(engl.: No Time to Die) -> RTL (Fassung vom 20.07.2004) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Joanna Going …. Melissa
Thomas Calabro …. Detective Andy Parma
Doug Savant …. Detective Mulrooney
Dan Butler …. Sergeant Goodman
Lance LeGault
Daniel Davis …. Alex Varrick
Donald Moffat …. Sheldon Hays
Daniel McDonald …. Strassa
Juliet Mills …. Eileen Hacker
David Byrd …. Bailey
Don Swayze (Bruder von Patrick Swayze!)
Patricia Huston …. Louise Hays
Cliff ‚Fatty‘ Emmich …. Tubby Comfort
Beth Chamberlin …. Cindy
Siobhan McCafferty …. Samantha
Stack Pierce …. President
Yvonne Farrow …. Janet
Richard Assad …. Abdul
Tom Marvich …. First technician
Gary Hollis …. Second technician
José Rey …. Bartender
Darnell Harrison …. Third technician
Mark Alan Kaufman …. Sandy
Kelly Nelson …. Rookie Cop
(21.07.2004)

THE BLAIR WITCH PROJECT (Video)
Heather Donahue …. Heather Donahue
Joshua Leonard …. Joshua ‚Josh‘ Leonard
Michael C. Williams …. Michael ‚Mike‘ Williams (as Michael Williams)
Bob Griffin …. Short Fisherman
Jim King …. Interviewee
Sandra Sánchez …. Waitress (as Sandra Sanchez)
Ed Swanson …. Fisherman With Glasses
Patricia DeCou …. Mary Brown
Mark Mason …. Man in Yellow Hat
Jackie Hallex …. Interviewee with Child
(21.07.2004)

BLAIR WITCH II (eigenes DVD-Rip/englische Fassung) (MPG)
Kim Director …. Kim Diamond
Jeffrey Donovan …. Jeffrey Patterson
Erica Leerhsen …. Erica Geerson
Tristine Skyler …. Tristen Ryler (as Tristen Skyler)
Stephen Barker Turner …. Stephen Ryan Parker
Kurt Loder …. Himself
Chuck Scarborough …. Himself
Bruce Reed …. Burkitsville Resident #1
Lynda Millard …. Burkitsville Resident #2
Deb Burgoyne …. Burkitsville Resident #3
Andrea Cox …. Burkitsville Resident #4
Joe Berlinger …. Burkitsville Tourist #1
Sara Phillips …. Burkitsville Tourist #2
Lanny Flaherty …. Sheriff Cravens
Pete Burris …. MBI Man #1
Briton Green …. Stoner #1
Erik Jensen …. Stoner #2
Peggy K. Chang …. Foreigner #1
Tony Tsang …. Foreigner #2
Anja Baron …. Foreigner #3
Kevin Murray …. Doctor
Keira Naughton …. Nurse
Lauren Hulsey …. Eillen Treacle
Ed Sala …. MBI Man #2
Tyler Zeisloft …. Teenager #1
Richard Kirkwood …. Teenager #2
Justin Fair …. Teenager #3
Reiner Schöne …. Rustin Parr (as Raynor Scheine)
Brilane Bowman …. Ham Lady
Kennen Sisco …. Peggy
Robert M. Kelly …. MBI Man #3
Dina Napoli …. Reporter, WBAL
Landra Booker …. Reporter, Fox 45
Jacqui Allen …. Reporter
Sloane Brown …. Reporter, WJZ 13
rest of cast listed alphabetically
Heidi Burger …. Print Reporter
Ryan Slattery
Heather Donahue …. Herself (archive footage) (uncredited)
Roger Ebert …. Himself (uncredited)
Cathy Haase …. First Nurse (uncredited)
Joshua Leonard …. Himself (archive footage) (uncredited)
Julie Mabry …. Hiker in Woods (uncredited)
Michael C. Williams …. Himself (archive footage) (uncredited)
(21.07.2004)

DIE KILLERHAND (Video)
Devon Sawa
Jessica Alba
Seth Green
Elden Henson +/oder (?) Elden Ratliff (Namensänderung???)
Christopher Hart
Vivica A. Fox
Nicholas Sadler
Kelly Monaco
K. Wright
(21.07.2004/22.07.2004)

COLUMBO: MORD IM BISTRO (38) (1976)
(engl.: Fade in to Murder) -> ORF 1 (Fassung von Sommer 2003) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
William Shatner …. Detective Lucerne/Ward Fowler
Lola Albright …. Claire Daley
Alan Manson …. Sid Daley
Bert Remsen …. Mark
Timothy Carey …. Tony
Shera Danese …. Molly
Walter Koenig …. Sergeant Johnson
Fred Draper
John Finnegan
(22.07.2004)

SILVESTER COUNTDOWN (Video)
Marie Zielcke
(23.07.2004)

COLUMBO: ALTER SCHÜTZT VOR MORDEN NICHT (ARD-Titel: „Rache ist bitter“) (41) (1977)
(engl.: Try and Catch Me) -> ORF 1 (Fassung vom 05.05.2004) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
G.D. Spradlin …. Martin Hammond
Charles Frank …. Edmund Galvin
Ruth Gordon …. Abagail Mitchell
Mariette Hartley
(24.07.2004)

COLUMBO: SCHLEICHENDES GIFT (54) (1989/1990)
(engl.: Uneasy lies the Crown) -> ORF 1 (Fassung vom 25.07.2004) (TV/Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
James Read …. Dr. Wesley Corman
Jo Anderson …. Mrs. Lydia Corman
Nancy Walker …. Herself
Dick Sargent …. Himself
Ron Cey …. Himself
Marshall R. Teague …. Adam Evans (as Marshall Teague)
Mark Arnott …. David Sherwin
James A. Watson Jr.
Steven Gilborn
Raymond Singer
Victor Bevine
John Roarke
Paul Burke …. Horace Sherwin
Lynne Marta …. Frances
Morgan Jones …. Laboratory Technician
Mimi Cozzens …. Woman at the Races
John Bowman …. Man
Khin-Kyaw Maung …. Maitre d‘
Gene Davis …. Second Man (as Eugene Davis)
Daniel Bryan Cartwell …. Turf Club’s Barman
John Idakitis …. Restaurant’s Barman
Handall James Jeffries …. Wesley’s Friend
Melissa Young …. Blond Girl
Steve Kelso …. Cup
Henry Crowell Jr. …. Spectator (as Henry A. Crowell Jr.)
James Landi …. Officer
Edward Talbot ‚Chip‘ Matthews …. Paramedic
(25.07.2004+26.07.2004)

COLUMBO: SCHLEICHENDES GIFT (54) (1989/1990)
(engl.: Uneasy lies the Crown) -> RTL (Fassung vom 27.07.2004) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
James Read …. Dr. Wesley Corman
Jo Anderson …. Mrs. Lydia Corman
Nancy Walker …. Herself
Dick Sargent …. Himself
Ron Cey …. Himself
Marshall R. Teague …. Adam Evans (as Marshall Teague)
Mark Arnott …. David Sherwin
James A. Watson Jr.
Steven Gilborn
Raymond Singer
Victor Bevine
John Roarke
Paul Burke …. Horace Sherwin
Lynne Marta …. Frances
Morgan Jones …. Laboratory Technician
Mimi Cozzens …. Woman at the Races
John Bowman …. Man
Khin-Kyaw Maung …. Maitre d‘
Gene Davis …. Second Man (as Eugene Davis)
Daniel Bryan Cartwell …. Turf Club’s Barman
John Idakitis …. Restaurant’s Barman
Handall James Jeffries …. Wesley’s Friend
Melissa Young …. Blond Girl
Steve Kelso …. Cup
Henry Crowell Jr. …. Spectator (as Henry A. Crowell Jr.)
James Landi …. Officer
Edward Talbot ‚Chip‘ Matthews …. Paramedic
(28.07.2004)

COLUMBO: LÖSEGELD FÜR EINEN TOTEN (02) (1971)
(engl.: Ransom for a Dead Man) -> ORF 1 (Fassung von 2002) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Lee Grant …. Leslie Williams
John Fink …. Michael Clark
Harold Gould …. Agent Carlson
Patricia Mattick …. Margaret Williams
Paul Carr …. Hammond
Jed Allan …. Phil
Charles Macaulay …. Richard
Henry Brandt …. Attorney
Jean Byron …. Pat
Richard Roat …. Perkins
Norma Connolly …. Celia
Harlan Warde …. Paul Williams
Bill Walker …. Crowell
Timothy Carey …. Bert
Judson Morgan …. Judge
Richard O’Brien …. Priest
Celeste Yarnall …. Gloria
Lisa Moore …. Nancy
Lois Battle …. Waitress
Reginald Fenderson …. Mechanic
(28.07.2004)

COLUMBO: SELTSAME BETTGENOSSEN (65) (1995)
(engl.: Strange Bedfellows) -> RTL (Fassung vom SOmmer 2002) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
George Wendt …. Graham McVeigh
Jeff Yagher …. Teddy McVeigh
Jay Acovone …. Bruno Romano
Linda Gehringer
Bruce Kirby
Don Calfa …. Rudy
William Bogert
Shani Wallis
John Finnegan
Rod Steiger …. Vincenzo Forteli
Gerry Gibson …. Pat O’Connor
Justin Lord …. Lt. Albert Schiffer
Alex Henteloff …. Pawnbroker
Karen Mayo-Chandler …. Tiffany Keene
Richard Epcar …. Thug
Kate Benton …. Bayleaf Hostess
Frantz Turner …. Fingerprint Man
Ed McCready …. Man in Bar
David Sobel …. Waiter
Mark Eric Charbonneau …. Bayleaf Waiter (as Mark Helm)
Jim Bockelman …. Patrolman Kelleher
Marshall J. Nord …. Deputy
Milene Ragan …. Ruth (as Nancy Ragan)
Gerry Okuneff …. Walter Sterling
Johnny Carbajal …. Emilio
George Marshall Ruge …. Angelo
(29.07.2004)

DIE BOUNTY (Video)
Mal Gibson
Anthony Hopkins
Sir Laurence Olivier
Edward Fox
(30.07.2004)

DER PROFI 2 (Video)
Jean-Paul Belmondo…. Stan Jalard
Jean-Pierre Malo…. Charly Schneider
Michel Beaune …. Le commissaire Pezzoli
Pierre Vernier …. Maurin
François Dunoyer…. René Pignon
Franck Ayas …. Christian
Laurent Gendron …. Rocky
Jean-Claude de Goros….Boulin
Guy Pannequin …. Sumatra
Patricia Malvoisin…. Brigitte
André Landais …. Marc
Alan Coriolan …. Serge
Carlos Sotto Mayor…. Eva
Valérie Steffen …. Carole
Bernard Freyd …. Le directeur de la P.J.
(31.07.2004)

WO DEIN HERZ SCHLÄGT (Video)
Natalie Portman
Stockard Channing
Ashley Judd
Joan Cusack
Sally Field
(02.08.2004)

COLUMBO: TÖDLICHE TRICKS (46) (1989)
(engl.: Columbo goes to the Guillotine) -> ORF 1 (Fassung vom 01.08.2004) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Anthony Andrews …. Elliott Blake
Karen Austin …. Dr. Paula Hall
James Greene …. Bert Spindler
Alan Fudge …. Mr. Harrow
Dana Andersen …. Dori
Robert Costanzo …. Sergeant Russo
Anthony Zerbe …. Max Dyson
Michael Bacall …. Tommy
Charles Howerton …. Colonel Eckherdt
Milt Kogan …. Medical Examiner
Tony Amendola …. Clergyman
Frank Simons …. Polygraph Operator
Rob Garrison …. Young Man
Lenny Hicks …. Eddie
Ben Yudell …. Kevin
Nick DeMauro …. Locksmith
Peter Noel Duhamel …. Detective
Steve Zettler …. Lieutenant Bravo
Andrew Philpot …. Captain Alpha
Charles Champion …. Major Charlie
Christopher Hart …. Magician at Cemetary (sic)
Dan Birch …. Magician at Cemetary (sic)
(04.08.2004)

COLUMBO: LUZIFER’S SCHÜLER (56) (1990)
(engl.: Columbo goes to College) -> RTL (Fassung vom 03.08.2004) (Video)
Peter Falk …. Inspector Columbo
Stephen Caffrey …. Justin Rowe
Gary Hershberger …. Cooper Redman
Robert Culp …. Jordan Rowe
James Sutorius …. Professor D.E. Rusk
William Lucking …. Dominic Doyle
Katherine Cannon …. June Clark
Alan Fudge …. Mr. Redman
Maree Cheatham
Bridget Hanley …. Mrs. Rusk
Jim Antonio …. Joe Doyle
Steven Gilborn
Guy Stockwell
Les Lannom
Elizabeth Swackhamer
Karl Wiedergott
James Ingersoll
Dick Balduzzi
Robin Bach
Gregg Rogen
Morgan Jones
Jane Alden
Noel Conlon
Frank Farmer
Laurence Haddon
Larry McCormick
George C. Simms
Aaron Seville
Alf Powers
Shauna Steiner
Jeremy McCollum
Troy Shire
David Cowgill
Robert R. Ross Jr.
Anthony Beninati
Mary Angela Shea
Darren Scott
Casey Van Patten
Mary Maldonado
(04.08.2004)

COLUMBO: NIEMAND STIRBT ZWEIMAL (55) (1989)
(engl.: Murder in Malibu) -> RTL (Fassung vom 10.08.2004) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Andrew Stevens …. Wayne Jennings
Brenda Vaccaro …. Jess McCurdy
Floyd Levine …. Lieutenant Schultz
Laurie Walters …. Helen Ashcroft
Sondra Currie …. Mrs. Rocca
Janet Margolin …. Theresa Goren
Tom Dreesen …. TV Host
Charles Walker …. Truck Driver
Ben Slack …. Doctor
Yolanda Lloyd …. Rosa
Efrain Figueroa …. McGee
Mary Margaret Lewis …. Mavis
Robin Gordon …. Shorts
Bill Zuckert …. The Father
Judy Jean Berns …. Old Single Woman
Connie Danese …. Receptionist
Michael G. Hawkins …. Policeman
John Petlock …. Policeman #2
Louise Lewis …. Mrs. Gompertz (as Louise Fitch)
Peter Jolly …. Charlie
Jill Remez …. Waitress (as Jill Beber)
Marr Nealon …. Nurse
Jana Brown …. Usher
Liddy Roley …. Police Woman
Maggie Mellin …. Woman
Linda Burroughs …. Other Woman
Annie Waterman …. Woman #3
Virginia Bingham …. Woman #4
Michele Bernath …. Woman #5
Sandra Giles …. Woman #6
Laurence Grant …. Photographer (as Larry Grant)
Kathy Lukather …. Saleswoman
Joe Staton …. Plainclothesman
(11.08.2004/12.08.2004)

COLUMBO: COLUMBO LIKES THE NIGHTLIFE (englisch) (69) (2002)
(dt. Titel: „Die letzte Party“, Premiere auf ORF 1 am 07.09.2004)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Steve R. Schirripa …. Freddy
Matthew Rhys …. Justin Price
Jennifer Sky …. Vanessa Farrow
Julius Carry … Sgt. Hawkins
Douglas Roberts … Linwood Coben
Carmine Giovinazzo … Tony Galper
Douglas Roberts …. Linwood Coben
John Finnegan …. Sean Jarvis
Valerie Landsburg
Jorge Garcia …. Julius
Patrick Cupo …. Officer Rogers
Eve Kagan …. Pink Feather Boa
rest of cast listed alphabetically
Brian Patrick Farrell …. Delivery Guy
Karen Maruyama …. Maid
Audrey Wasilewski …. Car Rental Agent
(12.08.2004)

COLUMBO: DER ERSTE UND DER LETZTE MORD (57) (1991)
(engl.: Caution! Murder can be Hazerdous to Your Health) -> ORF 1 (Fassung vom 11.08.2004) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
George Hamilton …. Wade Anders
Peter Haskell …. Budd Clarke
Penny Johnson …. Maxine Jarrett
Robert Donner …. Arnie
Steven Gilborn …. Medical Examiner
Rick Najera …. Henry Santos
Marie Chambers …. Lisa
Dennis Bailey …. Sergeant Lewis
Patricia Allison …. Melanie
Jack Tate …. John
Paul Ganus …. Jack
Linda Dona …. Barbara Baylor
Michael Russo …. Duke Dimarco
Louis Herthum …. Technician
Emily Kuroda …. Linda
Guerin Barry …. Hairdresser
Barry O’Neill …. Randy
Seth Foster …. Al Morrow
Jim Jarrett …. Production Assistant
Mary Ingersoll …. Sergeant Fitzwater
Lisa Marie Russell …. Judy
Mimi Monaco …. Wanda
Marabina Jaimes …. Tisha
Mark Daneri …. Customer
Brenda Isaacs …. Redhead
Lawrence Maki …. Officer (as Lawrence Scott Maki)
Gary Kernick …. SWAT Officer
Aristides Priakos …. Young Wade
Nicole Grey …. Porno Actress
Leesa Bryte …. Phone Woman
Joanne DiVito …. Choreographer
Jan Hoag …. Woman
Raymond Lynch …. Detective Frank
Tim Moran (as Timothy Moran)
Tricia Long …. Real Barbara Baylor
John Paul Ahearn …. Male Voice (voice)
Jennifer Asch …. Female Voice (voice)
Barbara d’Altair …. 2nd Female Voice (voice)
(15.08.2004)

LIEBE OHNE HOFFNUNG: GRIFFIN AND PHOENIX: A LOVE STORY (TV)
Peter Falk
Jill Clayburgh
John Lehne
(15.08.2004)

ALMOST FAMOUS – FAST BERÜHMT (Video)
Patrick Fugit
Frances McDormand
Kate Hudson
Billy Crudup
Jason Lee
(16.08.2004)

DER STAATSFEIND NUMMER 1 (Video)
Will Smith
Gene Hackman
Jon Voight
(17.08.2004)

DIE ZWÖLF GESCHWORENEN (Remake von 1997) (Video)
Jack Lemmon
(17.08.2004)

COLUMBO: DER ERSTE UND DER LETZTE MORD (57) (1991)
(engl.: Caution! Murder can be Hazerdous to Your Health) -> RTL (Fassung vom 17.08.2004) (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
George Hamilton …. Wade Anders
Peter Haskell …. Budd Clarke
Penny Johnson …. Maxine Jarrett
Robert Donner …. Arnie
Steven Gilborn …. Medical Examiner
Rick Najera …. Henry Santos
Marie Chambers …. Lisa
Dennis Bailey …. Sergeant Lewis
Patricia Allison …. Melanie
Jack Tate …. John
Paul Ganus …. Jack
Linda Dona …. Barbara Baylor
Michael Russo …. Duke Dimarco
Louis Herthum …. Technician
Emily Kuroda …. Linda
Guerin Barry …. Hairdresser
Barry O’Neill …. Randy
Seth Foster …. Al Morrow
Jim Jarrett …. Production Assistant
Mary Ingersoll …. Sergeant Fitzwater
Lisa Marie Russell …. Judy
Mimi Monaco …. Wanda
Marabina Jaimes …. Tisha
Mark Daneri …. Customer
Brenda Isaacs …. Redhead
Lawrence Maki …. Officer (as Lawrence Scott Maki)
Gary Kernick …. SWAT Officer
Aristides Priakos …. Young Wade
Nicole Grey …. Porno Actress
Leesa Bryte …. Phone Woman
Joanne DiVito …. Choreographer
Jan Hoag …. Woman
Raymond Lynch …. Detective Frank
Tim Moran (as Timothy Moran)
Tricia Long …. Real Barbara Baylor
John Paul Ahearn …. Male Voice (voice)
Jennifer Asch …. Female Voice (voice)
Barbara d’Altair …. 2nd Female Voice (voice)
(18.08.2004)

QUIZ SHOW (Video)
John Turturro
Ralph Fiennes
Rob Morrow
David Paymer
Paul Scofield
(18.08.2004)

DER GALGENSTRICK (Video)
Jack Nicholson
John Belushi
Mary Steenburgen
Christopher Lloyd
Veronica Cartwright
Richard Bradford
Jeff Morris
Danny De Vito
Tracey Walter
Gerald H. Reynolds
(18.08.2004)

AUS LIEBE ZUM SPIEL (Video)
Kevin Costner
Kelly Preston
John C. Reilly
Brian Cox
Jena Malone
(18.08.2004)

JACKIE BROWN (Video)
Samuel L. Jackson
Robert De Niro
Bridget Fonda
Robert Forster
Pam Grier
Michael Keaton
(19.08.2004)

FREE MONEY (Video)
Charlie Sheen
Marlon Brando
Donald Sutherland
Mira Sorvino
(20.08.2004)

THE GLASS HOUSE (TV)
Leelee Sobieski
Trevor Morgan
Diane Lane
Stellan Skarsgard
(22.08.2004)

COLUMBO: WENN DER SCHEIN TRÜGT (36) (1976)
(engl.: Now You see Him) -> ORF 1 (Fassung vom 22.08.2004) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Jack Cassidy …. Santini
Bob Dishy …. John Wilson
Nehemiah Persoff …. Jesse Jerome
Robert Loggia …. Harry Blandford
Cynthia Sikes …. Della Santini
George Sperdakos …. Thackery
Thayer David …. Magic Shop Owner
Redmond Gleeson
Patrick Culliton
Victor Izay
Robert Gibbons
Michael Payne
Mike (Michael) Lally broken-down high-wire performer who knew Santini back in the old days (Auftritt No. 23)
(23.08.2004)

COLUMBO: UNDERCOVER/ZWEI LEICHEN UND COLUMBO IN DER LEDERJACKE (64) (1994)
(engl.: (Columbo goes) Undercover) -> RTL (Fassung vom 24.08.2004) (TV/Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Ed Begley Jr. …. Irving Krutch
Burt Young …. Mo Weinberg
Harrison Page
Shera Danese …. Geraldine Ferguson
Edward Hibbert
Kristin Bauer
Albie Selznick
Joseph Chrest …. Mercer
Robert Donner …. Zeke
Hank Garrett
Tyne Daly …. Dorothea McNally
Penny Santon …. Lucia
Marla Adams …. Sheila Byrnes
Marianne Muellerleile …. Nurse Hilda
Ora Frosh
Jeff Michalski …. Medical Examiner
Alexander Folk …. Hospital Patient
John William Young …. Man in pajamas
Kay Yamamoto …. Front desk nurse
John Dunbar …. Photographer
Jon Beshara …. Dillinger
(24.08.2004/25.08.2004)

WAS TUN, WENN’S BRENNT? (Video)
Til Schweiger
Martin Feifel
Sebastian Blomberg
Nadja Uhl
Matthias Matschke
Doris Schretzmayer
(28.08.2004)

KOPF ÜBER WASSER (TV)
Cameron Diaz
Harvey Keitel
Craig Sheffer
(28.08.2004)

DENN ZUM KÜSSEN SIND SIE DA (TV/Video)
Morgan Freeman
Ashley Judd
Cary Elwes
(28.08.2004/29.08.2004)

GEGEN JEDE REGEL (Video)
Denzel Washington
Will Patton
Kip Pardue
Wood Harris
Ryan Hurst
(29.08.2004)

ADAPTION (Video)
Nicolas Cage …. Charlie Kaufman/Donald Kaufman
Meryl Streep …. Susan Orlean
Chris Cooper …. John Laroche
Cara Seymour …. Amelia Kavan
Tilda Swinton …. Valerie Thomas
Ron Livingston …. Marty Bowen
Brian Cox …. Robert McKee
Maggie Gyllenhaal …. Caroline Cunningham
Jim Beaver …. Ranger Tony
Judy Greer …. Alice the Waitress
Litefoot …. Russell (as G. Paul Davis)
Doug Jones …. Augustus Margary
Jay Tavare …. Matthew Osceola
Stephen Tobolowsky …. Ranger Steve Neely (scenes deleted)
Roger Willie …. Randy
Gary Farmer …. Buster Baxley
Peter Jason …. Defense Attorney
Gregory Itzin …. Prosecutor
Curtis Hanson …. Orlean’s Husband
Agnes NaDene Baddoo …. Orlean Dinner Guest (as Agnes Badoo)
Paul Fortune …. Orlean Dinner Guest
Paul Jasmin …. Orlean Dinner Guest
Lisa Love …. Orlean Dinner Guest
Wendy Mogel …. Orlean Dinner Guest
David O. Russell …. Orlean Dinner Guest
Robert J. Stephenson …. David (as Bob Stephenson)
Bob Yerkes …. Charles Darwin
Lynn Court …. Laroche’s Dad
Roger E. Fanter …. Laroche’s Uncle
Sandra Lee Gimpel …. Laroche’s Mom (as Sandra Gimpel)
Caron Colvett …. Laroche’s Wife
Larry Krask …. EMT
John Etter …. McKee Lecture Attendee
Ray Berrios …. Police Officer
Nancy Lenehan …. Kaufman’s Mother (voice)
rest of cast listed alphabetically
Spike Jonze …. Himself
Susan Orlean …. Woman in supermarket (scenes deleted)
Lance Acord …. Himself (uncredited)
John Cusack …. Himself (uncredited)
Catherine Keener …. Herself (uncredited)
Jake Magnuson …. Cafe Customer (uncredited)
John Malkovich …. Himself (uncredited)
Rheagan Wallace …. Kim Canetti (uncredited)
(29.08.2004)

EIN WINTERNACHTS-TRAUM (Video)
Joan Collins
Richard Briers
Hetta Charnley
Nicholas Farrell
Mark Hadfield
Gerard Horan
(30.08.2004)

MISS UNDERCOVER – MISS CONGENIALITY (Video)
Sandra Bullock
Michael Caine
William Shatner
Ernie Hudson
Benjamin Bratt
(30.08.2004)

ICH, BEIDE & SIE (Video)
Jim Carrey
Renée Zellweger
Chris Cooper
Robert Forster
Richard Jenkins
(30.08.2004)

AMOS & ANDREW – ZWEI FAST PERFEKTE CHAOTEN (Video)
Nicolas Cage
Samuel L. Jackson
Dabney Coleman
Michael Lerner
Margret Colin
(30.08.2004)

DIE VÖGEL (TV)
Tippi Hedren …. Melanie Daniels (as ‚Tippi‘ Hedren)
Rod Taylor …. Mitch Brenner
Jessica Tandy …. Lydia Brenner
Suzanne Pleshette …. Annie Hayworth
Veronica Cartwright …. Cathy Brenner
Ethel Griffies …. Mrs. Bundy
Charles McGraw …. Sebastian Sholes
Ruth McDevitt …. Mrs. MacGruder
Lonny Chapman …. Deke Carter
Joe Mantell …. Traveling salesman
Doodles Weaver …. Fisherman
Malcolm Atterbury …. Deputy Al Malone
John McGovern …. Postal clerk
Karl Swenson …. Doomsayer in diner
Richard Deacon …. Mitch’s city neighbor
Elizabeth Wilson …. Helen Carter
Bill Quinn …. Man in diner (as William Quinn)
Doreen Lang …. Mother in diner
rest of cast listed alphabetically
Morgan Brittany …. Schoolgirl (uncredited)
Darlene Conley …. Waitress (uncredited)
Alfred Hitchcock …. Man walking dogs out of pet shop (uncredited)
Mike Monteleone …. Gas station attendant (uncredited)
(31.08.2004)

MONOLITH (FSK 18-Fassung) (Video)
Bill Paxton …. Tucker
Lindsay Frost …. Terri Flynn
John Hurt …. Villano
Louis Gossett Jr. …. Capt. MacCandless
Paul Ganus …. Connor
Musetta Vander …. Katya
Andrew Lamond …. Schaefer
Mark Phelan …. Rickman
Alex Gaona …. Boy
Angela Gordon …. Jorjivik
Boris Lee Krutonog …. Rourke
Jennifer Naud …. Rookie Cop
Steve Barbro …. Officer Jenkins
Todd Jeffries …. LaRue
Bill Woodbridge …. Jacobs
David St. James …. Attendant
Red Horton …. Rovello
Steve Blackwood …. Bio-team Member #1
Edward Paul Allen …. Bio-team Member #2
Craig Diffenderfer …. Bio-team Member #3
Frank G. Davis …. Tramp
Kevin E. West …. Locker Room Cop
Stan Yale …. Bum
Michael Halsey …. Tired Cop
Jefferson Wagner …. Gunman
Debb Lee Phillips …. Flashback Wife
(31.08.2004)
COLUMBO: SELTSAME BETTGENOSSEN (RTL-Titel:“Mord unter Brüdern“) (65) (1995)
(engl.: Strange Bedfellows) -> RTL (Fassung vom 31.08.2004) (Video)
(unter dem Titel „Mord unter Brüdern“)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
George Wendt …. Graham McVeigh
Jeff Yagher …. Teddy McVeigh
Jay Acovone …. Bruno Romano
Linda Gehringer
Bruce Kirby
Don Calfa …. Rudy
William Bogert
Shani Wallis
John Finnegan
Rod Steiger …. Vincenzo Forteli
Gerry Gibson …. Pat O’Connor
Justin Lord …. Lt. Albert Schiffer
Alex Henteloff …. Pawnbroker
Karen Mayo-Chandler …. Tiffany Keene
Richard Epcar …. Thug
Kate Benton …. Bayleaf Hostess
Frantz Turner …. Fingerprint Man
Ed McCready …. Man in Bar
David Sobel …. Waiter
Mark Eric Charbonneau …. Bayleaf Waiter (as Mark Helm)
Jim Bockelman …. Patrolman Kelleher
Marshall J. Nord …. Deputy
Milene Ragan …. Ruth (as Nancy Ragan)
Gerry Okuneff …. Walter Sterling
Johnny Carbajal …. Emilio
George Marshall Ruge …. Angelo
(31.08.2004)

PANIC ROOM (Video)
Jodie Foster …. Meg Altman
Kristen Stewart …. Sarah Altman
Forest Whitaker …. Burnham
Dwight Yoakam …. Raoul
Jared Leto …. Junior
Patrick Bauchau …. Stephen Altman
Ann Magnuson …. Lydia Lynch
Ian Buchanan …. Evan Kurlander
Andrew Kevin Walker …. Sleepy Neighbor
Paul Schulze …. Officer Keeney
Mel Rodriguez …. Officer Morales
Richard Conant …. SWAT Cop
Paul Simon …. SWAT Cop
Victor Thrash …. SWAT Cop
Ken Turner …. SWAT Cop
(01.09.2004)

CRIME IS KING – 3000 MILES TO GRACELAND (FSK 18-Fassung) (Video)
Kurt Russell …. Michael Zane
Kevin Costner …. Thomas J. Murphy/Jonathan Liebling
Courteney Cox …. Cybil Waingrow
Christian Slater …. Hanson
Kevin Pollak …. U.S. Marshal Damitry
David Arquette …. Gus
Jon Lovitz …. Jay Peterson
Howie Long …. Jack, Gang Pilot
Thomas Haden Church …. U.S. Marshal Quigley
Bokeem Woodbine …. Franklin
Ice-T …. Hamilton, Gunman
David Kaye …. Jesse Waingrow
Louis Lombardi …. Otto Sinclair, Boise Lawyer
Shawn Michael Howard …. Roller Elvis
Mike Kopsa …. Jefferson (as Michael Kopsa)
(01.09.2004)

COLUMBO: BLUTROTER STAUB (35) (1975)
(engl.: A Matter of Honor) -> ORF 1 (Capture DivX)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Ricardo Montalban …. Luis Montoya
Pedro Armendáriz Jr. …. Det. Sanchez
A Martinez …. Couro
Robert Carricart …. Hector Rangel
Maria Grimm …. Nina
Jorge Rivero
Emilio Fernández
Enrique Lucero
rest of cast listed alphabetically
Evita Muñoz ‚Chachita‘ …. Chambermaid
(01.09.2004)

MANIAC COP 2 (FSK 18-Fassung) (Video)
Robert Davi …. Sean McKinney
Claudia Christian …. Susan Riley
Michael Lerner …. Edward Doyle
Bruce Campbell …. Jack Forrest
Laurene Landon …. Teresa Mallory
Robert Z’Dar …. Matt Cordell
Clarence Williams III …. Blum
Leo Rossi …. Turkell
Lou Bonacki …. Detective Lovejoy
Paula Trickey …. Cheryl
Charles Napier …. Lew Brady
Santos Morales …. Store Clerk
Robert Earl Jones …. Harry
Andrew Hill Newman …. Citizen
Ángel Salazar …. Traffic Officer
Vincent Russo …. Cab Driver
Hank Garrett …. Tom O’Henton
Bo Dietl …. Detective
Charlie Alfano …. Color Guard
Kurek Ashley …. Police Officer #1
Nick Barbaro …. Captain of the Guards
Barry Brenner …. Medical Examiner
Joe Cirillo …. Police Officer #2
Marc Chamlin …. Pedestrian
Charles Croughwell …. Trustee #2 (as Charlie Croughwell)
Shelly Desai …. Convict
James Dixon …. Range Officer
Jude Farese …. Sergeant
Henry Fehren …. Priest
David M. Graves …. Trustee #1
Lisa Kramer …. Ambulance Attendant
Lennon …. Club Host
Frank Pesce …. Strip Club M.C.
Sam Raimi …. Newscaster
Debra Sarrategui …. Bartender
Linda Silver …. Woman Cop (as Linda Stockwell)
Danny Trejo …. Prisoner
Audrey Marlyn …. Interviewee #1
Patrick S. Harrigan …. Interviewee #2
Glen Lloyd Hahn …. Interviewee #3
Maria D’Alessio …. Interviewee #4
Cynthia Banks …. Strip Club Girls
Manuella Mora …. Strip Club Girls
Heather Dalberg …. Strip Club Girls
Krystal Sather …. Strip Club Girls
Nancy Dregan …. Strip Club Girls
Mildred Smedley …. Strip Club Girls
Robin Hansen …. Strip Club Girls
Ysobel Villanera …. Strip Club Girls
rest of cast listed alphabetically
Jason Lustig …. ADR Voice
Marco Rodríguez …. Convenience Store Robber (uncredited)
(02.09.2004)

MANIAC COP 3: BADGE OF SILENCE (FSK 18-Fassung) (Video)
Robert Davi …. Det. Sean McKinney
Robert Z’Dar …. Matt Cordell
Caitlin Dulany …. Dr. Susan Fowler
Gretchen Becker …. Katie Sullivan
Paul Gleason …. Hank Cooney
Jackie Earle Haley …. Frank Jessup
Julius Harris …. Houngan
Grand L. Bush …. Willie (as Grand Bush)
Doug Savant …. Dr. Peter Myerson
Robert Forster …. Dr. Powell
Bobby Di Cicco …. Bishop
Frank Pesce …. Tribble
Lou Diaz …. Leon
Brenda Varda …. Lindsey
Vanessa Marquez …. Terry
Denney Pierce …. Pedestrian Heckler
Ted Raimi …. Reporter
Vinnie Curto …. Kenyon
Jophery C. Brown …. Degrazia
Jeffrey Anderson-Gunter …. Janitor
Jeffrey Hilton …. Teen Witness
Barbara Pilavin …. Nora Sullivan
Vic Manni …. Shotgun Cop (as Victor Manni)
Tony Capozzola …. Nelson
Barry Livingston …. Asst. Coroner
Jason Lustig …. EMT Driver
Bill Irving …. Elderly Patient
Harri James …. Radiation Therapist
Katherine Marie Elledge …. Nurse
Amanda Finnigan …. Dr. Dennison
Claudia Templeton …. Dr. Chad
Hillary Black …. Dr. Everett
Henry Pensen …. Priest
Andy Gill …. Driver on Fire (as Andrew R. Gill)
(02.09.2004)

COLUMBO: COLUMBO LIKES THE NIGHTLIFE (englisch) (69) (2002)
(dt. Titel: „Die letzte Party“, Premiere auf ORF 1 am 07.09.2004)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Steve R. Schirripa …. Freddy
Matthew Rhys …. Justin Price
Jennifer Sky …. Vanessa Farrow
Julius Carry … Sgt. Hawkins
Douglas Roberts … Linwood Coben
Carmine Giovinazzo … Tony Galper
Douglas Roberts …. Linwood Coben
John Finnegan …. Sean Jarvis
Valerie Landsburg
Jorge Garcia …. Julius
Patrick Cupo …. Officer Rogers
Eve Kagan …. Pink Feather Boa
rest of cast listed alphabetically
Brian Patrick Farrell …. Delivery Guy
Karen Maruyama …. Maid
Audrey Wasilewski …. Car Rental Agent
(03.09.2004)

BLIND HORIZON – DER FEIND IN MIR (Video)
Val Kilmer
Neve Campbell
Sam Shepard
Faye Dunaway
Amy Smart
(04.09.2004)

THE ROYAL TENNEBAUMS (Video)
Gene Hackman
Anjelica Huston
Gwyneth Paltrow
Ben Stiller
Owen Wilson
Danny Glover
Luke Wilson
Cwen Wilson
Bill Murray
(04.09.2004)

VOM FLIEGEN UND ANDEREN TRÄUMEN – THE THEORY OF FLIGHT (Video)
Kenneth Branagh
Helena Bonham Carter
Gemma Jones
Holly Aird
(04.09.2004)

HAROLD UND MAUDE (Video)
Ruth Gordon
Bud Cort
Vivian Pickles
Cyril Cusack
(04.09.2004)

STEPHEN KING’S: „DEAD ZONE – DAS ATTENTAT“ (TV)
Christopher Walken
Martin Sheen
Brooke Adams
Tom SkerrittHerbert Lom
(04.09.2004)

KANONENBOOT AM YANGTSE-KIANG – THE SAND PEBBLES (Video)
Steve McQueen
Richard Attenborough
Richard Crenna
Candice Bergen
Marayat Andriane
(05.09.2004)

GEORGE A. ROMERO’S: „DIE NACHT DER LEBENDEN TOTEN“ (Video)
Duane Jones
Judith O`Dea
Russel Streiner
Karl Hardman
Keith Wayne
Judith Ridley
Marilyn Eastman
(05.09.2004)

COLUMBO: DIE LETZTE PARTY (69) (2002)
(engl.: Columbo likes the Nightlife) -> ORF 1
(deutschsprachige TV-Premiere) (Fassung vom 07.09.2004) (TV)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Steve R. Schirripa …. Freddy
Matthew Rhys …. Justin Price
Jennifer Sky …. Vanessa Farrow
Julius Carry … Sgt. Hawkins
Douglas Roberts … Linwood Coben
Carmine Giovinazzo … Tony Galpe
(07.09.2004)

COLUMBO: WER ZULETZT LACHT… (51) (1989)
(engl.: Columbo Cries Wolf) -> ORF 1 (Fassung vom 05.09.2004) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Ian Buchanan …. Sean Brantley
Rebecca Staab …. Tina
Alan Scarfe …. Sir Harry Matthews
Mark Margolis …. Cosner
John Finnegan
David Huddleston …. Mayor
Deidre Hall …. Diane Hunter
Jeanne Wolf …. Herself
Gigi Rice …. Dian’s Secretary
Ralph Wilcox …. Chief
Peter Zapp …. Mayor Assistant
Morgan Jones …. Wilson
Darrell Kunitomi …. Factotum
Daphne Cheung …. Next Pin-up of the Month
Kendra Booth …. Southern Pin-up
Paula Trickey …. Pin-up at the Pool
Rainell Saunders …. Art director
Matt Flynn …. Guest
Tom Moses …. Chief Investigator
Michael Masters …. Guard (as Mike Masters)
James Willett …. Chief of Security
Gil Newsome …. Reporter
Beebe Smith …. Reporter
Jimmy Ortega …. Reporter
Primo López …. Reporter
Sandra Wild …. Pin-up
Alicia Gilbert …. Pin-up
Cameron …. Pin-up
Craig Hosking …. Helicopter Pilot
Farrell Mayer …. Policeman
Laurence Grant …. Reporter
Bill Edward Rogers …. Policeman
Luis Degado …. Town Employee
George Chavez …. Tiler
(08.09.2004)

COLUMBO: ETÜDE IN SCHWARZ (10) (1972)
(engl.: Etude in Black) -> ORF 1 (Fassung vom 12.09.2004) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
John Cassavetes …. Alex Benedict
James Olson …. Paul Rifkin
Blythe Danner …. Janice Benedict
Anjanette Comer …. Jennifer Welles
Myrna Loy …. Lizzy Fielding
James McEachin …. Billy
Don Knight …. Mike Alexander
Pat Morita …. The House Boy
Michael Pataki …. Sam
Michael Fox …. Dr. Benson
Dawn Frame …. Audrey
Charles Macaulay …. Durkee
George Gaynes …. Everett
Wallace Chadwell …. TV director
Mike (Michael) Lally … Mechanic Assistant (Auftritt No. 4)
(14.09.2004)

COLUMBO: DIE LETZTE PARTY (69) (2002)
(engl.: Columbo likes the Nightlife) -> RTL (Fassung vom 14.09.2004) (TV)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Steve R. Schirripa …. Freddy
Matthew Rhys …. Justin Price
Jennifer Sky …. Vanessa Farrow
Julius Carry … Sgt. Hawkins
Douglas Roberts … Linwood Coben
Carmine Giovinazzo … Tony Galpe
(14.09.2004)

ALLE SAGEN: I LOVE YOU (Video)
Woody Allen
Julia Roberts
Drew Barrymore
Edward Norton
Goldie Hawn
Tim Roth
14.09.2004/15.09.2004)

DER EINZIGE ZEUGE (Video)
Harrison Ford
Kelly McGillis
Jan Rubes
Alexander Godunov
Brent Jennings
(15.09.2004)

STEPHEN KING’S: „DIE VERURTEILTEN“ (Video)
Tim RObbins
Morgan Freeman
Bob Gunton
William Sadler
Clancy Brown
Gil Bellows
(18.09.2004)

WALLERS LETZTER GANG (Video)
Rolf Illig
Sibylle Canonica
Franz Boehm
Volker Prechtel
Herbert Knaup
Crescentia Dönsser
Rainer Egger
Dietlinde Elsässer
Robert Naegele
Franz A. Huber
Stefan Moos
Günter Burger
Erika Wackernagel
Irm Hermann
Tilo Brückner
Daniel Lemme
Franz Stadtmüller
Maria Lang
Georg Veith
Heinz Bobe
Uli Schneider
Leo Kappeler
Hans Winkelbauer
Karl-Heinz Knaup
Anton Kretzler
Walter Brettschneider
Helmuth Massag
Ingolf Kumbrink
Elmar Wittmann
Hans Matt
Heinz Möschel
Manuel Schneider
Daniela Wiedemann
Raphael Birkmann
Christina Waibel
Kirsten Gensch
Magdalena Klein
Toni Abrel
Bernd Hecking
Peter Eberhard
Sybille Blanz
Hans Weissenberger
Albert Seitz
Heinz P. Geissler
Ignaz Dreyer
Manfred Busch
Alois Ried
Otmar Rützeler
Henry Wilhelm
Rosa Hellmann
Willi Halder
Anja Scheffer
Heribert Wilhelm
(18.09.2004/19.09.2004)

COLUMBO: MEINE TOTE – DEINE TOTE (25) (1974)
(engl.: A Friend in Deed) -> ORF 1 (Fassung vom 19.09.2004) (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Richard Kiley …. Mark Halperin
Rosemary Murphy …. Margaret Halperin
Michael McGuire …. Hugh Caldwell
Val Avery …. Artie Jessup
Eric Christmas
Eleanor Zee …. Thelma
John Finnegan …. Lt. Dryer
Arlene Martel …. Sales Girl
Victor Campos …. Doyle
Joshua Bryant …. Dr. MacMurray
John Calvin
Byron Morrow …. Amos Lawrence
James V. Christy …. Sharkey
Alma Beltran …. Mrs. Fernandez
Albert Popwell …. Al Como
Ben Marino
Judson Morgan
Tom Castronova
Paul Sorenson (as Paul Sorensen)
Bernard Kuby (as Bernie Kuby)
Mike (Michael) Lally Bartender (Auftritt No. 14)
Richard Lanci
Eldon Burke
Jack Krupnick
(21.09.2004)

SEABISCUIT – MIT DEM WILLEN ZUM ERFOLG (Video)
Tobey Maguire
Chris Cooper
Jeff Bridges
Elizabeth Banks
Gary Stevens
William H. Macy
(21.09.2004)

LAMMBOCK – ALLES IN HANDARBEIT (Video)
Marie Zielcke
Moritz Bleibtreu
Lucas Gregorowicz
Elmar Wepper
Julian Weigand
(23.09.2004)

DIE GÖTTLICHEN GEHEIMNISSE DER YA-YA-SCHWESTERN (Video)
Sandra Bullock
Ashley Judd
Ellen Burstyn
James Garner
Maggie Smith
(Ende September)

DER GROSSE BAGAROZY (Video)
Til Schweiger
Corinna Harfouch
Thomas Heinze
Christine Neubauer
Sonja Kerskes
Nez Selbuz
Patricia Lueger
Petra Zieser
Detlev Wilhelm Buch
(11.10.2004/13.10.2004)

WHALE RIDER (Video)
Keisha Castle-Hughes
Cliff Curtis
Rawiri Paratene
Vicky Haughton
(13.10.2004)

SAG‘ KEIN WORT (Video)
Michael Douglas
Brittany Murphy
Famke Janssen
Skye McCole Bartusiak
(14.10.2004)

DIE ÜBLICHEN VERDÄCHTIGEN – THE USUAL SUSPECTS (Video)
Kevin Spacey
Stephen Baldwin
Gabriel Byrne
Chazz Palminteri
Kevin Pollak
Pete Postlethwaite
(15.10.2004)

UNBREAKABLE – UNZERBRECHLICH (Video)
Bruce Willis
Samuel L. Jackson
Robin Wright Penn
(15.10.2004/16.10.2004)

CASABLANCA (Video)
Humphrey Bogart
Ingrid Bergman
Paul Henreid
Claude Rains
Conrad Veidt
Sydney Greenstreet
Peter Lorre
S.Z. „Cuddles“ Sakall
Madeleine LeBeau
Dooley Wilson
(18.10.2004)

BOWLING FOR COLUMBINE (Video)
(18.10.2004)

STAR WARS – EPISODE II: ANGRIFF DER KLONKRIEGER (Video)
Hayden Christiansen
Natalie Portman
Ewan McGregor
Samuel L. Jackson
(19.10.2004)

SCHIFFSMELDUNGEN – WIE WEIT MUSS MAN GEHEN, UM DIE LIEBE ZU FINDEN? (Video)
Kevin Spacey
Julianne Moore
Judi Dench
Cate Blanchett
Scott Glenn
Rhys Ifans
Pete Postlethwaite
(19.10.2004)

ZUM TEUFEL MIT DEN MILLIONEN (Video)
Tim Allen
Kirstie Alley
Jay O. Sanders
Michael Lerner
Wayne Knight
Larry Miller
(20.10.2004)

DANCER IN THE DARK (Video)
Björk
Catherine Deneuve
David Morse
Peter Stormare
Joel Grey
(20.10.2004)

ABOUT SCHMIDT (Video)
Jack Nicholson
Hope Davis
Dermot Mulroney
Kathy Bates
(20.10.2004/21.10.2004)

MAN NANNTHE IHN HOMBRE (Video)
Paul Newman
Frederic March
Richard Boone
Diane Cilento
Cameron Mitchell
Barbara Rush
Martin Balsam
(21.10.2004)

ALFRED HITCHCOCK’S: „VERTIGO – AUS DEM REICH DER TOTEN“ (Video)
James Stewart
Kim Novak
Tom Helmore
Barbara Bel Geddes
Henry Jones
(21.10.2004/22.10.2004)

ALFRED HITCHCOCK’S: „IMMER ÄRGER MIT HARRY“ (Video)
Shirley MacLaine
Edmund Gwenn
John Forsythe
Jerry Mathers
Mildred Dunnock / Mildred Natwick
(22.10.2004)

WORKAHOLIC (Video)
Christiane Paul
Tobias Moretti
Juraj Kukura
Ralf Bauer
Nadeshda Brennicke
(22.10.2004)

COLUMBO: SELBSTBILDNIS EINES MÖRDERS (50) (1989)
(engl.: Murder: A Self Portrait) -> 13th Street (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Patrick Bauchau …. Max Barsini
Fionnula Flanagan …. Louise
Shera Danese …. Vanessa Barsini
Isabel García Lorca …. Julie
Vito Scotti …. Vito
George Coe …. Dr. Sidney Hammer
David Byrd …. Ralph
Don Bovingloh …. Customer
Lenny Hicks …. Morgue Attendant
Danny Hassel …. Lifeguard
Roger Etienne …. Night Visitor
Frank L. Wiltse …. Police Officer
Harold Harris …. Harry Chudnow
Don Schneider …. Bystander at Bea
(23.10.2004)

COLUMBO: MORD NACH TERMIN (52) (1990)
(engl.: Agenda for Murder) -> 13th Street (Video)
Peter Falk …. Lieutenant Columbo
Patrick McGoohan …. Oscar Finch
Denis Arndt …. Paul Mackey
Louis Zorich …. Frank Staplin
Penny Fuller …. Mrs. Finch
Bruce Kirby …. Sergeant
Rita Taggart …. Mrs. Staplin
Anne Haney …. Louise
Stanley Kamel …. Tim Haines
Steven Ford …. Toby Ritt
Arthur Hill …. The Governor
Michael Goldsmith …. Laundry truck driver
Shaun Toub …. Amir
Philip Abbott …. Judge Foster
Carol Barbee …. Diane
Annie Stewart …. Rebecca Christy
Peter Allas …. First security man
Kirk Thornton …. Police technician
Doug Franklin …. Coroner’s man
Rande Leaman …. Staffer
Bryan Montgomery …. Second security man
Eva Charney …. Gal
Jake Jacobs …. District attorney
Huey Redwine …. First Guy
Jim Carson …. Radio announcer
(23.10.2004)

COLUMBO: MORD A LÀ CARTE bzw. LAUTER FEINSCHMECKER (42) (1978)
(engl.: Murder under Glass) -> 13th Street (Video)
Peter Falk …. Lt. Columbo
Louis Jourdan …. Paul Gerard
Shera Danese …. Eve Plummer
Richard A. Dysart …. Max Duval
France Nuyen …. Miss Choy
Antony Alda
Michael V. Gazzo
Mako …. Kanji Ousu
Larry D. Mann …. Albert
Mike (Michael) Lally Fruit Seller (Auftritt No. 27)
(23.10.2004…)

FAMILIEN-BANDE (Video)
Peter Falk
Julianne Moore
(26.10.2004/27.10.2004)

PSYCHO (englisch)
Anthony Perkins
Janet Leigh
(27.10.2004)

DAS FENSTER ZUM HOF (Video)
James Stewart
(27.10.2004)

Evtl.:
BÜCHER
SOLOALBUM
Benjamin v. Stucke-Barre

››Eine kleine und kurze Reise durch einen Ausschnitt der Musikwelt eines Musikliebhabers‹‹

Es folgt ein kleiner Auszug aus dem Text ››Eine kleine und kurze Reise durch einen Ausschnitt der Musikwelt eines Musikliebhabers‹‹, welcher wesentlich umfangreicher, ausführlicher und vollständig im E-Book ››Trashig, düster, laut & hässlich‹‹ (Untertitel ››Böse Stories und ein musikalischer Bonustrack‹‹) zu finden ist.

 

››Trashig, düster, laut & hässlich‹‹

››Trashig, düster, laut & hässlich‹‹


(Infos: http://www.hitchten.de/trashigduesterlautundhaesslich/)


Artikelseite bei Amazon: http://www.amazon.de/gp/product/B008I3NHII/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=2514&creative=9386&creativeASIN=B008I3NHII&link_code=as3&tag=linuslaessig-21&linkId=SWBDCHFFRRYPXCJW

 

[…]

Ich lebe in der Musik, versinke in einem Lied. Für mich bedeutet Musik zu hören, glücklich zu sein. Musik kann wie eine Insel sein. Sie kann einem sehr helfen in Momenten, in denen man glaubt, nichts mehr wäre für einen da. Das klingt jetzt dramatisch, aber ich kenne solche Gedanken und Momentaufnahmen. Früher besaß ich mehrere Einkaufswägen, welche vollgepackt waren mit all meinen CDs, die ich wöchentlich – manchmal täglich – kaufte. Hier schreibt niemand, der sich mit Musik auskennt. Hier berichtet keiner, der auf dem Laufenden ist. Ich höre eher selten Radio, gehe nicht in Clubs und auch nur selten zu Konzerten. Da ist nicht eine spezielle Sorte von Musik, die ich anderer gegenüber bevorzugen würde. Für mich existiert nur gute, langweilige und schlechte Musik. Da sind nur Lieder, die mich zu sich ziehen, oder aber an mir abprallende Songs. Ich liebe es, in Musik zu versinken und viele Stunden nichts zu tun, außer Musik zu hören. Früher stellte ich oft Mixe für andere zusammen. Erst auf Kassetten, später auf CDs schenkte ich einen Teil des Soundtracks meines Lebens Menschen, die ich mochte.Musik bedeutet Leben. Ich habe Hochachtung vor Menschen, die ihr Leben ausleben, in dem sie Musik machen. Musik ist wunderschön. Sie erzeugt so viele Gefühle, Emotionen und Gedanken. Sie entführt einen aus dem Leben, manchmal lenkt sie ab, manchmal lässt sie einen sehr nachdenken. Manchmal weckt sie Erinnerungen, die man verdrängt hat. Ich liebe die Musik.Dies ist ein klitzekleiner Streifzug eines x-beliebigen Menschen durch ein paar persönliche Gedanken zur Musik und deren Hören an sich. Während ich diese Zeilen schreibe, wird mir im Shuffle-Modus Musik vorgespielt. Manchmal liebe ich das.

[…]

Manchmal weiß man gar nicht, weshalb oder wie diese Musik ins eigene Leben kam. So geht es mir mit einem Lied namens ››Spark‹‹, das eine vollkommen unbekannte österreichische Band namens Naked Lunch aufgenommen hat. Immer wieder zieht mich die Nummer wie ein Magnet an. Schon alleine der Text dieser Nummer ist wundervoll.
Rock ‚n‘ Roll, ruhige Klavierstücke, laute Musik, starke Gitarrenriffs und viel Emotion. Ich liebe so viel Musik und bin glücklich über jedes Lied, das ich je gehört habe. Egal, wie schlecht ich die Musik vielleicht im Einzelfall fand. Musik ist für mich die Farbe des Lebens, wie das vielleicht ansonsten nur ein für einen ganz besonderer Mensch zu sein vermag. Ja, ich tendiere zu lauter Musik mit viel Gitarre, liebe besonders, wenn jenes Laute trotzdem mit viel Gespür für wiedererkennbare Melodien verbunden wird. Zur Hölle, keine Ahnung, welche Musik ich besonders mag.

[…]

Ja, so ist das. Nanananana, Nanananana.
Sowieso, Lalala find’ ich geil. Musik zu hören, Musik zu entdecken, Musik zu erleben: All das ist fabelhaft. Ja, Musik weckt Erinnerungen. Die düstere und eher dunkle Musik (die ich übrigens sehr gerne höre), der ich in meinem Musikleben lausche, habe ich wohl zum Teil einem früheren Freund zu verdanken. Nun erklingen hier die Zeilen ››Alles, alles Lüge‹‹ unterlegt mit jenem krankhaften Gesang; die Band Lacrimosa, genau. Jener Freund brachte diese doch eher sehr unlustige Musik in mein Leben. Irgendwann schenkte er mir eine großartige selbst zusammengestellte CD.
Nirvana!
Nachdem irgendwann Roxette dann doch für mich nicht mehr so interessant waren, und auch Guns N‘ Roses mir etwas zu langweilig wurde, traten Nirvana in mein Leben.
Nein, ich war nicht einer von jenen, die bereits ››Bleach‹‹ besaßen und schon viele Monate Hörer der großartigen Musik von Nirvana waren, als im Herbst 1991 ››Nevermind‹‹ veröffentlicht wurde.
Tatsächlich bereicherten Nirvana mein Leben erst (aber glücklicherweise eben doch), als ››Nevermind‹‹ erschien. Ich liebte die Platte und das raue der Band, auch wenn ››Nevermind‹‹ ein sehr kalkuliertes und geschliffenes Pop-Album ist. Doch dieses Album veränderte mein Leben. Nirvana waren großartig und in meinem bisherigen Leben eine von sehr wenigen Bands bzw. Künstlerinnen oder Künstlern, die mir durch ihre Musik und ihre Art besonders (oder überhaupt) ins Herz fuhren.

[…]

Mit Nirvana begann mein Musik-ERLEBEN. Hatte ich das bei Guns N‘ Roses vereinzelt zuvor in Ausnahmefällen auch schon getan, so begann ich während meiner Zeit des Nirvana-Hörens, die bis heute anhält, zum ersten Mal, wirklich intensiv auf die Texte zu hören. Kurt Cobain war auf seine sehr eigene Weise ein Poet. Jim Morrison ebenfalls, doch darüber brauchen wir uns nicht zu unterhalten. Ja, auch die Doors (welche mein Vater verehrte) traten irgendwann in mein Leben, doch wie all jene 60s-Musik war das noch lange nicht der Fall, als ich in die Musik von Nirvana eintauchte und zum ersten Mal erlebte, wie schön das ist, Musik und eine Band oder einen Künstler neu oder erstmals für sich zu entdecken. Musik, welche die eigenen Gefühle so unverschämt gut wiederzugeben schien.
Ich liebte Nirvana und ich liebe sie noch. Meine einige Zeit sehr ausführliche Musiksammlung entstand im Grunde erst durch Nirvana, denn Kurt und seine Freunde waren dafür verantwortlich, dass ich andere Gruppen wie Sonic Youth oder die Smashing Pumpkins, die Melvins, Meat Puppets, Pearl Jam und Soundgarden zu hören begann.
››Black Hole Sun‹‹, wie grölten wir dieses Lied mit? Jeder verdammte einzelne Song kann so besondere, schöne, tragische, einzigartige Erinnerungen wecken.

[…]

Ja, wir kennen diese Nummern. Jene Musik nimmt uns die Worte, lässt uns glücklich sein, entführt uns aus all der Scheiße, die wir alle doch immer wieder mal erleben. Musik, die uns mitnimmt auf eine fabelhafte Reise. Von der Sorte dieser so unfassbaren Lieder gibt es viele. ››Stairway to Heaven‹‹ von Led Zeppelin ist nur eines dieser für immer unsterblichen Lieder, für das der Begriff „Lied“ eigentlich viel zu tief gegriffen ist.
Oder all jene Nummern von Pink Floyd, die fast schon klingen, als seien sie überirdisch und von außerirdischen Wesen eingespielt worden.

[…]

››I’m not like everybody else‹‹ ist eine der großartigsten Nummern, welche die Kinks jemals aufgenommen haben. Jene Band begann also erst über vierzig Jahre, nachdem einzelne Bandmitglieder unter dem Namen The Ravens begonnen hatten, zusammen zu musizieren, so richtig (und dann auch wirklich bewusst und intensiv) in meinem Leben zu sein.
Diese Band fing mich ein. Ich begann, all ihre oft sagenhaften Lieder mit beinahe noch sagenhafteren Texten zu hören. Eine Rolle spielt, dass mir die Ohren abfallen, weil nicht zu fassen ist, was da abgeht, wenn ich Lieder wie das grandiose ››Add it up‹‹ oder das überirdisch geile und atmosphärische ››Cliches of the World (B-Movie)‹‹ höre. Das ist sie: Jene Faszination, die einen Hörer packt, wenn er Musik entdeckt, so wie in meinem Fall nach und nach jene Bands und deren Lieder. So etwas macht glücklich.
Musik vermittelt so viele Gefühle. Sie kann derartig viel bewirken. Das tut sie auf jedem Fall in meinem Leben, was eine Tatsache ist, über die ich nur unendlich glücklich sein kann. Musik löst in mir eine Begeisterung aus.

[…]

Ich verliere mich für mein Leben gerne in der Musik und vergesse alles andere um mich herum. Manchmal kann ich auch gar nicht anders, weil ich glaube, dass ich ohne all diese Musik, in welche ich mich so gerne flüchte, durchdrehen würde. Musik ist Balsam für die Seele, schenkt mir so oft ein volles Lachen des Glücks, weil es einfach geil ist, coole Gitarrenriffs zu hören und im Geheimen oder in der Öffentlichkeit zu all dieser Musik abzurocken.
Für immer und ewig ein unsterbliches Lied ist für mich auch ››High Hopes‹‹ von Pink Floyd (wobei wir nun ein weiteres Mal bei „The grass is greener“ wären): Ein weiterer jener Songs, die ich nicht im Allergeringsten begreifen konnte, als ich ihn zum ersten Mal gehört habe.

[…]

Das ist es, was die Musik zu etwas so Besonderem und derart einzigartig macht. Jeder liebt anderes und dürfte solche oder zumindest ähnliche Gefühle bei irgendwelchen Bands, Künstlern und Liedern empfinden. Das ist einfach nur wundervoll so. Sie fährt mir stark ins Herz, die Musik von Patrick Wolf.
Musik war stets mein Begleiter im Leben, und das wird auch immer so bleiben. Wenn ich dieses geile ››Paint It, black‹‹ von den Rolling Stones höre, oder ››The Passenger‹‹ von Iggy Pop, dann strahle ich, weil es so viel Spaß bereitet, all diese Musik zu hören. Man kann sich selbst in so vielen Liedern wiederfinden.
››Paint It, black‹‹ ist solch eine Nummer, wie geschaffen für mich. Ich liebe Simon & Garfunkel, weil ihre Musik ähnlich melancholisch und traurig ist, wie auch ich das bin. Lieder wie ››The Boxer‹‹, ››The Sound of Silence‹‹ oder ››I am a Rock‹‹ verschlagen mir die Sprache, weil mich jene Texte so sehr berühren.
Jenes Lai-La-Lai in ››The Boxer‹‹, das sich über eine scheinbare Ewigkeit hinzieht. Genau das ist einer jener Momente, in welchen ich erfüllt von sehr vollkommenem Glück ganz einfach nur die Augen schließen möchte.

 Das war nur ein kleiner Auszug aus dem Text ››Eine kleine und kurze Reise durch einen Ausschnitt der Musikwelt eines Musikliebhabers‹‹, welcher wesentlich umfangreicher, ausführlicher und vollständig im E-Book ››Trashig, düster, laut & hässlich‹‹ (Untertitel ››Böse Stories und ein musikalischer Bonustrack‹‹) zu finden ist. (Infos: http://www.hitchten.de/trashigduesterlautundhaesslich/)